rubikscube's Blutwerte knapp 15 Wochen nach Beginn der AD!

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen" wurde erstellt von rubikscube, 13. September 2005.

  1. rubikscube

    rubikscube Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    4.384
    Medien:
    31
    Alben:
    6
    Ort:
    bei Heilbronn
    Sodele, eigentlich wollte ich schon einige Wochen früher mein Bluttest machen lassen, aber besser spät als nie! :wink: Leider kann ich kein Bluttest vor Beginn von Atkins vorweisen. Damals gab es aus ärztlicher Sicht kein Grund und deshalb hätte ich den Test selber zahlen müssen. Außerdem ist ja wichtig, was jetzt ist, und nicht was damals war. Höchstens der Vergleich wäre noch ein kleines Gegenargument. Dafür habe ich ein Vorher/Nachher Photo von mir und das läßt sich sowieso besser interpretieren. :jepp:

    Der Testtag war knapp 15 Wochen nach Beginn der AD. Ich habe davor 14 Stunden und 15 Minuten nichts gegessen und getrunken (Empfehlung vom Atkins-Buch):

    Parameter................................Ergebnis/Einheit..................Normalbereich

    Leukozyten............................... 5.2 /nl.................................. 4.0 - 9.0
    Erythrozyten............................. 5.18 /pl................................ 4.40 - 5.90
    Hämoglobin.............................. 15.3 g/dl............................... 13.0 - 18.0
    Hämatokrit................................ 45.2 %................................. 40.0 - 52.0
    MCV.......................................... 87 fl...................................... 83 - 96
    MCH.......................................... 30 pg................................... 28 - 32
    MCHC........................................ 34 g/dl................................. 32 - 36
    Thrombozyten........................... 213 /nl................................. 140 - 440
    Hypochrome Ery........................ 0.1 %................................... < 5.0
    Gamma-GT................................. 9 U/l.................................... < 66
    Glucose/Serum.......................... 69.0 mg/dl (-)....................... 70 - 115
    Triglyceride................................ 67 mg/dl.............................. < 200
    Cholesterin gesamt................... 217 mg/dl (+)...................... < 200
    HDL-Cholesterin........................ 61 mg/dl.............................. > 35
    LDL-Cholesterin........................ 143 mg/dl............................. < 155
    HDL/CHOL-Quotient................... 0.28..................................... > 0.20
    Harnsäure.................................. 7.2 mg/dl............................. 3.5 - 7.2
    Kreatinin.................................... 1.1 mg/dl............................. 0.5 - 1.2
    TSH basal.................................. 3.02 ,uU/ml.......................... 0.35 - 4.50

    Mein Blutdruck beim Arzt vom 09.09.05: 120/80. Referenzwert, glaube ich!

    Zur Interpretation: Wie Ihr seht, liegen alle Werte im Normalbereich. Lediglich der Glucose-Wert ist 1mg/dl unter der Grenze. Liegt vielleicht daran, daß ich so lange nichts zu mir genommen habe. Der Gesamtcholesterinwert liegt leicht über dem Grenzwert, was aber nicht schlimm ist, da mein HDL-Wert gut ist, und noch viel wichtiger: Der Quotient aus HDL zum gesamten Cholesterin ist auschlaggebend und liegt bei mir bei 0.28. Meine Triglyceride können sich auch sehen lassen!

    Der Arzt selber hat nur gesagt, ich hätte gute Werte. Und weil ich schon länger Atkins mache, also viel Fleisch esse, hätten meine Blutwerte einen noch höheren Stellenwert.

    Das hat mit aber noch nicht gereicht und ich bin zu meiner Apothekerin gegangen. Ihr gehört der Laden und sie ist sehr intelligent. Sie macht sehr viel in diesem Bereich und hat noch nebenher 2 Doktortitel gemacht. Die Dame hat gute 10 Minuten über meine Werte referiert (damit will ich Euch jetzt nicht langweilen). Resumé: Ich habe (besonders unter dem Aspekt Atkins) absolute Topwerte!!! Dahingehend sei ich ein total langweiliger Mensch. Zum Harnsäurewert meinte sie, daß der - obwohl an der oberen Grenze - absolut in Ordnung sei. Ich solle einfach 3 statt meiner jetzigen 2 Liter Flüssigkeit trinken. Ansonsten wäre alles prima. Wir haben dann noch eine Weile über Ernährung geredet und sie ist meiner Meinung, was Atkins und LC betrifft! Fand ich klasse, denn bei ihr steckt ein wahnsinniges Wissen hinter Ihren Aussagen. Übrigens ist Herr Worm einer Ihrer Lieblingsautoren. Aber jetzt genug meiner Worte.

