Ketodiät aus ganz anderem Grund

Dieses Thema im Forum "Vorstellen" wurde erstellt von lumbi, 13. Februar 2019.

  1. lumbi

    lumbi Neuling

    Registriert seit:
    13. Februar 2019
    Beiträge:
    20
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo,

    ich hab hier schon ein Ründchen gelesen - nettes Klima hier!

    Ich mache seit 10 Tagen eine Diät und weiß gar nicht, ob ich bei euch von Ketodiät schreiben darf, denn ich esse bei Weitem nicht so reduziert wie ihr. Bei mir geht es aber auch nicht um Gewichtsabnahme - im Gegenteil, das will ich unbedingt behalten. Ich habe 2 riesengroße gutartige Tumore, die ich los werden will und eine Freundin hat mich auf Keto gebracht und ist sich sicher, dass die nach 6 Wochen Ketose "aufgefressen" sind. Das wäre fantastisch, denn Krankenhäuser genießen mein großes Misstrauen, daher kommt OP nur im äußersten Notfall in Frage. Habe aber meiner Tochter versprochen, zu ihrer Hochzeit nicht "schwanger" zu kommen ;), denn so sehe ich gerade aus.
    Nun bin ich in der Frustphase angekommen. Ich habe erst mal eine Woche lang die KH auf unter 50 reduziert, war damit ab und zu in leichter Ketose (laut Urintest). Nun habe ich seit Sonntag auch noch Eiweiß auf 75% reduziert und das fällt mir deutlich schwerer als KH reduzieren, von denen ich noch nie viel gegessen habe. Bin nämlich eine fleischfressende Pflanze. Ernähre mich aber ansonsten schon immer recht gesund, seit 2 Jahre getreidefrei und schon immer kein Vertrauen in verarbeitete Produkte. Ich mache fast alles selbst, inkl. Fleischproduktion. Der Witz ist, seit der Eiweißreduzierung zeigen die Stäbchen gar keine Ketose mehr an :(. Ich hab schon gelesen, diese Tests kommen bei euch nicht so gut an. Aber wie soll ich sonst merken, dass ich in Ketose bin?
    Zu mir zu sagen ist noch, dass ich ein absoluter Sportmuffel bin, aber körperlich recht hart arbeite und deswegen auch ein paar KH mehr brauche. Außerdem bin ich ein extremer Wenigtrinker, zwinge mich jetzt aber wegen Flohsameneinnahme was hinterher zu trinken.
    Mir fehlen grad ein paar Ideen, was man noch proteinarmes essen kann, denn ich stelle fest, dass es gar nicht so einfach ist, die Proteine zu verringern und gleichzeitig das Fett zu erhöhen. Mag ja nicht literweise Öl schlucken, aber was gibt es denn sonst noch für Fette, die nicht in Verbindung mit tierischer Kost stehen? Komm mir jetzt bitte keiner mit Kokos, das kriege ich beim besten Willen nicht in mich rein. Schon beim Gedanken an den Geschmack kommt mir ein Würgereiz.
    Ok, hab gerade gelesen, dass man bei der Vorstellung keine Fragen stellen darf. Ich frag dann noch mal woanders.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Februar 2019
    Anna-Lena gefällt das.
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Mayestic

    Mayestic Guest

    Sorry auch wenn ich es dir wünsche aber nicht jeder Krebs reagiert auf Glukoseentzug. Wir haben hier einige die konnten ihren Krebs verhungern lassen aber ich weiß nicht welche Art Krebs das war und ob das "nur" 6 Wochen reichen.
    War das bei dir @söckchen ? <---Mitglied des Forums, ich frag sie hiermit nur, ist nicht für dich @lumbi.

    Unter 50g am Tag kann klappen, muss aber nicht. 20g ist einfach ein Wert bei dem die allermeisten von uns sicher nach so 3 Tagen spätestens in Ketose sind wenn auch nicht gut adaptiert.
    Ketoadaption also das der ganze Körper mehrheitlich Ketone als Energiequelle akzeptiert dauert einige Monate. Wir reden hier von mind. 3 Monaten. Ob das mit 50g KH am Tag auch klappt kann ich nicht sagen.
    Was aber meinst du mit Eiweiß auf 75% reduziert ? Wie viel Gramm sind das denn genau ?

    Die Tests sind einfach oftmals sinnfrei denn sie zeigen dir nur an wie viele Ketone es unverbraucht in die Blase geschafft haben um dort ausgeschieden zu werden.
    Sicherer wäre ein Bluttest, die Teststreifen dafür kosten aber ca. 3 € PRO STÜCK und man kann sie nur 1x verwenden.

