Bartwuchs bei Frauen

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen" wurde erstellt von Reni, 26. Juli 2006.

  1. Reni

    Reni Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2005
    Beiträge:
    51
    Hallo,
    seit ich enormes Übergewicht habe, leide ich unter starkem Bartwuchs, was sehr belastet. Jeden Tag mit der Pinzette dran..
    Hat jemand positive Erfahrungen von den Frauen, dass sich das ändert mit Ätkins.
    Danke!
    LG
    Reni
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Only_ME

    Only_ME Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Mai 2006
    Beiträge:
    2.018
    Medien:
    4
    Ort:
    Queen of Hanse
    Atkins hilft bei der Fettverbrennung, nicht bei der Hormonenüberschuß. Sorry...
     
  4. Grikape

    Grikape Moderatorin Moderator

    Registriert seit:
    12. Juli 2005
    Beiträge:
    1.129
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    BRB

    Hallo Irena dein Ava gefällt mir!
    Sorry aber über dein Problem solltest du mit deiner/m Frauenarzt/in reden. Mit Hormonen hat Atkins explizit Low Carb wenig zu tun. Bei einigen ändert sich zwar das Hautbild zum positiven, aber Bartwuchs .............
    lg Grikape
     
  5. Joey

    Joey Keto-Agentin Moderator

    Registriert seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.738
    Medien:
    4
    Alben:
    1

    Ich denke das Atkins vielleicht helfen könnte. Was du hast klingt nach Hirsutismus.
    Hirsutismus ist der übermäßige Haarwuchs mit männlichem Verteilungsmuster bei Frauen, der entweder durch die vermehrte Bildung männlicher Sexualhormone (Testosteron) oder aber durch psychogene Faktoren wie sozialer Stress oder ein Angstsyndrom ausgelöst werden kann.
    Hirsutismus kann verschiedene Ursachen haben:

    -Genetische Veranlagung vor allem bei Südländerinnen ohne krankhaften Hintergrund.
    -Ein Polyzystisches Ovarialsyndrom führt zur verstärkten Produktion von männlichen Sexualhormonen durch die Eierstöcke.
    -Durch ein Adrenogenitales Syndrom (AGS)
    -Durch einen Androgene produzierenden Tumor der Eierstöcke oder der Nebenniere.
    -Durch ein Hypophysenadenom
    -Durch Einnahme von Androgenen (z.B. bei Doping)

    Hirsutismus ist häufig mit Übergewicht und Insulinresistenz vergesellschaftet. Und da haben wir wieder die bösen KH's ;-)

    (Genauer nachzulesen bei: Wikipedia - Hirsutismus)

    Meine Hyperhidrose (übermäßige Schweißproduktion) hat sich durch Atkins bzw. LC allgemein auch sehr deutlich gebessert.
    Ich bin der Meinung Atkins kann einen gestörten Hormonhaushalt sehr wohl regulieren. Wenn es sich dadurch nicht bessert, kannst du immer noch Medis schlucken :mm:
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Reni

    Reni Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2005
    Beiträge:
    51
    Hallo,
    danke euch für die Antworten, besonders auch an Joey.
    Ja, über Hirsutismus habe ich auch schon vieles gelesen,
    das ist es wohl auch und ich hab diesen Bartwuchs erst seitdem
    ich so viel Übergewicht habe. Ich denke die Bauchspeicheldrüse hat da ihren Einfluß und so viel ich mir schon erlesen habe, müßte kh- arme Ernährung helfen.
    Ich dachte nur, dass hier vielleicht noch jemand ist, der in dieser Hinsicht schon seine Erfahrungen gemacht hat.
    Auf alle Fälle mache ich weiter. Ich werde ja sehen, ob sich was bessert. Aber ich muß bestimmt noch viel Geduld haben- so wie wir alle.

    LG Reni
     
  8. Schweizerli

    Schweizerli Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2006
    Beiträge:
    4.885
    Medien:
    17
    Alben:
    3
    Ort:
    Schweiz
    Hy Reni

    Ich hatte zwar keinen Bartwuchs oder so, aber meine männliche Hormone waren letztes Jahr ziemlich erhöht, da meine Ärtztin aber gegen Chemi ist, haben wir es mal belassen mit dem Gedanken, dass dann wieder anzusehen und gegebenfalls dann zu reagieren. Nun gut, hab die ganzen Blutproben vor ca. 2 Monaten gemacht und es ist alles wieder normal im Hormonhaushalt, ansonsten habe ich auch hervorragende Blutwerte.

