Absolute Stagnation bzw. "Rückwärtsrolle"...

Dieses Thema im Forum "Bin neu hier und habe schon Fragen" wurde erstellt von Zitronenmelisse, 5. Mai 2021.

  1. Zitronenmelisse

    Zitronenmelisse Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2021
    Beiträge:
    89
    Geschlecht:
    weiblich
    Name:
    Tonina
    Diätart:
    Keto
    Hej, ich bräuchte mal Rat/Hilfe.

    Ich komme derzeit nur sehr schlecht zurecht.

    Es fängt damit an, dass ich (v.a. abends) schlecht satt werde. Mittags geht es, allerdings habe ich auch hier eine Veränderung bemerkt, und zwar dass mich die Dinge, die ich noch vor zwei Wochen als irre sättigend empfunden habe, mich nun mehr nur wenig oder kaum sättigen.

    Abends ist es wirklich so, dass ich riesige Portionen (300g Salat, 400g Hühnchen oder Lachs, manchmal danach noch einen Chiapudding mit Kokosmilch…) brauche, um irgendwie diesen Hunger wegzukriegen.

    Ich muss mit Keto nicht abnehmen, sondern möchte mein Gewicht halten. Die ersten 10 Tage war es so super, ich hab Wasser verloren, sah endlich meine Muskeln…hatte so viel Energie, gar kein Bedürfnis nach süß, und super gute Laune. War immer herrlich satt.

    Seit ca einer Woche wird es aber schlechter - ich lagere mehr und mehr Wasser ein (Hose spannt, Augenlider), kaum Sättigung. Plötzlich Lust auf Süßes, vor allem abends nach dem Essen. Die Laune wird zunehmend angespannter. Ich mache mir ständig Sorgen, ob ich etwas falsch mache (dirty vs clean keto…, zuviel Fett?,… doch zu wenig Bewegung oder die „falsche“ (mache ca an 5 Tagen Sport, 2mal TRX-Band, ansonsten Jogging, und täglich ca 20.000 Schritte)?, …nehm ich jetzt schon vom vielen Fett wieder zu?, …was, wenn mein Körper nun komplett durcheinander ist?...).
    Bei einem Kumpel, der so einen Fettmesser hat, ist mein Körperfettanteil anscheinend innerhalb von knapp 8 Tagen um 5% gestiegen.

    Ich hatte mich bei der simply keto challenge angemeldet, aber der bloße Blick auf diese Rezepte treibt mir den Schweiß auf die Stirn! Da müsste ich mindestens einmal täglich einkaufen und zweimal täglich an den Herd! Dazu hab ich weder Zeit, und von den Portionen würd ich auch nicht satt werden, glaube ich (150g Hühnerbrust, 220g Garnelen….)

    Ich esse eigentlich nur noch Feldsalat als Gemüsebeilage, oder Champignons angebraten, zu allem anderen fehlt mir die Kreativität und Lust, mir nen Kopf über Portionsgrößen zu machen (Tomaten, Zwiebeln..).

    Gibt es irgendeine Möglichkeit, das Ganze zu vereinfachen? Ich würde lieber drei Tage lang das Gleiche essen, damit hätte ich weniger Probleme, als mit dem täglichen Einkauf-Koch-Kampf. Und wie kann es sein, dass es auf einmal körperlich so "bergab" geht?

    Habt ihr „Pauschaltipp“, zB drei Tage lang XYZ, als Reset sozusagen, und dann weiter…?
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Düsentrieb

    Düsentrieb Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2019
    Beiträge:
    845
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    168
    Gewicht:
    73
    Diätart:
    Keto
    Es spricht nichts dagegen, mehrere Portionen auf einmal zu kochen, Kühlschrank und Mikrowelle sei Dank.

    Wenn du mehr Wasser einlagerst, kann das auch mit einer unpassenden Natrium/Kalium-Versorgung zu tun haben.
    Auch andere Nahrungszusätze (z.B. Kreatin) können zu mehr Wassereinlagerungen führen.

    Ausserdem darf der absolute Kohlenhydratkonsum bei hoher körperlicher Aktivität auch etwas höher sein. Da aber der Gesamtenergieverbrauch auch höher ist, ändert sich am relativen Anteil nicht viel.

