Gewichtszunahme und Hormonhaushalt

Dieses Thema im Forum "Frust Ecke" wurde erstellt von blubb, 8. August 2020.

  1. blubb

    blubb Neuling

    Registriert seit:
    9. Juli 2020
    Beiträge:
    24
    Hallo zusammen,

    ich muss mir heute mal ein bisschen Frust von der Seele schreiben :-(

    Seit etwa 4-5 Wochen ernähre ich mich ketogen. Ich bin ziemlich schnell in die Ketose gekommen (zumindest wenn man der Verfärbung der Ketostix trauen kann).
    Ich hatte auf der Waage letzte Woche insgesamt (also innerhalb 4,5 Wochen) 3kg abgenommen. Das ist nicht sehr viel aber ich war zufrieden. Nun habe ich in dieser Woche wieder 1 kg zugenommen. Wie das passieren konnte ist mir ein Rätsel. Ich war 2 Tage krank und habe an den Tagen wirklich sehr sehr wenig gegessen. An den restlichen Tagen esse ich nun auch nicht übermäßig Fett (ich habe ja genügend Reserven) oder Proteine. Kohlenhydrate bleiben bei mir meistens unter 20g... bei Ausnahmen kann es mal zu 25g kommen was lt. Ketostix aber wohl nichts ausmacht.

    Nun habe ich heute auch noch eine recht starke Blutung bekommen obwohl meine Periode (ich nehme die Pille) erst in etwa 2 Wochen kommen sollte. :(

    Kann die Gewichtszunahme an diesem Hormondurcheinander liegen?

    Versteht mich nicht falsch... Ich freue mich über jedes Gramm das ich abnehme aber es ist frustrierend dass es trotz meines Gewichts (ich wiege nun 98,4 kg bei 1,69m Körpergröße) so schleppend geht.

    Zudem habe ich seit gut 2 Wochen extremen Mundgeruch. Mein Mann riecht das sogar von 2m Entfernung.

    Ich bin gerade etwas deprimiert :worried:

    Fast 5 Wochen achte ich so auf meine Ernährung während ich für meinen Mann und meine Kinder "normal" koche. Ich bin sehr diszipliniert.
    Aber in diesen 5 disziplinierten Wochen habe ich nun Mundgeruch bekommen, außerplanmäßige Blutung bekommen und nur 2 kg verloren . :oops:
    Das ist doch nicht normal oder?

    Ich esse vegetarisch und falle somit auch nicht auf Wurstwaren mit Zucker etc rein.

    Meine Mahlzeiten bestehen hauptsächlich aus griechischem Joghurt, ein paar Mandeln, viel Brokkoli, Spinat, Blumenkohl, Chinakohl, Käse (meistens zum überbacken oder im Salat), Eier, Salat, Gurken, Pepperoni, Oliven, Olivenöl, Kokosnussöl.
    Das sind so meine Hauptnahrungsmittel.
    So 1mal pro Woche gibt es pürierte Blaubeeren, Himbeeren oder Erdbeeren in den Joghurt. Und in den letzten 4 Wochen gab es 1 Grapefruit die ich mir auf 3 Tage aufgeteilt habe. Zum Naschen gibt es manchmal 1-3 Stückchen Schokolade (90% Kakao).

    Hat jemand vielleicht Tipps wie ich den Gewichtsverlust noch bisschen mehr ankurbeln kann? Aus Motivationsgründen sozusagen. Sport möchte ich erst so mit 90kg anfangen. Aber ich gehe regelmäßig spazieren (etwa 4-5mal pro Woche für 1-3 Stunden).

    Ich habe schon das Gefühl dass es mir mit der ketogenen Lebensweise recht gut geht. Ich brauche weniger Schlaf und brauche auch weniger Essen und bin trotzdem ausgeruht und satt. Trotzdem mache ich das hauptsächlich um Gewicht zu verlieren weil ich mich in meinem Körper so nicht wohl fühle. Heute fühle ich mich allerdings noch unwohler (dank Mundgeruch, Blutung und wenig Gewichtsverlust bzw von letzter Woche auf diese Woche sogar mit Zunahme).

    Ich will das Handtuch noch nicht werfen aber heute fällt es mir einfach schwer nicht in Frustessen zu verfallen :shake:

    :cry: das ist deprimierend.
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Deysa

    Deysa Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2020
    Beiträge:
    198
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Zürich
    Name:
    Vanessa
    Größe:
    165
    Gewicht:
    55
    Zielgewicht:
    52
    Diätart:
    Ketogene Ernährung
    Hallo blubb

    Ich kann deinen Frust total verstehen! Und ich fühle mit dir.

