...und dann?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen" wurde erstellt von Tiniwini84, 7. November 2007.

  1. Tiniwini84

    Tiniwini84 Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2007
    Beiträge:
    455
    Halli hallo,

    wie ist das eigentlich bei euch, wenn ihr an einem Tag über die Stränge schlagt ( wie ich beispielsweise am Samstag: dunkle Lindt Schokolade, 100g Pistazien, 60g Erdnüsse etc. :)) - wie verfahrt ihr dann an den Folgetagen? Reduziert ihr eure Kalorien an den Folgetagen entsprechend oder geht es "normal" weiter?

    Eine weitere Frage die bei mir aufkommt: kennt ihr das: ihr schlemmt an einem Tag (wie oben beschrieben) und dann zeigt die Waage am nächsten tag 2 Kilo mehr an. Gut denkt ihr, ist eben die Essensmenge die im Magen liegt. Nur dumm, wenn die Kilos nur schrittweise wieder nach unten gehen. So ist es auch in meinem Fall: Samstag Abend/Nacht geschlemmt mit der Folge: Sonntag 2 Kilo mehr und nun gehts schrittweise nach unten - aktuell noch immer 1,5kg mehr im Vergleich zu Samstag früh.

    Das nervt mich gewaltig...Irgendwie habe ich dann immer das Gefühl, dass es dann nicht nur das Essen im MAgen/Darm ist, sondern ich tatsächlich zugenommen habe, da sich die Kilos erst im Laufe der Woche wieder reduzieren (durch automatische weniger Essenszufuhr).

    Wie ist das bei euch? Wie lange dauert bei euch die Reduktion auf den ursprünglichen Wert?

    Kennt ihr dies?
    Liebe Grüße, Tinchen
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. zorazebra

    zorazebra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2007
    Beiträge:
    4.044
    Medien:
    7
    Ort:
    Wilder Süden ;-)
    Also, wie lange das immer so ganz genau dauert weiss ich nicht.

    Aber eins ist klar: Von einem auf den anderen Tag baut man keine 2 Kilo Fett auf.
    Zudem lagern Frauen eben auch zyklusbedingt mal mehr, mal weniger Wasser ein.
    Und wenns nach einer Woche dann wieder weg ist, dann ist´s doch prima, was willste mehr? ;)
     
  4. ReadingRat3691

    ReadingRat3691 Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2007
    Beiträge:
    71
    Ort:
    Hessen

    Ich geh nicht mehr jeden Tag auf die Waage. Es gibt immer mal wieder Gewichtsschwankungen, unerklärliche, zyklusbedingte oder auch essensbedingte. Wenn ich dann jeden Tag auf die Waage gehe und mir den Kopf zerbreche, werde ich ja verrückt. Einmal die Woche, manchmal seltener, wenn ich es vergesse. Ich merke ja, daß es mir gut geht.

    Und nein, ich reduziere die Kalorien nicht, wenn ich mal einen Tag zu viel gegessen habe. Ich versuche einfach, am nächsten Tag wieder auf meinen Körper zu hören und ihm das zu geben, was er braucht.

    Andrea
     
  5. Claudia Maria

    Claudia Maria Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    12.205
    Alben:
    1
    Ort:
    Salzburg

    Auch bei mir hat die Waage mein Leben bestimmt,
    das ist Gott sei Dank vorbei.
    Früher ging ich 3x täglich auf die Waage und jedes Gramm
    wurde notiert und Panik kam auf wenn ich einmal über dem Limit war.
    Seitdem ich mich nur mehr einmal wöchentlich wiege,
    ist der ganze Stress weg.
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Tiniwini84

    Tiniwini84 Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2007
    Beiträge:
    455
    Gewicht

    Hallo ihr Lieben,

    aber wie interpertiert ihr dann das Gewicht? Das Essen, aber auch der Sport bewirken erhöhte Kiloangaben. Wie interpretiert man diese am besten?

    LG Tine
     
  8. barbara1979

    barbara1979 Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2007
    Beiträge:
    653
    Medien:
    1
    Ort:
    Österreich
    Oh, das mit dem Sport stimmt! sobald ich wieder "richtig" mit dem Training beginne hab ich gleich 1,5kg mehr drauf. Mein Freund behauptet, das ist, weil die Muskeln "aufgepumpt" werden....

    was mir viel wichtiger ist als die Zahl auf der Waage (siehe Fettanalyse-Waagen-Fred):
    Wie fühl ich mich dabei? passt die Jeans noch (hab gemerkt, dass ich nun in Klamotten passe, die mir früher mit 5kg weniger getragen habe), was sagt der Spiegel, wie schauts mit der Kondition aus? Sagt die Oma plötzlich "Gut schaust aus!" (Alarmstufe rot bei mir) ?