    Bei mir selber beobachte ich, dass ich mich auf eine höhere Aktivität am besten einstellen kann und weniger unkontrollierte Extraportionen hineinstopfe, wenn ich langsam steigere. Mache ich hingegen an einem Tag nichts und schufte am nächsten wie ein Ochse, so brauche ich mich über Hungerattacken nicht zu wundern.
    Das Problem scheint mir, dass das Hungergefühl überkompensiert, wenn die Schwankungen zu gross sind.
     
    Linea und Zitronenmelisse gefällt das.
  4. Grobi112

    Grobi112 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2020
    Beiträge:
    297
    Medien:
    7
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Geilenkirchen
    Name:
    Dennis
    Größe:
    182 cm
    Gewicht:
    zu viel
    Zielgewicht:
    82
    Diätart:
    Low Carb

    Gesund ist das sicherlich nicht und daher auch nicht zu empfehlen, aber irgendwo habe ich gelesen nach einer Woche wo man sich nur von Hühnerbrust mit Mayonaise ernährt läuft das mit der Abnahme.
    Im Prinzip klar, weil da die Kohlehydrate gegen 0 gehen aber ausreciehnd Fett da ist.
    Es fahlen aber natürlich jegliche Vitamine, Ballsaststoffe und was der Körper sonst so braucht.

    Den Gedankengang alles an den max. 30 g Kohlehydrate pro Tag festzumachen hatte ich zu Beginn auch.
    Aber wie meine Vorrednerin schon angemerkt hat, es geht nicht fix um die Zahl sondern um den Anteil der Kohlehydrate am Gesamtverbrauch /-bedarf.
    Wenn Du entsprechend Sport machst das Du (mal als fiktive Zahl) Deinen Verbrauch an dem Tag verdoppeln würdest, dann können auch 60 gr Kh in Ordnung sein.

    Ich möchte keine Werbung machen, aber mit hilft die (leider kostenpflichtige) App "KetoDiet" auf dem Handy.
    Weil mir das schön in Digrammform anzeigt wie viel ich gegessen habe, wie viel ich essen darf und vor Allem werden die Fitnessdaten mit eingerechnet, also passen sich die Diagramme an, wenn ich z.B. Jogge, mit dem Hund gehe, einen Tag viele Treppen laufe etc.

    Mich persönlich motiviert das sehr, wenn ich richtig Lust auf einen Eisbecher habe und das Gefühl habe das ich ihn mir durch eine entsprechende Sporteinheit vorher auch "verdienen" kann.
     
  5. Ms.SpeckiChan

    Ms.SpeckiChan Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2020
    Beiträge:
    1.021
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Saarländchen
    Name:
    Simone (43)
    Größe:
    1,58
    Gewicht:
    124,4kg (Start 02.12.20)
    Zielgewicht:
    74,4kg (-50/-29,5)
    Diätart:
    Keto/IF

    Wenn du es richtig unkompliziert möchtest, empfehle ich OMAD(one meal a day) Uhrzeit egal. Als Reset bzw. zum Einstieg könnte ich dir 3 tägiges Fettfasten(1200kcal/90%fett) empfehlen.
    Bei OMAD musst du nicht unbedingt auf jedes Gramm und Kohlenhydrat achten, bist aber richtig, richtig satt und musst dir keine Gedanken mehr ums Essen machen.
     
    Grobi112 gefällt das.
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Zitronenmelisse

    Zitronenmelisse Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2021
    Beiträge:
    89
    Geschlecht:
    weiblich
    Name:
    Tonina
    Diätart:
    Keto
    OMAD halt Koch nicht aus. Da krieg ich schon beim Gedanken absolut schlechte Laune:sweating: außerdem muss ich viel für mein Studium lernen, da hab ich eh schon immer das Gefühl, mir hängt der Magen mittags in den Kniekehlen (versuche ja, 16:8 oder zumindest 15:9 hinzukriegen und erst mittags das erste mal zu essen - soll ja auch helfen, in Ketose zu kommen...).

    Fettfasten? Muss ich googeln.

