Ketose aus Fettzellen

Dieses Thema im Forum "Bin neu hier und habe schon Fragen" wurde erstellt von Keto92, 29. August 2015.

  1. Keto92

    Keto92 Neuling

    Registriert seit:
    29. August 2015
    Beiträge:
    2
    Geschlecht:
    männlich
    Hey Leute, ich bin neu in diesem Gebiet und hätte mal eine Frage:
    Warum muss man sich in einer Ketogenen Diät so stark fettreich ernähren? Der Körper kann doch einfach das körpereigene Fett aus den Fettzellen rausnehmen und mit diesem Fett Ketonkörper bilden. In einer kalorienreduzierten Diät wird der Körper doch früher oder später alle Fettzellen verlieren, also kann er dieses Fett doch auch direkt sinnvoll arbeiten und damit Ketonkörper bilden.
    Bei Leuten die sehr dünn sind kann ich verstehen das der Körper die Fettzellen nicht verwerten will, weil er sowieso nicht viele Fettreserven hat, jedoch habe ich leider einen ziemlich hohen KFA, mein Körper hat also ne ganze Menge Fett zum verwerten.
    Das heißt, ich müsste nur noch Eiweiß zu mir nehmen und das Fett holt sich der Körper dann selber.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. August 2015
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.525
    Ort:
    Thüringen
    Du kannst eine kurze Zeit komplette Eigenversorgung fahren, nennt sich Fasten (musst aber Elektrolyte/Säure/Basen Verhältnisse beachten)
    oder den von Dir beschriebenen Weg gehen, der nennt sich PSMF (Protein spared modified fast)

    Sind beides gangbare Crash-diäten
     
  4. Keto92

    Keto92 Neuling

    Registriert seit:
    29. August 2015
    Beiträge:
    2
    Geschlecht:
    männlich

    Das ich Eiweiß zu mir nehmen muss ist klar, aber was Fett angeht, ist ja mein Körper voll davon. Habe schliesslich einen KFA von ca 25% was für einen Mann eine ganze Menge ist.
    Also ist das wirklich möglich, dass der Körper die Ketonkörper aus meinen Fettzellen bildet und ich kein Fett zu mir nehmen muss?
     
  5. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.525
    Ort:
    Thüringen

    Erst Körper ketogen adaptieren mit Hochfett-Ernährung, anschliessend PSMF oder IF.

    Anders geht nicht: Falle Eiweissverzuckerung in nicht ketogen adaptiertem Zustand.

    Schnellvariante HCG oder Kurzzeit Basenfasten, ketogen ausleiten und dann PSMF, alternativ fasted HIIT bis Glykogen-Depletion Muskel/Leber.

    Protein darf dann 0,8 etwa nicht überschreiten.
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    29.539
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Michael, wenn ich Laie wäre, würde ich mich von deinen Infos erschlagen fühlen. ;)
     
    Anna gefällt das.
  8. Anna

    Anna Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2015
    Beiträge:
    758
    Medien:
    4
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Österreich, Ungarn
    Größe:
    168cm
    Gewicht:
    103,5
    Zielgewicht:
    89
    Diätart:
    Low Carb
    bei meinen anfangsversuchen mit Atkins hab ich überhaupt nicht auf das Fett-Eiweiß Verhältnis geachtet und mich sehr Eiweißreich ernährt. Habe aber mehr und schneller abgenommen als bei den neuen Atkins Regeln. Ich glaub das nicht das zu viel Eiweiß in Zucker umgewandelt wird außer man übertreibt es wirklich maßlos.
    Jeder Körper reagiert aber anders.

    Irgendwie leuchtet mir das ein was Keto 92 sagt.
     
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.525
    Ort:
    Thüringen


    Klar, miri.

    Keine Lust mehr, Romane zu schreiben.
    Wen es interessiert, der kann es anhand der Begriffe googeln und die Studien nachlesen.
    Bücher sollen auch informativ sein.

    Ich habe die Erfahrungen mit eigenen Blutmessungen und Versuchen von vier Beteiligten, die konsequent gemessen und überwacht sind (eine ist rausgegangen wegen Urlaubs, da muss ich sehen, ob sie es danach weiter machen will).
    Es ist auch nur der Einstieg mit den Schlagworten die man hier und im Netz recherchieren kann.

    Da aber in letzter Zeit Informationsaustausch und Diskussion eher nicht mehr stattfindet, sondern es zunehmend ruhiger wird, sollte man sich fragen, warum.