    Jetzt ist auch mein letzter Zweifel (hatte ich je welche?) ausgeräumt, und es gibt keinen Grund, warum ich Atkins nicht weiter machen sollte!!! Hat mir diese Ernährungsumstellung doch so viel Gutes beschert! :D
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Betty Page

    Betty Page Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    510
    Ort:
    Pott
    das klingt ja super jan :klatsch2:

    ich werde das auch iregendwann mal machen, genau wie du habe ich keine vorher werte.
    aber der vater von meinem freund ist kinderarzt u ernährungstechnisch voll aufm low fat trip. da bringt es auch gar nix, mit ihm zu diskutieren.
    er setzt orgens beim frühstück immer den "ohgottogott-fett-schlimm" blick auf, wenn ich mit meinen rühreiern oder pfannkuchen oder salami-käse stücken ankomme.
    Dann mümmelt er sein Brot mit magerquark u marmelade, erntet von mir einen "igitt-KH" Blick und dann reden wir nicht weiter drüber

    wenigstens ist mein frauenarzt ein LC Verfechter, weil weniger zucker=weniger infektionen.

    weiter so :lol:
    BP
     
  4. kidimisa

    kidimisa Hausmeisterin Moderator

    Registriert seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    9.553
    Medien:
    418
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Moers
    Größe:
    1,55

    Das ist ja super geil...
    :jump1:

    Wenn jetzt noch einer :dagegen: ist,
    werde ich sagen:
    "Jaja, da kennst Du aber den Jan noch nicht... :p "

    Liebe Grüße Kiki
     
  5. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    29.225
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW

    Hi Jan, ich habe heute auch meine blutwerte wiederbekommen.Sie ähneln deinen sehr stark,also kann ich davon ausgehen, dass ich auch gesund bin.meine ärztin ist nämlich unfähig,mir die werte genauer zu erklären.ich habe im April ein großes Blutbild machen lassen u sie jetzt gebeten, es erneut zu machen.Sie hat aber nur ein kleines blutbild machen lassen. HDL und LDL werte sind überhaupt nicht überprüft worden,nur das
    Gesamtcholesterin.Sie meinte wenn es wie bei mir bei 222 liegen würde, hätte es wenig sinn,es noch einmal einzelnd untersuchen zu lassen.mein harnsäurewert lag im april bei 6,7 jetzt nur noch bei 5,4 und das bei atkins,aber ich trinke auch täglich 5-6liter.

    resultat: wir sind gesund und machen fröhlich und zufrieden weiter!!!

    herzliche grüße
    miri
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. rubikscube

    rubikscube Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    4.384
    Medien:
    31
    Alben:
    6
    Ort:
    bei Heilbronn
    Hi Miri!

    Diese unfähigen Ärzte immer! :grrrr: Es hat einen Sinn. Du mußt auf jeden Fall noch ein Test für die Fettbestandteile im Blut machen lasssen. Der CHOL-Wert von 222 kann supergut sein, wenn die Verhältnisse stimmen, aber leider auch grottenschlecht. Deine Werte könnten besser sein, als jemand, der einen CHOL-Wert von 180 hat. Und die Triglyceride sind auch sehr wichtig!! Der Harnsäurewert ist konzentrationsabhängig. Wenn Du viel weniger trinken würdest, dann wäre er höher. Also, immer viel Trinken. Aber bei Deinen Mengen, wow! Das würde ich nie schaffen. :respekt:
     
  8. farraday1

    farraday1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2004
    Beiträge:
    1.349
    Ort:
    Frankfurt
    Also erstmal noch nachträglich die besten Glückwünsche zu den tollen Blutwerten, jan! da hat sich die Mühe doch doppelt gelohnt und es kann fleissig weiter gehen :)
    ich kann mich nach meinen Erfahrungen mit Ärzten schon kaum noch aufregen weil es anscheinend normal ist dass die irgendeinen Mist bauen. Völlig bekloppt ein kleines Blutbild machen zu lassen wenn man seine Cholesterinwerte wissen will...ich würde der echt mal was erzählen!
     
