Ketogene Ernährung bei chronischer Obstipation (Verstopfung)

Dieses Thema im Forum "Alles über die Ketose" wurde erstellt von lilly249, 12. November 2018.

  1. lilly249

    lilly249 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2018
    Beiträge:
    2.106
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    174
    Diätart:
    Keto
    Hi,

    Ist ketogene Ernährung bei dieser Problematik empfehlenswert? Durch eine Fehlbildung im Darm habe ich diese Problematik. Jetzt habe ich vor ca. 2 Wochen mit der ketogenen Diät angefangen und mein Zustand hat sich verschlechtert bzw. ich habe einen Schub bekommen. Keine Ahnung ob das zusammenhängt. Ist das nur eine normale Anfangserscheinung oder ist die ketogene Diät mit meiner Erkrankung generell nicht empfehlenswert?
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    8.798
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    108 kg
    Zielgewicht:
    105 kg
    Diätart:
    real food - keto
    Einfach mal ne etwas höhere Dosis Magnesium nehmen, dann wird es wieder gehen.

    Ketose hat keinen nennenswerten Einfluss darauf.
    Sehr viel Fett kann zu geschmeidiger Verrichtung führen. Viel Magnesium bewirkt das Gleiche.
    Du kannst Chiasamen oder Leinsamen einweichen und trinken, das wirkt auch.
     
  4. lilly249

    lilly249 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2018
    Beiträge:
    2.106
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    174
    Diätart:
    Keto

    Magnesium noch höher? Ich nehme schon 400 mg/d. Ist aber kein Problem. Ich hatte nur Mal gelesen, dass der tägliche Bedarf nur zwischen 350-400 mg liegt, weshalb ich nicht mehr genommen habe.

    Ich werde dann das wohl mit den Leinsamen probieren. Bisher habe ich nur gemahlene Flohsamenschalen in Ingwer-Minze-Tee, für den Geschmack, ein paar Stunden aufgelöst.

    Vielen Dank für deine Antwort ;-)
     
  5. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    8.798
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    108 kg
    Zielgewicht:
    105 kg
    Diätart:
    real food - keto

    Sowohl Leinsamen, wie auch Chiasamen sollte man etwa 12 h in entsprechend viel Wasser einweichen. Das dann entstehende Gel ist zwar irgendwie auch eklig, aber es hilft gegen Verstopfung. Nimmt man zu wenig Wasser, wirken sie eher wie Blitzzement ;)
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    5.446
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    61,3
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Das können bei dir aber auch noch Beschwerden aus der Umstellung sein. Die ersten 3 Monate hatte ich das gefühl, ein Ei aus zu brüten. Der Darm muss sich erst an das neue Essen gewöhnen.
    Versuch einfach möglichst viele KH arme Ballaststoffe zu essen und dich an Tigas tipps zu halten.
    Bei Sahmen und zb. Jaohnnisbrotkernmehl oder Konjack Mehl solltest du aufpassen, das kann zu Schnellzement führen, wenn du nicht genügend trnkst.
     
  8. Pummeleinhorn

    Pummeleinhorn Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2018
    Beiträge:
    487
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    162
    Gewicht:
    60,1
    Zielgewicht:
    53
    Diätart:
    Keto
    Ja ich hatte am Anfang auch Verstopfung und zwar ordentlich, habe sehr gelitten. Da mein Sohn auch unter Verstopfung leidet, habe ich mir geholfen mit seinem Movicol junior, das ist ein Pulver, dass den Darminhalt weich macht und mir hat es echt gut geholfen, gerade als es so akut war. War auch angenehmer als Abführmittel zu nehmen. Magnesium hat nicht wirklich was bewirkt leider, seit ich meine Keto-Brötchen mache (Flohsamenschalen drin und Leinsamen usw..) und drauf achte, genug zu trinken, flutscht es besser und ich habe nur noch selten Verstopfung.
     
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. lilly249

    lilly249 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2018
    Beiträge:
    2.106
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    174
    Diätart:
    Keto


    Brötchen mache ich auch aus Flohsamenschalen und mandeln.
    Movicol nehme ich auch 8-10 Beutel/Tag, aber das erwachsenen. Ist aber normal seit sehr vielen Jahren.
     
