3 Wochen Keto - Einschätzung meiner Ernährung

Dieses Thema im Forum "LowCarb Diät" wurde erstellt von Buhei, 22. September 2018.

  1. Buhei

    Buhei Neuling

    Registriert seit:
    16. September 2015
    Beiträge:
    6
    Geschlecht:
    männlich
    Nabend.

    Vor genau 3 wochen hab ich mit Keto angefangen.

    Nach über 10 Jahren leben mit einer Panikstörung hab ich über die Jahre leider extrem zugenommen und spielte daher seit längerer Zeit mit dem gedanken mich auf Keto einzulassen. Hatte hier auch schon einmal diverses angefragt, aber es nie vorher durch eine beschränkte Lebenssituation nicht durchziehen können.

    Jetzt dazu durchgerungen und durch veränderungen im leben dazu in der lage, ist meine größte sorge die frage danach, ob ich alles richtig mache - oder eben nicht.

    Das was ich mache würde man wohl als "Lazy Keto" bezeichnen. Ich wiege nur dinge auf einer Feinwaage ab, die KH relevanz auf kleine mengen haben wie z.b. Tomatenmark, der rest wird hauptsächlich überschlagen und grob zusammengerechnet was jedoch keinerlei große abweichungen ergeben sollte.

    Meine Makros sowie mein gewicht, größe usw. sind die folgenden:

    Männlich, 31 Jahre alt, Anfangsgewicht 174,4kg, 184cm groß.
    Keto Makros ausgerechnet über nen macro rechner ausm keto subreddit:
    146g Protein, 143g Fett, 2000kcal, 37g KH

    Bevor jetzt eingesprungen wird: Nein, ich limitiere mich nicht auf 37g KH, ich bin täglich weit unter 20g und habe bei dem KH wert auch nichts anderes vor.

    Wie schon gesagt mache ich mir gedanken darüber, ob das was ich esse so auch seine Richtigkeit hat. Ich habe keine möglichkeit zu messen ob ich in der Ketose bin da blut messgeräte einfach zu teuer für mich und Ketostix bekanntermaßen unbrauchbar sind. Insgesamt ist auch Geld ein Problem bei mir, da ich nicht Arbeiten gehe/gehen kann durch meine Panikstörung, was dazu führt das ich eben sehr aufs Geld achten muss und mir nicht teure mandelmehle oder ähnliches leisten kann.

    Es wäre überaus nett und hilfreich wenn ich ein paar meinungen zu meinen Essgewohnheiten der letzten 3 Wochen bekommen könnte!

    Und die wären die folgenden...

    Wie gesagt esse ich am tag nicht über 20gKH, sogar meißt sehr weit unter, erreiche oft nichtmal 10g.

    - Rührei & Bacon (Logisch) dazu etwas mayo
    - Hähnchenbrustfilet unterschiedlich manchmal mit Rührei, mal Bacon mal beides.
    - Eine "Hack-Blumenkohlreis-Pfanne" bestehend aus Gehacktes, Zwiebeln, einer Paprika, einer Tomate, Blumenkohlreis und etwas Sahne.
    - Aldi TK Gyros welches in der 500g Packung insgesamt 2,5gKH hat, dazu etwas "Knoblauch dip" der in der verwendeten menge 7gKH hat.
    - Blumenkohlreis, Pangasius Filet und Spinat, wobei der spinat hier ein TK Spinat ist und daher mit KH daherkommt die unnötig sind, aber alles am ende weit unter 20gKH
    - Frikadellen mit Mayo (natürlich ohne paniermehl oder ähnlichem)
    - Thunfischboden-Pizza mit Chorizo Salami, kommt an die 9gKH gesamt
    - Thunfisch, Ei, Käse, Eisbergsalat, Tomaten als Salat mit einem Mayo&Senf dressing das ich selber zusammenrühre
    - oopsies (3 mal versucht, jedesmal irgendwie an der konsistenz gescheitert und eher fladenbrot daraus bekommen aber am ende ja egal) mit Käse & Salami

    Bevor die Frage eventuell aufkommt - ich benutze NICHTS mehr das logisch gegen keto spricht, wie z.b. brot oder paniermehl in Frikadellen. Ich versuche immer entweder ersatz zu finden der ins keto bild passt oder lasse es einfach weg.

    Dazu trinke ich Hauptsächlich Mineralwasser und zwischendurch "Zero" Produkte, coke sprite etc.. (Ich weiß das da die meinungen auseinandergehen, der punkt für mich ist die aussage das es insulin spiken kann was zu carb cravings führt, wobei ich mir denke wenn ich die cravings im griff habe ist das kein problem. Viele erfahrungsberichte dazu von leuten die Literweise am tag trinken aber keine Probleme haben in der Ketose zu bleiben zeigen mir das es kein problem sein sollte)

    Bei allen dingen wie Mayo, Senf, Tomatenmark für die Pizza Sauce etc. bin ich zum einen sehr vorsichtig und kaufe nur das wo wirklich am geringsten KH vorhanden sind (wenn überhaupt) und wiege diese mengen auch ab.

