Nach 2 Wochen Atkins Phase 1

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen" wurde erstellt von rosi_nchen, 4. Juli 2009.

  1. rosi_nchen

    rosi_nchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    1.085
    Ort:
    am Bodensee

    Über die ersten Tage mit Kopfschmerz, Übelkeit (bis zum Erbrechen) und ein total schlappes Gefühl werd ich jetzt nicht mehr schreiben. Das hab ich ja bereits ausführlich getan.


    Als nach einer Woche die Kopfschmerzen ganz massiv zurückkamen war ich schon ein bisschen geschockt, aber es kam dann alles vom Weisheitszahn. Der ist nun raus und somit hat auch schlagartig das Kopfweh nachgelassen. Auch das Essen geht inzwischen wieder.


    Gewicht: Ich hab in diesen 2 Wochen 4,2 kg abgenommen und das ist mehr als ich mir erhofft habe.


    Umfang: Es sind ca. 2 cm überall geschmolzen


    Wiegen: Es ist Quatsch sich täglich auf die Waage zu stellen. Hab ich aber von Anfang an gemacht und werd es auch weiterhin tun. Quatsch deshalb weil es öfter mal schwankt, auch mal ein bisschen mehr ist, aber das gleicht sich sehr schnell wieder aus. Nur mach ich mir dann immer gleich Gedanken, was ich wohl falsch gemacht hab. Diesen Streß könnt ich mir schenken. Ich weiß aber auch ganz sicher, daß ich es nicht bleiben lasse.


    Nebenwirkungen: Mal von den ersten Tagen abgesehen, wollen einfach meine Beine nicht immer so wie ich es von ihnen erwarte. Ich mach viel schneller schlapp, ob beim radeln oder Treppensteigen. Ich geh aber davon aus, daß das noch besser wird. Insgesamt aber fühl ich mich bereits nach dieser kurzen Zeit sehr viel leistungsfähiger.


    Disziplin: Ich hab mich genau an Atkins Phase 1 gehalten bis auf einen Ausrutscher. Da kam mir so eine nette Einladung und ein Glas Wein dazwischen. Ich hab es aber total genossen und nicht bereut (beides :smile:)


    Hunger- und Heißhunger: Nicht die Spur. Ich hatte in den ganzen zwei Wochen nie Hunger oder Heißhunger auf was anderes.


    Obst: Der Verzicht fällt mir absolut nicht schwer da ich auf ganz viele Sorten allergisch reagiere.


    Gemüse: Da hätt ich gerne mal ein bisschen mehr. Im Moment halt ich mich einfach noch an meinen abendlichen Salat und nur hin und wieder gönn ich mir ein bisschen Gemüse. Aber dann muß ich ja den Salat reduzieren.

    Verdauung: Überhaupt kein Problem


    Trinken: Ich schaffe die 8 Gläser, allerdings gestehe ich, daß ich auch hin und wieder Mineralwasser mit Kohlensäure trinke. Sollte man ja nicht.

    Insgesamt fühl ich mich sehr wohl und bin rundum zufrieden. Das Essen schmeckt mir, die Abnahme stockt noch nicht. Diese Ernährungsweise scheint wie für mich gemacht.

    Optisch ist die Abnahme natürlich noch nicht zu sehen, aber ich merke, daß die Knöpfe an den Jeans bereits leichter zugehen.

    Auf jeden Fall mach ich noch weiter mit Phase 1. Das bekommt mir sehr gut.
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Sir-Eats-A-Lot

    Sir-Eats-A-Lot Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2009
    Beiträge:
    60
    Erstmal glückwunsch zur Umstellung und deinen ersten Gewichtsverlust. Das das mit dem Wiegen eher nen negativen Effekt haben kann, weisst du ja schon selbst, ich unterstreiche das nur nochmal ;)

    Was deine "Schlaffheit" angeht: Damit hab ich auch zu kämpfen. Vor allem meine Muskeln sind ziemlich schlaff, vom Nichtstun. Ich steh auch immer kru vor Muskelkrämpfen. Ich denke es ist der Vitaminmangel, in diesem Fall Magnesium.