    Du brauchst keine mehr KH weil du hart arbeitest. Sorry, wir haben Leistungssportler die ernähren sich komplett ketogen und laufen einen Marathon nach dem anderen.
    Sport ist aber während der Umstellung auch nicht so das wahre. Ein bisschen was ist okay aber der Körper wird die ersten Zeit ein Energieproblem haben.
    Dein ganzer Körper, die Enzyme, dein Darm, einfach alles muss sich umstellen auf Fettverarbeitung. Im Darm werden die Bakterien gezüchtet die du nun zur Fettverdauung brauchst. Anfangs ist Fettstuhlgang keine Seltenheit, der Körper kann nur bedingt was mit der Masse an Fett anfangen wenn er nicht genug Bakterien hat um alles zu verdauen, es verrottet einfach im Darm, es bilden sich Gase etc. Bei dem einen mehr als bei dem anderen.

    Ich hoffe du nimmst du Flohsamen nicht trocken, sondern vorgequellt oder sind es Kapseln ?
    Ich will dir jetzt keine 3-4L aufzwingen, ich trinke selbst wenig. Die Gefahr die aber besteht ist das deine Niere das nicht so lustig findet denn die hat jetzt richtig viel zu tun um die verbrauchten Ketonkörper zu beseitigen.
    Außerdem entsteht aus den verbrauchten Ketonkörpern Aceton, der Körper übersauert, dein Harnsäurewert wird wohl langfristig steigen, wenig trinken ist da keine Lösung.
    Aber nicht jeder von uns braucht 4 L am Tag. Versuche wenigstens 2 L zu trinken. Kannst das Wasser ja auch mit Zitronensaft mischen, wirkt auch etwas vorbeugend gegen Nierensteine die bei erhöhter Harnsäure schon mal entstehen.
    Hatte Ende 2017 auch son kleines Drecksvieh, war nicht lustig aber harmlos bei mir.

    Ist egal, dann editiert oder verschiebt es ein MOD eben wenn es hier nicht reinpasst. Du willst also keine tierischen Fette ? Also keine Milchprodukte, kein Käse, kein Vollfettquark, keine Sahne, kein Schmand.
    Kokos machst du auch nicht sonst hätte ich Kokosnussmilch gesagt, wenn man da rote Currypaste reinwirft schmeckst du auch nix mehr von der Kokosnuss denn der Mund brennt einfach nur noch :)
    Bleiben so spontan noch Nüsse, Macadamia, Paranuss, Pekannuss haben alle so um die 60-70% Fett. Erdnuss(butter) geht auch 50% Fett, 30% Protein, 7% KH.
    Da muss man aber suchen, Erdnuss ist nicht gleich Erdnuss, andere Sorte, andere Herkunft, andere Nährwerte wie eigentlich bei allen naturbelassenen Lebensmitteln.

    Was ist mit fettem Fleisch ? Nackensteak, Schweinebauch, fettem Fisch, da fällt mir nur keiner ein, ist wohl eher ein Thema für @tiga.
    Wovon ernährst du dich eigentlich gerade ?

    Wenn du Hühner hast oder jemanden kennst der welche hat, sie glücklich sind sofern das überhaupt geht. Eier wären ne super Fettquelle und Vitamine haben sie auch. Hart gekocht sättigen sie mehr als gebraten.
    Dazu Mayo, kannste dir ja selber machen, Remoulade oder sonstwas.

    Um nochmal auf das Thema Eiweiß und deinen 75% zu kommen, die irritieren mich grade total. Und viel Protein ist auch ein Risiko für deine Niere.
    Bestehen 75% deiner täglichen Kalorien aus Eiweiß ? Dazu vielleicht noch mit 50g KH eher auf gut Glück in Ketose ?
    Kein Wunder das die Ketostix nix anzeigen. Weil bei den geringen Mengen die du scheinbar trinkst müssten die Ketostix wohl explodieren.
    Tief lila verfärbte Stix sind eigentlich bei den meisten von uns nämlich nur ein Indiz dafür das sie zu wenig trinken und daher die Ketonkonzentration im Urin sehr hoch ist. Das kann man aber nicht pauschalisieren.

    Eigentlich ist es ganz einfach. Dein Körper merkt was du isst und er stellt sich darauf ein. Isst du nur Eiweiß optimiert er die Verdauung auf Eiweiß, ist du nur Fett, optimiert er auf Fettverdauung. Daher der Grundsatz das du mehr Fett als Eiweiß essen musst. Der Körper muss merken das Fett im Überfluss vorhanden ist und er es nicht einlagern und munter zur Energiegewinnung nutzen kann und dann anfangt daraus Ketonkörper in der Leber zu produzieren. Ketonkörper sind wasserlöslich, lassen sich viel einfacher transportieren und können selbst die Hirnschranke durchqueren und das Gehirn weitestgehend mit Ketonen am laufen halten. Wenn dein Körper KH braucht kann er sich ca. 200g am Tag selbst herstellen, nennt sich Gluconeogenese. Die ist aber bedarfsgesteuert.

