Sönnchen sein Tag+Nachtbuch

Dieses Thema im Forum "Statistik / Tagebücher" wurde erstellt von SonjaLena, 19. August 2014.

  1. SonjaLena

    SonjaLena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    5.376
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Sonja
    Größe:
    165
    Gewicht:
    auf Talfahrt
    Zielgewicht:
    62
    Diätart:
    Fasting Mimicking Diet FMD
    Noch eine kleine, nicht zu unterschätzende Feststellung:

    Mein NBZ liegt seit der Diätphase um 5=90, im letzten Jahr war er meist zwischen 6 und 7,x-8 und kaum zu bändigen, auch nicht mit bhb. Also hat irgendwas gefruchtet.

    Schließlich hab ich jetzt in der Stabi meist um 100g KH, zwar Slow, aber KH. Und ich bin ständig in Ketose oder bin ratzfatz wieder drin.

    Der Abend-Yieper könnte bedeuten, dass doch ordentlich Insulin bei der Mahlzeit ausgeschüttet wird und wenn es dann nix findet im Blut, dann bekomm ich den Süßhau. Vielleicht könnte ich das mit etwas mehr an langsamen KH verhindern? Muss ich ausprobieren. Immer noch besser ich setze kontrolliert langsame KH ein, als mein Körper beginnt wieder mit der Protein-Glykolisierung, das wäre ja blöd. Denn wenn die nicht ist, dann sind Proteine für mich eine gute Sache um satt zu werden etc.pp. zusammen mit Fett.

    Es ist doch einfach wunderbar, wenn mein Körper wieder ganz normal verstoffwechseln kann. Ich merke erst jetzt, wie sehr ich da Ängste aufgebaut habe, dass alles verquer ist und wie sehr sich da auch Hoffnungslosigkeit hinter den verzweifelten Versuchen breit gemacht hat. Von daher ist mir nicht klar, was das Ei und was das Huhn ist. Ist im Endeffekt auch egal, Hauptsache die Selffulfilling Prophecy wird aufgehoben und mit einer neuen, hilfreichen und glücklichen ersetzt. Bzw - vielleicht liegt die ja frisch und unbenutzt unter der Alten und muss nur gesehen und aktiviert werden? Ja, das ist die Wahrheit. Ich muss das Rad nicht neu erfinden, ich darf einfach glücklich und gesund und fit sein. So sei es! Alle Wege führen dahin!
     
    Linea, Karamella, Sorah und 2 anderen gefällt das.
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. SonjaLena

    SonjaLena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    5.376
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Sonja
    Größe:
    165
    Gewicht:
    auf Talfahrt
    Zielgewicht:
    62
    Diätart:
    Fasting Mimicking Diet FMD
    Möglicherweise ist das der Grund, warum Doc Simeons zum Eiweiß noch ein Gemüse und ein Obst gibt? Und Eier und Innereien KH haben? Und die Carnivore-Diät langfristig nicht ketogen ist? Fragen über Fragen...
     
  4. SonjaLena

    SonjaLena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    5.376
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Sonja
    Größe:
    165
    Gewicht:
    auf Talfahrt
    Zielgewicht:
    62
    Diätart:
    Fasting Mimicking Diet FMD

    Die Höhe über längere Zeit könnte natürlich kritisch werden. Vielleicht doch erst mein Ritt zur Tibet-Hütte mit allem geplanten davor. (Was bin ich bloß für ein Schisser geworden! Nix mehr los mit Wagemut und Übermut eines jungen Füllen. Geht mehr in Richtung alter Gaul und Gnadenbrot- brrrr. Schnauze Fury!)


    Man hört Fury ja noch wiehern, aber das königliche "Schnauze Fury" ist schon ganz leise, schade!
     
  5. Sorah

    Sorah <<Kontrollfreak>> Moderator

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    13.610
    Medien:
    56
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    War mal 105 kg
    Zielgewicht:
    62 kg

    Der Jingle erinnert mich an Früher.
    Da hat mich ein Freund immer mit geärgert.^^ ;)
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. SonjaLena

    SonjaLena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    5.376
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Sonja
    Größe:
    165
    Gewicht:
    auf Talfahrt
    Zielgewicht:
    62
    Diätart:
    Fasting Mimicking Diet FMD
    Geärgert hat mich "Dickie" auch, aber nur solange bis ich durch Nachfragen kapiert habe, dass die nichts Verletzendes daran finden. Dann habe ich es unter "Dämlich" abgelegt und es als Würdigung meiner königlichen Art, die mich hervorhebt - und leider auch einsam macht - akzeptiert. Irgendeinen Namen muss ein König/Königin ja haben. Und das gemeine Volk wird diesen immer verunstalten um die vorhandene Trennung weniger zu spüren und ihn zu einem der Ihren zu vereinnahmen.

