Depotfett an Hüfte, Po und O-Schenkel

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen" wurde erstellt von Monster, 22. Februar 2007.

  1. Monster

    Monster Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2005
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo,
    weiß nicht ob schon mal jemand gefragt hat, aber mein Hauptproblem sind, wie warscheinlich bei den meisten,
    Hüft,-Po,-und Oberschenkel Speck.

    Hat mal jemand Erfolge mit andern Sachen gehabt, wie zB.:
    Wickel, oder sonstige Durchblutungsfördernde Maßnahmen???
    Diese Stelle kühlen auch immer so schnell aus!
    Auch denke ich wenn diese Stellen besser durchbutet wären, mobilisiert das
    das Fett schneller sich aufzulösen?!?!?
    Was denkt ihr dazu???
    Und ja Sport mach ich, so 3-5 std in der Woche. Wegschneiden kommt auch net in frage .
    Vielleicht hat ja jemand ne Idee, oder schon mal Erfolg mit einer Methode gehabt.
    Liebe Grüße Dagmar
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Honeylein

    Honeylein Guest

    Huhu Dagmar,

    ich habe bei mir das Gefühl das genau die Fettpolster in den letzten Wochen sehr heiß sind.

    Ich führe das auf Fettverbrennung zurück.

    Ich bürste täglich trocken vor dem duschen, massiere mit speziellen guten Ölen oder Elancyl Gel.

    Wenn ich mir mal was ganz gutes tun will (was die Putzfrau aber anders sieht>:)) dann gehe ich in die Wanne mit einer großen Portion gebrühtem Kaffeepulvermatsche.

    Damit reibe ich die haut kräftig ab und lasse es ein paar Minuten einziehen.

    Danach gut abduschen aber nicht abseifen, es bleibt ein fettiger kaffeefilm auf der Haut (was dunkles anziehen)

    Das Coffein wirkt sehr anregend auf Durchblutung und Fettabau und das öl im Kaffee pflegt die haut ganz zart.

    In teuren Cremes ist oft Coffein drin, warum nicht gleich das naturprodukt nehmen?

    Ist einen versuch wert, ich hab nichts zu klagen über meine Oberschenkel und kehrseite:rotfl:
     
  4. avemaria881

    avemaria881 Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2007
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Konstanz

    In der neuen Shape (Fitnesszeitschrift) ist ein Artikel über "Slim City", die arbeiten mit Wickeln und schmelzen anscheinend richtig was weg damit. Klingt sehr gut, ist leider aber auch teuer.

    Das mit dem Kaffeepulverresten hab ich auch schon gehört, Naomi Campbell macht das angeblich als Wickel (mit Folie) um die Beine. Wenn man viel Kaffee trinkt, einen Versuch wert ;)

    Aber wenn das sooo einfach wäre, dann gäbe es wohl keine Kosmetikindustrie mehr... Lass uns von deinen Erfahrungen wissen, falls du was ausprobierst!

    Gruß
     
  5. fussel

    fussel Guest


    Hallo,
    leider ist es genetisch vorbestimmt, wo sich im Koerper das Fett bevorzugt ansetzt und abbaut. Gerade die sog. Depots haben ihren Namen nicht umsonst, das sind die Energiespeicher fuer Notzeiten.
    Nun haben wir allerdings keine Notzeiten mehr sondern Ueberangebot, aber unser Koerper weiss davon ja nichts. Also funktioniert er wie einige tausend Jahre zuvor.

    An Depotfette kommt man nur mit Kaloriendefit heran und auch das kann recht spaet geschehen.

    Rein kosmetisch wirkend und in geringem Masse laesst sich einiges bewirken, aber das liegt meist unter den Erwartungen.
    Guenstig wirkt sich eine Muskelstraffung aus, aber das war es dann auch schon.
    Solange der Koerper anderswo leicht verfuegbares Fett hat, werden die Depots eben geschont. Immerhin sicherten die in der Fruehzeit mal das Ueberleben.
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Honeylein

    Honeylein Guest

    Ich probiere immer mal was aus und ich habe mich vor Jahren auch mal für die Wickelei interessiert.

    Der Preis ist horrend und für mich war es einfach zu weit weg.

    Eine Freundin hats gemacht und sagte mir die cm sind nur für eine kurze Zeit weg, weil die Wickel Gewebewasser rausdrücken.

    Dafür kann man auch die Slimhosen oder Bauchgürtel nehmen.

    Wenn ich mal für einen Abend eine besonders gute figur machen will ziehe ich mir das Zeug den Tag vorher um.

    Man schwitzt und der Druck formt was ein paar Stunden vorhält.

    Aber es ist natürlich kein Ersatz für Sport und vernünftige Ernährung.

    Es ist nur ein Zusatz.

