Ketogene Ernährung bei Morbus Bechterew

Dieses Thema im Forum "Bin neu hier und habe schon Fragen" wurde erstellt von Thomas _ MB, 30. Juni 2019.

  1. Thomas _ MB

    Thomas _ MB Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2019
    Beiträge:
    43
    Geschlecht:
    männlich
    Zielgewicht:
    62
    Diätart:
    14.06.2019
    Hallo zusammen,

    ich bin seit Jahren an Morbus Bechterew erkrankt und möchte mich nun langfristig Ketogen ernähren.
    ( Ich habe die Ketogene Ernährung schon zweimal versucht, aber wegen großen Schmerzen abgebrochen)

    Damals habe ich durch die Ketogene Ernährung große Schmerzen im Hüft und Bein Bereich bekommen, die ich eine lange Zeit mit Ibuprofen 600 Schmerztabletten unterdrückt habe.
    Ich habe es damit damals 2,5 Monate ausgehalten.

    Seit 16 Tagen wage ich mich wieder an die Ketogene Ernährung, aber diesmal vegetarisch und ohne Schmerztabletten.

    Ich habe erstmal so viele Kalorien zu mir genommen:
    - 1-3 Tag 2600 Kcal
    - 4-10 Tag 4200 Kcal (3KG zugenommen wie ich es wollte)
    - 11 Tag 0 Kcal (gefastet)
    - 12-13 Tag 2000 Kcal
    - 14-16 Tag 0 Kcal (gefastet) (2,5 KG abgenommen, ist ja normal)

    Nun die Fragen:

    Ist das normal wenn man sich bei Bechterew ketogen ernährt, dass man in der Anfangsphase massive Schmerzen hat? (oder bei anderen Chronischen Krankheiten)

    Ist es normal das man beim ketogen Fasten noch mehr Schmerzen bekommt als vor dem Fasten?

    (Hatte gelesen das beim ketogen Fasten sich die Giftstoffe aus den Fettzellen lösen und dabei die Gelenke angreifen. Leider weiß ich nicht ob es bei gesunden Menschen anders ist.)


    Ich hoffe ihr könnt mir helfen.



     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Dany2712

    Dany2712 Rockerin Moderator

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    9.893
    Medien:
    44
    Alben:
    3
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Größe:
    162 cm
    Gewicht:
    bei Start 2010: 70kg
    Zielgewicht:
    60kg
    Diätart:
    LowCarb
    Ja, es ist durchaus möglich, dass sich die schmerzen in der Umstellungsphase erstmal verstärken können.

    Du bist meines Wissens aktuell der einzige im Forum mit Morbus Bechterev. Kannst du uns ein bisschen über die Krankheit aufklären?

    Wir haben hier einige User mit Migräne, Diabetes oder Rheuma, die gute Erfolge mit LC oder ketogener Ernährung erzielen konnten und oft die Medikamente reduzieren oder sogar ganz reduzieren konnten.
     
    Linea und Thomas _ MB gefällt das.
  4. lilly249

    lilly249 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2018
    Beiträge:
    1.387
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    174
    Diätart:
    Keto

    Bei chronischen Erkrankungen und einer (Ernährungs-)Umstellung kommt es oft vor, dass es erstmal schlechter wird. Der Körper hat ja dann neben der Krankheit auch noch mit der Ernährungsumstellung zu tun. Viele (gesunde) haben ja auch mit Ketogrippe zu kämpfen.

    Ich habe Epilepsie und deswegen die Ernährung umgestellt. Da hatte ich auch erstmal mehr Anfälle bevor es viel besser wurde. Mein Arzt sagte mir das sei normal.
     
    Thomas _ MB und Dany2712 gefällt das.
  5. Thomas _ MB

    Thomas _ MB Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2019
    Beiträge:
    43
    Geschlecht:
    männlich
    Zielgewicht:
    62
    Diätart:
    14.06.2019

    Danke für die schnelle Rückmeldung.

    Ja, ich kann euch ein bisschen was über die Krankheit erzählen.

    Morbus Bechterew ist eine entzündliche rheumatische Erkrankung, die auch zu den Autoimmunerkrankungen zählt.
    Sie betrifft am meisten die Wirbelsäule, dass bedeutet das durch Entzündungsreaktionen die Wirbelsäure langsam versteift.
    Wenn man Glück hat bekommt man irgendwann einen leichten Buckelrücken, im schlimmsten Fall kann man beim gehen nur den Boden sehen.