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. kitten75

    kitten75 Neuling

    Registriert seit:
    5. Juni 2008
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Holledau


     
  11. rubikscube

    rubikscube Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    4.384
    Medien:
    31
    Alben:
    6
    Ort:
    bei Heilbronn
    Neue Blutwerte vom 21.10.2009 - Ernster Atkins Relaunch

    Ganz kurz, wer es noch nicht weiß:

    Ich mache seit langem mal wieder einen ernsthaften Atkins Relaunch. Mit allem Drum und Dran:

    • ordentlich Phase I - und nicht nur zwei Wochen
    • mit Nahrungsergänzungsmitteln - und zwar Guten
    • Erneutes Lesen aller Fachliteratur, die im Hause Rubi so rumstehen
    • Untermalung durch Blutwerte am 1. Tag
    • Einstiegsblutdruck: 160/100 :-(
    • u.v.m.

    Der Testtag war am 21.10.2009 morgens um 07:45 Uhr. 8,5 Stunden nichts mehr davor gegessen:

    Parameter................................Ergebnis/Einheit..................Normalbereich

    Leukozyten............................... 9.5 /nl................................. 3.8 - 11.0
    Erythrozyten............................. 4.8 /pl................................. 4.1 - 6.1
    Hämoglobin............................... 14.2 g/dl............................. 13.3 - 17.9
    Hämatokrit................................ 42 %.................................. 40 - 52
    MCV......................................... 87 fl................................... 80 - 100
    MCHC....................................... 34 g/dl................................ 31 - 37
    Thrombozyten............................ 290 /nl............................... 150 - 450
    GPT......................................... 130 U/l (+)........................... < 50
    HbE......................................... 30 pg.................................. 27 - 34
    Glucose/Serum........................... 72.0 mg/dl .......................... 70 - 110
    Triglyceride............................... 299 mg/dl (+)....................... < 200
    Cholesterin gesamt..................... 270 mg/dl (+)...................... < 200
    HDL-Cholesterin......................... 48 mg/dl.............................. > 35
    LDL-Cholesterin......................... 181 mg/dl (+)........................ < 150
    HDL/CHOL-Quotient.................... 0.18 ................................... > 0.20
    Harnsäure................................ 7.2 mg/dl (+)......................... 3.4 - 7.0
    Kreatinin.................................. 0.92 mg/dl............................ < 1.3
    TSH basal................................ 5.11 ,uU/ml (+)....................... 0.23 - 3.80



    Zur Interpretation: *Autsch* ;-)

    es folgt: ein wenig Galgenhumor --> in meinem Blut geht fett die Party ab! Triglyceride und LDL's sind zahlreich erschienen und Tanzen, was das Zeug hält... :rolleyes:

    edit: So, fertig kontrolliert, Tabelle "begradigt".
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Oktober 2009
  12. Kai

    Kai Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2006
    Beiträge:
    11.558
    Alben:
    1
    Zu viel saufen und zu wenig Begegung...:shock:
    Ich reihe mich da mal ein....:rolleyes:
     
  13. Matthias

    Matthias Sergeant Moderator

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    5.198
    Medien:
    105
    Alben:
    1
    Mach dich nicht verrückt wegen dem doofen Cheloesterin! Du kennst doch sicher auch die neuen Studienauswertungen, in denen sich herauskristallisiert, dass es keinen Zusammenhang zwischen Cholesterin und Herzinfarkten gibt.
    Im Gegenteil, zu niedriger Cholesterin kann Depressionen, Angst, Hirnschläge, Schlaganfälle und mehr begünstigen.
    Ich dachte ein alter LCler hält sich auch dem Laufenden>:)

    Selbst wenn der Gesamtspiegel bei 450 liegt st das laut Kwasniewski kein Problem, hüte dich nur vor Oxicholesterin, welches bei Industriezeugs entsteht, was aus Trockeneipulver hergesstellt wird, Mayo und so, in der Trockenei enthalten ist. Das gute Cholesterin reagiert mit Sauerstoff und wird böse!
     