    Ich bin ganz zufrieden mit meinem Körper (hab wohl gute gene>:)) und sehe wie bei den schwindenen Pfunden die alten formen wiederkommen und die Haut genauso gut aussieht wie früher.

    Wahrscheinlich bringt die ganze Bürsterei und Cremerei doch einiges, aber da muß eben alles zusammenpassen.
     
  8. knolli

    knolli Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2004
    Beiträge:
    62
    Ort:
    mannheim
    Hola,
    hier eine Meinung von einem Fitnessstudio Trainer, die ich Plausibel finde:

    Es liegt an den gegen, wo man am meisten Fett speichert. Wenn man abnimmt bleiben die Proporionen meist so wie die waren, sprich, man kann es nicht beeinflussen, dass man am hintern und den Oberschenkeln oder Bauch viel mehr abnimmt als sonst wo (am Busen z.b ises ja oft unerwünscht).
    Auch wenn man die Beine(Po, Bauch...) besonders trainiert, trainiert man sich ja muskeln an diesen stellen, heisst aber nicht, dass an diesen stellen besonders abnimmt.

    Dafür wird das Gewebe straffer und wenn die Muckis sich abzeichnen, sieht es ja viel besser aus. Man kann also die Form schon besser machen mit sport.
    Dauerhafte Körperform Veränderung erreicht man wohl nur mit absaugen :-/.
     
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. Honeylein

    Honeylein Guest



    Die Haut und das Bindegewebe kann man verbessern, wenn man fleißig am Ball bleibt.

    Das was drunter ist und die Fettverteilung weniger.

    Ich fühle mich besser mit einem dickeren Hintern wenn die Haut staff ist und nicht celullitisch rumwabbert.

    Daher ist auf keinen Fall zu vernachlässigen:

    Bürsten, Wechselduschen und gute Cremes und Öle.>:)
     
  11. knolli

    knolli Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2004
    Beiträge:
    62
    Ort:
    mannheim
    Mit was für einer Bürste machst du es?
     
  12. Honeylein

    Honeylein Guest

    Hallo Knolli,

    ich habe eine naturborstensaunabürste und eine Bürste aus der Serie "Meine Base" und eine ganz feine für Gesicht und Dekollete und Brust.

    Ich probiere immer wie ich grad so drauf bin, es gibt Tage da nehme ich auch mal lieber die Grobseidenhandschuhe zum trockenmassieren.
     
  13. Monster

    Monster Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2005
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo Doris, Knolli und Avemaria
    vielen Dank für eure Beiträge,
    ja, ja ich weiß schon warum das Depotfett heißt, aber
    ehrlich ich bin meinem Körper auch Dankbar, aber manche Geschenke will man einfach nicht haben, lol.
    Das mit dem Kaffee probier ich mal aus, kost ja nix extra (jedem sein Laster)
    Bürstet ihr trocken oder nass??
    Ja ich denk auch das die Beulen lange brauchen um zu gehen,
    aber glatter sehn die nich ganz soooooooo schlimm aus, oder?

    liebe Grüße Dagmar
     
  14. Monster

    Monster Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2005
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Frankfurt
    Ups, habs gerade gelesen,
    Doris bürstet trocken .
    sorry
    Dagmar
     
  15. Honeylein

    Honeylein Guest

    Genau ein etwas runder Hintern wirkt mit glatter Haut einfach schöner und es strafft auch wenn dann die Fettzellen endlich ihr Bündel packen weil soviel bürsten ungemütlich ist.:rotfl:

    Ich bürste trocken vor dem Duschen oder Baden, weil Naturborsten im Wasser schnell vergammeln und die Plastikbürstenteile mir zu kratzig sind.

    Okay mal in einem Schaumbad nehme ich auch die Ikeaplastikbürste....;)
     
  16. Only_ME

    Only_ME Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Mai 2006
    Beiträge:
    2.018
    Medien:
    4
    Ort:
    Queen of Hanse
    Schwaches Bindegewebe kann man nicht verbessern. Muskeln darunter formen es vielleicht gut aus, aber die Haut bleibt schwabbelig. Und das Heimtückische dabei ist - Bindegewebeschwäche ist uns leider in die Wiege gelegt (oder auch nicht, wenn man [eher frau] gute Gene hat).
     
  17. Honeylein

    Honeylein Guest

    Hast Du das mal probiert Only me?

    Oder sprichst du allgemein?

    Die Oberfläche der Haut kannst du wirklich verbessern und eine gut durchblutete haut sieht einfach besser aus.

    Zerissenes Unterhautfettgewebe verschwindet zwar nicht, aber es wird auch nicht schlimmer und ich kenne einige Fälle wo es deutlich besser wurde, sowohl von der Optik als auch von der Elastizität.

    aufgeben würde ich das nie!
     
  18. Only_ME

    Only_ME Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Mai 2006
    Beiträge:
    2.018
    Medien:
    4
    Ort:
    Queen of Hanse
    Wer redet denn von Aufgeben?

