Migräne und Heißhunger - wer kennt es?

Dieses Thema im Forum "Frust Ecke" wurde erstellt von Fleur93, 12. Oktober 2020.

  1. Fleur93

    Fleur93 Neuling

    Registriert seit:
    24. Januar 2017
    Beiträge:
    8
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    167
    Zielgewicht:
    60
    Diätart:
    Keto vegetarisch
    Guten Abend ihr Lieben,

    nach fast 3 Monaten Keto ist es heute passiert: Ein Migräneanfall hat bei mir den schlimmsten Zuckerflash ausgelöst, den ich fast ein Jahr lang nicht mehr hatte. Die Medikamente hielten die Schmerzen in Schach, aber der üble Heißhunger ließ mich nicht schlafen, also habe ich (nachdem ich schon den ganzen Tag versucht habe, den Hunger ketokonform zu stillen) vorhin fünf Raffaello und zwei Schüsseln Nougat-Bits gegessen. Klar, es ist kein unkontrolliertes Fressen gewesen, trotzdem fühle ich mich schlecht, körperlich und seelisch :( Migräne löst bei mir auch gerne depressive Verstimmungen aus, also ist es wohl diese Kombi aus Übelkeit, Schmerzen, Depressionen und das schlechte Gewissen wegen der Süßigkeiten.
    Ich muss dazu sagen, dass es heute ein anderes Zuckerverlangen war, es war kein "ich würd mal wieder gerne", wie ich es mal zwischendurch habe, es war mehr ein "wenn ich gleich nichts Süßes kriege töte ich jemanden". Also, wirklich ein starker Drang, samt latente Aggression und Unruhe.
    Kennt das jemand von euch auch? Macht ihr danach einfach weiter, oder wirft es euch raus aus der Ketose?
    Ich weiß, dass das Migränegehirn manchmal stark nach Zucker giert, trotz Ketose. Dementsprechend denke ich, werde ich morgen normal weiter machen können. Selbst mein Cocktailwochenende im August hat mich nicht rausgeworfen. Außerdem hab ich die letzten Wochen stressbedingt wenig gegessen, heute war der erste Tag seit Wochen, an dem ich mal ausschlafen konnte. Spielte vielleicht alles mit rein.
    Ich würde mich über ein paar Erfahrungsberichte freuen, wie es euch so ergeht, wenn euer Körper mal außerplanmäßig nach Zucker giert.

    Grüße
    Fleur
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Dany2712

    Dany2712 Rockerin Moderator

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    10.661
    Medien:
    46
    Alben:
    4
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Größe:
    162 cm
    Gewicht:
    bei Start 2010: 70kg
    Zielgewicht:
    60kg
    Diätart:
    LowCarb
    Ich hab zwar keine Migräne aber Fibromyalgie. Auch da gibt es Tage mit hohem Schmerzlevel.
    Habe ich so einen Tag gibt es bei mir meist auch kein halten mehr. Die Gier nach Zucker ist dann immens hoch.
     
  4. NupharLutea

    NupharLutea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2013
    Beiträge:
    1.594
    Medien:
    1
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    173
    Gewicht:
    153 --> 69,5
    Zielgewicht:
    Ziel erreicht, in zwei Jahren 83kg abgenommen, jetzt: Gewicht halten
    Diätart:
    Keto

    Ich hab bei Migräne keinen Heißhunger, weder auf normales noch auf Zucker. Aber du kannst doch auf zuckerfreie süße Sachen umsteigen, damit du wenigstens die KH sparst. Oder muss es dann wirklich Zucker sein? Wenn nicht, mach dir für solche Notfälle süße Fatbombs, besorg dir Schokolade mit Zuckerersatzstoffen oder vielleicht auch süße Proteinriegel. Kakao, Mandelbrei oder Mikrowellenkuchen geht auch gut.
     
  5. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    5.688
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    61,3
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH

    Mach dir nichts draus @Fleur93, mal ein Ausfall ist kein Drama, davon geht die Welt nicht unter :) Hauptsache, die Migräne ist wieder weg.