  14. rubikscube

    rubikscube Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    4.384
    Medien:
    31
    Alben:
    6
    Ort:
    bei Heilbronn
    Bei Ersterem liegst Du völlig falsch...
    ...bei Letzterem liegt Du 100%ig richtig!! :jepp: Bewegung ist grade Null. Sollte sich aber ändern, ich weiß!


    @ Matthias:
    Ich mach mich nicht verrückt. :freddy: ;-) ;) Hab gestern Mittag am Telefon was falsch verstanden, und das wäre wirklich schlimm gewesen! Die Werte sind, so wie sie sind, und ich weiß ja, daß ich sie verbessern kann!
    Neue Studien dazu kenne ich leider nicht. Kannst mir aber gerne mal ein Link schicken...
    Vielen Dank für den Tip, zum Glück esse ich ja jetzt kein Industreifraß mehr. Und irgendwelche Pulver schon gar nicht.
     
  15. bärbel

    bärbel Neuling

    Registriert seit:
    6. April 2005
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Köln
    Hallo,

    schau lieber mal auf Deinen TSH Wert der hat sich verschlechtert. Eventuell steckst Du schon in einer latenten Unterfunktion.

    Das TSH wird von der Hypophyse produziert und regt die Schilddrüse zur Bildung der Schilddrüsenhormone T4 und T3 an. Der neuere Normbereich liegt bei : 0,3 - 2,5 mU/l. Unter der Therapie mit Schilddrüsenhormonen wird eine Einstellung des TSH im Bereich 0,5 - 1,0 mU/l empfohlen. Erhöhte Werte (grösser als 2,0 - 2,5 mU/l): Die Schilddrüse produziert zu wenige Hormone oder die von aussen zugeführte Schilddrüsenhormondosis ist zu niedrig. Es liegt eine Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose) vor. Erhöhte Werte bedürfen einer weiteren Abklärung, so dass zusätzlich die Konzentrationen von fT3/fT4 bzw. bei der Erstdiagnostik Antikörper bestimmt werden müssen.

    Leide selber an Autoimmunerkrankung der Schilddrüse "Hashimoto" und du solltest Dich unbedingt untersuchen lassen.


    LG bärbel!
     
  16. rosi_nchen

    rosi_nchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    1.085
    Ort:
    am Bodensee
    :confused: Mein TSH-Wert ist bei 0,09 und nun wurden mir schwächere
    Tabletten verschrieben, gerade wegen der Unterfunktion.
    Begründung: Die Schilddrüse bekommt von aussen zuviel zugeführt
    und arbeitet dann zu wenig (wurde 2001 an der Schilddrüse operiert)
    Ist das nun falsch??? :confused:

    Das Ganze wird allerdings nochmal (nach meinem Urlaub) beim Radiologen abgeklärt
     
  17. Cherimoya

    Cherimoya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    1.820
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Rubiscube,

    wie hast Du Dich denn zwischenzeitlich ernährt, da Du schreibst, dass Du wieder voll in Phase I bist und sich Deine Blutwerte verschlechtert haben?

    lg Cherimoya
     
  18. rubikscube

    rubikscube Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    4.384
    Medien:
    31
    Alben:
    6
    Ort:
    bei Heilbronn
    Hab ja wieder bald ein Termin beim Arzt. Zur Besprechung der Werte... Da ich mich mit Deinem Gesagtem überhaupt nicht auskenne (nimms mir nicht übel!), tu ich mal so, als ob ich Deine Zeilen nicht gelesen habe... Das soll mir erst mal ein Arzt verklickern. Klingt zumindest mal nicht gut.

    Hi!

    Ich meinte, daß ich am Tag der Blutuntersuchung wieder mit Atkins angefangen hab. Davor hab ich nicht wirklich gesund gegessen. Hatte mit Atkins wenig zu tun. Außer vielleicht das Frühstück. Also die schlechten Werte rühren von der schlechten Ernährung her.
     