    Ich glaube, du machst alles richtig. Wie hoch ist denn dein Kaloriendefizit (da du ja abnehmen willst)? Es sollte halt trotzdem lieber langsam gehen damit die Haut usw. mitkommt. 1kg pro Woche sollte denke ich schon das Maximum sein.... ich habe sonst von 10% Kaloriendefizit als empfohlen gelesen.

    Vielleicht könntest du noch MCT einbauen um die Ketose zu fördern? Ich mache das, weil ich nicht richtig tief reinkomme. Ich hatte zwar hohe Werte am Amfang, aber da habe ich viiiiiieeeeel zu wenig gegessen.

    Bzgl. Hormone usw..... ich erkläre mir es selbst so, und versuche mich auch so zu beruhigen, dass einfach jeder Körper anders ist. Bei den wenigsten klappt es, wie in der Theorie beschrieben.

    Liebe Grüsse und weiterhin viel Erfolg!
     
  4. blubb

    blubb Neuling

    Registriert seit:
    9. Juli 2020
    Beiträge:
    24

    Danke für dein Mitgefühl Deysa. Manchmal baue ich MCT Öl mit ein indem ich es mit in den Salat gebe (statt Olivenöl). Das mache ich etwa 1-2 mal pro Woche.

    Angeblich habe ich einen Grundumsatz von etwa 1500 kcal. Da ich beim Essen eigentlich keine kcal zähle, bin ich eben am Kühlschrank gestanden und habe die kcal der letzten Woche ausgerechnet. Ich nehme pro Tag zwischen 1000 und 1350 kcal zu mir. Einmal kam ich wohl auf 1500 kcal (dank ein paar Nüssen zu viel).

    Nun habe ich vorhin vergessen zu erwähnen dass ich momentan auch gerne mal zu cola light greife. (Also ca. 400ml täglich) Ansonsten trinke ich Fencheltee, Kamillentee (manchmal mit einem TL Erythrit) und Wasser.
    Kann der Süßstoff die Abnahme verhindern? Ich esse nicht mehr durch light-Getränke und ich bekomme auch keine Lust auf Süßes (eher im Gegenteil. So ein Gläschen Cola Light ist ja schon so süß dass ich an den Tagen sogar gern auf die Schokolade oder die Beeren verzichte).

    Ich habe so oft gelesen dass man vorallem am Anfang so schnell abnimmt (auch wenn es meistens Wasser ist), aber nicht mal das will bei mir weggehen. Mir geht es im Prinzip nicht um eine schnelle Abnahme und bin im Durschnitt mit 500g pro Woche zufrieden. Aber vorallem am Anfang wäre ein Motivationsschub toll gewesen. Ich hatte mir im ersten Monat schon etwa 4-5kg bei meinem Ausgangsgewicht erhofft. Auch mit 3kg war ich zufrieden. Aber jetzt sind es ja nur noch 2kg :cry:

    Meine Disziplin halte ich durch weil ich ein Ziel vor Augen habe (ich will auf 70-75kg runter!) aber bei den bisherigen Erfolgen und Nebenwirkungen ist es nicht leicht weiterzumachen.
     
  5. Deysa

    Deysa Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2020
    Beiträge:
    198
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Zürich
    Name:
    Vanessa
    Größe:
    165
    Gewicht:
    55
    Zielgewicht:
    52
    Diätart:
    Ketogene Ernährung

    Bezüglich dem Wasser habe ich gelesen, dass Salz die Ursache sein kann. Ich habe manchmal Tage gehabt, wo ich 1.5kg mehr gewogen habe. Im Nachhinein denke ich, dass ich mein Essen (vor allem Rührei/Omelette) zu stark gesalzen habe - ich liebe das nämlich.... nun mache ich das so gut wie gar nicht mehr und reisse mich enorm zusammen, seit da habe ich keine extremen Schwankungen mehr.

    Grundumsatz ist das eine, das nächste wäre der Gesamtumsatz.... was machst du so tagsüber? Hier im Forum gibt es irgendwo eine gute Formel. Wenn du tatsächlich manchmal nur 150kcal drunter bist, ist das natürlich nicht viel weniger. Es gibt unterschiedliche Zahlen, aber ich glaube man muss zwischen 7000 und 9000 kcal pro kg verlorenem Körperfett Kaloriendefizit rechnen - dementsprechend dauert das... und hier ist ja evtl. gebundenes Wasser nicht mit einberechnet.