    Witzigerweise hatte ich vor 3 Stunden ein längeres Gespräch mit einem sehr netten Herrn, superintegriert, Helfer, Katastrophenschützer, beamteter Feuerwehrmann - der schilderte die gleiche Einsamkeit und war noch nie fett - aber auch immer anders und fühlte sich immer auch fremd. Fand ich witzig. Hab ich ihm gesagt, dass neulich eine Nachbarin, wir sind miteinander aufgewachsen, zu mir sagt und es lieb meinte: Du warsch schunn immer annerschder. Mer hann dich nie föschdann! Awwer egaal.

    Naja, so isses. Mein Haus, mein Auto, mein Boot - das waren noch nie meine Kriterien. In einem meiner Zeugnisse wird mein Führungsstil als "Pari ante Pares" beschrieben. In Hansestädthen wie Hamburg wurden die Likedeeler (Störtebeker) geköpft: Gleicher unter Gleichen - das ist das alte keltische Konzept von Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit. Passt halt vielen nicht.
     
    Sorah gefällt das.
  8. SonjaLena

    SonjaLena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    5.376
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Sonja
    Größe:
    165
    Gewicht:
    auf Talfahrt
    Zielgewicht:
    62
    Diätart:
    Fasting Mimicking Diet FMD
    Mojenn!
    Jetzt gibts den ersten mct-Kaffee. Hab schon Kombucha abgefüllt und mit dem letzten Aronia-Muttersaft gepimpt. Von daher kann ich überlegen, mit was ich die nächsten pimpe, Heidelbeere oder Sanddorn? Die kleinen Fläschchen die ich habe, sind besser als diese große da von Rabenhorst, die begann auch bereits zu gären, wo doch nur 8,5g Zucker drin ist.

    Dann hab ich noch Konjaknudeln gemacht für diese Woche, das klappt wirklich gut und ratzfatz. Ein Literbehälter ist randvoll, das sollte reichen.

    Und davor hab ich noch den Kiwi-Rhabarber-Smoothie gemacht für später, damit der nicht wieder untergeht. So Bllst-gS sind einfach wunderbar für die Verdauung.

    Und an der Waagenfront? Gleichgeblieben trotz kaum Verdauung und gestern viel Material eingepfiffen. Gut so.
     
    Dallas und Sorah gefällt das.
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. SonjaLena

    SonjaLena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    5.376
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Sonja
    Größe:
    165
    Gewicht:
    auf Talfahrt
    Zielgewicht:
    62
    Diätart:
    Fasting Mimicking Diet FMD


    Den gibts dann mal heute Abend, falls es mich wieder packt.


    Sönnchens Big Mug-Tassenkuchen


    Zutaten:
    1 TL Weidebutter
    1 geh. TL Kakao
    2 TL Xylit, Erythrit oder Sucralosepulver
    1 Ei
    2 TL Mandelmehl
    1 TL Goldleinmehl oder Flohsamenschalenmehl
    2 TL Kokosmehl
    1/2 TL Backpulver
    1 Prise Salz
    Messerspitze Xanthan

    Zubereitung:
    • Mehl, Backpulver, Salz, Xanthan gut mischen.
    • Butter schmelzen, Kakao + Erythrit nach und nach einrühren, Ei einrühren bis alles gut gemischt und cremig ist. (Erythrit löst sich nicht ganz auf, wenn vorhanden als Pulver verwenden.)
    • Dann die Mehlmischung nach und nach einrühren bis alles einheitliche Konsistenz hat.
    • In die Tasse >0,5l einfüllen
    • In der Mikrowelle am besten was unterlegen, Küchenkrepp oder so und dann mit 800-1000 Watt für 70-90 Sekunden garen.
    • Etwas abkühlen lassen, auch wenn er mal etwas zusammenfallen sollte.
    Schlagsahne passt gut dazu, Mascarponecreme auch. :hi:
    Manchmal ersetze ich das Mandelmehl auch mit EW-Pulver... und die Butter mit Öl - was der Haushalt gerade hergibt.