    Ich denke Atkins hat da sehr geholfen, probiere es aus und wenns nicht besser wird, kannst Du ja immernoch etwas dagegen nehmen.

    Liebe Grüsse

    Jacqueline

    P.S. Wachse Dir doch die Haare im Gesicht weg, das hält lange und tut auch nicht so weh wie die Pinzette. Ich entferne meinen häärchen über der Lippe mit Entharungscreme- ist zwar kein Schnauz oder so richtig schlimm, aber mich störts trotzdem.Das liebe Südländerblut hat da durchgegriffen zum Glück aber nicht in schwarz ;-)
     
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. Reni

    Reni Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2005
    Beiträge:
    51


    Hallo,

    also mit Wachs an die empfindliche Gesichtshaut? Ich traue mich nicht. Hatte vor ein Paar Jahren mal mit Haarentfernungscreme versucht und meine Haut
    war verätzt. Oh, hat das gebrannt.
    Außer meine Familie weiß keiner von meinem Problem, weil ich jeden Tag 1- 2 Stunden zupfe, bevor ich aus dem Haus gehe. Die schöne Zeit...

    Laser könnte ich mir noch vorstellen, aber bestimmt teuer.

    Ich danke euch für eure Antworten und die Tipps.

    LG Reni
     
  11. Schweizerli

    Schweizerli Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2006
    Beiträge:
    4.885
    Medien:
    17
    Alben:
    3
    Ort:
    Schweiz
    Hab das Wachsen dazumal immer bei der Kosmetikerin machen lassen und es ist nie was passiert.

    Bist Du denn sonst auch stark behaart? Wie gesagt, ich wür Atkins testen und sonst mal zum Arzt, es gibt bestimmt irgendwas was Dir helfen könnte.
     
  12. lymaa

    lymaa Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2005
    Beiträge:
    322
    ich denke, daß das Zupfen der Haut nicht mehr zusetzt als sie mit Wachsstreifen zu behandeln, welche der beiden Methoden die langanhaltendere ist, weiß ich nicht, aber die Wachsmethode hat den Vorteil, daß die Haut hinterher schön glatt wird und daß die Haare nur noch sehr langsam und an immer weniger Stellen nachwachsen

    ich benutze Kaltwachs-Streifen für meine Unterschenkel und finde, es gibt keine bessere Methode dafür, die Haut wird herrlich glatt danach wenn man sie nach der Behandlung mit den Öltüchern einreibt, die nächsten Haare wachsen immer weniger dicht und ganz langsam, die Abstände, in denen ich mir das antun muß, werden immer länger *freu* das tut dem Geldbeutel gut und meiner Zimperlichkeit ;)

    im Gesicht hab ich es noch nicht probiert, kann mir aber vorstellen, daß es ähnlich gute Ergebnisse bringt

    übrigens, die Wachsbehandlung auf keinen Fall vor dem aus-den-Haus-gehen machen, es werden möglicherweise für etliche Stunden viele rote Pickelchen auf der Haut entstehen und es sollte keine Wärme und erst recht kein Sonnenlicht danach auf die betreffenden Stellen kommen, die Pickelchen sind aber über Nacht verschwunden, wenn man der Haut nach der Behandlung Ruhe gönnt
     
  13. blondi1971

    blondi1971 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2005
    Beiträge:
    2.326
    Medien:
    1
    Ich habe mal kurz nachgesehen was man Homöophatisch nehmen kann gegen den Bartwuchs.

    Thuja C30 ( als Globuli 2 Große bzw 4 Kleine) alle 12 Std,insgesamt dreimal und dann einen Monat warten was passiert.

    Da es nicht schadet wenn du nicht drauf ansprichst, ist es den Versuch und die 5€ wert.