    Ich habe auch schon gelesen, dass Süssstoff hemmend wirken kann. Allerdings habe ich da keine Ahnung oder Erfahrung.
    Ich trinke recht viel Kaffee mit Süssstoff. Vielleicht auch ein Grund, warum ich nicht tief in die Ketose komme.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. August 2020
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Dany2712

    Dany2712 Rockerin Moderator

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    10.692
    Medien:
    46
    Alben:
    4
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Größe:
    162 cm
    Gewicht:
    bei Start 2010: 70kg
    Zielgewicht:
    60kg
    Diätart:
    LowCarb
    Ketose kann tatsächlich stark in den Hormonhaushalt eingreifen. Das scheint bei dir der Fall zu sein. Es dauert eine Weile bis sich das reguliert hat.
    Einfach straight weiter machen. :nod:
     
    Homela gefällt das.
  8. Sorah

    Sorah <<Kontrollfreak>> Moderator

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    15.352
    Medien:
    56
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    wieder hoch geklettert auf 78,6kg
    Zielgewicht:
    erst mal 68 kg
    Diätart:
    gutes Mindset und zuträgliche Entscheidungen treffen
    Hast du früher schon häufiger diätet?
    Möglicherweise reagiert dein Stoffwechsel auf die Ernährungsumstellung weniger sensibel bzw. hat sich schon so sehr an eine geringe Energiezufuhr gewöhnt, dass er seinen Stoffwechsel daraufhin optimiert hat.

    Denkbar ist aber auch, dass gerade einige Ressourcen in den Körperumbau gesteckt werden, z.B. zur Stärkung des Bindegewebes. Wenn zuvor wenig nährende Lebensmittel konsumiert wurden, kann auch ein Bedarf bestehen, den Körper zunächst wieder mit sämtlichen Ressourcen zu versorgen.
    Daher ist es von Vorteil auch die Körpermaße zu nehmen und darauf zu achten, welche optischen Veränderungen du wahrnimmst. Möglich, dass die Hosen besser sitzen, obwohl die Waage was anderes spricht.^^

    Eine Waage ist ein Messinstrument, das auf zu viele Schwankungen im Körper reagiert, um daraus kurzfristig eine verlässliche Aussage über eine Abnahme von Fettgewebe zu machen.
    Lass dich davon nicht stressen!
    Jemand, der stark unterkalorisch isst und damit ggf. seine Muskeln abbaut, freut sich zwar über die Wiegeergebnisse, hätte allerdings jeden Grund, darüber auch traurig zu sein.
    Bei dieser Affenhitze ist es außerdem auch nicht verwunderlich, mehr Wasser einzulagern.
    Deine Hormone fahren gerade eh Karussell und auch das ist ebenfalls ein mögliche Ursache für Wassereinlagerung.

    Der Mundgeruch ist ein Indiz für Ketose, also zunächst mal ein positives Signal.

    Wenn du ein gutes Gefühl hast, mit der Art, wie du dich gerade ernährst, brauchst du nicht gleich was ändern.
    Beobachte, ob du einen Zusammenhang erkennen kannst, bei bestimmten Nahrungsmitteln, die du konsumierst. Probier dann aus, ob sich was ändert, wenn du was umstellst.

    Bezgl. der Kalorienmenge halte ich es für sinnvoll, sich da ranzutasten.
    Jetzt noch weniger zu essen, würde ich nicht empfehlen.
    Stattdessen kannst du ggf. die Zeiten zwischen den Mahlzeiten strecken und gänzlich auf Snacks verzichten.
    Dadurch kannst du deinen Körper enorm beim Abnehmen unterstützen und gibst ihm damit auch mehr Gelegenheit sich zu regenerieren und reparieren.