    Makros für keto sind eigentlich max. 20g KH, 75% der täglichen Kalorien kommen aus Fetten, 25% aus Eiweißen +- 5%.
    Vereinfacht ausgedrückt du isst weniger als 20g KH am Tag und gewichtsmäßig mehr Fett als Eiweiß.

    Das hier wäre ein Link für den Blut-Keton-Selbsttest. Ich hab nicht geschaut ob das das günstigste Angebot ist ich wollte es nur als Beispiel verwenden. https://www.apo-rot.de/details/gluc...np6lEPlbpxPX7oGx9sNwNSTnZcJHHG8MaApMrEALw_wcB
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. Februar 2019
    Liliane, Anna-Lena und Linea gefällt das.
  4. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    5.446
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    61,3
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH

    Hallo lumbi, schön, das du dich hier angemeldet hast :)

    wenn es klappt, den krebs aus zu hungern, was ich dir von ganzem herzen wünsche :) solltest du sehr streng zu dir sein. beim abnehmen ist ein ausfall nicht so schlimm, da ist das schlimmste, das die wage mal steht, wenn es um die Gesundheit geht geht es aber um viel mehr.
    @PerditaX war glaube ich auch mal betroffen, vieleicht weiß sie genaueres.

    den rest hat Mayestic ja schon geschrieben.
    Als kleine Tipps kann ich dir och mitgeben:
    Wenn Fleisch, dann fettige Stücke (Bauch, Nacken, Hals, beim Huhn die Keulen mit Haut, generell Geflügel mit haut
    Wenn du mal lust auf mageres Fleisch hast iss dazu reichlich Kräuterbutter oder eine Fettige Sauce (Bratensauce selbstgemacht, Bernaise, Holondaise, beide auch selber gemacht)
    Da du ja kein Gewicht reduzieren willst (zumindest habe ich das so verstanden) kannst du dir nach dem Essen auch einen schönen Nachtisch aus Mascapone gönnen, da gibt es hier in den Rezepten aber auch noch viele andere Leckereien.
    Bei Gemüse kannst du eigentlich alles essen, was grün ist und über der Erde wächst, dazu schmeckt auch eine Sahne oder Buttersauce gut.
    Salat mit einem Schuss gutem Öl ist auch möglich.

    Ich wünsche dir viel Erfolg :)
     
    Anna-Lena gefällt das.
  5. Eisprinzessin

    Eisprinzessin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2019
    Beiträge:
    342
    Geschlecht:
    weiblich

    Hallo Lumbi,

    herzlich willkommen im Forum und viel Erfolg im Kampf gegen den Krebs.

    lg Eisprinzessin
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    8.798
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    108 kg
    Zielgewicht:
    105 kg
    Diätart:
    real food - keto
    Hallo und Willkommen im Forum.
    Die Stix sind so ungenau, dass es praktisch nichts aussagt, wenn die etwas anzeigen.
    Von echter Ketose könnte man sprechen, wenn es dauerhaft wäre. Ab und zu bekommt man das auch ohne spezielle Ernährung hin. Natürlich darfst du es so nennen, auch wenn es den Kern dann eher schlecht trifft.

    Sehen wir es doch mal halbwegs realistisch. Selbst wenn die Tumore zu einem großen Teil aus Glukose und Wasser bestehen sollten (was ja recht sicher nicht stimmt), wirst du sie in der Zeit nicht verschwinden lassen. Du wirst auch auf jeden Fall Gewicht verlieren. Zum einen sollen die Tumore ja schrumpfen (und die wiegen ja auch was) und zum anderen ist es nicht der einzige Ort an dem KH gespeichert werden. Glukose wird ja hauptsächlich in der Muskulatur gespeichert.
    Um 1 g Glukose zu speichern, werden 4-5 g Wasser gebunden. Du wirst also einige KG an Gewicht verlieren.

    Für den Fall, dass diese Tumore sich durch KH-Entzug aushungern lassen sollten (woran ich Zweifel hege und was, wenn es gelingen sollte, sehr lange dauern wird), wäre es sehr viel hilfreicher, wenn du die KH maximal reduzieren würdest. Also maximal 20 g/Tag
     
    Anna-Lena gefällt das.
  8. Anna-Lena

    Anna-Lena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2019
    Beiträge:
    1.598
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Ffm
    Name:
    Anna-Lena
    Größe:
    1,64m
    Gewicht:
    94
    Zielgewicht:
    70
    Diätart:
    Keto
    Hallo lumbi
    Willkommen hier.