    222 kcal - 16,7 g F - 4,7 g KH - 10,5 P - 10,6g Bllst
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Februar 2020
    stolli, Sorah und Dallas gefällt das.
  11. SonjaLena

    SonjaLena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    5.376
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Sonja
    Größe:
    165
    Gewicht:
    auf Talfahrt
    Zielgewicht:
    62
    Diätart:
    Fasting Mimicking Diet FMD
    Und falls mich der Zuckerteufel reitet, bereite ich schon mal einen EggNogg vor - ohne Alk, ohne Zucker, ohne Kasein. Man könnte natürlich auch Sahne oder Mascarpone rein tun :rolleyes:


    Sönnchen sündiger EggNogg - für alle Fälle

    Zutaten:
    3 Eier
    Zuckerersatz Xylit, Erytrhrit, Stevia, Steviosid, Sucralose nach Wunsch
    3-4 EL Mandelbutter
    1/2 TL Zimt
    frisch geriebene Muskatnuss oder Muskatblüte
    etwas Nelkenpulver
    1/2 Fl. Rumaroma oder Arrakaroma - kann auch ganz weggelassen werden. Oder man ersetzt es mit Schanabes.
    500-700ml Quellwasser (je nachdem wie sämig es denn sein soll)

    Zubereitung:
    Eier in den Mixer, langsam laufen lassen
    Dann langsam Zuckerersatz dazu geben während er läuft.
    Dann Mandelmus dazugeben
    Dann die Gewürze
    Dann langsam Wasser dazugeben, das Wasser darf temperiert sein.

    15sek oder länger laufen lassen. Anschließend über Nacht in die Fridge.

    Die Gesamtmenge darf nicht über 50-67°C erhitzt werden, sonst gibts Rührei. Das ist eine Frage der Haltbarkeit und der Qualität der Eier.

    Da wir aber auch privat Mayo mit frischen unpasteurisierten Eiern machen, muss der EggNogg auch nicht bis zu seiner maximalen Grenze erhitzt werden. Wenn man daraus Eierlikör macht, wirkt der Alkohol desinfizierend.

    Von daher, entweder kleinere Mengen frisch machen, maximal 1 Woche im Kühlschrank. Oder eben größere Mengen mit Alkohol (3 Wochen im Kühlschrank) oder doch höher temperiert für eine Weile laufen lassen.
     
    stolli gefällt das.
  12. SonjaLena

    SonjaLena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    5.376
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Sonja
    Größe:
    165
    Gewicht:
    auf Talfahrt
    Zielgewicht:
    62
    Diätart:
    Fasting Mimicking Diet FMD
    Sönnchens softe Keto-Wraps - für jede Füllung

    Zutaten fü 5 Stück:
    100g Mandelmehl oder andere keto-taugliche Mehle (Kokos, Süßlupine, Chia, etc.)
    3 EL. Flohsamenschalen
    1 EL. Olivenöl
    1/2 TL. Backpulver
    1 TL Salz
    250g warmes Wasser (~50°C)

    Zubereitung:
    Mandelmehl mit Flohsamenschalen, Backpulver und Salz mischen. Olivenöl dazu, dann das Wasser, durchrühren, dann zusammenkneten von Hand, mit Rührgerät oder Küchenmaschine. Wenn der Teig noch sehr feucht und klebrig ist, noch etwas Flohsamenschalen dazu bis er nicht mehr an den Händen klebt.

    Teig fest in Frischhaltefolie hüllen und 10 Min. ruhen lassen.

    Dann Teig teilen, in 4 oder 5 Teile teilen und einzeln zwischen Backpapier gleichmäßig ausrollen, max. 1cm dick.

    Eine beschichteten Pfanne mit Olivenöl auspinseln und einen Fladen bei mittlerer Hitze bräunen lassen, dann wenden. Fertig sind sie jeweils, wenn eine leicht blasige, leicht gebräunte Oberfläche zu sehen ist.

    Die Wraps sind noch weich und leicht zu rollen. Man kann sie gut füllen mit egal was. Sie lassen sich auch mehrere Tage in einer verschlossenen Tüte im Kühlschrank aufbewahren. Man kann sie auch einfrieren. In beiden Fällen lohnt es sich, sie vor dem Füllen nochmal kurz in der Mikrowelle oder Pfanne aufzuwärmen.