    Seit heute nehm ich neben einem Vitaminpräparat, welches 30% des Tagesbedarfs an Magnesium abdeckt noch zusätzlich 2x eine Brausetablette Magnesium, die das jeweils zu 100% abdeckt. Ob es war bringt werd ich erst in ein paar Tagen merken, aber eine Brausetablette war wohl zu wenig.

    Über die Wirkung der Brausetabletten gibts ja eh Zweifel. Demnächst werd ich mir richtige Tabletten für Magnesium besorgen und hoffen, dass das besser wird.

    Solltest du vielleicht auch direkt mal versuchen. Atkins selbst empfiehlt in seinem Buch ja "Megadosen" an Vitaminen. Leider bin ich nicht sicher, wie hoch eine solche Megadosis sein sollte.
     
  4. rosi_nchen

    rosi_nchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    1.085
    Ort:
    am Bodensee

    Das mit den "Megadosen" an Vitaminen hab ich im Buch auch gelesen, aber irgendwie sträubt sich alles in mir, meinen Körper in Form von Tabletten mit Vitaminen so zu versorgen. Ich nehme ja schon andere Tabletten zur Genüge.

    Ich nehme ein Multivitaminpräparat (in Brausetablettenform) und denke, das muß erstmal reichen.

    Ich wart jetzt einfach mal ab, ob das mit dem Schlappsein sich bessert, sonst muß ich halt doch mal ernsthaft drüber nachdenken.

    Ich wohn im zweiten Stock und die Treppen haben mir bis jetzt noch niemals was ausgemacht. Jetzt hab ich so auf den letzten Stufen das Gefühl, meine Beine streiken gleich und ich muß mich hinsetzen. [​IMG]
    Aber noch denk ich Positiv und hoffe, es bessert sich.

    LG Rosi
     
  5. Cherimoya

    Cherimoya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    1.820
    Ort:
    Schleswig-Holstein

    Schön mal wieder solch einen detaillierten Erfahrungsbericht zu lesen.

    Nur - warum soll man keine Selter mit Kohlensäure trinken?
    Das habe ich nicht in Erinnerung und kann mir nicht vorstellen, dass das in irgendeiner Weise schaden soll. Vielleicht hast Du das mit den koffeinfreien Getränken verwechselt...

    Die "Schlappheit" gibt sich wieder: nach der kompletten Umstellung, etwa 2-3 Monate später sollte das Gegenteil der Fall sein, so war es bei mir!

    Alles Gute weiterhin

    Cherimoya
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. rosi_nchen

    rosi_nchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    1.085
    Ort:
    am Bodensee
    Eine Erklärung dafür hab ich nirgends gefunden.
    Ich hab das überarbeitete Buch "Die neue Atkins Diät"
    Immer wenn er von den Getränken schreibt wird das erwähnt.

    Ausschnitt:
    Sie müssen täglich mindestens acht Viertellitergläser Wasser trinken.
    Ob gefiltertes Wasser, Mineral- oder Quellwasser, bleibt Ihnen überlassen. (aber alles ohne Kohlensäure)

    Aber so hin und wieder brauch ich eben was "Prickelndes" :lol:
     
  8. Cherimoya

    Cherimoya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    1.820
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Also die gesamte Menge Wasser mit Kohlensäure würde ich auch nicht runterbringen aber zwischendurch trinke ich auch Selter und Cola, letzteres gibt´s ja nur mit Kohlensäure!
    Also das würde ich nicht so eng sehen, es soll ja schließlich auch noch schmecken...;)
     
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. rosi_nchen

    rosi_nchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    1.085
    Ort:
    am Bodensee


    So seh ich es auch. Vor allem eben auch deshalb,
    weil mir der Grund nicht einleuchtet
     
  11. knackfuss

    knackfuss Neuling

    Registriert seit:
    3. Oktober 2010
    Beiträge:
    13
    Ort:
    NRW
    Die Sache mit der Kohlensäure leuchtet mir überhaupt nicht ein. Gibt's dazu irgend eine logischer Erklärung? Ich bekomm stilles Wasser nur im Notfall (kurz vorm Verdursten) runter und auch in meiner ersten Atkins-Runde vor vier Jahren hab ich fast nur Wasser mit Kohlensäure getrunken. Kohlensäure kurbelt mit Sicherheit NICHT die Insulinausschüttung an. Und das bischen HCO3- was in der Niere ankommt, wird sicherlich keine Ketonkörper-Ausscheidung blockieren können. Wenn überhaupt was ankommt...
     