    Das MCT hilft dir nicht beim Abnehmen. Nimm‘ lieber hochwertige Öle für deinen Salat, die dich mit essentiellen Fettsäuren versorgen, die dein Körper nicht selbst herstellen kann. Fett, das ihm ansonsten fehlt, darf er dann gerne aus deinen Reserven nehmen. ;)
    MCT-Öl halte ich nur für sinnvoll, wenn du nüchtern und auch hart trainierst. Damit erhältst du dann einen Extra-Kick, der die Sporteinheit ganz gut pushen kann.
    Es wird Morgens auch gerne genommen, um die Fastenphase der Nacht dadurch zu verlängern.
    Aber auch da hast du mMn mehr davon, wenn dir so eine Verlängerung ohne diese Energie möglich ist.
    Denn die Regeneration würde vermutlich nicht gestört, jedoch führt man Energie zu, die leer ist, also ohne Nährstoffe.
    Diese Energie fehlt dir dann für die Zufuhr nützlicher Nährstoffe und außerdem benutzt dein Körper dann erstmal das MCT bis er dann anschließend erst wieder an die eigenen Reserven geht.

    Du darfst stolz auf dich sein, dass du schon über einen Monat deine neue Ernährungsweise einhältst.
    Erfreu‘ dich an den dazu gewonnen Vorteilen und gib‘ deinem Körper die Zeit, die er benötigt, um sich zur Fettverbrennungsmaschine umzustellen.

    Was die Waage nun mehr anzeigt, ist ganz sicher kein Fett. Denn dafür müsstest du ca. 7000 Kalorien an Energieüberschuss gehabt haben. Das gilt nämlich dafür genauso, wie für das Einsparen von ca. 7000 Kalorien, um ca. 1 kg Fett abzubauen.
     
    Linea, Homela, Deysa und einer weiteren Person gefällt das.
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. blubb

    blubb Neuling

    Registriert seit:
    9. Juli 2020
    Beiträge:
    24


    Vielen lieben Dank für eure aufmunternde Rückmeldung. Ich bin standhaft geblieben und werde so schnell nicht dad Handtuch schmeißen.

    Eine längere Diätgeschichte.... Hm.... Ivh habe vor 6 Jahren mal dieses 10 Weeks Bodychange gemacht. (6 Tage die Woche kaum Kohlenhydrate und keine Milchprodukte + 1 Tag Cheatday). Ist abrr eben schon eine Weile her. Ansonsten hane ich abends einfach mal auf Kohlenhydrate verzichtet und Süßes allgemein verbannt wenn ich bisschen abnehmen wollte.

    Ich hoffe jetzt einfach dass der große Erfolg noch kommt.
     
  11. Denise1910

    Denise1910 Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2020
    Beiträge:
    62
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weilheim-Schongau
    Name:
    Denise K.
    Größe:
    1.62m
    Gewicht:
    72kg
    Zielgewicht:
    60,00kg
    Diätart:
    Atkins/Keto
    Bei mir geht es auch momentan sehr langsam.
    Beim ersten Versuch mit Keto habe ich grünen Tee gesoffen wie verrückt.. kurbelt auch den Stoffwechsel an. Leider vertrage ich das Teein nicht.

    Vielleicht kannst du auch versuchen, Käse einzuschränken. Das hilft bei mir extrem- wenn ich am Abend mal meine geliebten Mini-Mozarellas esse, tut sich.. NICHTS auf der Waage. Keine Abnahme, nichts. Das einzig positive ist, dass keine Zunahme da ist. Trotzdem genauso frustrierend.

    Aber hey, Abnahme bleibt Abnahme. Die Kilos waren auch nicht innerhalb von wenigen Monaten drauf, da müssen wir unserem Körper auch die Zeit geben, diese wieder loszuwerden :)
     
    Linea gefällt das.
  12. Dany2712

    Dany2712 Rockerin Moderator

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    10.692
    Medien:
    46
    Alben:
    4
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Größe:
    162 cm
    Gewicht:
    bei Start 2010: 70kg
    Zielgewicht:
    60kg
    Diätart:
    LowCarb
    Falsche Sichtweise...
    Ein großer Erfolg ist es bereits NICHT weiter zu zunehmen! :nod:
     
    Linea, Grobi112 und Homela gefällt das.
  13. blubb

    blubb Neuling

    Registriert seit:
    9. Juli 2020
    Beiträge:
    24
    Ich habe wieder 400 gramm zugenommen. Ich weiß nicht mehr weiter :sweating:

    Wie kann ich in Ketose sein und trotzdem schon die zweite Woche in Folge zunehmen? :worried:
     
