Erbrechen und Durchfall

Dieses Thema im Forum "Alles über die Ketose" wurde erstellt von Greeneyes74, 16. Mai 2020.

  1. Greeneyes74

    Greeneyes74 Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2019
    Beiträge:
    150
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Größe:
    163
    Gewicht:
    106 kg
    Zielgewicht:
    85 Kg
    Diätart:
    ketogen-
    Hallo zusammen,

    Ich ich bin jetzt 2 Wochen in Ketose, bin ständig müde, hatte auch Zeitweise Schwindel, leichte Übelkeit.

    Heute morgen habe ich das erste Mal wieder Brötchen mit Nutella gegessen, 2 stunden später wurde mir übel und ich musste mehrfach erbrechen. Das ganze Spiel ging 6 Stunden und dann war alles vorbei.

    Kann das sein, dass mit meinem Blutzucker was nicht in Ordnung ist? Weil das war echt böse.

    Viele Grüße

    Greeny
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. NupharLutea

    NupharLutea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2013
    Beiträge:
    1.220
    Medien:
    1
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    173
    Gewicht:
    153 --> 69,5
    Zielgewicht:
    eine 6 vorne...
    Diätart:
    Keto
    Müdigkeit, Schwindel, Unwohlsein, Kopfschmerzen und ähnliches sind bei der Umstellung zur Ketose nicht unnormal, beim einen mehr, beim anderen weniger. Du setzt deinen Körper ja auf Zuckerentzug und da kann es sein, dass er da nicht so begeistert drauf reagiert. Wird auch Keto-Grippe genannt. Warum hast du Brötchen mit Nutella gegessen? Weil du gehofft hast, dass es dir dann besser geht? Oder hast du einen Yieper drauf gehabt? Vielleicht kam dein Körper nach zwei Wochen Abstinenz mit dem Zucker-Overflow nicht klar und du musstest deswegen erbrechen.
     
    Liliane und Greeneyes74 gefällt das.
  4. Greeneyes74

    Greeneyes74 Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2019
    Beiträge:
    150
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Größe:
    163
    Gewicht:
    106 kg
    Zielgewicht:
    85 Kg
    Diätart:
    ketogen-

    Hallo und danke für die Antwort.

    Nein heute abend waren wir eingeladen gewesen und habe heute mal einen ausnahmetag starten wollen. Nachdem ich dann die Brötchen gegessen habe, ca 2,5 Stunden später wurde mir schlecht. Hab auch Galle erbrochen.
     
  5. jum

    jum Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    1.265
    Geschlecht:
    weiblich
    Diätart:
    LCHF

    Kann es sein, dass das Nutella alt/ranzig war?
    Was gab es noch dazu? Was hast Du getrunken?

    Für mich macht das keinen Sinn, dass Du morgens Nutellabrötchen isst, wenn Du abends eingeladen bist. Du kannst Dein ganz normales gewohntes Frühstück essen.
    Wenn Du tatsächlich vorher in Ketose warst, dann hast Du Dir da den totalen Zuckerschock verabreicht. Es kann sein, dass dadurch eine immense Insulinreaktion erfolgt ist und Du dadurch in den Unterzucker gerauscht bist. Da kann einem echt schlecht werden, schwindlig etc. - aber ich selbst kenne es nicht mit Erbrechen.
    Ich hatte früher 3x täglich Unterzuckerungen, als ich noch "normal" KH gegessen habe, also zB Toastbrot mit Honig zum Frühstück. Dann habe ich so Kollapszustände gekriegt, immer 2,5 Std später. Aber nie mit Erbrechen. Das kann aber bei jedem anders sein.

    Eine andere Möglichkeit ist, dass es gar nichts mit dem Nutellabrötchen zu tun hatte und Du vielleicht einen Infekt hast. Manchmal sind das zufällige Gleichzeitigkeiten.
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Greeneyes74

    Greeneyes74 Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2019
    Beiträge:
    150
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Größe:
    163
    Gewicht:
    106 kg
    Zielgewicht:
    85 Kg
    Diätart:
    ketogen-

    Huhu :)

    Nee das Nutella war völlig okay.

    Was mich ein bisschen beunruhigt ist, dass ich wahrscheinlich völlig Unterzuckerung hätte und ich am Ende Galle erbrochen habe. Galle kann was mit der Leber zu tun haben. Lg
     
  8. jum

    jum Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    1.265
    Geschlecht:
    weiblich
    Diätart:
    LCHF
    Und was isst Du sonst so?

