Thailändische Erdnusssuppe mit Gemüse (Phase 2)

Dieses Thema im Forum "Suppe" wurde erstellt von Mee, 17. November 2020.

  1. Mee

    Mee Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    5.777
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Größe:
    1,63m
    Gewicht:
    74,9 kg
    Zielgewicht:
    65 kg
    Diätart:
    Basisch, ayurvedisch
    Reichte bei mir für 2 Portionen.

    1 - 2 EL Tom Yum Paste (die auf dem Bild zu sehende enthält leider MSG, das hab ich übersehen, werde zukünftig eine andere nehmen. Kriegt man gut im Asia Laden)
    50 g Erdnussbutter
    100 g Champignons (2 mittelgroße)
    50 g Mini/Baby Pak Choi (1 Stück)
    70 g Schalotten (2 kleine)
    30 g Lauchzwiebel (1 Stück)
    75 g Spitzkohl
    150 g Tofu natur
    20 g Erdnüsse, geröstet
    25 g Sesamöl
    2-3 Knoblauchzehen
    1 Chilischote (wer's scharf mag, sonst weg lassen)
    ca. 3 cm frischen Ingwer
    Kurkuma, Kreuzkümmel, gem. Koriander, Knoblauchpulver, Pfeffer, Salz
    frischer Koriander, etwas Sesam

    Tofu pressen. Dazu in ein Leinentuch einwickeln, ein Brettchen drauflegen und mit 2-3 Büchern beschweren. Etwa 10 Min liegen lassen. Alternativ trockenen Tofu (z.B. vom Aldi) nehmen. Im Anschluss in Würfel schneiden.

    Schalotten, Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken. Chili entkernen und ebenfalls fein hacken. Zusammen mit einem Teil des Öls in der Pfanne anbraten, dann beiseite stellen.

    Die Tom Yum Paste mit ca. 200 - 400 ml Wasser aufkochen, dann Temperatur runter. Erdnussbutter hinzugeben und verrühren. Gemüse schneiden und zuerst die Pilze hinzufügen. Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden und einen Teil beiseite stellen. Etwas später den Rest dazu. Gewürze und Zwiebeln aus der Pfanne hinzu. Auf kleiner Flamme köcheln lassen.

    Tofu mit Kurkuma, Knoblauchpulver, Kreuzkümmel, Korianer, Pfeffer, Salz würzen und in der Pfanne mit dem restlichen Öl knusprig braten.

    Suppe in eine Schale geben, den Tofu oben drauf geben, mit Frühlingszwiebel, frischem Koriander und Sesam garnieren.

    Pro Portion:

    KH: 11,8 g
    F: 32 g
    E: 15,8 g
    kcal: 397

    Wenn das KH-Konto es zulässt, kann man ein paar Udon- oder Mee-Nudeln hinzugeben. Geht sicher auch mit Konjak- oder Shiratakenudeln. Die müssen dann natürlich noch extra berechnet werden.

    20201116_123916.jpg 20201116_114755.jpg

    Guten Appetit!
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. November 2020
    Grobi112, pinke-beere und Sorah gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
thailändischer rindfleischsalat / Phase I Fleisch 8. Oktober 2004