  14. Dany2712

    Dany2712 Rockerin Moderator

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    10.692
    Medien:
    46
    Alben:
    4
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Größe:
    162 cm
    Gewicht:
    bei Start 2010: 70kg
    Zielgewicht:
    60kg
    Diätart:
    LowCarb
    Ketose allein heißt nicht automatisch dass du abnimmst. Es erleichtert meistens weil das Hungergefühl weniger wird
    Ein Kaloriendefizit braucht man schon und die Makros sollten auch passen. Also mehr Fett als Eiweiß.
    Die Hormone spielen uns Mädels auch oft übel mit.
    Und Stress ist ein ganz großer Faktor! Hab ich selbst dieses Jahr erleben dürfen. ist der Cortisol Spiegel hoch steigt das Gewicht egal wie wenig man ist.
    Seit mein Stress vorüber ist nehme ich wieder ab. Langsam aber stetig.
     
  15. NupharLutea

    NupharLutea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2013
    Beiträge:
    1.628
    Medien:
    1
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    173
    Gewicht:
    153 --> 69,5
    Zielgewicht:
    Ziel erreicht, in zwei Jahren 83kg abgenommen, jetzt: Gewicht halten
    Diätart:
    Keto
    Genau das, Stress spielt echt eine große Rolle. Mach dich locker. Sei nicht verbissen. Nimm Körpermaße, wenn du auf der Waage nicht das siehst, was du erwartest. Ich weiss, dass das leichter gesagt als getan ist, vor allem locker zu bleiben, aber ich weiss wovon ich rede (ich hab mit Keto von 153kg auf 70kg abgenommen). Es ist mega nervig, wenn man alles "richtig" macht und der blöde Körper das einfach nicht kapiert, dass man doch alles richtig gemacht hat. Aber du musst geduldig sein und dir Zeit geben. Sonst funktioniert es nicht. Und probier mal aus, ob du zB ohne Milchprodukte mehr Erfolg hast. Schraub an deiner Ernährung, an deinen Makros. So blöd es sich anhört, zu wenig Fett ist kontraproduktiv. Ich hab nach ein paar Monaten Kaffee weggelassen, weil ich den Eindruck hatte, dass er die Abnahme verhindert.
     
    Linea und Deysa gefällt das.
  16. blubb

    blubb Neuling

    Registriert seit:
    9. Juli 2020
    Beiträge:
    24
    Mein Hungergefühl war in den letzten Wochen wirklich sehr gering. Seit ein paar Tagen habe ich aber wieder mehr Hunger. Die Farbe der Ketostix ist heller geworden oder immernoch verfärbt also müsste ich noch in Ketose sein oder?

    Es ist wahnsinnig deprimierend dass ich seit 2 Wochen zunehme. Und diese Woche war ich wirklich sicher dass ich zumindest ein bisschen abgenommen habe. Ich war sehr diszipliniert obwohl es mir die Woche sehr schwer gefallen ist. Auf der einen Seite hat mich das schon stolz gemacht aber heute als ich auf der Waage stand, war dieser Stolz schnell wieder weg.

    Ich fühle mich von meinem Körper verarscht. Ich bin enttäuscht, wütend, traurig, genervt und gerade mega demotiviert.

    Nachdem mir diese Woche wirklich schwer viel, hätte ich so dringend ein Erfolgserlebnis gebraucht. Selbst über 100g Abnahme hätte ich mich heute gefreut. Mir ist gerade ehrlich zum Heulen zumute.
     
  17. blubb

    blubb Neuling

    Registriert seit:
    9. Juli 2020
    Beiträge:
    24
    Ja ich werde nun mal Körpermaße messen. Stress hatte ich eigentlich keinen großen aber jetzt fühle ich mich sehr gestresst weil ich wieder zugenommen habe. Ich habe seit heute Urlaub und ich kann mich überhaupt nicht darüber freuen weil sich meine Gedanken nur darum drehen was ich noch weglassen könnte etc.

    Ich habe vorhin gefrühstückt und habe dad Gefühl nichts gegessen zu haben. Ich habe Hunger! Ich traue mich aber nicht noch was zu essen. Ich traue mich eigentlich gar nichts mehr zu essen weil immer im Hinterkopf habe dass ich davon zunehmen könnte. Diese Woche war mir sogar 2mal richtig übel vor Hunger. Wo ist dieses Sättigungsgefühl hin das ich noch vor 3-4 Wochen hatte?
    Bin ich vielleicht gar nicht mehr in Ketose?? Können die Ketostix sich verfärben auch wenn ich nicht in Ketose bin?
    Allerdings wüsste ich nicht was mich aus der Ketose geworfen hat. Vielleicht tatsächlich zu viel Eiweiß? (Da ich Vegetarierin bin, esse ich gerne Käse um satt zu werden).

