Servus aus Wien!

Dieses Thema im Forum "Vorstellen" wurde erstellt von kaliope, 14. Oktober 2008.

  1. kaliope

    kaliope Neuling

    Registriert seit:
    3. Oktober 2008
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Wien
    Hallo zusammen!

    Bevor ich ein wenig von mir erzähle, möchte ich zuerst einmal ein ganz großes DANKESCHÖN an alle sagen, die dieses Forum aktiv mitgestalten. Ich habe vor 14 Tagen mit Atkins begonnen, habe auch Bücher zum Thema gelesen, aber die wirklich hilfreichen Ideen, Tipps, Rezepte und Hintergrundinfos hab ich mir aus diesem großartigen Forum geholt. Für all die Mühe und den Einsatz von eurer Seite gibt's von mir an dieser Stelle einen kräftigen Applaus! :juhu:

    So, nun will ich aber auch mal aktiv werden und erzähle ein wenig von mir:

    Ich bin 32 Jahre alt, weiblich und ich kämpfe mit meinem Gewicht seit ich denken kann. Ich war schon ein recht rundliches Kind - nicht wirklich fett, aber doch etwas besser gepolstert, als unbedingt nötig. Meine Familie versuchte mich liebevoll zu unterstützen , indem sie mein leichtes Übergewicht oft und gerne ansprach, meine Mutter indem sie die "gesundheitlichen Risiken" (Dehnungsstreifen, Hängebrüste, etc.) aufzählte :confused:, meine Schwester indem sie mir prophezeite, daß ich nie einen passablen Mann abkriegen würde :rolleyes: und mein Bruder indem er mir den originellen Spitznamen "DK" (= dickes Kind) verlieh. :hauvorko:
    Es kam wie es kommen mußte, ich nahm über die Jahre immer mehr zu, schämte mich immens dafür, nahm ein paar Kilo ab, ein paar mehr wieder zu usw. usf. bis dann Mitte 20 mein Gewicht das erste mal 3stellig war. :shock:

    Das war mir dann eindeutig zuviel und ich schaffte es mit viel Wut, Mühe, Kalorienzählen und Low Fat ~ 30kg abzunehmen und auch ca. 2 Jahre ganz gut zu halten. Ich war nicht wirklich schlank, fühlte mich aber wohl. Nur dann lernte ich meinen Partner kennen (ätsch, liebes Schwesterlein, er ist seeehr passabel :tongue:) und wir stellten fatalerweise fest, daß wir das gleiche Hobby haben: im Bett liegen, DVDs schauen und dabei Knabberzeugs mampfen und mit Bier nachspülen... außerdem vertraten wir natürlich eine strikte No-Sports-Politik.;)
    Naja, es wird keinen wundern, daß wir über die nächsten 6 Jahre jeweils 35kg zugenommen haben...:oops:

    Ein gemeinsamer Beschluß wurde gefaßt - unser Fett mußte wieder weg. Also die alten Kalorientabellen rausgekramt, haufenweise Light-Produkte eingekauft, Augen zu und durch. Tja, das klappte bei mir auch diesmal nicht so schlecht (wenn man davon absieht, daß mir ständig kalt war, 1000 kcal/Tag nicht wirklich satt machen und meine Laune im Keller war) und ich nahm in der ersten Hälfte des Jahres erneut 20kg ab. Nur dann kamen 3 Wochen Urlaub - und in denen kamen 7kg zurück - der gute, alte Onkel JoJo halt... kennt ihr ja sicher alle, den alten Schlingel. Ich war dann so frustriert, daß ich mir gleich noch 3 weitere Kilo angefressen habe und sowas von keine Lust mehr hatte auf Low Fat und Light-Zeugs, das wie Küchenkrepp oder schlimmer schmeckt (is doch wahr!). Ich wollte einfach nicht mehr leiden.:cry:

    Durch Zufall hab ich dann eine Doku im Fernsehen gesehen, in der 3 Mädels verschiedene Ernährungsarten ausprobiert haben, darunter auch Low Carb. Die Doku war Schrott, aber ich fing an, mich ein bißchen in das Thema Low Carb / Atkins einzulesen. Da ich nie ein KH - Junkie war und mir der Verzicht auf Brot, Nudeln, Reis, Süßigkeiten kein allzu großes Opfer abverlangte, stellte ich fest, daß diese Ernährungsweise wie für mich geschaffen ist.:spring:

    Tja, wie gesagt - seit zwei Wochen mache ich nun Phase I und ich habe in der Zeit 3kg abgenommen - das ist sicher kein Spitzenwert, wenn man sich hier im Forum andere Berichte anschaut, aber ich bin rundum zufrieden. Mir ist weder kalt, noch habe ich Stimmungsschwankungen. Ich bin jeden Tag satt und ich habe sogar erst einmal aufgehört, die Kalorien mitzuzählen, weil mir die ersten Wochen gezeigt haben, daß ich bei Phase I - Lebensmitteln kaum eine Chance hab, über meinen Gesamtumsatz zu kommen, es sei denn ich würde mich mit Gewalt überfressen.