    Grüße
    Anja-Rosanna
     
  14. Reni

    Reni Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2005
    Beiträge:
    51
    Hallo,

    also homöophatisch hört sich gut an, dafür bin ich zu haben. Mir ist die Gesundheit einiges wert und ne glatte Haut ohne eklige Barthaare auch. Aber Laserentfernung kostet bestimmt 2000€. Hab mal was gelesen. Auch dieses Geld wäre es mir wert, aber ob es dann wirklich hilft ist die Frage.
    Ich überlege noch wegen Wachs. Aber die Haare an den Beinen sind viel weicher als die im Gesicht. Im Gesicht habe ich ganz harte Barthaare. Wie bei einem Mann, schlimm.
    Ich werde mir auf alle Fälle diese Tropfen besorgen und euch dann auch berichten, ob es geholfen hast. Ich mag keine Medikamente, deswegen suche ich nach natürlichen Möglichkeiten.Homöophatie ist okay.
    Lieben Dank und schwülwarme Grüße
    Reni
     
  15. Minebineapfelsine

    Minebineapfelsine Neuling

    Registriert seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Kinzigtal
    Hilfeeeeee

    Hallo ich bin neu hier denn ich brauche eure Hilfe.

    Ich habe auch Bartwuchs aber eher am Kinnbereich und ich weiss nicht mehr weiter.Ich war schon beim Frauenarzt und er hat mir auch Blut abgenommen aber das Ergebnis war in Ordnung.
    Also was ist dann da los,was kann ich tun?
    Was macht ihr denn?

    Ich habe keine Lust das immer weg zu machen,es stört mich tierisch und es belastet mich auch sehr.

    Danke im Voraus mal für eure Antworten.

    Lg Mine...
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. April 2007
  16. Honeylein

    Honeylein Guest

    Hallo Mine,

    beimeiner Tante wurde es tatsächlich durch Diabetes und Bauchspeicheldrüsenprobleme stärker.

    ob es reversibel ist durch Abnahme konnten wir nicht mehr herausfinden.

    Wenn es dich sehr stört kann ich dir Hairfree empfehlen, das ist eine schmerzlose dauerhafte Behandlung mit Laser.

    Kostet zwar etwas aber es wirkt.

    Ich habe wegen OP narben und den störenden Haaren darin schon nadelepilation machen lassen...Aua und nochmal Aua...Haare kamen wieder.

    Ich hatte vor einigen Wochen die erste von 6 Behandlungen im Abstand von 7 Wochen, und es ist deutlich weniger bis jetzt.

    die Haut sieht glatter aus ect.

    Ehe Du dich tierisch ärgerst lasse dir doch mal sagen was es kosten könnte.

    Das ist eine Kosmetik-Kette und heißt Hairfree.
     
  17. Minebineapfelsine

    Minebineapfelsine Neuling

    Registriert seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Kinzigtal
    Ich drehe echt bald durch,weisst du,am Anfang war es nicht so schlimm Doris ja,aber ich schäme mich gegenüber meinem Freund,gut er hat es noch nicht bemekrt aber trotzdem.

    Was kostet es denn und wie geht das genau,bei welchem Arzt warst du oder gibt es eine Internetseite dafür?

    Danke Dir :)

    Das Problem ist,bei jedem hilft immer was anderes ne,woher weiss man,was an einem persönlich hilft ?????

    Mein Arzt sagt,es wäre alles okay,ich solle einfach die Pille weiternehmen toll oder?
     
  18. Honeylein

    Honeylein Guest

    Hallo Mine,

    ich verstehe das gut wie Du dich fühlst.

    Ich hab grad Probleme mit dem Link gehabt, aber wenn Du Hairfree eingibst findest du die Seite schnell das gibts Deutschlandweit.

    sie geben dir Garantie und Du kannst kommen bis alles wegbleibt.

    Sie arbeiten mit den Wachstumsintervallen der Haare weil das am effektivsten ist.

    Ich zahle für Achselhöhlen und Bikinilinie für alles um die 1000 Euro

    Es gibt Rabatte da mußt du mal schauen, das ist sonst wohl noch teurer.

    Es ist wirklich schon eine Befreiung wenn man nach einmal merkt dass offenbar schon über die Hälfte der Haare weg sind (die fallen einfach ab nach 10 Tagen)

    Ich denke es würde mich glücklicher machen als manches andere wenn ich an Deiner Stelle wäre und mich über Gesichtshaare ärgern würde.

    Bei mir ist es auch medizinisch weil ich große OP narben durch die behaarten Gebiete habe und die Haare dort zu rasieren ist auch immer mit Entzündung und mal aua verbunden.

    ich bin später wieder on wenn du noch was von mir wissen möchtest.
     
