Mache ich etwas falsch?

Dieses Thema im Forum "Bin neu hier und habe schon Fragen" wurde erstellt von inblue, 16. Januar 2019.

  1. inblue

    inblue Neuling

    Registriert seit:
    11. Januar 2019
    Beiträge:
    3
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Größe:
    163
    Gewicht:
    68
    Zielgewicht:
    57
    Diätart:
    Ketogene Diät
    Hallo an alle,

    Mein Name ist Vanessa und ich bin neu hier im Forum unterwegs.
    Ich habe zwei Kinder, mein jüngstes ist jetzt sieben Monate alt und um die Schwangerschaftpfunde, sowie die Pfunde, die ich schon länger mit mir rumschleppe endlich los zu werden, habe ich mich dazu entschlossen mich Ketogen zu ernähren.
    Ich habe früher schonmal immer mal wieder LowCarb gelebt oder verschiedene Programme gemacht (bodychange), allerdings war ich damit nie so ganz glücklich, weil ich dauernd Gelüste hatte und die Abnahme auch nur minimal war.
    Da meine Familie und ich Anfang Februar in Urlaub fliegen war ich auf der Suche nach was neuem und auch etwas, was dauerhaft geeignet ist, aber auch etwas, was die bikinifigur ein bisschen ansehnlicher macht.
    So bin ich bei der ketogenen Diät/Ernährung gelandet.
    Die Umstellung hat gut geklappt und ich fühle mich auch wirklich gut!
    Habe so ein Blutmessteil zuhause, was mir anzeigt, dass ich auch gut in Ketose bin seit Anfang Januar (Wert zwischen 2,7-3,5).

    Was ich nicht zu toll finde ist, dass meine Abnahme nach jetzt gut vier Wochen eher mäßig ist. Und ich würde gerne wissen, ob das normal ist bzw ich etwas falsch mache.

    Vielleicht könnt ihr mich ein wenig beraten und mir hilfreiche Tipps geben. Das wäre super!

    So zu mir:

    Anfangsgewicht: 69,9 kg
    Aktuelles Gewicht: 67,9kg (das Gewicht hatte ich nach zwei Tagen Umstellung, wird also Wasser gewesen sein)
    Größe: 1,63m
    29 Jahre
    Sportlich nicht aktiv zur Zeit,zumindest nicht mehr als man es mit zwei kleinen Kindern und Haushalt tagsüber ist ;-)

    Ich habe Probleme zu berechnen, wie viele Kalorien ich täglich mindestens und maximal zu mir nehmen soll. Da spuckt jeder Rechner etwas anders aus. Ich versuche zur Zeit so bei 1600-1700 kcal zu bleiben. Ist das vielleicht schon viel zu viel?
    KH nehme ich täglich MAXIMAL 20g zu mir, eher weniger.
    Proteine so ca. 80g
    Und Fett ca 140g
    Wasser trinke ich täglich um die drei Liter.
    Führe momentan Ernährungstagebuch mit FDDB.

    Fällt vielleicht jemanden schon ein Fehler auf? Oder ist es auch normal, das die Abnahme dauert?

    Ich habe schon ein bisschen im Forum herumgesucht und bin auch nicht viel schlauer geworden. Sollte ich was hilfreiches übersehen haben, bitte nicht steinigen. Meine zwei kleinen Kinder erlauben es mir nicht, allzu lange Foren zu besuchen.

    Abschließend hätte ich noch eine andere Frage:
    Seit Beginn der keto Ernährung habe Ich plötzlich sehr rote Augen, als ob ich tagelang durchgemacht hätte. Das hatte ich vorher nie, selbst wenn ich durchgemacht habe : D
    Weiß jemand etwas was darüber? Kann das vorkommen?


    Ich freue mich auf eure Hilfe!

    Grüße Vanessa
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Chris05

    Chris05 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2017
    Beiträge:
    1.138
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Name:
    Christina
    Größe:
    1,68
    Gewicht:
    Start 89,0
    Zielgewicht:
    65,0
    Diätart:
    LC
    Herzlich Willkommen.