    Oft beginnt die Krankheit früh, bei mir zum Beispiel begann die Krankheit langsam im alter von 18.Jahren.
    Es ist im moment noch unheilbar. Es beginnt oft mit einem stechenden Schmerz in der Hüfte die in die Beine ausstrahlen.
    (Es fühlt sich an, als würde ein Messer zwischen der Hüfte und dem Oberschenkelknochen stecken)

    Morbus Bechterew wird mit der Zeit immer schlimmer, zu erst betrifft es die Hüfte, dann die Schulter,Knie,Augen(Verlust der Sehschärfe oder Augenentzündungen) und Zähne.
    Meist hat man ca. drei Regionen wo man Probleme bekommt, es ist unterschiedlich je nach Ausprägung.
    Manche haben ihr leben lang nur Schmerzen in der Hüfte und den Schulter, andere bekommen immer mehr Regionen in dem sich Bechterew ausbreitet.

    Nachts im Bett hat man sehr starke Schmerzen, wenn man sich drehen will, jeder kleine Zentimeter tut weh.
    Am Morgen und am Abend ist der Schmerz am größten, da man sich wenig bewegt hat und alles versteift ist.
    Nach ca. 30 Min herum gehen sind die Schmerzen erträglicher, aber für das Aufstehen braucht man schonmal 10 Minuten.

    Ich hoffe ich habe nicht zuviel geschrieben, denn mir verfällt es manchmal schwer, mich kurzzufassen.
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. talale

    talale Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    203
    Name:
    Tanja
    Danke für deinen Bericht!

    Ich wünsche dir, dass du die Schmerzen während der Umstellungsphase ertragen kannst und dann das ketogene Leben ohne Schmerzmittel, Schmerzen und Einschränkungen genießen kannst
     
    Thomas _ MB gefällt das.
  8. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    4.092
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    61,3
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Hallo Thomas, ich habe da mal ne Frage an dich :)

    Ich gehöre seit ca 10 Jahren den Rheumatikern an, es wurde aber erst vor ca. 2 Jahren festgestellt. Die Schmerzen, die du da beschreibst kommen mir sehr bekannt vor, bei mir ging es auch in der Hüftregion los. Ich habe Herde, die nahe genug am Ishias sitzen und den eindrücken, was bis i die Zehen zieht. Nachts und Morgends einen total steifen Rücken marke Brett und generell die Wirbelsäule komplett entzündet (Vorallem die Entzündung im Genick ist lästig). Mein Rheumadoc hat aber PSA festgestellt, da ich von meinem Vater Schuppenflechte geerbt habe.

    Mich würde mal interessieren, ob du weißt, wo da die abgrenzung zu anderen Formen liegt.

    Ich bin seit der Umstellung überigens fast komplett schmerzfrei. Vorher konnte ich mich so wenig bewegen, das ich nicht mal selber Socken anzihen konnte ohne vor schmerz zu heulen, nach der Umstellung waren die Schmerzen wie weg geblasen, ich kann wieder schmerzfrei schlafen, das ist echt herrlich :)
     
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. Thomas _ MB

    Thomas _ MB Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2019
    Beiträge:
    43
    Geschlecht:
    männlich
    Zielgewicht:
    62
    Diätart:
    14.06.2019


    Die Antwort ist im nächsten Beitrag, ich habe gerade irgend ein Fehler und kann den Text nicht ändern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juli 2019
  11. Thomas _ MB

    Thomas _ MB Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2019
    Beiträge:
    43
    Geschlecht:
    männlich
    Zielgewicht:
    62
    Diätart:
    14.06.2019
    Hallo Linea,

    ich kenne nur die Abgrenzung von Psoriasis Arthritis und Morbus Bechterew.


