"La grande bouffe" im Urlaub

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen" wurde erstellt von Julie_B, 15. August 2008.

  1. Julie_B

    Julie_B Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2008
    Beiträge:
    1.465
    Nächsten Montag geht's los - in Urlaub! >:)

    Zugegeben ein durchaus erfreuliches Ereignis. Doch ich mach mir natürlich auch meine Gedanken.
    Bislang hab ich mir immer gesagt: im Urlaub achte ich gar-nix aufs Essen. Schliesslich möchte ich da auch Urlaub von meinem Abnehm-Tick nehmen ;)

    Das artet dann aber meistens darin aus, dass ich mir in einer Woche locker 3 Kilo anfresse (und saufe:cool:).
    Das ist immer ähnlich: in den ersten 2 Tagen, schaffe ich es noch, einfach "normal" mehr zu essen, dann reisst es ein, und ich esse an jeder Ecke Eis, Schokolade, Smoothies, Fruchtshakes, Pommes.... (die Liste ist zu lang für einen Thread).

    Aber diesmal möchte ich es mal versuchen, zwar NICHT aufs Gewicht zu achten (und zwanghaft vernünftig zu sein;)), sondern einfach die ganzen Ferien normal viel essen, und mir ab und zu (und nicht stündlich) etwas Leckeres wie einen Dessert oder etwas Wein gönnen.

    Hat jemand vielleicht noch ultimative Ferien-Normal-Ess-Tipps? >:)

    Gruss,
    Julie
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. fussel

    fussel Guest

    Mir ging es im Urlaub auch so, von Disziplin keine Spur, hehe.

    Ich habs dann so gehalten ,dass ich zumindest jeweils einen halben Tag keine KH gegessen habe - also eine KH-Mahlzeit/Kuchen/Eis GENIESSEN und dann abends wieder brav.

    Das Gefaehrliche ist, zu denken: Nun hab ich Kuchen gegessen, nun ists voellig egal, ob ich das den ganzen Urlaub weiter so mache...

    Vielleicht klappt es ja mit Auswahl der Gelueste.
    Montag die Pommes
    Dienstag das Eis
    Mittwoch der Kuchen.


    Oder lasse es einfach laufen, schaem dich nicht dafuer - aber auch nicht ueber die Pfunde aergern ;-)
    Geniesse es und mach nach dem Urlaub einfach weiter wie zuvor.
    Der Koerper braucht ab und zu lockere Zuegel, sonst wird er stoerrisch - und die Seele braucht das auch :D
     
  4. Honeylein

    Honeylein Guest


    Ich habe mir im Süden natürlich Fisch satt und Rotwein erlaubt.

    Cappucino bis der Arzt kommt und mengenmäßig auch Käse und Feigen ect.

    Das Eis hab ich mir gekniffen weil ich weiß was danach kommt mehr mehr mehr...

    Kuchen hab ich nur im Puccini Cafe da Simio probiert (die Geschichte ist bekannt) und durch die herzhaften Furzgeräusche vom Klo über der Terasse schnell den Hunger verloren.:rotfl:
     
  5. Julie_B

    Julie_B Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2008
    Beiträge:
    1.465

    Fussel,
    genau so möchte ich es machen. Das wäre ideal. Nur würde ich wohl eher Abends richtig zulangen, und während des Tages vernünftig bleiben.
    Ich hoffe, das gelingt mir auch, wenn mein Freund neben dran alle 2 Stunden was in sich reinschaufelt.

    Honeylein,
    Hehe, also wenn die Verdauung dann zu spinnen beginnt, wäre auch für mich Schluss mit Schlemmen.
    "Leider" vertrage ich alles immer wunderbar. ;)
    Bei Kaffee werde ich mich nicht zurückhalten, aber der schadet ja auch nicht so arg wie Eis & Co.
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Honeylein

    Honeylein Guest

    :shock: Julie das war nicht meine Verdauung die mir den Apetit genommen hat, das war ein Mensch der dort auf dem Klo saß und ich eben unten am kaffeetisch seine Entladungen in allen Einzelheiten zu hören bekam....

    Maaaaahlzeit
     
  8. fussel

    fussel Guest

    Wie waere es mit KH zum Mittag? Brot und Nudeln und Dessert in kleinen Mengen?
    Nachmittags noch ein kleines Eis zwischendurch...