    Bei mir wäre die Menge an Kalorien zuviel.
    Ich bin 168 cm und im Moment bei 78 Kilo.
    Ich nehme mit 1400 Kalorien ab, mit 1500-1600 Kalorien halte ich und alles drüber nehme ich zu.
    Die Rechner sagen zwar was anderes aber mein Körper ist halt kein Rechner.
     
  4. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    8.626
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    109 kg
    Zielgewicht:
    115 kg
    Diätart:
    real food - keto

    Hallo

    willkommen und viel Spaß hier im Forum.

    Also eigentlich sind alle Kalorienrechner murks, aber um mal einen groben Überblick zu bekommen:

    7x68+700 ca. 1200 kcal. Grundumsatz
    dann rechnen wir mal mit einem Faktor von 1,6 und kommen auf einen Energiebedarf von etwa 1900 kcal.
    Zwischen dem Energiebedarf und etwa 80% davon, sollte deine tägliche Aufnahme liegen, also 1500-1900 kcal.

    Passt also alles.

    Du nimmst ab, also passt es.
    Langsam abnehmen ist ohnehin besser als schnell die Pfunde runterzuhungern. Wie viel nimmst du denn zur Zeit ab?
     
  5. inblue

    inblue Neuling

    Registriert seit:
    11. Januar 2019
    Beiträge:
    3
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Größe:
    163
    Gewicht:
    68
    Zielgewicht:
    57
    Diätart:
    Ketogene Diät

    Hallo zusammen,

    Danke für eure Antworten.
    Also wie gesagt, die Waage ist direkt von 69,9kg auf 67,9kg innerhalb von vier Tagen nach Beginn. Das war Anfang Januar, Kurz nach Neujahr. Und dabei ist es bisher geblieben.

    Ich habe auch Angst, dass es vielleicht zu wenig an kcal sein könnte.
    Die Werte, die ich eingebe, sind immer ungefähr, da ich für die ganze Familie koche und deshalb nicht nur meine Zutaten wiegen kann.
    Ich habe zur Zeit kaum Hunger. Was ja normal sein soll. Aber ist das hinderlich?
    Ich trinke unter Woche meist nur nen Kaffee mit Butter morgens(zum Frühstück keine Zeit durc die Kids). Und dann hab ich erst gegen 14-15 Uhr etwas Hunger. Mittags gibt es dann Eier. Mal Rührei, mal Spiegelei mit Schinken etc.
    Das hat ja schon so um die 700kcal.
    Plus Kaffee sind wir bei ca 1000 kcal

    Abends koche ich dann für die Familie, wobei ich eigentlich kaum nochwas davon esse, da ich keinen richtigen Hunger mehr hab.
    Schwierig, da den richtigen Weg zu finden :)

    Grüße
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    8.626
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    109 kg
    Zielgewicht:
    115 kg
    Diätart:
    real food - keto
    Dann würde ich dort ansetzen und es mal für einige Tage ändern. Es ist ja kaum mehr Arbeit, wenn man nen Topf mehr auf dem Herd hat.
    Echt jetzt? Ich finde am Morgen immer Zeit ordentlich zu Frühstücken, egal wie früh ich los muss. Da muss man nur ein wenig früher aufstehen.
    Abgesehen davon, spricht nichts gegen nen Kaffee am Morgen und wenn du es magst, auch gerne mit Butter.

    Es ist prima, wenn du deine Mahlzeiten innerhalb von 6 h einnimmst. Hat zwar mit ketogener Ernährung nichts zu tun, aber Intervallfasten und Ketose begünstigen sich gegenseitig.

    Natürlich sollst und kannst du für deine Familie da sein, aber es scheint bei dir Motivation und Ausrede für dein Handeln zu sein.
     
  8. inblue

    inblue Neuling

    Registriert seit:
    11. Januar 2019
    Beiträge:
    3
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Größe:
    163
    Gewicht:
    68
    Zielgewicht:
    57
    Diätart:
    Ketogene Diät
    Hallo Tiga,

    Danke für deine Antwort.