    Da du ja gutartige Tumore und kein Krebs hast stehen die Chancen wirklich gut, sie mit Keto auszuhungern.

    Ich würde dir wirklich empfehlen, viel Fett und nur ganz wenig KH zu essen, unter 20g zumindest für die ersten paar Wochen, dann bist du schnell in Ketose.
    Eiweiß kannst du 1-1,5g pro kg Gewicht zu dir nehmen, also rein mit den Steaks, dazu Sahnesoßen, Currysoßen oder was du sonst magst.
     
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. lumbi

    lumbi Neuling

    Registriert seit:
    13. Februar 2019
    Beiträge:
    20
    Geschlecht:
    weiblich


    Danke für die vielen aussagekräftigen Antworten! Erst mal muss ich 2 Sachen richtig stellen: Ich habe keinen Krebs! Nur 2 gutartige Tumore, die auch sicher nicht entarten werden und eher ein kosmetisches Problem darstellen als ein gesundheitliches - wer läuft schon gerne dauerschwanger rum? Ungut wäre zwar, wenn sie noch weiter wachsen, denn das könnte dann zu einem Platzproblem für andere Organe werden, im Moment wölben sie sich mehr nach außen.
    Und - mea Culpa - ich habe mich verschrieben und wollte eigentlich 75g Protein schreiben, war wohl etwas spät am Tag. Sorry für die Verwirrung, das wäre in der Tat ein bisschen üppig.

    Es ist nicht so, dass ich kein Fleisch oder tierische Produkte essen will - im Gegenteil, ich liebe sie. Eier sind in großer Anzahl und von einer Qualität, die heutzutage kaum einer mehr kennt da. Alles was ich an tierischen Produkten mag, habe ich selber: Hühner und anderes Geflügel, Milchvieh... Mein Problem ist, dass ich wenn ich Eier, Milchprodukte, Fleisch esse, bin ich ja ganz schnell über dem Proteinsoll. Woher also dann das Fett nehmen, wenn ich proteinreduziert esse? Ich schreibe mir von Anfang an alles auf und berechne die Nährwerte und da fällt dann doch krass auf, dass ich seit Sonntag, also seit Proteinreduzierung auf unter 75g täglich entschieden weniger Fett zu mir nehme. In pflanzlichen Sachen ist ja kaum was, Nüsse habe ich auch reduziert, weil wieder sehr proteinreich.

    Auf die KH-Reduzierung und anderes gehe ich später noch mal ein, hab gerade nicht viel Zeit zum schreiben.
     
    Anna-Lena gefällt das.
  11. Anna-Lena

    Anna-Lena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2019
    Beiträge:
    1.598
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Ffm
    Name:
    Anna-Lena
    Größe:
    1,64m
    Gewicht:
    94
    Zielgewicht:
    70
    Diätart:
    Keto
    Fett kannst du erhöhen mit Kräuterbutter, reichlich davon, auf Steaks oder auf Gemüse.
    Oder eben mit Butter und MCT-Öl im Kaffee, Joghurt nur mit 10%, Sahnequark.
     
  12. NupharLutea

    NupharLutea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2013
    Beiträge:
    1.524
    Medien:
    1
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    173
    Gewicht:
    153 --> 69,5
    Zielgewicht:
    Ziel erreicht, in zwei Jahren 83kg abgenommen, jetzt: Gewicht halten
    Diätart:
    Keto
    Ich esse so gut wie jeden Tag einen Becher Creme Fraiche vom Doc, 150g drin, 45g F, 4,2g KH, 3,9g P (ganzer Becher, nicht auf 100g). Also für mich eigentlich perfekt, da hat man eine ganz gute Fett/Protein-Verteilung und einen netten Joghurt-Ersatz.
     
    Liliane und Anna-Lena gefällt das.
  13. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    16.485
    Medien:
    152
    Alben:
    8
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    .
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    76
    Diätart:
    IF 16/8 und LC
    Erstmal schön, dass es kein Krebs ist.

    Wer soll das sein?`

    Wir haben/hatten im Forum einige Krebspatienten. Keine/r hat mit Keto Krebs verhungern lassen, ich auch nicht.

    Krebs verhungern lassen............ es gibt Hinweise für positive Effekte einer begleitenden LC-Ernährung bei bestimmten Krebsarten. So was sollte man aber als begleitende Therapie machen, möglichst mit ärztlicher Unterstützung. Bei mir hat das keinen interessiert, ich habe vorher LC gegessen, während der Therapie auch und ebenso danach.