    Wenn du abends keine KH isst, darfst du trotzdem bei den erlaubten Sachen gut zulangen. Du haettest dann sogar zuseatzlich ne lange Nacht mit niedrigem Insulinspiegel.
    Rein chemisch waere das sinnvoller ;-)
     
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. vanilla

    vanilla Neuling

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    16


    Bei mir war es so, dass ich fast alles essen konnte, weil ich mich bewegte. Ich hab mich nicht jeden Tag am Strand oder Swimmingpool hingelegt, sondern habe auch mal die Stadt zu Fuß erkundet, mal shoppen geganen, dann abends bisschen schwimmen, auf der Eishockeybahn gespielt (bringt dich ganz schön ins Schwitzen) und so weiter. Und wenn du mit etwas beschäftigt bist, dann denkst du auch nicht die ganze Zeit an Essen.
     
  11. Julie_B

    Julie_B Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2008
    Beiträge:
    1.465
    :rotfl: Ach so was das, Honeylein!

    Fussel,
    natürlich, das wäre schon sinnvoller, aber dann kann ich genauso gut die ganzen Ferien lang LC essen. Normalerweise isst man ja tagsüber irgendwo einen Happen, ohne sich gross Zeit zu lassen, und Abends sitzt man dann gemütlich im Restaurant und trinkt noch einen Wein.
    Da ich aber recht tanzfreudig bin, werde ich wohl Abends auch ausgehen und die KHs dort wieder ein wenig "ausschwitzen" >:)

    Vanilla,
    Ja, Bewegung ist auch immer gut. Mein Tanzbein ist schon ganz zappelig ;)
     
  12. zorazebra

    zorazebra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2007
    Beiträge:
    4.044
    Medien:
    7
    Ort:
    Wilder Süden ;-)
    Ich schätze, ich würde auch im Urlaub versuchen so stark wie möglich zu sein.

    Alternativ könnte ich mir vorstellen (also ich kann ja ansich nur für mich sprechen ;)), dass ich mir eine Sünde am Tag erlaube.
    Also entweder ein Eis
    oder eben eine Mahlzeit mit KH-Beilagen
    oder einen Abend lang mal ein paar Cocktails mit Zucker ;)
    oder was auch immer.

    Ich denke nämlich, der Urlaub ist auch ohne Eß-Orgien schön. Daran liegts ja nicht....
    Und, wenn du dich wirklich richtig "gehen" lässt, und nach dem Urlaub wirklich ein paar Kilos mehr hast, dann ärgerst du dich länger, als der Urlaub schön war :???:

    Also lieber versuchen stark zu bleiben, den Urlaub trotzdem schön finden, und danach keine Reue und keinen Ärger haben müssen :rolleyes:

    Ich wünsch dir jedenfalls schöne Zeit :)
     
  13. Julie_B

    Julie_B Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2008
    Beiträge:
    1.465
    Zorazebra, du hast mich grad motiviert, wirklich achtsam zu sein.
    Unmöglich ist das nämlich nicht, und ich glaube, wenn man es 2 Tage so durchgezogen hat, ist man schon daran gewohnt.

    Vielleicht ist das auch wie ein Schalter im Kopf, den man zuerst umdrehen muss und die Gedanken auf "ich-kann-auch-im-Urlaub-ein-wenig-vernünftig-sein" umpolt.
     
  14. Cherimoya

    Cherimoya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    1.820
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Als ich damals nach Griechenland in Urlaub flog, war ich etwa 4 Monate dabei, mich nach Atkins zu ernähren.
    Und ich muss ehrlich sagen, auf die Idee im Urlaub alles gerade gelernte wieder zu brechen, bin ich im Traum nicht drauf gekommen, auch wenn ich mir bis dato ein Urlaub ohne Eis z.B. noch nicht so richtig vorstellen konnte...

    ABER die Vorstellung allein, wieder die Kohlenhydrate in mich reinzuschaufeln und dadurch mich gleich wieder an die 3 kg eingespeichertes Wasser, die gefühlt direkt nur am Bauch sich gleich einlagern, erfreuen zu können, war es mir nicht wert, zu mal im Sommerurlaub man wenig bekleidet rumläuft.
    Außerdem wollte ich die ersten glaube ich 6 abgenommenen kilos nicht gleich wieder auf´s Spiel setzen, habe ich doch früher in meinen Urlauben bis zu 4 kg in 14 Tagen geschafft wieder zuzunehmen.
    :shock: Das wollte ich auf gar keinen Fall.