    Wenn ich mal was süßes "brauche" bzw einfach lust drauf habe esse ich etwas 85% Schoki, knabber ein paar Möhren (die sind unglaublich süß, wenn man lange auf normalen Zucker verzichtet hat) oder ich esse einen oder 2 Protein Puddings von Ehrmann oder Oetker. (Die sind ohne Zucker, schmecken aber wie "richtiger" Pudding)
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Fleur93

    Fleur93 Neuling

    Registriert seit:
    24. Januar 2017
    Beiträge:
    8
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    167
    Zielgewicht:
    60
    Diätart:
    Keto vegetarisch
    @Nuphar,

    es muss Zucker sein. Komischerweise gar gestern nach dem Süßkram auch der Schmerz weg. Zuckerersatz macht es oft nur schlimmer, zumindest ist das meine Erfahrung. Dann wird mir übel und kein Kreislauf dreht durch. Ich glaube, das Gehirn braucht aufgrund der Reaktionen im Hirn einfach schnell diese Energie und Zuckerersatz gaukelt dem Körper vor, diese Energie zu kriegen und wenn die nicht kommt, ist es sogar noch schlimmer. Zumindest habe ich gelesen, dass das Gehirn vor und während eines Anfalls schnelle Energie braucht, weil es in der Zeit viel Energie verbraucht. Da kann der Zuckerersatz auch nicht helfen.
     
  8. NupharLutea

    NupharLutea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2013
    Beiträge:
    1.594
    Medien:
    1
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    173
    Gewicht:
    153 --> 69,5
    Zielgewicht:
    Ziel erreicht, in zwei Jahren 83kg abgenommen, jetzt: Gewicht halten
    Diätart:
    Keto
    Da bin ich ja froh, dass ich das nicht hab. Migräneschübe kenn ich auch zu Genüge, sind grad in den letzten Tagen wieder mehrfach aufgetreten. Jedesmal eine Zuckerbombe würde das ganze ja noch übler machen...
     
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. Fleur93

    Fleur93 Neuling

    Registriert seit:
    24. Januar 2017
    Beiträge:
    8
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    167
    Zielgewicht:
    60
    Diätart:
    Keto vegetarisch


    Naja, immer hab ich das so zum Glück auch nicht. Gestern war es nur sehr heftig und dachte, drüber reden kann ja nicht schaden. Normale Gelüste kenne ich zur Genüge und Zuckerhunger bei Migräne ist auch nicht unbekannt, aber dass es so extrem ist, dass ich fast meinen Freund erschlagen hätte, wenn er mir erst nichts von den Nougat Bits abgeben wollte war mir neu. Ich hab die letzten Wochen sehr wenig gegessen, hatte noch eine Gebärmutterentzündung und in der Zeit immer Keto gegessen, aber gestern ist wohl das Fass übergelaufen.
     
  11. ketoalina

    ketoalina Neuling

    Registriert seit:
    25. November 2020
    Beiträge:
    10
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Hamburg
    Größe:
    175
    Gewicht:
    75
    Zielgewicht:
    68
    Ich versteh dir sehr gut @Fleur93! Oft wird mir das auch alles zu viel. Habe schon vor einiger Zeit mit Keto angefangen und oft mit mir selbst gekämpft. Darum habe ich mich jetzt bei diesem Forum angemeldet um mal verschiedene Perspektiven kennenzulernen. Kann mit meinem Freund nicht wirklich darüber reden, weil es ihn nicht wirklich interessiert.
    Ich löse solche heiklen Tage mit Proteinriegeln, oder wie vorhin schon erwähnt mit dem Protein Pudding. Aber manchmal kann ich einfach nicht anders und muss meinem Verlangen nachgeben.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Jemand Erfahrung mit Low Carb und Migräne? Vorstellen 18. Februar 2015
Migräne geplagt Vorstellen 16. Januar 2015
Ketogene Diät gegen Migräne und Abnehmen geht das? Atkins-Diät-Gruppe 12. August 2014
Atkins gegen Migräne Erfahrungen 25. Juli 2014
Grissini-Falle-Migräne Vorstellen 9. Juli 2014