    @Linea
    Danke für den Hinweis. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Februar 2019
    Linea gefällt das.
  14. Mayestic

    Mayestic Guest

    Eier haben https://www.naehrwertrechner.de/naehrwerte/Hühnerei frisch gegart/ 12g Protein und 11g Fett pro 100g.
    Mit 2g Mayo pro Ei sind sie keto-tauglich.

    Mascarpone hat 4g Protein und 42g Fett, ganz easy ketogen.
    Gouda 45% i. Tr. hat 22g Protein und 31g Fett, also ketogen.
    Quark 50% i.Tr.. Link removed 15g Fett, 8g Protein, 3g KH auf 100g.
    Schweinenackensteak hat 18g Protein und 16g Fett, pack pro 100g Fleisch 3g Kräuterbutter drauf und es ist ketogen. JA DREI :) Wobei das aus meiner Sicht keinen Sinn macht da passen auch 30g drauf.

    Was für Nüsse isst du denn ?

    Macadamia https://fddb.info/db/de/lebensmittel/farmer_macadamia_geroestet_und_gesalzen/index.html 77g Fett, 5g KH und 9g Protein auf 100g.
    Paranusskerne https://fddb.info/db/de/lebensmittel/sweet_valley_paranusskerne/index.html 67g Fett, 4g KH und 17g Protein auf 100g
    PekanNuss https://fddb.info/db/de/lebensmittel/coop_pekan_nuesse/index.html 72g Fett, 4,5g KH und 11g Protein auf 100g
    Walnüsse https://fddb.info/db/de/lebensmittel/naturprodukt_walnuesse_frisch/index.html 66g Fett, 6g KH und 15g Protein auf 100g.
    Haselnusskerne https://fddb.info/db/de/lebensmittel/sweet_valley_haselnusskerne_24424/index.html 63g Fett, 6g KH und 16g Protein auf 100g.
    Erdnüsse haben halt so 10g KH auf 100g, Cashewkerne meine ich 30g KH und nochn paar andere haben auch deutlich mehr als 5-6g pro 100.

    Du kannst auch ruhig Tofu essen Link removed hat zwar mehr Protein als Fett aber da passt ja noch Fett dran, pur will den ja wohl niemand freiwillig essen.


    Oder nehmen wir mal ne Mischkalkulation. Das passt bei dir zwar nicht weil du keine Kokosnuss magst aber dann nimm halt Sahne.

    400g Rinderhackfleisch, Schweinehack wäre ein ganz wenig fetter
    250 ml Kokosnussmilch
    25g rote Currypaste
    500g Brokkoi

    Das sind mal eben 1600 kcal, 17g KH, 126g Fett und 99g Protein.
    Dann nochn paar Nüsse und du bist wohl locker auf deinen Kalorien.
    Das ist ne riesige Portion, das schaffen Mädels vielleicht nicht auf einmal, macht man halt 2 Portionen draus.

    Wenn du lieber mageres Fleisch nehmen willst packst als Ausgleich halt Butter, Ghee oder Kokosöl (aber das magst du ja meine ich auch nicht) rein.

    Oder nehmen wir ein anderes Beispiel. AvocadoBaconPfannkuchen

    Eine Avocado (meine hatte 180g Fruchtfleisch), 2 Eier (2 XL Eier = 120g), 50g Bacon (halbe Packung) und so viel Wasser oder Milch bis es ne gut portionierbare Masse wird.
    Achtung in den Dinger steckt kein Gluten, also kein Weizenkleber, sie reißen schnell und gehn kaputt, schmecken kaputt aber auch.
    Das sind dann mal eben 690 Kcal, 1g KH, 62g Fett und 30g Protein und da ist das Fett für die Pfanne noch nicht einberechnet.

    Oder mal was noch gewöhnunsbedürftigeres. Am 30.01. hab ich 10 gekochte Eier gegessen + 30g Mayo
    Das sind dann 5g KH, 74g Fett und 68g Protein.

    Letzte Woche hatte ich gekochtes Rindfleisch und weil da kaum noch Fett drin ist halt als Ausgleich Remouladensauce.

    Schau dich doch einfach mal in den Tagebüchern der Leute um, viele schreiben haargenau auf was sie essen und wie viel.