    Ich mach da gerne Sprossen, Avocado, Thunfisch rein, evtl. mit eingelegtem Daikon-Rettich oder sauren Gurken. Oder erst mit Erdnusscreme bestreichen und dann füllen. Oder mit Marmeladeersatz füllen... yummie!
     
    stolli gefällt das.
  13. SonjaLena

    SonjaLena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    5.376
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Sonja
    Größe:
    165
    Gewicht:
    auf Talfahrt
    Zielgewicht:
    62
    Diätart:
    Fasting Mimicking Diet FMD
    Sehr speziell, war für mich gewöhnungsbedürftig, da ich ja sonst immer mit Körnern und VK unterwegs war. Hat sich aber gezeigt, dass für einen angeschlagenen Darm was softes besser ist. Und schmeckt mir wirklich gut. Jetzt ist die Zeit ja dafür wieder da, auch ohne Leaky Gut. Aber ich backe es erst morgen, frischer schmeckt besser.

    Sönnchens helles Brot oder helle Brötchen

    175°C
    300g Mandelmehl oder 100g Kokosmehl
    170g Whey Protein Isolate
    2TL Backpulver
    1TL Trockenhefe (nur für den Geschmack)
    2TL Xanthan
    1 TL Natron (Backsoda)
    1/2 TL Salz
    450ml kochendes oder sehr heißes Wasser+50ml Apfelessig +2TL Olivenöl

    Trockenzutaten gut mischen. Dann das heiße Essigwasser drauf schütten und durchrühren. In eine für Brot taugliche Silikonform füllen, 25min im vorgeheizten Ofen bei 175°C backen.
    In der Form abkühlen lassen, dann auf Rost stürzen.

    Oder in kleinere Silikonbackförmchen füllen für Brötchen. Dann entsprechend kürzer, ca. 12-15 Minuten, je nach Größe. Ich teste nach wie vor mit der Holzstäbchenmethode...


    Vielleicht lässt sich das mit Bambusfaser noch softer machen, die hab ich aber noch nicht getestet auf Bekömmlichkeit. Noch bin ich vorsichtig.
     
    stolli gefällt das.
  14. Mee

    Mee Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    5.505
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Größe:
    1,63m
    Gewicht:
    Start bei 79,4 kg
    Zielgewicht:
    60 kg
    Diätart:
    Atkins Phase I-II
    Das ist ja das reinste Futter-Paradies bei dir. Gedanklich habe ich schon 3 Wraps verputzt... den EggNogg überlasse ich denen, die es auch vermögen, Mayo zu zaubern... da bin ich immer noch bockig.

    Ich lese gern bei dir. Du hast einen phantastischen Schreibstil. Facettenreich. Auf den Punkt. Ironisch, sarkastisch, wo es sein darf. Großes Kompliment!
     
    stolli gefällt das.
  15. SonjaLena

    SonjaLena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    5.376
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Sonja
    Größe:
    165
    Gewicht:
    auf Talfahrt
    Zielgewicht:
    62
    Diätart:
    Fasting Mimicking Diet FMD
    Heute Abend gibts spät Marmeladenbrot = Tassenbrot + Ketomarmelade + 1 Mini-EggNogg

    Sönnchens schnelles Tassenbrot

    3 TL Mandelmehl
    1 Prise Salz
    1 Messerspitze Xanthan
    1/2 TL Backpulver
    1 EL Olivenöl
    1 Ei

    Alles gut durchmischen und ab 90sec in die Mikrowelle volle Pulle

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Februar 2020
    stolli gefällt das.
  16. SonjaLena

    SonjaLena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    5.376
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Sonja
    Größe:
    165
    Gewicht:
    auf Talfahrt
    Zielgewicht:
    62
    Diätart:
    Fasting Mimicking Diet FMD
    Danke-danke! Da werd ich richtig rot!:blush:

    Mir macht es ja auch Spaß. Und gerade öffnen sich wieder viele Möglichkeiten für mein Stabilisieren und ketogene Sachen, da hab ich meine alten Rezepte ausgepackt, die ich hier noch nicht angelegt hab.:*
     
    Mee und Dallas gefällt das.
  17. SonjaLena

    SonjaLena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    5.376
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Sonja
    Größe:
    165
    Gewicht:
    auf Talfahrt
    Zielgewicht:
    62
    Diätart:
    Fasting Mimicking Diet FMD
    Mojenn!

    Obwohl ich noch nicht wirklich zur Toi war, hatte die Frau Waage eine Überraschung: -1,3kg
    Bei der großen Menge gestern an Futterage, wer soll das noch verstehen? Aber gut, ich nehme es dankend an und lasse mich weiter überraschen, noch habe ich etwas Spielraum nach unten. Und die Stabiphase hat ihren Mittelpunkt heute überschritten - noch 9 Tage halten.