    Das werde ich mal machen. Allerdings gebe ich tendenziell zu viel anstatt zu wenig an.
    Vielleicht kommt es daher?!

    Wie ist das wenn man keinen Hunger verspürt? Muss bzw sollte mal trotzdem drei Mahlzeiten zu sich nehmen?

    Die Aussage finde ich ein bisschen frech, da du mich und meinen Tagesablauf nicht kennst.
    Werde da nicht näher drauf eingehen, aber kannst mir glauben, es ist keinesfalls ne Ausrede. Ich wünschte dem wäre so ;-).
     
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    8.626
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    109 kg
    Zielgewicht:
    115 kg
    Diätart:
    real food - keto


    Nö, warum auch. Ich esse selten mehr als zwei Mahlzeiten.

    Das war keine freche Aussage, das war der Eindruck, den ich bekommen habe. Wie ich darauf komme?
    Du musst die Kinder nicht beschäftigen, das sollten sie selber können oder müssen es lernen.
    Natürlich ist ein Haushalt mit Kindern und Mann auch Arbeit. Aber es ist ja nicht so, dass jemand der Vollzeit berufstätig ist und nur mit dem Partner zusammen lebt, weniger zu tun hat. Es verteilt sich nur anders.
    Es gibt genug Leute, die Kinder + Haushalt + Job + Sport schaffen. Deren Tag hat aber auch nur 24 h. Was machen die anders?
    In Ketose hat man genug Energie, um mehr zu schaffen. Man braucht weniger Schlaf, kann also früher aufstehen => genug Zeit am Morgen. Sind die Kinder im Kindergarten / Krippe? Da hättest du dann reichlich Zeit für Sport usw.
    Sind die Kinder wieder da, machst du die Hausarbeit. In der Zeit bist du ja für die Kinder ansprechbar. Spielen können sie für sich. Du bist ja nicht der Entertainer für die Brut.
    Ich kaufe gerne ein, darum gehen wir jeden zweiten Tag. Wird die Zeit knapp, langt aber auch 1x pro Woche und das kann man dann noch mit anderen Wegen kombinieren. ...
    Es gibt so viele Möglichkeiten den Tagesablauf zu optimieren
     
  11. Karamella

    Karamella Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.012
    Medien:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Kappeln/Schlei - Schleswig-Holstein
    Name:
    Carmen
    Größe:
    1,68m
    Gewicht:
    geht abwärts
    Zielgewicht:
    70
    Diätart:
    Keto
    Das eine Kind ist 7 Monate! Das beschäftigt sich zu 90% nicht alleine und gehört (meiner Meinung nach) auch nicht in eine Krippe. Kinder sollten auch nicht nur ein Beiwerk des Tages sein,bis sie dann „endlich Schlafen“.

    Man kümmert sich um seine Kinder und das ist Hauptaufgabe einer Mutter - jedefalls bis sie älter sind. Da bleibt einfach kaum Zeit. In Ruhe Duschen ist schon eine Herausforderung.
     
  12. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    8.626
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    109 kg
    Zielgewicht:
    115 kg
    Diätart:
    real food - keto
    Da habe ich eine andere Sicht der Dinge. Nur weil ein Kind gerade mal nicht schläft, muss es nicht ständig betüdelt werden. Ein so kleines Kind ist ja nur etwa 8-10 h am Tag wirklich wach. Auch in dieser Zeit muss man es aber nicht rundherum bespaßen. Auch dann kann man, mit dem Kind in der Nähe einfache Hausarbeiten verrichten.

    Als ich klein war, war meine Mutter auch Vollzeit berufstätig und das waren damals noch 48 h/Woche. Dann wurde ich abgeholt und es ging einkaufen, dann den Haushalt machen, damit wenn der Vater aus der Abendschule kommt, etwas zu essen auf dem Tisch steht.