    Psoriasis Arthritis:
    - tritt meist im Alter von 35-55 Jahren auf
    - bei den meisten treten die Gelenkbeschwerden erst viele Jahren nach den Hautveränderungen auf
    (bei 10% der Fälle anders herum, dann ist die Diagnose schwieriger)
    - die meisten sehr störenden Gelenkbeschwerden treten eher in den kleinen Finger,-Zehengelenken auf
    (oft sind dabei z.B alle Gelenke und Weichteile eines Fingers entzündet und geschwollen)
    - unbehandelt kann es zu einer Zerstörung der Gelenke und zur Entstehung von bleibenden Deformationen führen

    Morbus Bechterew:
    - tritt im Alter zwischen 15-35 Jahren auf
    - meist in größeren Gelenken wie Hüfte, Schulter, Knie, Fersen
    - keine Hautveränderungen
    - wenn man die Entzündungen nicht behandelt, nicht in den Griff bekommt,
    dann verknöchern sich die betroffen Gelenke, und man wird noch unbeweglicher
    -(extremes Beispiel,selten) es entsteht eine Bambusstabwirbelsäule, die Verknöcherung geschieht durch Kalziumumbau (Kalziumabbau in anderen Regionen, zu den schmerzenden Gelenken)
    - Morbus Bechterew kann im Alter spontan aufhören, oder aber auch zu Osteoporose führen



    Die Gemeinsamkeiten:
    - oft die gleichen Regionen am Anfang (ISG Bereich), mit gleichen Schmerzgraden
    - oft wir der Marker HLA-27 positiv gefunden, durch Bluttest
    - wie auch bei Morbus Crohn, wird vermutet das der Darm das Problem ist
    (Klebsiella Bakterien oder Leaky Gut Syndrom)
    - beides verläuft Schubweise, also nicht wie bei Rheuma
    - beide Krankheiten können sich in der Ausprägung stark von anderen mit der gleichen Erkrankung unterscheiden
    - beide Krankheiten sind bis jetzt noch unheilbar



    Noch etwas zum Thema Psoriasis Arthritis


    Ein Freund von meiner Mutter hatte auch Psoriasis Arthritis, dem hat schwarzer Reis und CPD Öl geholfen seine Beschwerden zu lindern.
    Er wollte seine Ernährung nicht ändern und hatte besonders bei Glutenhaltigen Speisen, großflächig den roten schuppigen Ausschlag bekommen.
    Als er den Schwarzen Reis (zu vor 8h in Wasser eingeweicht) gegessen hatte, wurden die Roten Flecken viel kleiner als am Vortag.
    Den Reis hatte ich gekauft, weil ich einen Bericht zu dessen heilenden Mineralstoffen gelesen hatte. Der half mir auch bei meinen Beschwerden.


    Noch etwas zum Thema Bambusstabwirbelsäure bei Morbus Bechterew

    Mir ist nur einer bekannt der diese schwere Form von Morbus Bechterew hat und sich nicht unterkriegen lässt. Er heißt Sebastian Depke und er zeigt ab und zu Ausschnitte aus seinem Leben.
    (Youtube Name Bechti2go)



    Gut ich hoffe ich habe, deine Frage halbwegs beantworten können.


    Liebe Grüße,

    Thomas
     
    Chris05, Linea und Dany2712 gefällt das.
  12. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    4.092
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    61,3
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Ja, sehr Umfangreich sogar, danke :) Ich bin ja noch halbwegs neu im Thema und habe da noch nicht so viel Ahnung von. Der beginn scheint aber recht ähnlich zu sein und die Formen sind nicht so unterschiedlich.

    Den Ausschlag habe ich GsD nicht, ich gehöre also zu den 10% ohne Hautausschlag. Nur due Haut an den Gelenken ist etwas Rot und unter den Haaren bilden sich gerne mal ein paar Stellen an der Haut, aber mit kurzen Haaren, das Luft an den Kopf kommt geht es.
     
    Thomas _ MB gefällt das.
  13. Thomas _ MB

    Thomas _ MB Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2019
    Beiträge:
    43
    Geschlecht:
    männlich
    Zielgewicht:
    62
    Diätart:
    14.06.2019
    Bei dieser Basis Ernährung bin ich komplett Schmerzfrei.
    Der Grund dafür liegt wahrscheinlich an dem sehr niedrigen Arachidonsäuregehalt.

    Schmerzfrei bei dieser Basis(ca.1900kcal)
    30g Leinsamen
    15g Hanföl
    15g Walnussöl
    15g Avocodoöl
    60g Von meiner Schokolade
    200g Grünkohl
    100g Kerry Gold Butterschmalz

    Meine Keto Schokolade
    100g 85% Zartbitterschokolade Sarotti
    60g Kokosöl Alnatura
    30g Butterschmalz Kerry Gold
    30g Kakaobutter Alnatura
    60g Backkakao

    Kalorien auf 100g
    Fett 63,5g Eiweiß 7,9g Kohlenhydrate 8g
    = 659 kcal

    Alles schmelzen und danach in den Kühlschrank/Gefriertruhe.
    Man kann natürlich den Fettgehalt steigern wie man will, aber es muss ja noch irgendwie schmecken. (evtl. Flavor Drops, Süßungsmittel hinzufügen)
    Diese Schokolade schmilz leider schnell in den Fingern, da der Fettgehalt sehr hoch ist.