  12. fussel

    fussel Guest

    Kohlensäure ist nicht für alle Menschen nur etwas Prickelndes. Sie kann, je nach Empfindlichkeit, so sehr brennen, so dass man nach nur wenigen Schlucken aufhören muss.
    Das ist bei veranschlagten 4 Litern am Tag dann nicht zu schaffen.

    Weiterhin bereitet Kohlensäure auch etlichen Leuten Probleme im Magen. Und wer möchte deshalb den ganzen Tag rülpsen?

    Literweise reinkippen geht nunmal am Besten ohne Kohlensäure...
     
  13. knackfuss

    knackfuss Neuling

    Registriert seit:
    3. Oktober 2010
    Beiträge:
    13
    Ort:
    NRW
    Die Argumente sind alle logisch, das war mir auch klar, aber gibt es einen BIOCHEMISCHEN Grund, warum Kohlensäure in Phase I nicht erlaubt sein soll?
     
  14. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.135
    Diätart:
    Slow Food
  15. knackfuss

    knackfuss Neuling

    Registriert seit:
    3. Oktober 2010
    Beiträge:
    13
    Ort:
    NRW
    Na dann wird alles gut. ;-)
     
  16. moira

    moira Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2011
    Beiträge:
    77
    Ort:
    nähe Frankfurt/M.
    @rosi nchen
    du hast mir gerade wieder richtig mut gemacht, und sprichst mir aus dem herzen :) ich mach mir nämlich auch immer tierisch einen kopp, wieso die waage manchmal mehr und einen tag später wieder weniger anzeigt, obwohl ich nichts an meiner diät verändert habe. mein mann beruhigt mich immer und sagt, daß es wohl mit dem wasserhaushalt zusammenhängt. ich weiß es zwar nicht, aber vielleicht bekomm ich ja hier noch eine erklärung :)

    kopfschmerzen, übelkeit und so hatte ich nicht, nach etwa 4 tagen habe ich mich zwar müde gefühlt, aber danach hatte ich echt ein gefühl von wow mir geht´s gut. ich mach die phase 1 jetzt noch bis ende des monats, und dann mal schauen zu was ich überhaupt lust habe. heißhunger habe ich überhaupt nicht, kein bock auf süßes, eher auf etwas salziges. ein paar nüsse in den salat ;-) oder ich raff mich auf und back mir ein sojabrot.

    ich find die diät wirklich gut
    lg
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Februar 2011
  17. Joey

    Joey Keto-Agentin Moderator

    Registriert seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.738
    Medien:
    4
    Alben:
    1
    Tägliche Gewichtsschwankungen von bis zu 2 Kilo sind völlig normal. Ich empfehle deshalb auch sich nicht unbedingt täglich zu wiegen. Einmal wöchtenlich reicht um den Trend zu erkennen und ist auch besser für die Nerven. ;)
     
  18. moira

    moira Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2011
    Beiträge:
    77
    Ort:
    nähe Frankfurt/M.
    liebe joey,
    vielen dank für den tipp, ich werd mirs zu herzen nehmen :)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
erhöhte Leberwerte nach 4 Wochen Atkins Atkins-Diät-Gruppe 18. September 2014
10 Wochen Atkins Atkins-Diät-Gruppe 16. September 2013
2 Kilo nach 8 Wochen Atkins Phase I - Fragen Atkins Diät 6. August 2013
8 Wochen Atkins: wenig Abnahme wg. zu wenig Kalorien? Atkins Diät 12. Dezember 2012
8 Wochen Atkins und nur 4 Kilo weg Bin neu hier und habe schon Fragen 6. September 2012