    Bei der Anzahl der Menschen, die hier kommen, und von denen man nach Kurzem nichts mehr hört, sieht man, dass diese Art des Abnehmens nicht für Viele gangbar ist, oder sie posten hier einfach nicht mehr.
     
    yvstol gefällt das.
  11. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.525
    Ort:
    Thüringen

    Anna, ohne Dir zu nahe treten zu wollen.

    Bitte informiere dich mal konkret.

    Hast Du konkrete Aufzeichnungen (Kalorien/Protein/Eiweiss/KH/Gewicht) oder ist das "es ging früher schneller" ein Gefühl?
    Hast Du dir mal die Mühe gemacht das Atkins Buch zu lesen (das alte oder das neue) und mal geschaut, was er zu dem Thema Abbruch und Neuausführung sagt?

    Dass es jedesmal unendlich schwieriger wird, beschreibt er. Auch woran das liegt.

    Genauso warnt er, die Diöt nicht anzufangen, wenn du es nicht lebenslang umstellst.

    Es gibt mehrere Studien, wie man den Körper readaptieren kann in den Kohlehydratbereich ohne zuzunehmen, es gibt nur EINEN Weg, der nicht in einer Gewichtsüberkompensation endet.
    Diese Studien und Erfahrungen sind recht neu, standen Atkins noch nicht zur Verfügung.

    Das mit der Gewichtsüberkompensation hattest Du ja nun schon aus erster Hand, ohne es nachlesen zu müssen.

    Tip - die zweite Abnahme nach Atkins wird schwieriger, die Gewichtsüberkompensation (JoJo) wird im Gegenzug beim Abbruch effizienter und schneller.
     
  12. Anna

    Anna Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2015
    Beiträge:
    758
    Medien:
    4
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Österreich, Ungarn
    Größe:
    168cm
    Gewicht:
    103,5
    Zielgewicht:
    89
    Diätart:
    Low Carb
    Michael, ich habe das alte und neue Atkins Buch gelesen, auch mehrmals. Früher hab ich mir alles selbst ausgerechnet und seit 2009 benutze ich Fddb.
    Habe schon x-mal neu angefangen und immer schön abgenommen, zuletzt im Juli. Habe immer schnell an Gewicht verloren, das war auch so beim Kalorien zählen und Low Carb bis 60g Khs so.

    Meine Anfangsversuche waren in den 80er Jahren und noch etwas ich habe immer gleich mit Stufe 2 angefangen.

    An meinen fast jährlichen zunahmen ist der innere Schweinehund im Sommer schuld, Grillen dazu Kartoffeln, Saucen und Weisswein, Eissalons. Das Cortison spielt natürlich auch sehr mit.

    Wie gesagt jeder Körper ist anders.

    Da ich zur Zeit nicht abnehme hab ich das neue Medikament abgesetzt und gleich 500g verloren.
     
  13. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.525
    Ort:
    Thüringen
    Du nimmst Cortison?

    Ok, dann hast Du ein Problem. Hat bei meiner Frau sofort die Blutzucker und Imsulinwerte völlig durcheinander gebracht und den Gewichtsverlust gestoppt.

    Cortison ist zwar ein sehr effektives Medikament, aber hat viele Nebenwirkungen.
     
  14. Anna

    Anna Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2015
    Beiträge:
    758
    Medien:
    4
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Österreich, Ungarn
    Größe:
    168cm
    Gewicht:
    103,5
    Zielgewicht:
    89
    Diätart:
    Low Carb
    ja leider. Als ich 2009 das erste mal hier im Forum war habe ich unter Atkins eine längere Therapie gemacht und dabei mit eiserener Disziplin trotzdem abgenommen. Zwar nicht viel aber doch. Das ist mir aber nur 1x gelungen.
    Habe danach meist Kurztherapien gemacht doch der Körper ist durcheinander und brauche oft 2-3 Wochen bis mein Gesicht wieder normal aus sieht.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Fettzellen in der Ketose? Erfahrungen 28. September 2016
Kennt jemand von euch Atem-Ketose-Messer? Alles über die Ketose 18. September 2019
Risikofaktoren für die Ketose Bin neu hier und habe schon Fragen 27. August 2019
Gestern ketose, heute nichtmehr? Bin neu hier und habe schon Fragen 22. August 2019
Versehentlich in Ketose Bin neu hier und habe schon Fragen 4. August 2019