Sodbrennen bei Keto

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen" wurde erstellt von lilly249, 16. März 2019.

  1. lilly249

    lilly249 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2018
    Beiträge:
    1.119
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    174
    Gewicht:
    70.1
    Zielgewicht:
    65
    Diätart:
    Keto
    Hallo,
    normalerweise liest man ja immer, dass mit Keto das Sodbrennen plötzlich weg gegangen ist. Bei mir ist es eher so, dass ich vor Keto und zum Anfang nur selten Sodbrennen hatte und jetzt nun seit ein paar Wochen irgendwie jeden Tag. Ich nehme seit vielen Jahren schon täglich pantoprazol 40mg. Irgendwie scheint es aber zurzeit nicht so richtig zu helfen.

    Ich frage mich nun, ob das Sodbrennen mit der Ernährung zusammenhängen könnte und was ich so noch dagegen tun kann?

    LG Lilly
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Sorah

    Sorah <<Kontrollfreak>> Moderator

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    11.901
    Medien:
    56
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    Ich war mal bei 105 kg
    Zielgewicht:
    62 kg
    Diätart:
    Modifiziertes Fasten
    Ich würde das MCT-Öl mal weglassen.
    Du hattest doch mal angemerkt, dass das Primal MCT dir nicht so gut bekommt.
    Zuvor schienst du kein Sodbrennen zu haben, wie ich dich verstanden hatte.
     
    lilly249 gefällt das.
  4. lilly249

    lilly249 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2018
    Beiträge:
    1.119
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    174
    Gewicht:
    70.1
    Zielgewicht:
    65
    Diätart:
    Keto

    Das MCT-Öl könnte ich weglassen. Mittlerweile habe ich zumindest das primal Nicht mehr, sondern das von Mea Vita, was ich eigentlich vorher sehr gut vertragen habe. Ich brauche dann wahrscheinlich nur ein anderes Öl, da es für meinen Darm gut ist. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass mir alles sehr fettreiche Probleme bereitet.
     
  5. Mayestic

    Mayestic Guest


    Da weiß ich nix zu weil bei mir ist es umgekehrt. Seit 9 Tagen aus der Ketose raus und ich hatte schon am 3. Tag wieder Sodbrennen.
    Wenn ich Keto mache hab ich keins, selbst nicht als ich noch Marcumar nehmen musste was öfter Sodbrennen auslöst und man dagegen sowas wie Maaloxan nehmen sollte.
    Während der Keto brauchte ich kein Maaloxan.

    Ich esse ja oft Fleisch + Knoblauchbutter als Frühstück, nun hatte ich davon noch einiges hier liegen und bekam direkt Sodbrennen davon als ich nicht mehr in Ketose war.
    Verstanden hab ich das noch nicht :)
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Sorah

    Sorah <<Kontrollfreak>> Moderator

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    11.901
    Medien:
    56
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    Ich war mal bei 105 kg
    Zielgewicht:
    62 kg
    Diätart:
    Modifiziertes Fasten
    Du nimmst auch verschiedene Medikamente ein, möglich, dass die im Zusammenhang mit Fett etwas bewirken.
    War das Sodbrennen schon vor dem Keyo und Co.?

    Ansonsten sieh' dir dein Ernährungsprotokoll sehr genau an, wenn die Symptomatik auftaucht.
    Vielleicht erkennst du Zusammenhänge, die es bewirken.
    Die Einnahme der Medis und NEMs würde ich da auch mal dokumentieren, sofern es nicht eh feste Zeiten sind.
     
    lilly249 gefällt das.
  8. lilly249

    lilly249 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2018
    Beiträge:
    1.119
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    174
    Gewicht:
    70.1
    Zielgewicht:
    65
    Diätart:
    Keto
    Ja das Sodbrennen war schon davor. Am Anfang war es nur bei besonders fettigen, weichen bzw. flüssigen Mahlzeiten oder wenn ich sehr lange nix gegessen hatte. Mittlerweile ist es auch Mahlzeitenunabhängig, also auch erst 3 Stunden nach einer Mahlzeit und nicht schon gleich danach.

    Nach den Blutwerten habe ich die NEM bis auf Magnesium reduziert. Das habe ich aber schon 5 Jahre lang genommen.
    Nach den Medis ist es nur, wenn ich die auf nüchternen Magen nehme. Das lässt sich aber ja abstellen.

    Ich habe jetzt gerade erstmal keto Toast gebacken. Vielleicht ist das immer mal ganz gut um die magensäure aufzusaugen.
     