    Nur wenn es stetig bergauf geht muss man sich etwas überlegen, aber mal 3kg nach oben, mal 3kg nach unten... das halten meine Nerven schon auch noch aus ;) es gibt schließlich auch noch wirklich wichtige Dinge im Leben!
     
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. Tiniwini84

    Tiniwini84 Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2007
    Beiträge:
    455


    Hey...

    Erst einmal dankeschön für eure Mitteilungen...

    Hm, ich weiß auch nicht so recht, aber irgendwie ist die Aussage durch die Waage sehr schwammig. Ich würde mich jedoch liebend gerne besser orientieren können, als ich es im Moment tue:

    Mein Standardgewicht für n paar Tage> Fressanfall> eine Woche ca. 2 kg mehr> Standardgewicht> Veränderungen durch Periode> Standardgewicht> Veränderungen durch Wassereinlagerungen (erhöhte KH Zufuhr)> Standardgewicht+Kilos> Training bewirkt Zunahme....

    Wie soll ich hier noch einen kühlen Kopf bewahren und vorallem bewerten, worauf die Gewichtsveränderungen zurück zu führen sind?

    Den Tipp das Ganze nicht mit der Waage zu beurteilen ist soweit okay. Nur, wenn ich dann selbst nicht sagen, ob der Bauch nun tatsächlich dicker ist oder mir das Ganze nur einbilde, dann stehe ich wieder dort wo ich am Anfang stand :-(...
     
  11. safari

    safari Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2007
    Beiträge:
    33
    hallo,

    also bei mir ist es so, dass ich so gewichtsschwankungen von 1-2kg habe. besonders 2 wochen nach der periode.
    aber cm mässig geht es trotzdem bergab. oder sagen wir mal mm-mässig.
    wäre vielleicht interessanter zu messen anstatt zu wiegen.
    in grösserem zeitraum ist das wiegen auch aussagekräftig, ansonsten ist es am wichtigsten wie man sich fühlt.
    z.b. habe ich heisshunger, bin ich energiereicher, ausgeglichener
    mein heisshunger hat sich erst jetzt nach 5 wo gelegt auch die kalorien reduziere ich erst jetzt,
    da ich bisher unmengen !! verschlungen habe (hatte - trotz gewicht einmal runter einmal rauf - dennoch erfolg).
    nach einer fressattacke habe ich z.b. am nächsten tag nicht sehr viel hunger... wie ist das bei dir?
     
  12. Franzl

    Franzl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.451
    Ort:
    Gau-Weinheim
    bei mir ist es eher ungekehrt, ich sehe optisch keinen Erfolg, aber die Waage sagt weniger und ich fühle mich wohl.
    Wiegen tu ich mich zwar täglich (nur das was im TB steht), aber es ist für mich nicht relevant.
    Habe aber auch festgestellt, dass nach 4-5 Wochen LC der Heisshunger, Lust auf Süßes völlig wegfällt.
    Keine Essattacken und die Kalorienzahl verringert sich fast von selbst.
    Ich halte z.B. den Tip mit den alten Klamotten, die plötzlich wieder passen, für absolut gut.
    Also die liebe Waage nur als grober Anhaltspunkt, Gesundheit und Körpergefühl sind maßgebend.
     
  13. Tiniwini84

    Tiniwini84 Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2007
    Beiträge:
    455
    Hi

    Guten Morgen,

    danke für eure Infos...

    Grundsätzlich stimme ich zu, was die Waage angeht. Dennoch muss ich sagen, dass ich Probleme mit der Interpretation meines Bauchs habe. Ich frage immer wieder: ist das nun Wasser, Fett oder sind das gar Muskeln? Wenn ich meinen Bauch messe, komme ich auch in dieser Hinsicht nicht weiter :-(.

    Liebe Grüße Tinchen
     
  14. barbara1979

    barbara1979 Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2007
    Beiträge:
    653
    Medien:
    1
    Ort:
    Österreich
    na, dann nehmt doch einfach das Maßband als Anhaltspunkt - ist sicher aussagekräftiger als die Waage und nicht so subjektiv wie der Blick in den Spiegel - aber bitte auch da cool bleiben, nicht direkt nach dem Training und immer unter den selben Bedingungen messen!

    :ironie:Und noch was: ich finde, wir sollen wirklich versuchen, zumindest einmal am Tag an etwas anderes zu denken als Essen, Abnahme/Zunahme und diverse Körperabmessungen - man kanns auch übertreiben...
     
  15. safari

    safari Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2007
    Beiträge:
    33
    also ich messe immer am oberarm, da scheint das resultat am konstantesten zu sein.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Na dann los,… Vorstellen 5. März 2019
Dann will ich mich auch hier vorstellen Vorstellen 29. Juli 2018
Dann starten wir mal... ein Tagebuch Statistik / Tagebücher 11. April 2018
Hi, ich bin dann auch neu :) Vorstellen 28. Dezember 2017
@kins - 100 Tage und dann mal schauen Statistik / Tagebücher 5. November 2017