    Irgendwas muss ich ja falsch machen. Ich lese immer über so tolle Erfolge und dass so ein Stillstand oder mal eine Zunahme erst nach größeren Gewichtsverlusten kommt aber ich habe nun gerade mal 2 kg in 5 Wochen abgenommen. Und das obwohl ich noch weit von meinem Normalgewicht entfernt bin.

    Habe heute an einen Cheatday gedacht. Aber ich trau mich nicht.
    Ich habe vor ein paar Jahren recht erfolgreich mit 10WBC abgenommen. Dort gibt es jede Woche einen Cheatday um den Stodfwechsel anzukurbeln. Aber ich habe Angst komplett aus der Ketose zu fallen (falls ich überhaupt noch drin bin) und noch weiter zuzunehmen.

    Bin verzweifelt.
     
  18. blubb

    blubb Neuling

    Registriert seit:
    9. Juli 2020
    Beiträge:
    24
    Hier mal ein paar Beispiele was ich am Tag so esse. Vielleicht erkennt ja jemand einen größeren Fehler:

    Tag 1
    Erste Mahlzeit so gegen 14 Uhr:
    1 Roma-Salat mit 2 Scheiben Butterkäse, 1 Tomate, 3 EL Olivenöl + der Saft einer halben Zitrone und Salz und Pfeffer.

    Abendessen gegen 19 Uhr:
    400 g Brokkoli mit 100g Käse überbacken und dazu 100g Creme Fraiche zum eindippen. Als Nachspeise 2 Stückchen Schokolade mit 90% Kakao.


    Tag 2
    Frühstück gegen 7:30 Uhr:
    2 Scheiben Low Carb Brot (7,4g KH, 16g Eiweiß, 7,8g Fett) mit 60g Saint Albray belegt (0,4g KH, 10,2g Eiweiß, 19,8 g Fett)

    Mittagessen gegen 14 Uhr:
    1 Mozzarella + 1 Tomate mit Basilikum und 2 EL Ölivenöl.

    Abendessen gegen 18 Uhr:
    1 Gurke mit Salz


    Tag 3
    Frühstück gegen 7:30 Uhr:
    150g griechischer Joghurt und dazu etwa 50g Himbeeren

    Mittag gegen 15 Uhr:
    500g Brokkoli mit etwa 100g Käse überbacken (evtl. 150g) und 100g Creme Fraiche zum dippen.

    Abendessen gegen 19 Uhr:
    500g Sojajoghurt (0g KH, 20g Eiweiß, 11g Fett) + 1 Gurke, getrocknete Minze, Salz und Pfeffer und Saft einer halben Limette.


    Tag 4
    Erste Mahlzeit gegen 14 Uhr:
    1 Roma-Salat mit 1 Ei, 2 Scheiben Butterkäse + 1 Tomate und 1 Stängelchen Lauchzwiebel. Dazu 4 EL MCT Öl und etwas Essig, Salz + Pfeffer + ein paar Mini Pepperoni.

    Abends gegen 19 Uhr
    1 Omlette (3 Eier), ca. 150g Käse, 2 Champignons und ca. 1 EL Tomatenmark. Salz und Pfeffer. Als Nachspeise 2 Stück Schokolade 90% Kakao.

    Tag 5
    Erste Mahlzeit gegen 14 Uhr:
    Wieder das Low Carb Brot (2 Scheiben, siehe oben) mit einer halben Avocado, Saft einer halben Zitrone, Salz und Pfeffer.

    Abends gegen 19 Uhr:
    400g Blumenkohlsalat mit 4EL MCT Öl, Essig und 2 EL Schnittlauch. Salz und Pfeffer.


    Also so in etwa sehen bei mir die Tage aus. Vorallem überbackenen Brokkoli mag ich momentan besonders gern. Ist das vielleicht schon zu viel Eiweiß?? Was mache ich falsch???

    Dazu trinke ich hauptsächlich Wasser und ungesüßten Fencheltee oder grünen Tee. Alle 2 Tage trinke ich auch mal 500ml Light Getränke (Cola Light, Sprite Zero). Ich weiß dass das nicht gesund aber wenigstens hat es keine KH und kaum Kalorien.
     
