Newsletter mit einer Studienzusammenfassung pro Woche

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft" wurde erstellt von s0288, 4. November 2018.

  1. s0288

    s0288 Neuling

    Registriert seit:
    9. September 2018
    Beiträge:
    13
    Geschlecht:
    männlich
    Hey Leute,

    da meine Mutter letztes Jahr Bluthochdruck bekommen hat, habe ich damals angefangen Studien und Literatur zu Übergewicht, Bluthochdruck, Keto und Fasten zu lesen. Ich habe mittlerweile einen Newsletter aufgesetzt, in dem ich jede Woche eine Studie in einer 3-Minuten Lektion zusammenfasse und per E-Mail verschicke. Ich fange jetzt auch einfach mal an meine Zusammenfassungen hier zu posten. Vielleicht hilft es ja jemandem zusätzliche Motivation zu bekommen :). Ich kann den Link zum Newsletter leider nicht posten, wenn ihr die Mail also direkt ins Postfach wollt, kann ich euch manuell hinzufügen.

    Das ist die Zusammenfassung der letzten Studie:


    In 3 Minuten zu besserer Haut

    von Alex Gansmann in Forschung / Haut Gepostet am 31/10/2018 16:20

    Ich stelle jede Woche in 3 Minuten eine wissenschaftliche Studie vor, deren Ergebnisse du leicht in dein Leben integrieren kannst. Diese Woche geht es um den Einfluss deiner Ernährung auf deine Haut. 


    Das kannst du umsetzen:
    Iss weniger (schnell wirkende) Kohlenhydrate wie Brot, Nudeln oder Reis und verbessere deine Haut.
    Teilnehmer mit Akne reduzierten ihre Kohlenhydrate von >60% auf 45% ihres Kalorienbedarfs. Ihre Haut verbesserte sich doppelt so stark wie bei Teilnehmern, die nichts veränderten. Und sie nahmen 3 kg ab.

    Zur Studie:
    Bei der Auswahl der Studien beachte ich folgende Kriterien:
    • Ich habe die Studie vollständig und im Original gelesen
    • Die Ergebnisse der Studie kannst du sofort umsetzen
    • Die Studie ist in einem bekannten Journal publiziert worden oder die Ergebnisse wurden in weiteren Studien bestätigt

    Im Jahr 2007 nahmen 43 Personen im Alter von 15 bis 25 Jahren an einer Studie zum Einfluss von Kohlenhydraten auf Akne teil. Hier sind 2 Teilnehmer der Studie, die jeweils zu Beginn der Studie (links) und nach 12 Wochen (rechts) fotografiert wurden. Die Veränderung ist so eindeutig, dass das bloße Auge die Verbesserung erkennen kann.
    [​IMG]

    Die Forscher teilten die Teilnehmer zufällig in eine Interventionsgruppe und eine Kontrollgruppe ein.

    Die Interventionsgruppe erhielt die Empfehlung besonders schnell wirkende Kohlenhydrate wie Weißbrot durch Lebensmittel wie Fleisch, Fisch, Vollkornbrot oder Obst zu ersetzen. Die empfohlene Diät bestand aus 25% Eiweiß, 30% Fett und 45% Kohlenhydraten.

    Die Kontrollgruppe erhielt die Empfehlung kohlenhydratreiche Lebensmittel zu essen. Das entsprach ungefähr der Ernährung, die die Teilnehmer bereits vor der Studie zu sich nahmen.


    Alle 4 Wochen kamen die Teilnehmer zur Untersuchung und eine Fachkraft ermittelte den Grad der Akne mithilfe eines Zählverfahrens. Die letzte Untersuchung fand nach 12 Wochen statt. Der Unterschied zwischen den beiden Gruppen war eindeutig.

    [​IMG]

    Bei den Teilnehmer, die weniger Kohlenhydrate aßen, verbesserte sich ihre Haut doppelt so stark wie bei den anderen Teilnehmern.

    Neben der Verbesserung der Haut, führten weniger Kohlenhydrate zu einem weiteren Vorteil: Die Teilnehmer nahmen durchschnittlich 2,9 Kilogramm ab. In der Kontrollgruppe nahmen die Teilnehmer dagegen 0,5 Kilogramm zu.

    Die Reduktion der Kohlenhydrate hatte also einen Gewichtsunterschied von 3,4 Kilogramm zur Folge.

    [​IMG]

    Bei dieser Studie ist beachtenswert, dass die Teilnehmer immer noch recht viele Kohlenhydrate aßen. Vermutlich hätte eine weitere Einschränkung der Kohlenhydrate von 45% auf 10-20% des Tagesbedarfs zu einer weiteren Verbesserung geführt.

    Das Ergebnis:
    Indem du weniger (schnell wirkende) Kohlenhydrate isst, verbesserst du deine Haut. Und du verlierst Gewicht.


    Wenn du Fragen zur Studie oder zu Gegenstudien hast, kommentiere einfach unter diesen Artikel.


    Du entscheidest selbst, wer du bist ❤️.
    Alex.


    Quelle: Smith, Robyn N., et al. "A low-glycemic-load diet improves symptoms in acne vulgaris patients: a randomized controlled trial–." The American journal of clinical nutrition 86.1 (2007): 107-115.