  19. Minebineapfelsine

    Minebineapfelsine Neuling

    Registriert seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Kinzigtal
    Huhuh Doris

    ich habe es mal eingegeben im Internet,ich suche einfach mal weiter.
    Werde morgen wieder da sein,falls dir noch was einfällt :)

    Mich intressiert auch,ob net die Krankenkasse ein Teil übernimmt?

    Bis denne und ein schöner Tag nochmal

    Mine
     
  20. Joey

    Joey Keto-Agentin Moderator

    Registriert seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.738
    Medien:
    4
    Alben:
    1
    Normalerweise übernimmt die Krankenkasse nur Kosten für OP's und Behandlungen die gesundheitlich notwendig sind, nicht für kosmetische Eingriffe. Da aber auch die Psyche zur Gesundheit gehört hat man da manchmal schon gute Chancen wenn man durch einen Arzt nachweisen lassen kann das man wirklich darunter leidet.
     
  21. Honeylein

    Honeylein Guest

    Ich würde mal sagen mit der selben Selbstverständlichkeit die KKs dazu brachte mir bei Glatze wegen Chemo eine Perücke aufzudrängen , sollte übermäßiger Haarwuchs behandelt werden können.

    Stelle einfach mal schriftlich gut begründet einen Antrag/Anfrage und schildere Dein Problem.

    Vieleicht kann Dein Hausarzt vorab Stellung beziehen.

    Eine uU in Frage kommende Behandlung wegen Depressionen wäre letzendlich teurer für die KK.

    Gut argumentiert kann man oft mehr erreichen.

    Ansonsten lasse dich mal beraten bei Hairfree, das kostet erst Mal nichts, man kann sicher auch mal eine Stelle Probebehandelt bekommen.

    Es ist ja wie gesagt kein vorübergehendes Problem wie bei mir damals und ich hätte auch eher Depressionen bekommen wenn ich die Perücke "Modell Trudi" hätte tragen müssen, aber man war der Meinung das muß sein.

    168 vergeudete Eurolein.:rolleyes:

    Ich drücke Dir die Daumen.
     
  22. Minebineapfelsine

    Minebineapfelsine Neuling

    Registriert seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Kinzigtal
    Guten Morgen zusammen :)

    danke nochmal für eure Antworten :)

    Ich hoffe,dass ich bald eine Lösung finde.Schaue ja immer im Internet usw.
    Mal sehen.Aber eine Frage habe ich noch...

    Habt ihr mit euerm Problem mit euern Partner gesprochen?
    Ich habe es noch nicht geschafft,denn ich schäme mich ja und es ist für uns Frauen auch sehr peinlich ne !

    Bis denne und habt alle einen schönen sonnigen Tag
     
  23. zarzis

    zarzis Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2005
    Beiträge:
    188
    Ort:
    In D bei Basel
    Laser - Therapie

    Guten Morgen,
    ich liess vor einigen Tagen meine "geplatzen" Äderchen im Gesicht lasern.
    War übrigens gar nicht so teuer. Für den gesamten Mittelbereich bezahlte ich für 2 Sitzungen 240.-- Euro.

    Stellt Euch vor, es wurde (privat versichtert) sogar von der Kasse übernommen.

    Ich fragte auch wegen meinen Oberlippen-Haaren.
    Man sagte mir, wirklich gutes Ergebnis gibt es nur bei dunkelhaaarigen, speziell bei Südländerinnen.
    Also bei mir sieht sie keine grosse Chance, da blond.

    Ich weiss nicht wo Ihr wohnt, ich war in der Universitätshautklinik der Uni Freiburg.
    Diese Uniklinik sind übrigens häufig günstiger und auch qualizierter bei vielen Eingriffen. Z.B. in der Laserabteilung wird den ganzen Tag gelasert, was natürlich zu grosser Erfahrung führt.

    Die Unikliniken sind oft nicht so chic, dafür halte ich die Behandlung dort für kompetender aus mehrfacher Erfahrung.

    Gruss Zarzis
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. April 2007
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Fußball WM 2019 der Frauen Plauderstübchen 12. Juni 2019
Ketose für Frauen: Der Körper sucht sich sein Gewicht aus...? Alles über die Ketose 8. April 2018
Körperbild bei Frauen Plauderstübchen 23. Mai 2017
Mal an die Frauen, ich brauche Rat :) Erfahrungen 17. Januar 2017
Fat-Burner für Frauen? :) Nahrungsergänzungen & Supplemente 18. Oktober 2015