    Wichtig ist noch anzumerken, dass ich keine "Normalen" Essgewohnheiten habe. Das übliche Frühstück, Mittag, Abendbrot konstrukt war noch nie meins. Ich esse meißt ein mal am tag, gegen frühen abend, manchmal lass ich von der portion etwas über und esse das dann später.

    In den letzten 3 Wochen habe ich von 174,4kg auf 167,1kg (heute morgen gemessen) abgenommen. Hauptsächlich Wasser gewicht wie ich annehme, dennoch scheint es ja in die richtige richtung zu gehen. Kalorien mäßig bin ich ebenfalls immer eigentlich weit unter 2000, eher bei 1500 würde ich sagen im durchschnitt.

    Heute habe ich mir beim einkaufen das erste mal ein Eiweißbrot mitgenommen und frage mich dazu dann ob sowas "okay" ist? Ich weiß das der generelle konsens sagt, die KH die man zu sich nimmt sollten aus gemüse stammen. Teilweise versuche ich das auch aber teilweise eben nicht.

    Wie gesagt, am ende würde ich gerne ein paar meinungen dazu hören und erfahren was die profis in sachen Keto oder LC davon halten.

    Vielen Dank fürs lesen!

    mfg buhei
     
    WenigerWärSchonSchön gefällt das.
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Laxx

    Laxx Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    1.479
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Hi,
    du scheinst auf einem guten Weg zu sein.
    Olivenöl ist eine gute Fettquelle. Nüsse könntest du einbauen.

    An dem Eiweißbrot finde ich persönlich gefährlich, dass es zum gleichen "schnell mal lecker Schnittchen reinziehen" führen kann bei mir wie normales Brot.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. September 2018
  4. Sorah

    Sorah <<Kontrollfreak>> Moderator

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    13.770
    Medien:
    56
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    War mal 105 kg
    Zielgewicht:
    62 kg

    Hallo buhei und herzlich Willkommen!

    Das liest sich wirklich schon gut bei dir.
    Bei so Sachen mit Süßstoffen, da macht es Sinn eigene Erfahrungen zu sammeln.
    Das Gleiche gilt auch für Milchprodukte, manche reagieren da empfindlich.

    Wie Laxx schon schrieb, würde ich mit dem EW-Brot auch achtsam sein.
    Da ist nichts hinter, also sättigt mMn nicht so besonders.
    Zudem sind die Inhaltsstoffe auch echt fraglich und so wenige KHs hat es dann auch nicht.

    Deine "ungewöhnliche" Essenszeit liegt ja voll im Trend und kommt dir bei deinem Vorhaben bestimmt sehr entgegen. :)
    Ich wünsche dir viel Erfolg und lass uns doch teilhaben, wie es bei dir läuft!
     
  5. Buhei

    Buhei Neuling

    Registriert seit:
    16. September 2015
    Beiträge:
    6
    Geschlecht:
    männlich

    Hey, Danke für die Positiven worte!

    Freut mich das ich scheinbar bisher nicht allzuviel falsch mache. Was das Eiweißbrot angeht werde ich vorsichtig bleiben. Ist eher dafür gedacht wenn ich mal spontanen Hunger bekomme und weiß was ich essen will an dem tag und weiß das ich die KH für eine scheibe noch offen habe.

    Danke auf jeden fall! :)
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. NupharLutea

    NupharLutea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2013
    Beiträge:
    1.220
    Medien:
    1
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    173
    Gewicht:
    153 --> 69,5
    Zielgewicht:
    eine 6 vorne...
    Diätart:
    Keto
    Hallo Buhei, herzlich willkommen :)
    Für den schnellen Hunger zwischendurch hab ich immer Sachen wie Bifi, Wiener Würstel, Babybel, Macadamia da, auf das ich im Notfall zurück greifen kann, wenn ich unterwegs bin oder keine Zeit/Lust hab, was (aufwendiges) zuzubereiten. Falls du Kaffeetrinker bist kann ich dir auch wärmstens Bullet Proof Kaffee empfehlen.
     
  8. NupharLutea

    NupharLutea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2013
    Beiträge:
    1.220
    Medien:
    1
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    173
    Gewicht:
    153 --> 69,5
    Zielgewicht:
    eine 6 vorne...
    Diätart:
    Keto
    Ach, zum Thema Süsstoffe, ich trink täglich um die 3l Coke light und bei mir hat es keine (erkennbaren) negativen Auswirkungen :nod:
     
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. Sorah

    Sorah <<Kontrollfreak>> Moderator

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    13.770
    Medien:
    56
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    War mal 105 kg
    Zielgewicht:
    62 kg


    Dann am besten einfrieren und bei Bedarf auftoasten.
    Grundsätzlich hält es sich im Kühlschrank länger. Es verdirbt nämlich sehr schnell.
     
  11. Buhei

    Buhei Neuling

    Registriert seit:
    16. September 2015
    Beiträge:
    6
    Geschlecht:
    männlich
    Sehr schön zu hören, also ist da wohl kein Problem :) Danke für die info!