  11. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    5.446
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    61,3
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Bekommst du dein Problem anders nicht in den griff? Jeden Tag mehrere Beutel einer Arznei zu nehmen halte ich für bedenklich...
    Und wenn du deine Ernährung umstellst und auf Zucker verzichtest schau bitte nach, ob da welcher drin ist. Bei sowas wird der gerne bei gemischt, das es nicht so ekelig schmeckt.
     
  12. lilly249

    lilly249 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2018
    Beiträge:
    2.106
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    174
    Diätart:
    Keto
    Habe ich schon alles probiert. Ich habe die Wahl zwischen einer weiteren OP und ständig Krankenhaus bei der nicht bekannt ist ob es besser oder schlechter wird
     
  13. Y-day

    Y-day Neuling

    Registriert seit:
    5. Februar 2019
    Beiträge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Frankreich
    Name:
    Steiger
    Größe:
    171
    Gewicht:
    68
    Zielgewicht:
    60
    Diätart:
    Keto und IF
    Guten Tag, bin ganz neu im Forum und möchte auf dieses Thema eingehen.
    Mir hilft von einem Teelöffel regelmäßiger Einnahme morgens bis hin zu einem Esslöffel in akutem Fall MCT-Oel. Es ist geschmacksneutral und also angenehm. Man kann es in jede Speise mischen, wer es pur nicht verträgt.
     
    lilly249 gefällt das.
  14. Liliane

    Liliane Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2018
    Beiträge:
    1.112
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Berlin
    Größe:
    160
    Gewicht:
    73,5 Februar 2020
    Zielgewicht:
    59
    Diätart:
    ketogen verfressen
    Bei mir reguliert sich die Sache prima mit Chiapudding.

    20g Chiasamen in
    60g Mandel- oder Kokosmilch einrühren
    2 Flavdrops nach Gusto
    über Nacht im Kühlschrank lagern
    morgens 5 Blaubeeren drauf und
    2 TL Mascarpone als Topping

    meist rühre ich gleich die 5-fache Menge (ohne Beeren und Mascarpone) an und verteile die Menge auf 5 Gläschen. Vor der ersten Mahlzeit des Tages löffele ich ein Gläschen leer und trinke dazu 0,3 Liter Wasser.
    Seit dem flutscht es.

    LG
    Liliane
     
    lilly249 gefällt das.
  15. casp72

    casp72 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2018
    Beiträge:
    648
    Wer Probleme mit der täglichen Abfuhr der Reststoffe hat, kann auch mal mehr als 1-2 TL MCT-Öl auf einmal probieren. Allerdings sollte dann die Keramik in der Nähe sein, sonst könnte es rasch problematisch werden...
     
  16. lilly249

    lilly249 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2018
    Beiträge:
    2.106
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    174
    Diätart:
    Keto
    @Y-day

    MCT-Öl nehme ich zurzeit fast jeden Tag, Z.B. in den Kaffee oder im Mikrowellenkuchen.

    @Liliane

    Danke für das Rezept, dass werde ich mal probieren. Ich habe eh noch Chia übrig und weiß nicht was ich damit machen soll.

    Was mir jetzt auch immer mal ganz gut tat waren Konjaknudeln in fettiger Soße wie Z.B. Käsesoße und dazu dann 3 Liter Wasser. Kann ich aber nur einmal die Woche machen sonst erreiche ich das Gegenteil.
     
  17. Mayestic

    Mayestic Guest

    Was denn fürn Mikrowellenkuchen ? :)
     
  18. lilly249

    lilly249 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2018
    Beiträge:
    2.106
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    174
    Diätart:
    Keto
    Ich mache immer die Hälfte als eine Portion und statt Kakao nehme ich 10g Kakao Nibs und 7g Schoko Casein. Außerdem mache ich Flavdrops und 2 TL MCT-Öl ran. Schmeckt wie Brownies :rofl:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Italien - Ketogene Ernährung?! Plauderstübchen 27. Dezember 2019
Ketogene Ernährung unterwegs Alles über die Ketose 19. November 2019
Phasen der ketogenen Ernährung Bin neu hier und habe schon Fragen 10. November 2019
Typ 2: ketogene Ernährung und Depotinsulin (Frage) Diabetiker Ecke 9. August 2019
Ketogene Ernährung bei Morbus Bechterew Bin neu hier und habe schon Fragen 30. Juni 2019