    Hm- tatsächlich hatte ich überlegt, mal einen Tag nur Fleisch zu essen - heute nämlich. Das mal auszuprobieren. Ich werde nach Gemüse schreien, das weiß ich jetzt schon, aber vielleicht hilft es für den Reset? Länger als drei Tage würde ich das aber auch nicht machen....

    Ich versuche ja sogar, nicht über 20gKH zu kommen. Ehrlich, wenn man wie ich am Anfang steht und diese blöden Urinstix nicht einmal bisher Ketose gemeldet haben, und jetzt kommen noch diese Wassereinlagerungen...da denke ich halt, dass ich zuviel KH....Und ich dachte, diese Angaben seien fix und würden sich nicht durch Sport verändern??:speechless:
     
  8. Grobi112

    Grobi112 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2020
    Beiträge:
    297
    Medien:
    7
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Geilenkirchen
    Name:
    Dennis
    Größe:
    182 cm
    Gewicht:
    zu viel
    Zielgewicht:
    82
    Diätart:
    Low Carb
    Der Körper ist leider keine Maschine, wo man nur am entsprechenden Rädchen drehen oder einen Knopf drück en muss.
    Ich habe diese Woche Morgens ein Glas Kefir getrunken, nach Feierabend noch eins und Abends eine normale Mahlzeit.
    Auf der Waage tut sich überhaupt nichts, bzw. geht es leicht nach oben.

    Ich habe (mal wieder...) mit 50 Liegestütze am Tag angefangen, immer so viel wie ich gerade schaffe über den ganzen Tag verteilt, nur vor dem Schlafengehen müssen die 50 voll sein.
    Nächste Woche dann 75 und später 100.
    Klamotten passen, Hose wird nicht enger, also ist mir das Gewicht eher egal.

    Statt der Sticks gibt es ja auch die Möglichkeit die Ketone im Atem zu messen. Mich hat allerdings bisher der Preis für die Geräte abgeschreckt.
    Wobei ich denke das auch da nur die überschüssigen Ketone gemessen werden, die der Körper ausscheidet. Werden alle zur Energieversorgung benötigt, wie es bei einem angepassten Organismus der Fall sein (werden) sollte, dann könnte es sein das die da auch nichts mehr anzeigen. Aber da bin ich überfragt.
     
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    5.688
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    61,3
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH


    Ich würde dir vorschlagen, das du mal wirklich einen Tag aufschreibst, was genau du isst und wieviel davon.
    400g Salat und 400g Hühnchen ist nach einem Tag mit viel Bewegung auch nichts, da würde ich auch hunger schieben. Pudding mit Chia? Hat auch keinen nutzen, außer das das Chia Wasser zieht, weil es quillt.
    Keto heißt nicht das du groß kochen musst oder bestimmte Lebensmittel essen musst.
    Wenn du am Abend andauernd Hunger hast fehlt deinem Körper dauerhaft was, das kann Fett sein, das kann Eiweiß sein oedr einfach Kalorien.
    Wir können Raten, oder du schreibst wirklich mal auf, was du isst.
    Kolenhydrate kannst du bei Sportlichen Tagen ruhig mehr essen, an sportlichen Tagen bin ich bei 70g KH immer noch in Ketose, da passiert nichts.
     
  11. Zitronenmelisse

    Zitronenmelisse Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2021
    Beiträge:
    89
    Geschlecht:
    weiblich
    Name:
    Tonina
    Diätart:
    Keto
    :* Danke für deine Ideen/Hinweise/Tipps, Linea. Klingt auch alles reasonable....Ok, dann werde ich jetzt mal tracken (habe mir diese fddb runtergeladen), dann euch berichten - und dann könnt ihr vielleicht gezielter noch was dazu sagen :blush:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Absoluter Beginner Vorstellen 6. Juni 2016
Absoluter Beginner Atkins-Diät-Gruppe 22. Mai 2015
absolute KH Vorgaben sinnvoll? Atkins Diät 28. August 2014
Absoluter Atkinsneuling sucht interessante Rezepte Vorstellen 30. Juli 2013
absoluter Neuling Vorstellen 22. April 2007