    Ich habe ja die Vermutung, dass der Grund für die ganzen Kinder mit ADHS und solchen "Krankheiten" darin zu suchen ist, dass sie ständig betüdelt werden. Die kommen doch gar nicht mehr zur Ruhe und können deshalb auch nicht mehr für längere Zeit an einer Sache dran bleiben
     
  13. Karamella

    Karamella Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.012
    Medien:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Kappeln/Schlei - Schleswig-Holstein
    Name:
    Carmen
    Größe:
    1,68m
    Gewicht:
    geht abwärts
    Zielgewicht:
    70
    Diätart:
    Keto
    Ich habe vier fast erwachsene Söhne - alle wurden betüdelt und beschäftigt und keiner hat ADHS. Ich habe keine Kinder bekommen um sie von Anderen umsorgen zu lassen oder sie gar an zweiter Stelle hinter meinem Mann zu stellen - der sich auch wunderbar selbst bekochen kann. Sie haben und hatten immer Priorität und tatsächlich leidet niemand darunter. Der 3. von 4 geht nächstes Jahr ins Studium - sprich: an Konzentration mangelt es ihnen ebenfall s nicht - sie sind zu liebevollen emphatischen Menschen rangewachsen und haben uns nie Kummer bereitet.

    Wenn eine Mutter (oder ein Vater) sagt, dass es ihm/ihr an Zeit für andere Dinge mangelt - dann ist das so und das ist bestimmt nicht schlecht - im Höchstfall nur anstregend - aber es lohnt sich und es kommen auch wieder Zeiten in denen mehr Zeit für alles Andere ist.

    Ich ziehe meinen Hut vor allen Eltern, die ihre Aufgabe der Kindererziehung mit Herzblut angehen und diese Zeit im vollen Umfang mit ihren Kindern genießen und nutzen. Kinder laufen nicht nebenher!
     
    Hamburgerin und Ellina gefällt das.
  14. Ellina

    Ellina Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2018
    Beiträge:
    279
    Geschlecht:
    weiblich
    Tiga, was mich interessieren würde, hast du Kinder?
    Tut mir leid, aber deine Aussagen sind haarsträubend und ich kanns mir nicht anders erklären, als dass du von etwas redest, von dem du nicht die geringste Ahnung hast.
    Ich schließe mich Karamella mal an und sage, dass ich 3 umsorgte, jetzt erwachsene Kinder großgezogen habe, die keinerlei Anzeichen von ADHS zeigen.
    Wenn du morgens früher aufstehen magst um zu frühstücken, ist das vielleicht eher nicht mit einer jungen Mutter vergleichbar, die schauen muß, dass sie zwischen all dem nächtlichen Stillen, wickeln und beruhigen überhaupt noch Schlaf bekommt.

    Wir reden von einem Säugling und einem Kleinkind.
    Bezogen auf dieses Alter ist es völlig abstrus was du schreibst. Die kannst du nicht in ihr Zimmer schicken zum Spielen.

    2 Kleinkinder bedeuten bestimmt mehr Zeitaufwand, als die 8 Stunden, die man so im Büro sitzt. Du musst für jeden Supermarktbesuch und jedes Mal Schlitten fahren gehen die Kinder erst mal großartig einpacken und so einen Aufwand treiben, der halt auch Zeit kostet.
    Wenn das Kleinkind selbst gehen will, kannst du das auch nicht immer verbieten, und ein vielleicht 2 jähriger muß halt erst mal einen Stein rumdrehen und dann in die Pfütze springen. Das dauert bis du vom Einkaufen zurück bist.



    Na die werden wohl ne Tagesmutter oder Krippe haben, die in den entsprechenden Zeiten die Kinder betreut.
    Was soll das jetzt beweisen?
    Ist man ne schlechte Mutter wenn man sich selbst kümmert, weil man dann keine 8 Stunden mehr arbeiten kann?

    Völlig absurde Aussage, wenn man sich das Alter der Kinder ins Gedächtnis ruft.
    Meine Anfangsfrage hat sich eigentlich erledigt. Du kannst gar keine Kinder haben.
    Selbst wenn sich ein Vater nicht an der Erziehung und Kinderpflege beteiligt, sollte er mitbekommen, dass es so nicht geht.