  19. NupharLutea

    NupharLutea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2013
    Beiträge:
    1.628
    Medien:
    1
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    173
    Gewicht:
    153 --> 69,5
    Zielgewicht:
    Ziel erreicht, in zwei Jahren 83kg abgenommen, jetzt: Gewicht halten
    Diätart:
    Keto
    Genau den Stress meine ich. Damit musst du aufhören, sonst wird das nix. Ständig drüber nachdenken, ob man dieses und jenes noch "darf", obs nicht zu viel, zu wenig, zu fettig, zu wasauchimmer ist, ob du morgen vielleicht wieder mehr wiegst als heute, das alles ist Stress pur für deinen Körper und deinen Kopf. Mach dich frei davon. Nochmal, ich weiss dass das leichter gesagt als getan ist, ich bin selber diesen Weg gegangen und hatte auch hin und wieder Zweifel und bin an die Decke gegangen, wenn das Gewicht wieder mal hoch statt runter ist, aber anders wird es nicht funktionieren. Genieß deinen Urlaub, achte auf die KH, aber denk nicht ständig über Essen nach. Abgesehen davon, ich hab jetzt wenig Energieangaben bei deiner Auflistung gesehen, aber so beim drübergucken dachte ich bei jedem Tag Puh, das klingt aber nach echt wenig, davon würde ich nicht satt werden. Und viel Fett sehe ich bei dir auch nicht (vielleicht täusche ich mich aber auch). Hunger zu haben ist auch nicht gut (solange es wirklich Hunger ist und nicht Langeweile, Lust auf Essen, essen weil lecker oder andere auch grad essen, etc.), wenn du Hunger hast, dann iss. Besser aber, sich bei den Hauptmahlzeiten wirklich satt zu essen (= viel Fett dazu), statt ständig zwischendurch.
     
    Linea, Deysa und Dany2712 gefällt das.
  20. NupharLutea

    NupharLutea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2013
    Beiträge:
    1.628
    Medien:
    1
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    173
    Gewicht:
    153 --> 69,5
    Zielgewicht:
    Ziel erreicht, in zwei Jahren 83kg abgenommen, jetzt: Gewicht halten
    Diätart:
    Keto
    Trinke ich täglich und viel... pffft, ein Laster braucht der Mensch^^
     
  21. Dany2712

    Dany2712 Rockerin Moderator

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    10.692
    Medien:
    46
    Alben:
    4
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Größe:
    162 cm
    Gewicht:
    bei Start 2010: 70kg
    Zielgewicht:
    60kg
    Diätart:
    LowCarb
    Das war auch mein Gedanke.
    WO ist das Fett? Und du isst viel zu wenig.
    Der Körper gibt nur was her, wenn er das Gefühl hat genug zu bekommen.
    Ich zitiere frei nach Tiga:
    Iss mehr und du nimmst mehr ab.
     
  22. Dany2712

    Dany2712 Rockerin Moderator

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    10.692
    Medien:
    46
    Alben:
    4
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Größe:
    162 cm
    Gewicht:
    bei Start 2010: 70kg
    Zielgewicht:
    60kg
    Diätart:
    LowCarb
    Hau dir mal ordentlich Mascarpone oder Sahnequark rein. Iss Nüsse, am besten ungesalzen.
    Und geh mal kräftig über deinen Gesamtumsatz.
     
  23. blubb

    blubb Neuling

    Registriert seit:
    9. Juli 2020
    Beiträge:
    24
    Hmm ich denke mir dass der Käse ja auch viel Fett hat. Außerdem habe ich ja genügend Reserven. D.h. mein Körper sollte mal mein Körperfett verbrennen statt nut neu zugefügtes, oder?

    Ich esse mich eigentlich immer satt. Nur eben seit ein paar Tagen merke ich dass ich viel Hunger hab.

    Also mehr (Fett) essen? Hab da echt Sorge dass ich dann noch mehr zunehme. Verstehe sowieso nicht wie ich bei dem Essen zunehmen kann :oops:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
seit zwei Jahren ketogene Ernährung - jetzt Gewichtszunahme Erfahrungen 3. Januar 2018
Gewichtszunahme was tun:( Frust Ecke 6. September 2017
Wiedereinstieg sehr, sehr schwer & Gewichtszunahme Frust Ecke 25. Oktober 2015
Gewichtszunahme und vermehrter Appetit Sport 15. November 2014
Stinksauer-gewichtszunahme Frust Ecke 8. September 2014