    Das Erbrechen heute vormittag wird sich nachträglich evtl. nicht mehr klären lassen. Aber vielleicht kannst Du nochmal generell überlegen, was Du möchtest und wie Du weitermachen willst
    Ich denke, dass Du es Dir unnötig schwer machst, wenn Du Nutellabrötchen frühstückst.
    Wenn Du zu BZ-Schwankungen neigst, ist striktes Keto ein sehr gutes Heilmittel.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2020
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. Greeneyes74

    Greeneyes74 Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2019
    Beiträge:
    150
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Größe:
    163
    Gewicht:
    106 kg
    Zielgewicht:
    85 Kg
    Diätart:
    ketogen-


    Gestern haben wir gegrillt. Bauchfleisch und Wurst, dazu Salat. Und davor habe ich Sahne mit creamfraishe gegessen, es war alles I. O
     
  11. Greeneyes74

    Greeneyes74 Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2019
    Beiträge:
    150
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Größe:
    163
    Gewicht:
    106 kg
    Zielgewicht:
    85 Kg
    Diätart:
    ketogen-
    Kommt drauf an was ich für einen diabetis hätte. Weil bei 1 ist Ketose nicht so gut.
     
  12. NupharLutea

    NupharLutea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2013
    Beiträge:
    1.220
    Medien:
    1
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    173
    Gewicht:
    153 --> 69,5
    Zielgewicht:
    eine 6 vorne...
    Diätart:
    Keto
    Galle erbrichst du aber auch, wenn einfach nix anderes mehr im Magen ist. Wie Jum sagt, es könnte auch einfach zufällig ein Infekt sein. Ich würd die nächsten Tage abwarten, wie es dir geht. Wie kommst du drauf, dass du Diabetis Typ 1 haben könntest?
     
    Liliane und Sorah gefällt das.
  13. Greeneyes74

    Greeneyes74 Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2019
    Beiträge:
    150
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Größe:
    163
    Gewicht:
    106 kg
    Zielgewicht:
    85 Kg
    Diätart:
    ketogen-
    Das seltsame an der Sache ist, mir geht's wieder gut und es ist so als waere nichts gewesen.

    Beim erbrechen war am Anfang Magen Inhalt vorhanden. Beim letzten und dritten Mal kam dann bittere Galle. Danach war gut.
     
  14. Greeneyes74

    Greeneyes74 Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2019
    Beiträge:
    150
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Größe:
    163
    Gewicht:
    106 kg
    Zielgewicht:
    85 Kg
    Diätart:
    ketogen-
    P.s bei einem Infekt waere ich jetzt nicht fit.
     
  15. Greeneyes74

    Greeneyes74 Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2019
    Beiträge:
    150
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Größe:
    163
    Gewicht:
    106 kg
    Zielgewicht:
    85 Kg
    Diätart:
    ketogen-
  16. jum

    jum Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    1.265
    Geschlecht:
    weiblich
    Diätart:
    LCHF
    naja, wenn Du Dich jetzt fit fühlst, dann ist es doch gut?
    ich würd mich jetzt da mal nicht reinstressen, was gestern passiert ist -
    einfach konsequent (!!!!!) keto (Ja! aber wirklich!) weitermachen und schauen, wie es Dir geht. Das wäre mein Rat. falls Du den wissen willst :)
    Experimente mit Nutellabrötchen halte ich eher für kontraproduktiv. Aber das weißt Du ja schon - Du hattest ja selbst die Idee, dass es Dir nicht so gut bekommen ist.
     
    Liliane gefällt das.
  17. SonjaLena

    SonjaLena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    5.531
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Sonja
    Größe:
    165
    Gewicht:
    auf Talfahrt
    Zielgewicht:
    62
    Diätart:
    Fasting Mimicking Diet FMD
    Das ist eine Fehlinformation. Beim genetisch-bedingten Ausfall von Insulin war Ketose die einzige Chance zu überleben in Zeiten als es noch kein Insulin gab. Und diese Zeiten waren die Jahrtausende vor der zufälligen Erfindung von Insulin im 20.Jahrhundert. Aber da auch erst kurz zuvor Kristallzucker und WeißMehl erfunden wurde, war das Problem hauptsächlich den Reichen vorbehalten die auf schnellverdauliche KH Zugriff hatten.
     
    casp72, Sorah, tiga und einer weiteren Person gefällt das.
  18. Greeneyes74

    Greeneyes74 Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2019
    Beiträge:
    150
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Größe:
    163
    Gewicht:
    106 kg
    Zielgewicht:
    85 Kg
    Diätart:
    ketogen-

    Hallo jum, es ist trotzdem nicht normal das mir schlecht wird wenn ich aus der Ketose komme und mich dieses mal sogar übergeben musste. Das scheint ja mir meinerm Blutzuckeranstieg zusammen zu hängen, bzw Abstieg.
     