    Und ja, deine Aussagen sind frech.
     
    Hamburgerin, Linea und Karamella gefällt das.
  15. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.525
    Ort:
    Thüringen
    Na ja.

    Die Kindergeschichte und Hausarbeit wird gnadenlos übeschätzt und überbewertet.

    Ich habe nun Erfahrungen aus vielen Jahrzehnten, sogar mit einem behinderten Kind, und ich muss sagen, wenn eine "Vollzeitmutter" mal einen mittelständigen Betrieb führen müsste, dann würde sie sich ganz schnell wieder zur Hausarbeit und Kinderbetreuung zurücksehnen.

    Zur "Bespassung":

    Im Prinzip trifft man sich doch in Zirkeln und lässt die "Brut" miteinander spielen.

    Die ganze "Kindergeschichte" ist zwar mitunter zeitaufwändig aber nicht wirklich problematisch.
     
  16. Karamella

    Karamella Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.012
    Medien:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Kappeln/Schlei - Schleswig-Holstein
    Name:
    Carmen
    Größe:
    1,68m
    Gewicht:
    geht abwärts
    Zielgewicht:
    70
    Diätart:
    Keto
    Vanessa, am Besten ist - Du ignorierst das Ganze jetzt und schreibst bitte weiter, wie Du nun DEINEN Weg mit Keto gehst. Das hier kostet nur unnötige Nerven und die Herren Oberschlau und Superman wissen eh alles besser.

    Mache doch ein Tagebuch auf?! Da kann man dann gut verfolgen, wie Du das so mit dem Essen für Dich regelst.

    Kopf hoch und weitermachen!

    Liebe Grüße

    Carmen
     
    Kesh, bullet11de und Ellina gefällt das.
  17. Ellina

    Ellina Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2018
    Beiträge:
    279
    Geschlecht:
    weiblich
    Hat jetzt irgendjemand gesagt, dass das Kinder großziehen die anstrengendste und arbeitsintensivste Beschäftigung schlechthin ist?
    Nein, lese ich nirgends.
    Ich lese, dass für bestimmte Dinge die Zeit fehlt. Was anderes hat doch niemand behauptet.
    Für mich war die Kleinkindphase meiner Kinder die Zeit, die ich am meisten genossen habe. Aber eben auch die Zeit, wo man mit eigenen Bedürfnissen am meisten zurückstecken musste und bestimmte Dinge einfach pausierte weil schlicht die Zeit nicht da war.

    Kleinkinder spielen ca. ab dem Alter zwischen 2 und 3 Jahren erstmals wirklich mit anderen.
    Vorher läuft der Umgang mit Gleichaltrigen aufs Förmchenklauen und zurückerobern hinaus.
    Und wenn sie dann im Spielalter sind und dann noch etwas fremdeln, müssen sie ihr Gegenüber sehr gut kennen, oder spielen generell nur mit Geschwistern.
    Das heißt, das größere Kind von Inblue fängt womöglich gerade erst damit an, je nachdem wie alt es ist.
    Und selbst wenn, dann sitze ich halt in irgendeiner Krabbelgruppe oder auf dem Spielplatz und habe dann ja auch keine Zeit für mich.
    Ganz genau.
    Inblue hat aber auch nirgends geschrieben, dass sie mit ihrer Aufgabe als Mutter nicht klarkommt, sondern, dass aus Zeitgründen einige Dinge schwierig sind.