    Ich werde versuchen später 200g Rindfleisch und 100g laktosefreier Käse hinzuzufügen, um die Kalorien auf 2700-2800 zu steigern. (Je nach Auswirkung)
    Ob man bei Weidehaltung mehr Fleisch verträgt bin ich mir nicht sicher, aber das werde ich irgendwann zum Schluss mal testen.
    Einfluss durch Kollagen aus Knochenbrühe werde ich testen. ( In Form von Jarmino Kollagenpulver, evtl. mache ich mir die Knochenbrühe selber)
    Bei dem Käse werde ich diese Sorten primär testen: Ziegenkäse,Schafskäse,Hartkäse (evtl. Einfluss durch Heumilch oder Weidehaltung auf Omega 3/6 Verhältnis)
    Nüsse werde ich auch zu einem späterem Zeitpunkt testen.
     
    Sorah, Chris05 und Linea gefällt das.
  14. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    4.092
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    61,3
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Jeder Hartkäse ist übrigens lactosefrei, da musst du also nicht zu den teuern MinusL etc... Produkten greifen. Je länger er gereift ist um so mehr Lactose wurde umgewandelt. Bei Weichkäsen musst du aber aufpassen, da ist es auch egal ob Schaaf, Ziege oder Kuh. Lässte due die Lactose wegen des Rheumas weg oder verträgst du sie einfach nicht?
     
    Thomas _ MB gefällt das.
  15. Thomas _ MB

    Thomas _ MB Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2019
    Beiträge:
    43
    Geschlecht:
    männlich
    Zielgewicht:
    62
    Diätart:
    14.06.2019
    Ich schaue immer auf den Zuckergehalt im Käse, bei 0g ist der Laktosefrei und ab 0,5g pro 100g muss ich aufpassen.
    (Bei Mischkäsesorten kann der Zuckergehalt z.B von dem in ihm enthaltenen Kräuter oder Früchten kommen, diese lasse ich trotzdem weg.)

    Ich lasse die Laktose wegen dem Rheuma weg.
     
  16. Thomas _ MB

    Thomas _ MB Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2019
    Beiträge:
    43
    Geschlecht:
    männlich
    Zielgewicht:
    62
    Diätart:
    14.06.2019
    Ich bin zwar in Ketose, aber ich bin genau so müde wie vorher.
    Mehr Konzentration oder eine bessere Regeneration nach dem Training, habe ich im Moment auch nicht.
    Wie lange hat es bei euch gedauert, bis ihr von diesen Ketoeffekten profitiert habt? (Oder spürt nicht jeder diese Effekte?)
     
  17. Sorah

    Sorah <<Kontrollfreak>> Moderator

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    12.732
    Medien:
    56
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    War mal 105 kg
    Zielgewicht:
    62 kg
    Diätart:
    ca. 30 g KH + 80 g EW
    Der geringere Schlafbedarf kam bei mir recht schnell, vielleicht nach 1-2 Wochen, weiß es nicht mehr so genau.
    Das hat sich aber nach einigen Monaten auch wieder korrigiert, da konnte ich dann länger schlafen, war aber weiterhin fit.

    Die Wachheit und gesteigerte Konzentration hatte sich erst nach ein paar Monaten gezeigt, so spätestens nach 3 Monaten war das ungefähr.
    Das ist dann auch meist der Zeitpunkt, wo der gesamte Körper adaptiert ist.
     
    Thomas _ MB gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Ketogene Ernährung unterwegs Alles über die Ketose 19. November 2019
Phasen der ketogenen Ernährung Bin neu hier und habe schon Fragen 10. November 2019
Typ 2: ketogene Ernährung und Depotinsulin (Frage) Diabetiker Ecke 9. August 2019
Wie viel Abnahme ist real bei ketogene Ernährung? Alles über die Ketose 2. Juni 2019
Welches Fett bei ketogener Ernährung Wissenschaft 13. März 2019