    Mein Freund hingegen macht Low Fat und ist griesgrämig, ständig müde, hat dauernd Kopfschmerzen und wenn wir zusammen essen, starrt er feindselig mein (äußerst schmackhaftes:essen:) Essen an und meint nur, das könne doch nicht funktionieren, daß man damit abnimmt. Aber es funktioniert und ich habe gar nicht das Gefühl, mich in irgendeiner Weise einschränken zu müssen. Es fühlt sich vielmehr an, als würde ich diesmal mit meinem Körper arbeiten, statt gegen ihn.

    Langer Rede kurzer Sinn: Atkins bzw. Low Carb ist einfach genial!

    Und ich freue mich, daß ich dieses großartige Forum gefunden habe!
    :laola:

    lg,

    Kali
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Dallas

    Dallas Motivationsvorturnerin Moderator

    Registriert seit:
    13. Oktober 2005
    Beiträge:
    18.950
    Medien:
    9
    Ort:
    Bad Neuenahr
    Na dann herzlich willkommen :welcome:

    Vielleicht steigt dein Freund ja noch um - er soll ja nicht leiden müssen ;)
     
  4. Atkinsmädl

    Atkinsmädl Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2008
    Beiträge:
    96
    Medien:
    10
    Ort:
    Hohenlohe

    Begrüßung!

    Hallo Kaliope,

    herzlich Willkommen bei den Atkinsianern :lol::lol::lol::lol::lol::lol:

    >:) Dein Erfolg in den ersten zwei Wochen ist doch Super, ich hatte 3,5 Kg weg und dass ist vollkommen in Ordnung. Dein Körper muss sich auch erst umgewöhnen und 10kg oder mehr in zwei Wochen wären einfach nicht Realistisch.
    Du darfst nicht vergessen dass jeder Körper einen anderen Stoffwechselwiderstand hat, Atkins beschreibt das sehr gut in seinem Buch.


    Mach weiter so dann purzeln die Pfunde nur so und Deinem Schatz solltest Du mal sagen wie schlecht eine fettarme Diät sich auf den Körper und die Stimmung auswirkt. Mein Doktor hat mir sogar davon abgeraten.


    Drück die Daumen.;)


    Gruß Atkinsmädl

    Meine persönliche Abnehmgeschichte...
     
  5. Speckstein

    Speckstein Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2008
    Beiträge:
    324

    Hallo Kaliope...Na das ist ja ein süsser und Humorvoller Bericht....
    Ich wünsch Dir weiterhin ganz viel Erfolg ...
    Und wer weiß:::Vielleicht überzeugst Du Deine bessere Hälfte noch???
    Lieben Gruß von Kerstin
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Claudia Maria

    Claudia Maria Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    12.205
    Alben:
    1
    Ort:
    Salzburg
    Ein herzliches Grüß Gott aus Salzburg nach Wien !

    Ich ernähre mich seit knapp 3 Jahren
    nach Onkel Robert´s Ernährungsplan
    und ich fühl mich pudelwohl dabei !

    Obwohl mein Lebenspartner isst nach wie vor
    seine Semmelknödel, Kasnockn und Tiroler Gröstl,
    aber wir haben uns da arrangiert,
    er will keine Ernährungsumstellung machen, muß er auch nicht.

    Ich koche halt für Ihn und für mich 2 verschiedene Menüs.

    So ist jeder zufrieden.
     
  8. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    15.868
    Medien:
    126
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Norden
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    76
    Diätart:
    SlowFood
    :welcome: da wäre dein Freund nicht der erste Umsteiger!!
     
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. kaliope

    kaliope Neuling

    Registriert seit:
    3. Oktober 2008
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Wien


    Vielen lieben Dank für den warmherzigen Empfang! :wink1:

    Was meine bessere Hälfte angeht... ich denke ketogene Ernährung würde ihm deutlich schwerer fallen als mir, er ist so eine richtige Naschkatze :lol:

    Außerdem muß er das natürlich selbst entscheiden... was mich aber nicht davon abhält, ihm meine tollen Erfolge, meine Energie und mein leckeres Essen unter die Nase zu halten :mrgreen:

    Jedenfalls haben wir heute im Radio einen Bericht gehört, in dem erzählt wurde, daß dem Brot Aminosäuren zugesetzt werden, die u.a. aus menschlichen Haaren gewonnen werden (bzw. wurden, heute macht man das eher synthetisch)
    Mein Kommentar dazu: Bin ICH froh, daß ich KEIN Brot mehr esse :rotfl:

    Wie auch immer, es hat auch seine Vorteile, daß wir uns unterschiedlich ernähren. Am Wochenende ist eine Familienfeier angesagt und wir haben beim Durchlesen der Speisekarte beschlossen, daß wir uns Spareribs teilen werden - ich das Fleisch, er die Bratkartoffeln und die Saucen ;)

    lg,

    Kali
     
  11. Claudia Maria

    Claudia Maria Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    12.205
    Alben:
    1
    Ort:
    Salzburg
    Wie nennt man dan das ?

    Trennkost ?:rotfl:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Servus aus Wien - wie geht ihr mit Verlockungen um und kocht ihr doppelt für die übrige Familie? Erfahrungen 30. April 2019
Servus aus Wien Vorstellen 28. April 2019
Servus aus Wien ;) Vorstellen 12. Juli 2010
Servus aus Wien Vorstellen 28. September 2009
Servus aus Wien Vorstellen 15. August 2005