    Generell finde ich es schade, dass man auf ein neues Mitglied schon wieder so eindreschen muss.
    Ist nicht das erste Mal dass das passiert.
    Was tut es hier denn zur Sache, wieviel Zeit Inblue sich für sich und für ihre Kinder nimmt?
    Hier geht es um Ketose und jemanden anzugreifen und sich in Dinge einzumischen, die niemanden hier etwas angehen, ist völlig daneben.
    Noch dazu von Leuten, die sich Kindererziehung, Spielgewohnheiten und Gründe für ADHS im eigenen Kopf zusammenspinnen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Januar 2019
    Karamella gefällt das.
  18. Mayestic

    Mayestic Guest

    Ich glaube ich als kinderloser Mann muss keiner Mutter etwas über Optimierung und Zeitmanagement sagen, das könnt ihr alle viel besser als ich.
    Aber ich kann es auch nicht verstehn warum man morgens keine Zeit haben sollte, auch mit Kindern. Viele sagen das halt schnell und es ist eigentlich ne Ausrede.
    Wie viele Leute sehe ich im Umfeld die keine Zeit für Sport, keine Zeit fürs kochen, keine Zeit hier und dort haben aber dann den halben Tag am Handy hängen und ständig Millionen Whatapps schreiben und am Wochenende auch mal ausruhen wollen weil die ganze Woche so arg stressig war. Sie wissen natürlich immer was im aktuellen Tatort lief weil dafür haben sie Zeit :) Für sehr viele ist dieses "Ich hab keine Zeit" halt einfach ne blöde Ausrede für alles und daher denke ich mal das Tiga das direkt so interpretiert hat weil wir lesen das hier ständig. Keine Zeit keto zu machen weil man da ja so viel kochen muss. Also lieber ne Fertigpizza in den Ofen schieben.

    Letztendlich ist es bei Keto aber auch egal, wir unterliegen ja nicht zwingend dem Druck der Kohlenhydratfresser das das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages sei.

    Aber wer morgens Zeitdruck hat dem könnte ich eigentlich zwei Dinge empfehlen.

    1. Prep-Meals
    2. Slowcooker
    3. Bullet-Würg-Proof-Würg-Coffee oder -Tee (find ich abartig daher zähle ich nur zwei Optionen)

    Es gibt so einfache Prepmeals aus nur ganz wenigen Zutaten, die kann man sich 1x die Woche für die ganze Woche vorbereiten. Du musst sie dann morgens nur noch aufwärmen was ohne Aufsicht machbar ist und halt noch essen, was wohl am meisten Zeit benötigt denn du sollst ja nicht schlingen und ordentlich kauen :p

    Ich dachte da an YTVideos wie dieses hier




    Dann wäre da noch der Slowcooker, hier gibt es aus meiner Sicht nur ein Problem, die Angst der Deutschen ein Gerät im Haus zu haben welches "arbeitet" ohne das es beaufsichtigt wird.
    Ich kenne so viele Leute die noch nicht mal ihre Waschmaschine laufen lassen wenn sie nicht zuhause sind, dafür aber der Fernseher 24/7 standby ist weil da ja nix *lacht* passieren kann oder das geliebte Smartphone über Nacht aufgeladen wird, ist ja nicht so als könnten die Akkus explodieren :). Manchmal paradox, manche Geräte machen Angst, andere mit dem gleichen Potential aber überhaupt nicht.
    Für all diese Leute ist ein Slowcooker sicher die Hölle denn wer ist schon 40 Stunden am Stück zuhause wenn man Kinder hat ? :)

    Wenn man diese Angst nicht hat kann man total simpel kochen, man wirft quasi alles ketotaugliche rein, wartet 40 Stunden und dann ist alles fertig bzw eigentlich schon früher.
    Die Knochen brauchen halt sehr sehr lange um komplett ausgekocht zu werden. Wer sie keine 48 Stunden lang auskocht kann sie beim nächsten mal auch ein weiteres Mal benutzen, dann ist zwar das meiste vom Geschmack schon raus aber Gelantine ist noch drin.
    Wenn man wie ich Fleisch und Knochen reinhaut, muss man natürlich das total zarte ausgekochte Fleisch iwann mal rausnehmen und zerteilen, das kann dann schon mal 20 Minuten Zeit in Anspruch nehmen.
    Gemüse könnte man jeden Tag frisch hinzufügen, da denke ich aber eher an sehr klein geschnittenes was kaum Garzeit hat und frisch auch schmeckt. Ich, der faule Mann, habe dafür einen NicerSlicer und einen NicerDicerChef, Konsumschlampe ich weiß :) aber Achtung die Dinger sind nix für Kinderhände, vor allem mit dem NicerSlicer hab ich mir auch schon meine Finger gesliced :) Gibt lustige Muster in den Fingerkuppen.