    Ansonsten das Internet ist voll mit Rezepten, ich hab grade mal "ketogenic meals" bei google eingegeben und da kommt direkt sowas hier https://www.dietdoctor.com/low-carb/keto/diet-plan 14 Tage Plan, klicke auf die Bilder und es erscheinen die Zutaten. Die KH stehn dran. Das ist sicher besser als mein Einheitsbrei. Denn Vielfalt sucht man bei mir vergeblich :)

    Weiß ich nicht mehr. Wenn mich selbst etwas nicht betrifft lese ich nicht so aufmerksam.
    Daher hab ich ja Yvette gefragt ob sie das war, es war irgendein Mädel aber ich weiß nicht mehr wer das geschrieben hat.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. Februar 2019
  15. Mayestic

    Mayestic Guest

    Oder wie wäre es wenn Freunde kommen ein Big Mac Salat ? Halt ohne das Brötchen on Top bzw mit Brötchen für alle nicht-Ketarier.



    Ist zwar eher Low Carb aber ich weiß grade nicht was 100g davon an KH haben.
    Ich hab den aber schon mal gemacht, sogar 2x und er war immer gut angekommen aber halt extreeeeeem fettig :)
    Den Schmelzkäse aus der Retorte mit massenhaft Sulfaten würd ich aber gegen echten Cheddar austauschen :)

    Am besten schmeckt er mMn lauwarm also den Eisbergsalat erst mal abtrennen, den Rest in den Ofen oder die böse Mikrowelle schieben und aufwärmen und dann den knackigen Eisbergsalat unterheben.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. Februar 2019
    Anna-Lena gefällt das.
  16. lumbi

    lumbi Neuling

    Registriert seit:
    13. Februar 2019
    Beiträge:
    20
    Geschlecht:
    weiblich
    Uff, macht mal langsam, ihr schafft mich ;). Hab nicht so viel Zeit am PC und komme nicht mehr hinterher.

    Aaaalso: Ich gehe mal auf das Beispiel von Mayestetic ein (verstehe noch nicht wie man hier zitiert):
    400g Rinderhackfleisch, Schweinehack wäre ein ganz wenig fetter
    250 ml Kokosnussmilch
    25g rote Currypaste
    500g Brokkoli


    Das sind mal eben 1600 kcal, 17g KH, 126g Fett und 99g Protein.


    Genau das ist mein Problem: In diesem Beispiel habe ich bereits 23g Protein zu viel und das ist ja nur eine Mahlzeit. Ich komme einfach über den Tag verteilt auf zu viel Protein.
    Morgens geht es mit mindestens 2 Hühnereiern oder 12 Wachteleiern los. Ich esse dazu ganz gerne Wolkenbrot mit Ziegen- oder Schaffrischkäse (beides fettreicher als Kuhkäse) und Tomaten. Oder Avocado-Mozzarella-Tomaten mit viel Olivenöl. Meinen Kaffee trinke ich mit Sahne, da kenne ich auch keine Kompromisse. Und nehme dann auch noch gleich 2 El Kürbiskernöl und einen Teelöffel Lebertran mit Butteröl ein.
    Da bin ich dann etwa bei der Wolkenbrotvariante bei 84g Fett, 10,8KH und 34,1 Protein. Das sind jetzt geschätzte Werte, genaue kann ich nicht berechnen, weil fast nur eigene Produkte esse und die haben halt keine Nährwerttabelle. So, da bleibt nun nicht mehr arg so viel für den Rest des Tages. Zwischendurch esse ich sehr gerne fettreichen Joghurt oder Mascarpone, Oliven, Garnelen. Der Joghurt hat aber auch schon über 5KH pro 100g und 2-300g brauche ich da mindestens von. Ich muss vielleicht noch dazu sagen, dass ich auch esse wie ein Bauarbeiter. Ich habe einen extrem hohen Stoffwechsel, bin hyperaktiv und eben auch kein Kopfarbeiter.
    Da ich meine Nahrungsmittel größtenteils selber produziere, nehme ich natürlich Sachen, die da sind. Schweine habe ich keine, aber wenn ich Hack von meinen Schafen mache, schaue ich, dass da ganz viel Fett rein kommt. Und nicht nur seit ich ketogen esse, das mache ich schon immer so. Von daher besteht auch sicherlich kein Problem für meinen Darm, die Bakterien für Fettverdauung muss der nicht erst ranzüchten.

    An Nüssen kaufe ich das, was wenig KH hat. Selber habe ich nur Walnüsse. Ich esse konsequent täglich 4 Paranüsse wegen Selen (Achtung an die, die sich hier 100g rein pfeifen (irgendwo gelesen): das kann leicht zu einer Selenvergiftung führen! Zuviel ist eben auch nicht gut. 15g täglich ergibt genau die Menge Selen, die man täglich braucht), ansonsten sind Nüsse erst mal zur Notnahrung degradiert um Protein zu sparen. Bei mir sind nämlich schnell mal 100g oder mehr weg und das summiert sich dann ganz schön.