    Leider stellte sich die lc-arme Ernährung in Griechenland, zumindest dort wo ich war und auch aufgrund der Sprachbarrieren als extrem schwierig dar, es gab wenig passendes zu essen für mich aber ich habe es den Umständen entsprechend passend gemacht und organisiert.
    DAFÜR habe ich mir meinen 1. Bikini im Leben dort gekauft und das war besser als jedes Eis oder blöde Nudeln, von denen man höchstens 5 min was von hat.
    Den Bikini habe ich heute noch und eine noch bessere Figur als damals auch!!!
    Die Entscheidung habe ich nicht bereut und der Urlaub war trotzdem schön! So - meine Erfahrung.

    lg Cherimoya
     
  15. Julie_B

    Julie_B Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2008
    Beiträge:
    1.465
    Au ja, Cherimoya, an die sprachlichen Schwierigkeiten hab ich gar noch nicht gedacht.
    Ich weiss ja nicht mal, wie ich Fleisch und Fisch nur mit Gemüse bestellen könnte....
    Muss mal schauen, ob's im Internet einen Griechisch Crashkurs gibt :help11:

    Ich hab gedacht, grad in Griechenland wäre LC noch machbar, weil die haben ja recht viel Fleisch und Fisch mit so öligen Gemüsebeilagen (Zucchini und Auberginen).

    Na, ich kann nur hoffen, dass die Restaurants dort so hübsche Bildchen auf ihren Menükarten haben. ;)

    Jedenfalls - dass du mit einem Bikini gesegnet wurdest, ist natürlich eine tolle Erinnerung an deine Ferien!
    Passt er dir denn heute noch?
     
  16. Honeylein

    Honeylein Guest

    Googel Dir die Sätze "für mich bitte ohne Kohlehydrate oder ohne Zucker und Mehl.

    Das habe ich mir immer vorher auswendig gelernt und in Italien hatte man für "senza idratico carbonico" (oder so ähnlich) volles Verständnis.
     
  17. Cherimoya

    Cherimoya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    1.820
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hi Julie,

    ja - das habe ich auch gedacht, dass es dort besonders einfach sein könnte, sich lc zu ernähren aber auch die Bildchen oder die kargen Übersetzungen halfen nichts.

    Z.B. die "gebratene Zuccini" war plötzlich paniert oder überall gab es auf dem Teller Pommes, Brot und hinterher Süßkirschen dazu, was überhaupt nicht auf der Karte stand aber den Preis ausmachte usw.
    Zum Glück hatte war dann auf Selbstversorger nach einigen Essens-geh-Versuchen umstellen können/müssen, da eine kleine Miniküche auf Zimmer war und den Rest musste man mit etwas Organisation und Kompromissen bewältigen.
    Selbst beim Döner/Gyros waren Pommes mit in die Teigtasche "eingearbeitet".
    Es war fast so, als zählten hier die Billig-Beilagen zu jeder Mahlzeit unweigerlich mit dazu und machten diese erst komplett bzw. den Hauptbestandteil aus.
    Auch die ganzen Frischkäse und Joghurtsorten, die ich in Deutschland essen könnte, hatten dort wieder viel höhere KH-werte, außer der Fleischsalat vom griechischen LIDL hatte irgendwas mit 3,..nochwas, da war sehr günstig für mich und lecker.


    Klar passt der Bikini noch aber ich hatte damals ca. 6 kg abgenommen, heute sind es 15 kg - ich glaube eher, der könnte jetzt zu groß sein...
    ;)

    Den Satz von Honey einzustudieren wäre ein Idee aber ich hätte Bedenken... weil, wenn ich das hier in Deutschland in einem Imbiss oder sonstwo sage, vermute ich, dass viele gar nicht wissen, welche Lebensmittel alle unter die Kohlenhydrate fallen? Es käme aber mal auf einen Versuch an...