    Ich habe selber Bindegewebeschwäche. Meine Ärztin meinte, Sport, Massage etc. schaden nicht, aber das, was man Gen technisch geerbt hat, kann man nicht ändern/verbessern.

    Vielleicht "kosmetisch", sprich oberflächlich. Dafür reicht aber schon einfaches Eincremen.

    Wie geschrieben - schaden - tut es nicht.
     
  19. Honeylein

    Honeylein Guest

    Dann ist ja gut wenn du nicht aufgibst>:)

    Ich habe neulich gelesen wie durch KH Einschränkung die Haut und Bindegewebe sich bessern sollten, ich wüßte nur gerne wo...:confused:

    Würde dann auch Sinn machen, dass viele eine deutliche Verbesserung der Haut beobachten.

    Ich sehe ja oft mal Bäuchlein rausgucken beim Yoga und jeder ist echt anders, und oft haben die runderen Bäuche bessere Konsistenz aber nicht immer.

    Ich versuche auch noch das zu verstehen.

    Rein statistisch dürfte mein Bauch nach 3 Schwangerschaften und Gewichtsschwankungen und hohem Alter:rotfl: auch nichts mehr taugen, stimmt aber nicht.

    Ich habe immer schon gebürstet und gecremt und massiert sicher seit 30 Jahren, daher denke ich wirklich dass neben guter Ernährung das auch etwas gebracht hat.
     
  20. Ninotschka

    Ninotschka Guest

    Was ich persönlich auch spannend finde ist die Tatsache, dass sich Depots ( wenn sie erstmal aufgelöst sind) ...und eventuell neu angelegt werden, nicht zwingend wieder an alten Problemzonen landen müssen.

    Beispiel : ...früher habe ich immer nur am Bauch abgenommen, dort ruck zuck, aber immer nur dort und Beine und Po wo es eigentlich weg sollte blieb immer unverändert.
    Mit Atkins habe ich Beine und Po hinbekommen, esse ich aber nun mehr / zu viel und es kommen wieder Depots, dann setzen die sich aber nicht mehr wie früher an Po und Beine, sondern an den früher so unproblematischen Bauch. Man kann also nicht generell sagen dass diese und jene Stelle für immer meine Depotstelle bleibt ( mit nur unterschiedlichen Ausmaßen) , sondern das kann sich durchaus verändern.

    Zum Durchblutung anregen kann ich ArnikaSalbe empfehlen, gibt es inzwischen fast überall, früher nur in Reformhäusern o.Ä. Auch Sportler haben sie entdeckt für Zerrungen etc.

    ==> dick einreiben, am besten abends, frischhaltefolie drum wickeln und Zähne zusammen beißen ;-) Je nachdem wie empfindlich man ist .... es wird ordentlich heiß oder fängt an "zu jucken" ( durch die Durchblutung).
     
  21. Honeylein

    Honeylein Guest

    Stimmt,

    ich habe früher immer den Superflachbauch gehabt und heute hatte sich doch tatsächlich ein vorwitziges Fettpolster dort breitgemacht.

    Das ist allerdings auch zuerst wieder verschwunden, zusammen mit dem Busen, der erstmals im Leben, außerhalb von Schwangerschaften eine nennenswerte Größe hatte.:???:

    Egal ich hab mal nachgemessen nachdem ich immer nur die Hüfte und Taille gemessen habe.

    Hüfte 107 und Brust auch 107 man glaubt es nicht (sind aber keine Möpse sondern eher ein athletisches Kreuz)

    Aber ich denke auch dass Fettpolster wandern können.

    Wanderspeck sozusagen:rotfl:
     
  22. Ninotschka

    Ninotschka Guest

    :rotfl:
     
  23. avemaria881

    avemaria881 Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2007
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Konstanz
    Das mit dem Wandern von Fett soll es tatsächlich geben, hab da mal was über eine Studie gelesen. Frau hat angeblich im Frühjahr andere Polster als zum Winter hin. Ist sicher minimal, aber interessant ist´s trotzdem...

    Beim Fettabsaugen soll es wohl auch vorkommen, dass der Körper dann an anderen Stellen einfach sein Depot baut. Der ist also tatsächlich gewitzt, und kann wechseln...

    Bloß, ist das jetzt gut oder schlecht für Leute mit Problemzonen? Ich hätte auch einfach gern mal dünne Beine und definierte Oberarme. Aber wenn ich meine Mutter anschau: Ja, das sind die GENE!!!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Depotfett oder Nahrungsfett?? Bin neu hier und habe schon Fragen 17. Juni 2009
Kanadische Studie beweist: BMI überholt, Taille-Hüfte-Verhäl Plauderstübchen 4. November 2005
LOW-CARB-BOOM Wespentaille dank Rinderhüften Linksammlung und Presse 2. April 2004