    Genau so geht es mit mit den KH, es summiert sich über Tag. Ich weiß ja nicht wie ihr das handhabt (Pillen einwerfen?), aber ich habe als ich angefangen habe, ganz schnell einen Vitaminmangel bemerkt. Und ohne ein paar frische Vitamine geht es mir echt nicht gut. Ich meine da nicht nur gekochtes Gemüse, da ist ja nicht mehr viel drin. Aber mal eine Orange, ein paar Beeren, die ich eingefroren habe, das ist schon echt ein Muss. Ich kann gut auf KH verzichten, aber im Obst sind sie halt leider drin. Ich hab hier von irgendjemand gelesen 1x die Woche Gemüse reicht. Da bin ich und auch mein Körper aber ganz anderer Meinung. Und Kohlehydrate sind halt überall drin, was nicht Fisch und Fleisch ist, womit ich wieder bei entweder zu vielen Protein bin.
    Ich hab was gegen künstliche Vitamine und verarbeitete Produkte. Hab mich bisher gesund ernährt und habe nicht vor das zu ändern. Und ich möchte so wenig wie möglich zukaufen, erst recht kein Fleisch.
    Mayo könnt ich jetzt nicht täglich esssen, aber so ab und an mal ganz gerne. Aber da mein Problem, selbstgemacht schmeckt sie mir nicht und die einzige käufliche, die ich mag ist aus dem Bioladen und ein bissel unverhältnismäßig teuer um sie so rein zu schaufeln.

    @Mayestic
    Die Avocado-Bacon-Pfannkuchen gefallen mir gut, werde ich sicher mal ausprobieren. BigMac-Salat eher weniger.
    Und nein, die Flohsamen nehme ich in Wasser ein und trinke ein 2. Glas hinterher. Das ist aber neben dem Pott Kaffee und manchmal noch ein Glas Wein oder Wasser zum Essen das Einzige, was ich trinke. Auf 2l Wasser komme ich trotzdem, weil ich einfach viel esse.
     
  17. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    8.798
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    108 kg
    Zielgewicht:
    105 kg
    Diätart:
    real food - keto
    Ich bin ja wirklich ein starker Esser, aber bei 400 g Fleisch brauche ich ganz sicher kein Pfund Gemüse.
    Das sind mal eben 1175 g an Zutaten. Das sind auf jeden Fall mal 2 ordentliche Mahlzeiten.

    Mach dich nicht unnötig verrückt.
    Iss mehr Fett als Eiweiß und vergiss konkrete Mengenangaben. Achte bei den KH auf maximal 20 g/Tag
     
    Anna-Lena gefällt das.
  18. Anna-Lena

    Anna-Lena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2019
    Beiträge:
    1.598
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Ffm
    Name:
    Anna-Lena
    Größe:
    1,64m
    Gewicht:
    94
    Zielgewicht:
    70
    Diätart:
    Keto
    Über das EW würde ich mir gerade am Anfang weniger Gedanken machen.
    Aber in dieser Mahlzeit hast du schon 17g KH, da kommen noch die Nüsse dazu, plus das was es zum Frühstück und evt, Abendessen dazu, da kommst du doch über 20g, oder?

    Vielleicht kannst du zu deinem Essen, also in deinem Beispiel noch MCT-öl und/oder Butter dazu tun, damit die Fettmenge erhöht wird, das sättigt sehr und du kannst evt. zwei Mahlzeiten daraus machen.
     
  19. lumbi

    lumbi Neuling

    Registriert seit:
    13. Februar 2019
    Beiträge:
    20
    Geschlecht:
    weiblich
    Glaub mir Tiga,
    ich esse dich in Grund und Boden. Die Portion schaffe ich ganz locker und kann danach noch gut schlafen. Wenn es hier z.B. eine Ente gibt, ist mein LAG eine halbe Brust und ich den Rest. Da bleibt nix über. Und Klöße und Rotkohl sind auch reichlich dabei. Wie gesagt, extrem hoher Stoffwechsel, gepaart mit Hyperaktivität, da passt viel rein.
    Ich hatte mal einen Nachbarn, der wog 114kg und konnte rohe Klöße machen. Ich liebe rohe Klöße und fragte ihn, ob ich mal mitessen darf. Der guckte mich von oben bis unten an und meinte: Birgit, das ist ne Menge Arbeit, das lohnt nicht für jemand wie dich! Er hat sich aber auf ein Wettessen eingelassen, er hat bei 5 kapituliert, ich bei 7 (Tennisballgröße). Das würde ich heute nicht mehr schaffen, es gab mal eine Zeit wo ich 43kg wog und nicht gegessen, sondern gefressen habe.