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    8.605
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    108 kg
    Zielgewicht:
    95 kg
    Diätart:
    real food - keto


    Ich hatte früher sehr viel Sodbrennen, Fett bewirkt da aber nichts, da zur Verdauung von Fett keine Magensäure benötigt wird. Sodbrennen lies sich immer gut mit saurem und fettem Essen reduzieren. Also z.B. Wurstsalat mit viel Essig und Öl. Wenn ich etwas gegessen habe, dass die Säure neutralisiert, hat der Magen einfach mehr ausgeschüttet. War die Nahrung schon sauer, hat der Magen seine Säureproduktion gedrosselt. Beim Magnesium sollte man schauen in welcher Form man es aufnimmt. Auch hier sollte man eher saure Verbindungen bevorzugen.
    Fett weiter rauf und KH weiter runter, dann wird das Sodbrennen auch weiter nachlassen.
     
    lilly249 gefällt das.
  11. Karamella

    Karamella Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    948
    Medien:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Kappeln/Schlei - Schleswig-Holstein
    Name:
    Carmen
    Größe:
    1,68m
    Gewicht:
    geht abwärts
    Zielgewicht:
    70
    Diätart:
    Keto
    Habe ich nur, wenn ich meine Omega 3 Kapsel auf nüchternen Magen einnehme. Ich steche sie mit einer Rouladennadel auf und schlucke das Zeug dann runter... bekomme diese riesigen Dinger einfach nicht geschluckt - bin da paranoid. :giggle:

    Ansonsten habe ich das nicht mehr - habe bis Januar auch Magensäureblocker Pantoprazol genommen - dieses Zeig ist das reinste Gift für den Körper... belese Dich da mal im www - da kannst Du Vitamin B12 (wird nicht aufgenommen) und D3 Pfundweise essen... Dir werden damit irgendwann die Knochen unterm Gehen wegbrechen.

    Mein Rheumtologe hat mir gesagt, dass ich dieses Gift (Ibu, Diclo und Pantoprazol - habe alles weggeworfen ) sofort absetzen soll... und nun betreibe ich Schadensbegrenzung.
     
  12. lilly249

    lilly249 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2018
    Beiträge:
    1.119
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    174
    Gewicht:
    70.1
    Zielgewicht:
    65
    Diätart:
    Keto
    Ich würde ja auch das sofort absetzen, aber ohne das pantoprazol bekomme ich die anderen Medikamente nicht runter bzw. schaltet es mich jedesmal, also 3x am Tag, für 30min vor Übelkeit und Sodbrennen aus. Das kann ich mir nicht erlauben.

    Das das Zeug großer Mist ist weiß ich schon. In der Reha habe ich mal jemanden getroffen dem durch wenige Wochen omeprazol die Bauchspeicheldrüse kaputt gegangen ist.
     
    Karamella gefällt das.
  13. Sorah

    Sorah <<Kontrollfreak>> Moderator

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    11.901
    Medien:
    56
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    Ich war mal bei 105 kg
    Zielgewicht:
    62 kg
    Diätart:
    Modifiziertes Fasten
    Durch das Pantoprazol sind die natürlichen Reaktionen deines Körpers vermutlich ausgehebelt.
    Da du ohne schon gar nicht mehr klar kommst, vermute ich, dass aus dem Grund bei dir keine so deutliche Besserung zu spüren ist, wie andere unter Keto berichten.
    Da bleibt zu hoffen, dass die ketogene Ernährung, das Reduzieren der Medis weiter möglich macht und du langfristig auch dieses lästige Sodbrennen los wirst.

    Ich hatte auch mal Pantoprazol nehmen müssen und damals hieß es, das würde jetzt lebenslang so sein.
    Eine heftige Gallenblasen- und Speiseröhrenentzündung sowie richtig viele und auch große Gallensteine hatten seinerzeit bei mir für üble Schmerzen und ständiges Sodbrennen gesorgt. Damals war ich unglaublich froh, dass dieses Zeug mir in der schlimmsten Phase geholfen hat.
    Doch sobald es möglich war, habe ich es ausgeschlichen und seitdem auch nie wieder nehmen müssen.

    Wird dein Magen bzw. Gallenblase regelmäßig untersucht?
    Möglich, dass sich da was zusammen gebraut hat.
     
  14. lilly249

    lilly249 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2018
    Beiträge:
    1.119
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    174
    Gewicht:
    70.1
    Zielgewicht:
    65
    Diätart:
    Keto
    Das klingt ja echt schmerzhaft. :(

    Naja so oft jetzt nicht. Vor einem Jahr war ich zur magenspiegelung und die Ärztin meinte, dass ich in 5 Jahren dann mal wieder kommen soll, denn die leichte Entzündung wird eh nicht weg gehen und man muss nur handeln und mehr machen als Pantoprazol, wenn es noch stärker wird, so die Aussage der Ärztin.
     