    Ich hab mir nen Slowcooker gekauft der ca. 30€ (heute 43€ *lacht*) gekostet hat, angeblich hat er 8L Fassungsvermögen, in echt aber nur 6L weil niemand füllt den bis zur Oberkante Unterlippe auf. Dann läuft alles über beim köcheln.
    Beim Metzger kaufte ich mir immer Sand- und Markknochen (optional im Backofen anrösten), Beinscheibe, Ochsenschwanz, Querrippe und Rinderbrust weil ich gerne viel Fleisch drin habe. Wobei die Querrippe aber schon reichen würde. Ich hatte noch kein Fleisch, egal wie mies es war, das nicht butter-zart wurde.
    Das ganze hab ich problemlos ohne Aufsicht bis zu 48 Stunden lang köcheln lassen, eigentlich sogar die ganze Woche lang mit der Warmhaltefunktion ca. 70 Grad (60 Watt)

    Strom frisst das Ding auch nicht viel. Wobei das relativ ist. Anfangs zum aufheizen frisst er seine vollen 380 Watt, ist er einmal auf Temperatur (ca. 95 Grad) sind es nur noch 120 Watt pro Stunde.
    Er hat einen Topf aus (ich hab keine Ahnung) Ton oder sowas, der speichert unheimlich viel Hitze, daran hab ich mir schon öfter mal die Finger verbrannt weil dooooooof :)
    Wenn er voll ist braucht er locker 4 Stunden um aufzuheizen denn man soll ja immer alles kalt einfüllen, wäre wohl besser fürs Fleisch.
    Für alle Schmorgerichte würde ich nur noch den Slowcooker nehmen.

    Und wenn alles nix hilft, kocht man sich halt ein paar harte gekochte Eier und futtert sie mit Mayo. Gibts ja auch fertig zu kaufen und solange die Schale nicht beschädigt ist und der Lack alles luftdicht versiegelt sind die ja lange ohne Kühlschrank haltbar. So stehn die "Ostereier" ja auch im Laden rum, ungekühlt.
    Schneller gehts wohl nicht :) Aber Eier kochen bekomme ich grade noch so hin :) mitm Eierkocher *lacht*

    und wieder nen Roman verfasst :)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. Januar 2019
  19. Karamella

    Karamella Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.012
    Medien:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Kappeln/Schlei - Schleswig-Holstein
    Name:
    Carmen
    Größe:
    1,68m
    Gewicht:
    geht abwärts
    Zielgewicht:
    70
    Diätart:
    Keto
    :D ich musste nun die Hälfte Deiner Tipps googeln... was es nicht alles gibt. :giggle:

    Als Verfechterin der Niedrigtemperatur-Methode zum Fleischgaren, habe ich keine Angst vor unbeaufsichtigten Geräten... diesen Slowcooker werde ich mal genauer ansehen. Danke für den Tipp.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Januar 2019
  20. Liliane

    Liliane Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2018
    Beiträge:
    576
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Berlin
    Größe:
    160
    Gewicht:
    73 Startgewicht 1.4.2018
    Zielgewicht:
    60
    Diätart:
    ketogen
    So ein Slowcooker ist echt super, habe heute gerade Gulasch darin serviert ... macht sich fast von alleine.
    Auch die Knochenbrühe macht sich prima, 36 Stunden laufen lassen und fertig ist eine perfekte Brühe.

    LG
    Liliane
     
    Karamella gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Irgendetwas mache ich falsch Bin neu hier und habe schon Fragen 22. August 2017
Mache ich etwas falsch? Statistik / Tagebücher 11. Oktober 2007
Was mache ich bloß falsch? Alles über die Ketose 17. April 2019
24h Joghurt selber machen, meine Fehlschläge Erfahrungen 8. April 2019
24h Joghurt selber machen, mein Favorit Erfahrungen 8. April 2019