  19. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    8.733
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    108 kg
    Zielgewicht:
    115 kg
    Diätart:
    real food - keto
    Auf was willst du denn raus?
    Du bist nicht normal? OK, das haben wir verstanden.

    Es ist nicht ungewöhnlich, dass einem in der Umstellung auch mal schlecht wird. Es kann auch vorkommen, dass einem dann mal was aus dem Gesicht fällt. Natürlich kann es auch passieren, dass du dir zusätzlich noch das Gekröse verrenkt hast.

    Alle 4 Backen zusammenkneifen und durch.
     
    Linea und jum gefällt das.
  20. Düsentrieb

    Düsentrieb Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2019
    Beiträge:
    491
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    168
    Gewicht:
    73
    Diätart:
    Keto
    Ketose an sich ist kein Problem.
    Jedoch für Diabetiker Typ 1 kann es unter Umständen ein Problem werden.
    Denn sie können im Gegensatz zu allen anderen Menschen, kein Insulin produzieren.
    Es gibt also bei ihnen kein Regulativ, das die Ketose begrenzen könnte.
    Aus der Ketose kann bei Typ-1 Diabetikern deshalb eine Ketoacidose entstehen, wenn sie nicht aufpassen und bei Bedarf Gegenmassnahmen ergreifen.

    Das heisst nun nicht, dass Typ-1 Diabetiker keine ketogene Diät machen können, nur sollten sie dabei besser etwas langsamer vorgehen sobald sie in die Nähe von "ketogen" kommen. Ganz ohne Insulin werden sie nicht auskommen, aber die benötigte Dosis wird erheblich sinken.
     
    Greeneyes74 gefällt das.
  21. Greeneyes74

    Greeneyes74 Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2019
    Beiträge:
    150
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Größe:
    163
    Gewicht:
    106 kg
    Zielgewicht:
    85 Kg
    Diätart:
    ketogen-

    Ich habe das Gefühl es kommt nicht an was ich schreibe.

    Es ist nicht der Übergang in die Ketose der mich zu schaffen macht, sondern Aus der Ketose.
     
  22. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    8.733
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    108 kg
    Zielgewicht:
    115 kg
    Diätart:
    real food - keto
    Dann bleib einfach drin.
    Mir war zeitweise auch mal schnell gammelig, wenn ich in der Ketose einen großen Schwung (vor allem einfache) Kohlenhydrate gegessen habe.
    Ich vermute, dass der Körper so schnell nicht genug Insulin bereitstellen konnte, weil dies nicht trainiert war.
    Abhilfe: Keinen Dreck essen.
    Wenn schon KH, dann möglichst aus Gemüse und in Verbindung mit Ballaststoffen.
    Besser ist es natürlich, man bleibt einfach in der Ketose
     
    Schorsch gefällt das.
  23. Greeneyes74

    Greeneyes74 Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2019
    Beiträge:
    150
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Größe:
    163
    Gewicht:
    106 kg
    Zielgewicht:
    85 Kg
    Diätart:
    ketogen-


    Jeder ist eben anders. Ich brauche auch eben mal ein Brötchen. Das sehe ich nun weniger als Dreck an. Eher das Nutella. Und wenn ich zum Essen eingeladen bin, moechte ich eben einfach nicht verzichten. Ein paar Wochen, dann brauche ich das.

    Nur jetzt weiß ich, dass ich es so nicht mehr machen kann. Ich muss dann langsam mehr khs essen, wenn ich weiß das wir eingeladen sind.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Low Carb/Ketose - Für einen Tag unterbrechen? Alles über die Ketose 14. Mai 2013
Ketose unterbrechen - und dann? Alles über die Ketose 2. Dezember 2011
Übelkeit und Erbrechen nach Calciumeinnahme Nahrungsergänzungen & Supplemente 8. September 2011
Diät unterbrechen Atkins-Diät-Gruppe 22. April 2011
Atkins unterbrechen Frust Ecke 12. Juni 2008