    Ich hatte mir einen kleinen Mixer und Eiweißpulver mit in den Koffer sowie Schweinekrusten eingepackt.
    In Griechenland gibt es übrigens an den Obstständen herrliche salzige Mandeln, die haben mir auch gut geholfen.

    Viel Spaß

    Cherimoya
     
  18. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    29.246
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Sie ist jetzt schon in Griechenland...
     
  19. AlexK

    AlexK Neuling

    Registriert seit:
    18. August 2008
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Ruhrpott
    la grande bouffe, kenn ich die Horrorvision eines Abspeckenden.

    War gestern mit einem Kunden essen.
    Die Speisekarte kontraindiziert, jede Menge undefinierbare Saucen, jede Menge CARB, mieses Carb, Dessertkarte voll Gift.

    Also ran an den Kellner: " gucks Du hier.... Beef Medaillons gut durch, Brokkoli, Blumenkohl Kaaaaaaaaaaainen Kartofellpuree !!!!

    Nachtisch: Frische Früchte und Käse

    Heute morgen 2 kg runter

    Der Kellner mit Wein und Getränkekarte: Nix da ...stilles Wasser.

    Geht doch, auch wenn ich alle zum Wahnsinn treibe.
     
  20. Julie_B

    Julie_B Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2008
    Beiträge:
    1.465
    Also für jene, die es interessiert:

    hat natürlich nicht geklappt.

    Wie schön idealistisch man doch sein kann!

    3 Tage hab ich artig Fleischbällchen mit Tomatensauce gekaut, Gyros ohne Brot und Fitten gemampft, zuckermangelnde Getränke getrunken, beim Hamburger das Brot weggelassen und dem Kellner einen verwunderten Blick verschaffen.... doch dann kam's - wie jedes Mal nach den obligaten 3 Tagen -

    Ich hab am vierten Tag so ziemlich alles gegessen, dafür aber nicht in rauhen Mengen.
    Doch dann wurde es schon ein wenig zu viel, zusammen mit den alkhoholischen Getränken natürlich sowieso (aber gell, Retsina muss man mal probiert haben, und die Kellner in den Tavernen sind ja auch so derart fies und servieren einem nach dem Essen gratis ein-zwei Schnäpse hausgebrannt, oder so;)).

    Aber da ich nicht 2 Wochen weg war, sondern nur 8 Tage, war's unterm Strich kein "grand bouffe" >:)
     
  21. Cherimoya

    Cherimoya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    1.820
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Willkommen zurück Julie,

    und schön von Deinen Erfahrungen zu hören.

    In Gedanken schwirrt bei Dir wahrscheinlich immer "Verboten" rum, wenn Du Kohlenhydrate siehst und nicht "Gift, was mir nur schadet".
    Wenn Du diese Erkenntnis bzw. Einstellung gewonnen hast, wird es Dir vielleicht leichter fallen, die Nahrungsmittel einfach wegzulassen.

    Wichtig ist aber, dass Du/Ihr einen schönen Urlaub hattest und ihn trotzdem genießen konntest.

    lg Cherimoya
     
  22. Julie_B

    Julie_B Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2008
    Beiträge:
    1.465
    Hallo Cherimoya!

    Stimmt, ich seh das immer als Verbot und nicht als etwas, was mir schadet. Liegt vielleicht auch daran, dass ich einen "Rossmagen" hab, hab noch selten was nicht vertragen, und wenn bei mir die Verdauung gut funktioniert, gibt mir dies auch immer das Gefühl, es könne mir nicht schaden. Was ja logo nicht stimmt...

    Nun denn, ich hab mich ja jetzt wieder etwas eingelebt und muss das nur auch noch kulinarisch tun ;)
     
  23. Cherimoya

    Cherimoya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    1.820
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Bei dem Gewicht kann man es auch mal etwas leichter nehmen, kann da jetzt mitreden, da in etwa gleich groß und "leicht".

    Bei vielen "versauten Lebensmitteln" machen es mir die derzeitigen Preiserhöhungen und das kaum noch vorhandenen Preis-Leistungshältnis oder sollte man hier von dem NICHT-vorhandenen Preis-Nutzungsverhältnis lieber reden, die Entscheidung noch leichter lieber drauf zu verzichten oder ähnliches einfach selbst in der eigenen Küche herzustellen!

    lg Cherimoya