  19. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    15.843
    Medien:
    126
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Norden
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    76
    Diätart:
    SlowFood
    Das Testen lohnt erst wieder in frühestens 3 Monaten. Bis dahin cool bleiben. :cool:
     
  20. Cherimoya

    Cherimoya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    1.820
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Warum bist Du denn wieder rückfällig geworden, nachdem Du so erfolgreich warst?
    Ich meine, mich noch gut an Deine Vorher-/Nachherbilder erinnern zu können.
     
  21. rubikscube

    rubikscube Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    4.384
    Medien:
    31
    Alben:
    6
    Ort:
    bei Heilbronn
    Tja, das ist eine wirklich gute Frage...! Darauf könnte ich Dir wohl am Ehesten eine Linkliste aus meinem TB zu lesen geben. ;) Ne mal im Ernst: steht da schon drin.

    Ich habe eben eine Eßstörung. Und Maßlosigkeit ist mein Problem. :jepp: Und sicher noch ein paar Dinge mehr, kann sein... Aber das en detail zu erklären, würde wohl den Rahmen sprengen...

    Das wirklich perfide ist ja, daß ich schon am Ziel war. Und wenn man die Rahmendaten anschaut, kann man nur den Kopf schütteln, seit Atkins 20 Kilo abgenommen, am Ziel der Träume gewesen, dann über die Jahre 50 Kilo zugenommen. Das ist schwer zu erklären!

    Aber so ist es nunmal, jetzt werde ich alles daran setzten, um wieder in normale Bereiche zu kommen!!! Was war, das war, ich schau nach vorne.

    ...und wer weiß, vielleicht mußte alles so sein, wie es war, um jetzt endgültig zu erkennen, was ich da erreicht habe!?
     
  22. Cherimoya

    Cherimoya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    1.820
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ach herrje Rubi, dass sind ja mehrere Baustellen gleichzeitig...

    Deine beigefügte Linkliste ist klasse, habe gleich mal bei Dir etwas gestöbert.

    Kannst Du Dir nicht für den Neuanfang ein Foto vorher und eins nachher mal vergrößern lassen, um es Dir in die Wohnung zu hängen, Du weißt ja nun wo Deine Schwächen sind, sorg doch schon mal vor mit verschiedenen Ideen, dass Du später nicht wieder von vorne anfangen musst.
    Wär echt schade drum, weil zwischen dem Jan vorher und nachher scheinen Welten zu liegen und das nicht nur äußerlich, wie Du ja auch schon festgestellt hast...

    Ich drück Dir fest die Daumen für einen guten Wiedereinstieg!

    lg Cherimoya
     
  23. rubikscube

    rubikscube Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    4.384
    Medien:
    31
    Alben:
    6
    Ort:
    bei Heilbronn
    Hi Cherimoya!

    Ja, da hast Du recht!!

    Das mit der Linkliste meinte ich anders, aber so hast Du ja auch Interessantes gefunden... ;-) Ich meinte, daß ich Dir eine Liste über entscheidende Beiträge zusammenstellen müßte, um ein Verständnis dafür zu vermitteln, was damals so war. Nur zur Erklärung...

    Photos habe ich schon, die ich immer wieder anschaue. Ich weiß, da war viel, ich werde jetzt einfach einen Schritt nach dem anderen machen, und mir immer bewußt machen, was ich will und was ich sicher nicht will! Dann klappt das auch. Danke für Dein Geschriebenes :!:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
rubikscube's 200. Tag mit Atkins Ernährungsumstellung!!! Erfahrungen 16. Dezember 2005
rubikscube's Ernährungsplan (...neu hier? Schau mal rein!) Statistik / Tagebücher 15. Juni 2005
rubikscube's Erfahrungen/Statistik, Start: 30.05.05 Statistik / Tagebücher 15. Juni 2005
Seltsame Blutwerte Bin neu hier und habe schon Fragen 28. Januar 2019
10 Jahre ketogene Ernährung - Langzeitstudie mit strenger Ketose - Blutwerte und BMI Linksammlung und Presse 1. März 2018