    Ok, nicht verrückt machen ist klasse. Mehr Fett als Protein schaffe ich locker, meist liege ich bei der doppelten Menge. Nur das mit den 20gKH macht mir zu schaffen, wie machst du das mit Vitamin C?

    Und noch was zu meiner Ursache: Wenn ich es richtig verstanden habe, baut der Körper Fett nicht nur in Energie um, sondern holt sich auch aus dem Körper, was überflüssig ist. Im Falle von Übergewicht geht er an die Fettreserven. In meinem Fall sind bei 56kg kaum zu viele da. Ok, ich bin in dem Alter, wo man Rettungsreifen bekommt und die Fette sich falsch verteilen. Da darf dann auch ein bisschen am Bauch weg. ABer damit dürfte er schnell fertig sein und meine Theorie, bzw. die meiner Freundin, die mich drauf gebracht hat ist, dann geht er an die Tumore, die ja auch überflüssig sind. Falsch gedacht?
     
  20. lumbi

    lumbi Neuling

    Registriert seit:
    13. Februar 2019
    Beiträge:
    20
    Geschlecht:
    weiblich
    @Anna-Lena
    Ja, deswegen esse ich ja auch bisher 30-50gKH. Butter ist in meinem Frühstück schon drin. MCT als Öl kenne ich nicht, bei mir ist das ein Pulver. Die Nüsse waren in meiner Berechnung schon drin, machen aber auch nur 1g aus.
    Mich macht Fett nicht wirklich satt, schaffe ja auch locker eine Schachtel Mascarpone auf Ex.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Februar 2019
    Anna-Lena gefällt das.
  21. Anna-Lena

    Anna-Lena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2019
    Beiträge:
    1.598
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Ffm
    Name:
    Anna-Lena
    Größe:
    1,64m
    Gewicht:
    94
    Zielgewicht:
    70
    Diätart:
    Keto
    MCT-Öl macht schon satt, natürlich muss Essen dabei sein.
    Schau mal hier:
    https://www.amazon.de/dp/B06X8YM815/?tag=ketoforum-21

    Kannst du den Bullet-proof-Kaffee trinken? Mein Frühstück ist 400ml Kaffee plus 1 EL MCT-Öl und 3-4 TL Butter, aufschäumen mit einem Milchaufschäumer. Das sättigt mich sehr lange.
    Wäre das was für dich?

    Du willst ja nicht abnehmen, da ist es ok´, wenn du etwas mehr als 20g KH isst. Das hatte ich gerade nicht auf dem Schirm, dass du es ja nicht wegen Abnehmen machst.
     
  22. Mayestic

    Mayestic Guest

    @lumbi

    Wie genau sehen deine aktuellen Ziele denn aus und wie hast du dir diese ausgerechnet ?
    Du sagst immer es ist zu viel Eiweiß aber fangen wir mal anders an.

    Wie alt, wie groß, ist dein Job anstrengend oder sitzt du eher den ganzen Tag, gibt es Sport ?


     
  23. lumbi

    lumbi Neuling

    Registriert seit:
    13. Februar 2019
    Beiträge:
    20
    Geschlecht:
    weiblich
    @ Anna-Lena
    Kaffee geht für mich nur mit Sahne, mit Butter, da schüttelt's mich.
    Was ist denn anders an dem MCT-ÖL im Vergleich zu anderen Ölen? Die Fettmenge dürfte ja wohl gleich sein. Und bei dem Preis nehme ich lieber was günstigeres. Kürbiskernöl mag ich z.B. sehr gerne, aber satt macht es mich nicht. Ich koche auch mit größeren Mengen Sahne und Butter.

    @ Mayestetic
    50j. 166cm, 56 kg.
    Arbeitstechnisch kannst du mich als Bauarbeiter einstufen. Mein ganzes Leben ist Sport, mein Job, meine Landwirtschaft. Sitzen tu ich jetzt vor dem PC, ansonsten eher selten. Wie geschrieben sehr hyperaktiv, ich schaffe es selbst beim Telefonieren Kilometer zu machen.
    Geh mal nicht von einem normalen Mädel aus, die essen ja wie Spatzen. Ich kann schon Kilos essen.
     
    Dany2712 gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neuling hat einige Fragen zur Ketodiät Bin neu hier und habe schon Fragen 30. Oktober 2017
Ist eine Ketodiät überhaupt etwas für mich? Bin neu hier und habe schon Fragen 30. März 2011
Nahrungsergänzungsmitteln gegen Gelenkschmerzen Nahrungsergänzungen & Supplemente 2. Juli 2019
Ganz schnell..... Plauderstübchen 18. Februar 2019
Parasiten in ganzen Mandeln Erfahrungen 18. August 2018