unreifes Obst

Dieses Thema im Forum "Lebensmittel" wurde erstellt von wisgard, 23. Juli 2016.

  1. wisgard

    wisgard Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2016
    Beiträge:
    433
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich esse gerne Obst, was noch nicht ganz reif ist. Gibt es da KH mäßig Unterschiede zu reifem Obst?
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Mausal

    Mausal Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2015
    Beiträge:
    946
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weißwurstäquator
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    ~ 61 kg
    Zielgewicht:
    60 - 62 kg
    Diätart:
    Gewicht halten, ca. 2000 kcal
    Welches Obst isst du denn, das noch nicht ganz reif ist?

    Bei vielen Obstsorten ist es ganz einfach so: je reifer das Obst ist, desto mehr Zucker ist enthalten. Oft bleibt jedoch die Summe an KH gleich und es werden nur komplexe KH (z.B. stärkeähnliche KH) durch den Reifeprozess in einfache KH (z.B. Glucose, Fructose) zerlegt.

    Beispiel Bananen:
    Leicht grüne Bananen enthalten zwar genauso viele KH wie reife gelbe Bananen, jedoch sind es bei grünen Bananen komplexe KH (teilweise unverdaulich) und bei reifen gelben Bananen wurden die komplexen KH zu einfachen Zuckern gespalten.
     
  4. wisgard

    wisgard Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2016
    Beiträge:
    433
    Geschlecht:
    weiblich

    Es sind eher Äpfel, Pflaumen, Pfirsiche. Aprikosen u.ä. die ich unreif lieber esse. Bananen müssen braun und süß sein, wobei mir aber jetzt, wo ich das schreibe auffällt, daß ich schon seit Wochen keinen Hunger auf Bananen mehr hatte. :p
     
  5. Tiotic

    Tiotic Neuling

    Registriert seit:
    8. August 2016
    Beiträge:
    7
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Name:
    David
    Größe:
    1,68m
    Gewicht:
    55kg
    Zielgewicht:
    80kg
    Diätart:
    ketogen, vegan

    Diese Unverdaulichkeit ist doch interessant! Wenn auf diese Weise unreifes Obst weniger verwertbare Kohlenhydrate enthält, eignet es sich doch besser zur ketogenen Ernährung, richtig? Jetzt wäre die Frage, für welches Obst und in welchem Ausmaß das gilt und wie es sich auch sonst mit der Gesundheit von unreifem Obst verhält.
     
  6. Bestseller

    Bestseller

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Wie baue ich Rest-Obst ein? Atkins Diät 4. Januar 2020
Ketogene Ernährung bei chronischer Obstipation (Verstopfung) Alles über die Ketose 12. November 2018
Vollkorn, Obst und Gemüse gegen "Dicke Kinder mal wieder" Linksammlung und Presse 11. Oktober 2017
Saisonales LC geeignetes Gemüse/Obst Lebensmittel 16. Februar 2017
ketogene Ernährung Vitamine Obst Mangel? Erfahrungen 2. Oktober 2015