    Gestern hatte ich zum ersten Mal mittags keinen positiven Atemtest und ab da bis heute einen minderen, zwar vorhanden, aber gering. Könnte am Käse in den Brötchen und am Fenchel gelegen haben.
    Gestern mittag der bio-Hüttenkäse hat mir auch so überhaupt nicht geschmeckt, den werde ich nicht noch einmal holen, bäh. Da ist der ordinäre besser, sogar der fettfreie.

    Vorhin hab ich mich durch einen Sweathosen-Stapel probiert und einiges gefunden, was lange nicht gepasst hat. Selbst der Pulli, den ich im November zuletzt weggepackt habe, weil ich nicht aussehen will wie Wurst-in-Pelle, kann ich gar nicht leiden, der sitzt jetzt mehr als locker, fällt richtig runter bis zum Po und wirft keine einzige Falte. Da seh ich richtig "schlank" aus für meine Verhältnisse. Man sieht halt deutlich, dass was passiert. Und dennoch noch Oberweite vorhanden ist, das ist das wirklich schöne an dieser Methode.

    Da gibts einen Abschnitt in Pfund+Zoll, den finde ich süß. Da sagt er, dass die Schauspielerinnen ja meinen, sie müssten untergewichtig sein um attraktiv zu sein und dass er ihnen umsonst erklärt, dass das mit hcg nicht geht, weil der Körper damit nur hergibt, was im Gesunden Bereich liegt. Da die Damen drauf bestehen, machen sie die Kur dennoch mit gutem Ergebnis, zwar nicht in Hinsicht auf Gewichtsverlust, aber in Hinsicht auf Fettverteilung am Körper: schlankere Taille, Bauch und Oberschenkel, dafür mehr Oberweite und Po. Und vor allem ein blühendes, verjüngtes Aussehen.

    Also das mit dem Aussehen bekomme ich zZ überall gesagt, nicht nur bei Senioren. Auch junge Leute sind völlig verblüfft, wenn sie meine 6 vorne erfahren. Der Tipp liegt generell und meist sehr vorsichtig bei Anfang bis Mitte 40.

    Da sag ich nur: Weiter so Sönnchen!
    (Wenn ich bei 18 angekommen bin, dann werd ich mal stabilisieren, was?) :makeup::emo::rock:
     
    Karamella, Dany2712, Sorah und 3 anderen gefällt das.
  18. SonjaLena

    SonjaLena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    5.376
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Sonja
    Größe:
    165
    Gewicht:
    auf Talfahrt
    Zielgewicht:
    62
    Diätart:
    Fasting Mimicking Diet FMD
    Hab mal Tassenbrot gefrühstückt mit etwas Butter und Olivenpaste. Schmeckt mir lecker! Mein Magen macht Getöse, kein Wunder, bestand 2:1 aus Goldleinmehl/Kokosmehl, Olivenöl, Ei, Backpulver. Brauchte noch zusätzlich Wasser zum Quellen und mehr Zeit in der Mikro, ca 3min.

    215 kcal - 13,4 g F - 5,2 g KH - 15,2 g P - 11,1g Bllst

    Aufgeschnitten sieht es so aus (wenn es vorher mal runtergefallen war... sonst wären es eben 2 größere Scheiben...:rolleyes:)

    Gold-Kokos-Tassenbrot (freigegeben beim fddb)

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Februar 2020
    Sorah gefällt das.
  19. SonjaLena

    SonjaLena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    5.376
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Sonja
    Größe:
    165
    Gewicht:
    auf Talfahrt
    Zielgewicht:
    62
    Diätart:
    Fasting Mimicking Diet FMD
    Seit ich jetzt am Stabilisieren bin hab ich einen durchschnittlichen Tagesverbrauch von 1855kcal bei nur wenig Bewegung. Das ist doch schon mal gar nicht übel. Wird sich zeigen, ob sich das noch steigern lässt, immer abzüglich Action.
     
    Dany2712 und Sorah gefällt das.
  20. SonjaLena

    SonjaLena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    5.376
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Sonja
    Größe:
    165
    Gewicht:
    auf Talfahrt
    Zielgewicht:
    62
    Diätart:
    Fasting Mimicking Diet FMD
    Gerade produziert: 2 Stück Mandel-Amaranth-EW-Tassenbrot

    Sehr locker und fluffig.

