Brötchen getoastet wie Weissbrot Toast - Phase I

Dieses Thema im Forum "Brot & Brötchen" wurde erstellt von Kateryna, 12. Februar 2010.

  1. monja70

    monja70 Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    90
    Ort:
    Hamburch
    WOW! Wie genial! Und oben drauf noch selbstgemachte Knoblauchbutter....
    ohhhhhhhhmmmmmmmmmm TOLL
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Kateryna

    Kateryna Neuling

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Hamburg
    Ich mache das Bröt/Brötchen nur mit dem normalen Programm. Ich mache immer die doppelte Portion für ein Brot. Packe es anschließend zum Trocknen noch in den Backofen für 10 Min. lecker!

    Lebe jetzt auch seit einem Monat ohne Brot und vermisse auch nichts mit dem Rezept!>:)
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Oktober 2010
  4. Kateryna

    Kateryna Neuling

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Hamburg

    Wie Flüssig ist es denn? Wenn es so wie Haferschleim ist, dann ich das ok. Wenn es noch flüssiger ist, überprüfe doch ob du alle Zutaten reingetan hast (besonders ob die Leinsamen gut gemahlen wurden).
     
  5. kueppi

    kueppi Neuling

    Registriert seit:
    6. Januar 2011
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Kevelaer

    Das hört sich sehr lecker an. Werde es gleich heute mal nachbacken.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Januar 2011
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Angharad

    Angharad Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2009
    Beiträge:
    132
    Ort:
    Kassel
    Da ich mein Leinsamen-Pumpernickel nicht mehr sehen kann, hab ich gestern dieses Rezept ausprobiert. Zubereitung klappte Problemlos. Hab 3 dieser Brötchen gebacken. Konsistenz ist super zum Schneiden und Toasten. Allerdings arg trocken im Mund. Werde das nächste mal auch eher einen größeren Leib backen und dann in dünnere Scheiben schneiden und reichlich belegen.

    [​IMG]

    Achso, ich hab dunklen Leinsamen genommen. Goldenen hatte ich nicht da. Hatte auch kein Natron sondern hab ne Messerspitze Backpulver genommen und ne Prise Salz. Geschmacklich SEHR neutral ;) also nach belieben herzhaft oder süß würzen/pimpen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2012
  8. Cemoaee

    Cemoaee Neuling

    Registriert seit:
    29. Februar 2012
    Beiträge:
    18
    Hallo, kann man eigentlich auch normalen Leinsamen nehmen bin neu und alles neuland... da im Atkinsbuch nix über leinsamen steht... weil das hört sich super an :) ich brauch meine Brot zum Frühstück :)
     
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. Cemoaee

    Cemoaee Neuling

    Registriert seit:
    29. Februar 2012
    Beiträge:
    18


    ups... eins weiter ist meine frage beantwortet... super ;) auf zum Backen
     
  11. Angharad

    Angharad Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2009
    Beiträge:
    132
    Ort:
    Kassel
    AW: Brötchen getoastet wie Weissbrot Toast - Phase I

    Ich hatte auch geschroteten genommen. Hab zwar keinen Vergleich, aber es hat gut funktioniert.

    edit: kleiner Nachtrag. Mir fällt gerade ein, dass ich den Leinsamen in meiner Mixmaschine zerkleinert. Das ist feiner als der geschrotete aber nicht so fein wie gemahlen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Februar 2013
  12. Paleoista

    Paleoista Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2013
    Beiträge:
    526
    Ort:
    Bayern
    AW: Brötchen getoastet wie Weissbrot Toast - Phase I

    Ich habe schon fertiges Leinsamenmehl von der Ölmühle - kann ich das hernehmen? Und welchen unterschied gibt es zwischen Goldenen und "normalen" Leinsamen?
     
  13. Morninglotus

    Morninglotus Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2013
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Bottrop
    Größe:
    1,83
    Gewicht:
    84,6
    Zielgewicht:
    67
    Diätart:
    LC freestyle
    AW: Brötchen getoastet wie Weissbrot Toast - Phase I

    Hallo,

    empfinde den goldenen Leinsamen geschmacklich recht neutral und angenehmer, wobei der dunklere (normale) Leinsamen mir etwas zu kräftig schmeckt. Fürs Knäckebrot mische ich immer, in Kuchen verarbeitete ich nur den Goldenen.
     
  14. Paleoista

    Paleoista Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2013
    Beiträge:
    526
    Ort:
    Bayern
    AW: Brötchen getoastet wie Weissbrot Toast - Phase I

    Vielen Dank für die Antwort! So, wo bekomme ich jetzt gemahlenen goldenen Leinsamen her?
     
  15. Banshee

    Banshee Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2007
    Beiträge:
    11.188
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Braunschweig
    Name:
    Ine
    Größe:
    165
    Gewicht:
    47 kg
    Zielgewicht:
    hab ich nicht
    Diätart:
    Wohlfühlessen
    AW: Brötchen getoastet wie Weissbrot Toast - Phase I

    Zum Beispiel bei DM ;)
    Wenn du keinen gemahlenen bekommst, kannst du ihn wunderbar in einer Kaffeemühle mahlen. Gibt es schon für wenige Euro bei einem bekannten Auktionshaus.
    Eignet sich auch für andere Mahlarbeiten - Nüsse, Mandeln, Puderzucker etc.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Mai 2013
  16. Paleoista

    Paleoista Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2013
    Beiträge:
    526
    Ort:
    Bayern
    AW: Brötchen getoastet wie Weissbrot Toast - Phase I

    Ah, Ok! Dann muss ich "leider" wieder zum DM! Wir haben sogar noch eine Kaffeemühle - mit der wir mal Kaffee gemahlen haben. Aber wenn ich die verwende, schmeckt dass dann nicht nach Kaffee?
     