  15. Sorah

    Sorah <<Kontrollfreak>> Moderator

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    11.901
    Medien:
    56
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    Ich war mal bei 105 kg
    Zielgewicht:
    62 kg
    Diätart:
    Modifiziertes Fasten
    Vielleicht ist jetzt schon der Zeitpunkt, wo was gemacht werden muss.
    Wenn eh schon eine Entzündung vorhanden war, ist die vielleicht schneller voran geschritten, als ursprünglich angenommen wurde.
     
    lilly249 gefällt das.
  16. Mayestic

    Mayestic Guest

    Versuch die "Zäpfchen" mal nicht mit Flüssigkeit zu nehmen sondern mit Essensbrei.
    Du schluckst unbewusst wesentlich größere Stücke Gemüse oder Fleisch runter.
    Ab und zu nimmt man ja mal Penicillin und das sind immer so riesige Pillen.
    Mit Wasser kann es passieren das ich nicht richtig schlucke und sie iwo im Hals hängen bleiben.
    Wenn ich mir aber was zu essen in den Mund schiebe, das ganze dann kaue und kurz vor dem schlucken die Pille dazu stecke merk ich die noch nicht mal.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. März 2019
    Anna-Lena und Karamella gefällt das.
  17. Karamella

    Karamella Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    948
    Medien:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Kappeln/Schlei - Schleswig-Holstein
    Name:
    Carmen
    Größe:
    1,68m
    Gewicht:
    geht abwärts
    Zielgewicht:
    70
    Diätart:
    Keto
    Danke für den Tipp - ich probiere das morgen früh mal aus... wenn ich mich danach nicht mehr melde - ist was schiefgegangen :giggle:
     
  18. Mayestic

    Mayestic Guest

    Naja Wohnungen sind halt knapp, ich musste es zumindest versuchen.
     
    Anna-Lena und Karamella gefällt das.
  19. Karamella

    Karamella Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    948
    Medien:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Kappeln/Schlei - Schleswig-Holstein
    Name:
    Carmen
    Größe:
    1,68m
    Gewicht:
    geht abwärts
    Zielgewicht:
    70
    Diätart:
    Keto
  20. Liliane

    Liliane Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2018
    Beiträge:
    541
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Berlin
    Größe:
    160
    Gewicht:
    73 Startgewicht 1.4.2018
    Zielgewicht:
    59
    Diätart:
    ketogen
    Lach ... Karamella und Mayestic ... ihr zwei habt euch gefunden!

    Danke für die lustigen Dialoge eurerseits.

    LG
    Liliane
     
    Anna-Lena gefällt das.
  21. Anna-Lena

    Anna-Lena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2019
    Beiträge:
    1.598
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Ffm
    Name:
    Anna-Lena
    Größe:
    1,64m
    Gewicht:
    94
    Zielgewicht:
    70
    Diätart:
    Keto
    Solche Aussagen hasse ich ehrlich gesagt, wie die Pest. Keiner kann sagen, was in fünf Jahren ist.

    Bei mir wurde ein Tumor am Eierstock festgestellt, die Frauenärztin sagte, ich müsse SOFORT in die Klinik, OP, Chemo, Bestrahlung.
    Ich habe dankend abgelehnt und dann hieß es ohne Behandlung hätte ich noch zwei Monate, höchstens drei Monate zu leben.
    Ich blieb bei meiner Ablehnung. Habe auf alternative Verfahren gesetzt, zum Glück hatte ich in meiner neuen Frauenärztin, die ich mir damals schnell gesucht hatte, eine gute
    Unterstützung.

    Das Ganze ist jetzt über 15 Jahre her, der Tumor ist weg und ich lebe noch, wie ihr merkt ;)
     
  22. lilly249

    lilly249 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2018
    Beiträge:
    1.119
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    174
    Gewicht:
    70.1
    Zielgewicht:
    65
    Diätart:
    Keto
    Das ist ja echt krass :eek:

    Respekt dafür aber, dass du den mut und die Kraft hattest dein eigenes Ding durchzuziehen :clap:
     
  23. Anna-Lena

    Anna-Lena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2019
    Beiträge:
    1.598
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Ffm
    Name:
    Anna-Lena
    Größe:
    1,64m
    Gewicht:
    94
    Zielgewicht:
    70
    Diätart:
    Keto
    Danke dir. Ja, es war krass, ich stand, bis auf meine Gyn., ziemlich alleine da. War keine einfache Zeit.
    Aber seitdem reagiere ich echt allergisch auf solche Aussagen wie "Die Entzündung wird nicht weggehen" oder sie haben nur noch so und so lang zu leben etc."
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Sodbrennen durch zu viel Fett Erfahrungen 31. August 2016
Sodbrennen Bin neu hier und habe schon Fragen 25. November 2014
Sodbrennen ... Bin neu hier und habe schon Fragen 4. September 2013
Sodbrennen ade ! Erfahrungen 13. Januar 2012
Sodbrennen Erfahrungen 9. August 2011