    4 EL Mandelmehl
    1 geh. EL gemahlener schwarzer Amarant
    1 TL Sojamehl alnatura
    20g Whey Impact
    1 TL Backpulver
    1 Msp. Xanthan
    1g Salz

    gut mischen - und dann auf 2 Gefäße teilen.

    In jedes Gefäß 1 Ei und etwas Wasser und gut klümpchenfrei verquirlen.

    Mikrowelle 800 Watt für 4 Minuten.

    608 kcal - 41,1 g F - 14,9 g KH - 41,8 g P - 7,5g Bllst


    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Februar 2020
    Sorah gefällt das.
  21. SonjaLena

    SonjaLena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    5.376
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Sonja
    Größe:
    165
    Gewicht:
    auf Talfahrt
    Zielgewicht:
    62
    Diätart:
    Fasting Mimicking Diet FMD
    Bei Sorah fand ich von Lolli3000 den Hinweis auf DNASlim von mymüsli, die ich seit Anfang an heiß liebe. Oft bin ich in Passau da vorbeigedüst.

    Naja, ich hab mir das BEISPIEL mal durchgelesen und fand es sehr erhellend. Und zwar in der Hinsicht, was tatsächlich einer längeren Gewichtszunahme vorausging und was daraus zu schlussfolgern ist für die Art der Störung. Und auch in Hinsicht auf die Frage, was genetisch aus der Art der vorangegangenen Störung zu lesen ist, selbst nur am Beispiel.

    Deshalb werde ich mir dennoch diesen Test vorerst nicht machen lassen, sondern setze weiter auf Kuklinski und hcg-Globuli für einen Reset.

    Mir hat das Beispiel mit dem Großbrand geholfen, der auch nicht gelöscht ist, wenn man die Ursache beseitigt. Zuerst muss man den Brand löschen, den Schaden beseitigen, bestmöglichen Zustand wiederherstellen und Ursachenforschung betreiben, damit man nicht wieder in eine solche oder ähnliche Situation kommt.
     
    Linea und Sorah gefällt das.
  22. SonjaLena

    SonjaLena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    5.376
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Sonja
    Größe:
    165
    Gewicht:
    auf Talfahrt
    Zielgewicht:
    62
    Diätart:
    Fasting Mimicking Diet FMD
    Hab gerade noch ein hübsches Rezept gefunden, auch noch fettarm, für Dippenbrot. Es wird anschließend noch aufgeschnitten und geröstet oder getoastet. Sieht gut aus.



    4 EL Mandelmehl (56g)
    2 EL Whey Impact Natural (15g)
    Stevia oder Xylit oder Erythrit nach Bedarf
    1/2 TL Backpulver
    1/4 TL Trockenhefe
    70ml Wasser

    zusammenrühren.
    Mikrowelle 700 Watt für 2 Minuten

    418 kcal - 30,9 g F - 4,7 g KH - 26,6 g P - 8,1 Bllst

    Abkühlen, aufschneiden, rösten im Backofen oder toasten im Toaster. Mahlzeit.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Februar 2020
  23. SonjaLena

    SonjaLena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    5.376
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Sonja
    Größe:
    165
    Gewicht:
    auf Talfahrt
    Zielgewicht:
    62
    Diätart:
    Fasting Mimicking Diet FMD
    Mir hatte vor Jahren eine Liste einer australischen Uni die Augen geöffnet, die sowohl Gl als auch GL gelistet hatte. Da war Haushaltszucker wesentlich besser als ein helles Brötchen mit Marmelade, war aber auch Butter dabei, dann war es besser, aber noch lange nicht besser als der Haushaltszucker. Am schlimmsten aber waren Bratkartoffeln!

    Eine ähnliche Liste hab ich hier gefunden, deshalb lege ich sie auch mal hier ab:

    INTERNATIONAL TABLE OF GLYCEMIC INDEX AND LOAD

    Und hier ne deutsche Seite, auch ganz hilfreich:
    https://fet-ev.eu/tabellentool-glykaemischer-index-glykaemische-last-lebensmittel/
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Februar 2020
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Sönnchen's Avocado-Schoko-Traum (Ph 1 - ohne Ei - ohne Soja - ohne EWP) Süßspeisen 26. März 2018
Sönnchen heilt sein "Löchriger Darm" (Leaky Gut) Statistik / Tagebücher - Ohne Kommentare 22. August 2016
Sönnchen goes hcg-Stoffwechsel-Kur Statistik / Tagebücher - Ohne Kommentare 6. Februar 2015
Sönnchen's Diary Statistik / Tagebücher 10. Juni 2010