  17. Paleoista

    Paleoista Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2013
    Beiträge:
    526
    Ort:
    Bayern
    AW: Brötchen getoastet wie Weissbrot Toast - Phase I

    So, hab grad die Brötchen ausprobiert. Schmecken lecker, mir sind aber zu viele ganze Samen drin. Werde beim nächsten mal weniger nehmen.
     
  18. norden82

    norden82 Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2012
    Beiträge:
    432
    Ort:
    stade
    AW: Brötchen getoastet wie Weissbrot Toast - Phase I

    hallo!
    habs auch gerade getestet.
    hatte aber nur v-ew und backpulver statt natron.

    geschmacklich gut. ich liebe suesses brot mit leberwurst.

    aber, irgendwie nicht fluffig.eher schwer und klebrig.

    habe kleine silikon backformen das rezept auf 2 verteielt und dann noch mal durchgeschnitten.

    ist es bei euch auch so?
    oder was muss ich ändern?
     
  19. lemonfresh

    lemonfresh Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2013
    Beiträge:
    51
    AW: Brötchen getoastet wie Weissbrot Toast - Phase I

    ... es war ein Schmaus :D

    Habe eine "italienische" Art der Brötchen gemacht und zu dem Grundrezept Oregano, Thymian, Salz und Pfeffer hinzugefügt. Äußerst lecker!

    Hat jemand eine Ahnung, wie man das Brot am besten aufbewahrt? oO
     
  20. Banshee

    Banshee Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2007
    Beiträge:
    11.188
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Braunschweig
    Name:
    Ine
    Größe:
    165
    Gewicht:
    47 kg
    Zielgewicht:
    hab ich nicht
    Diätart:
    Wohlfühlessen
    AW: Brötchen getoastet wie Weissbrot Toast - Phase I

    Ich friere Brötchen grundsätzlich ein und Taue dann nur sovielmal auf, wie ich zum Frühstück brauche. Wenn man sie vor Verzehr kurz toastet, schmecken sie wie frisch gebacken. Klappt auch mit Brot, das vor dem Einfrieren in Scheiben geschnitten wird. ;)
     
  21. Deysa

    Deysa Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2020
    Beiträge:
    198
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Zürich
    Name:
    Vanessa
    Größe:
    165
    Gewicht:
    55
    Zielgewicht:
    52
    Diätart:
    Ketogene Ernährung
    Ich krame diesen alten Thread mal raus, weil es ein wunderbares Rezept ist. Ich habe gestern 2 Durchgänge probiert, und dabei direkt meinen neuen Blender ausprobiert. Warum? Ich habe die Goldleinsamen fürs Rezept gemahlen (huihuihui, ganz schön warm geworden).
    Nun denn, das Ursprungsrezept hat mir im Endeffekt auch zu viele Samen, beim zweiten habe ich nur gemahlene Goldleinsamen genommen.
    Da Gramm-Angaben fehlen und mir die Makroverteilung nicht gepasst hat, habe ich beim zweiten Durchgang weniger EW-Pulver genommen.
    Ich habe die Versionen bei 800 Watt 2 Minuten im Gefrierbehälter von TW gebacken (die sind nicht nur Kälte- sondern auch Hitzebeständig, Gruss von der ehemaligen Tuppertante).

    Im Anhang die Zutaten des 2. Versuchs. Das Ganze hat 29gF, 2.5gKH, 40gP.
    Hat jemand eine Idee, wodurch man das EW-Pulver ersetzen könnte? Vielleicht Flohsamenschalen?
     

    Anhänge:

  22. Deysa

    Deysa Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2020
    Beiträge:
    198
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Zürich
    Name:
    Vanessa
    Größe:
    165
    Gewicht:
    55
    Zielgewicht:
    52
    Diätart:
    Ketogene Ernährung
    So ihr Mitleser. Ich habe den oben angedachten Versuch gestartet - und bin überzeugt. Unten seht ihr meine Zutaten. Die Makroverteilung gefällt mir mit den Flohsamenschalen so richtig gut: mehr Fett als Protein, daher ist das Rezept auch 1 Portion. Was ich dazu sagen muss: Es hat mind. 3 Minuten gebraucht, und ich habe ab der 2. Min. auf 600 Watt runtergedreht. Das Brot ist sehr viel kompakter, als mit dem EW-Pulver....aber das nehme ich in Kauf.
     

    Anhänge:

    Sorah gefällt das.
  23. Deysa

    Deysa Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2020
    Beiträge:
    198
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Zürich
    Name:
    Vanessa
    Größe:
    165
    Gewicht:
    55
    Zielgewicht:
    52
    Diätart:
    Ketogene Ernährung
    Hallo ihr lieben

    Ich habe des Rezept noch ein paar Mal umgebastelt, und bin nun bei meiner ultimativen Variante gelandet:

    35g Flohsamenschalen
    45g geblenderte Leinsamen
    20g Bambusmehl
    20g EW-Pulver
    1/2 TL Backpulver
    2 Eier
    Ca. 150ml Wasser
    14.9gF, 2.3g KH, 18.4gP bei meinen Zutaten

    Ich mache das Brot in meiner mini-Silikon-Kastenform ca. 4 Min. bei voller Leistung in die Mikrowelle und danach noch 5 Min. bei 120°C in den Backofen.
     
    Sorah gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Lein-Bambus-Protein-Brötchen Brot & Brötchen 18. Dezember 2020
Brot /Brötchen riechen irgendwie... Muffig Lebensmittel 22. November 2020
Mandel-Schaumbrötchen Brot & Brötchen 2. Oktober 2020
Käse-Mandel-Brötchen Brot & Brötchen 1. Oktober 2020
Bambus-Kartoffelfaser-Brötchen Brot & Brötchen 23. September 2020