    Vielen Dank für den tip! Werd ich mich merken :)
     
  12. Ellina

    Ellina Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2018
    Beiträge:
    279
    Geschlecht:
    weiblich
    Findet niemand, dass 1500kcal bei 180kg auf Dauer zu wenig sind? Also ich schon.
    Wenn du dich wirklich durchgehend fit fühlst und keinerlei Hunger hast, mag das erst mal ok sein, da du ja genügend Reserven hast, aber ich würde wirklich jedem Hungergefühl nachgeben und dann was essen.
    Und auf Dauer gesehen würde ich immer mal wieder Zeiten einbauen, wo du mit den Kalorien zumindest auf deine empfohlene Menge hochgehst.

    An Snacks für unterwegs würde ich mich auch eher an Nüsse, Minisalamis oder Käsewürfel halten. Das Eiweißbrot schmeckt eh nicht;)
    Für mich tut es eine Scheibe Schinken und eine Scheibe Käse aufgewickelt genauso.
    Das Eiweißbrot muss ich so dick belegen, dass ich es überhaupt essbar finde, dass ich es auch gleich weglassen kann;)
     
    miri gefällt das.
  13. Buhei

    Buhei Neuling

    Registriert seit:
    16. September 2015
    Beiträge:
    6
    Geschlecht:
    männlich
    Also bisher hab ich da keine Probleme. Da ich wie gesagt eh nur ein mal am tag meißt esse reicht mir das dann oft.
    Und zum Eiweißbrot - Hab ja gestern mal ne Scheibe Probiert und fand das es eigentlich ganz okay war. Hat sich ansich nicht von anderem brot großartig unterschieden. Denke für hier und da mal zwischendurch ne scheibe mit ei oder so ists nicht so schlecht.
     
  14. Ellina

    Ellina Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2018
    Beiträge:
    279
    Geschlecht:
    weiblich
    Ok, das kann auch mein ganz persönliches Problem sein:)
    Habe früher Brot mit Sauerteig selbst gebacken und Jahre geübt bis das alles perfekt war, vermutlich bin ich einfach zu verwöhnt;)
     
  15. ketorianer

    ketorianer Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2014
    Beiträge:
    89
    Doch durch die Phosphorsäure. Das wirst du aber erst noch merken ;).

    Tipp: Fanta Zero. Das von Aldi Süd hat 0.0g KH, andere meist 0.3.
    Oder Green cola... aber kp wie es schmeckt und teuer
     
  16. NupharLutea

    NupharLutea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2013
    Beiträge:
    1.220
    Medien:
    1
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    173
    Gewicht:
    153 --> 69,5
    Zielgewicht:
    eine 6 vorne...
    Diätart:
    Keto
    Deswegen schrieb ich ja von nicht erkennbaren negativen Auswirkungen :DAber trink das Zeug mittlerweile seit etwa 25 Jahren (verdammt bin ich alt :eek:) und wahrscheinlich ist mein Körper einfacj schon resistent gegen das ganze schlimme Zeug da drin :wasntme:
     
  17. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    30.011
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Die Knochenschäden durch die Phosphorsäure können später noch kommen.
     
  18. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    4.704
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    61,3
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Hallo Buhei, schön, das du zu uns gefunden hast und glückwunsch zu deiner Entscheidung, einen gesunden Weg ein zu schlagen :)
    Bei deiner Abnahme wird auch schon einiges an Fett dabei gewesen sein, nach 3 Wochen konstanter Ernährung sollte das überflüssige Wasser schon lange raus sein^^
    Viele, die Psychische probleme haben berichten, das es ihnen seit der Umstellung besser geht. Gehörst du vieleicht auch zu den glücklichen?

    Und versuche alles entspannt an zu gehen. Ich denke, gerade in deiner Situation ist es nicht vörderlich, alles auf die Goldwage zu legen.
    Gemüse, das unterirdisch wächst (also Zwiebeln) und Obst (Tomaten) bitte nur Sparsam einsetzen. Dan kann mann sich schnel mit den KH vertuen.
    Wenn du gerne Spinat ist schau mal ob du Jungen Spinat (TK) bekommst. Der hat sehr wenig KH ist aber schön intensiv.
     
  19. Kesh

    Kesh Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2017
    Beiträge:
    1.016
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Stuttgarter Raum
    Größe:
    1,57m
    Gewicht:
    Stand 10.02.2018 : 127,9 kg
    Zielgewicht:
    erstmal UHU dann sehen wir weiter...
    Diätart:
    Keto
    ich finde es auch sehr wenig, und bin auch etwas neidisch, da ich mich schon teils echt zusammenreißen muss um nicht über 2.000 Kcal. zu kommen...aber ich kann auch nicht nur 1x am Tag essen, das liegt aber konstruktionsbedingt an mir.
    ...was mich noch interessieren würde, ganz allgemein, es hieß ja immer, dass große Portionen den Magen ausweiten, und die mehreren kleinen Portionen am Tag, die auch bei Diäten mal gerne empfohlen werden, dazu führen, dass der wieder schrumpft und man daher auch irgendwann schneller satt ist...das erscheint mir schon einleuchtend. Dem widerspricht 1x am Tag essen, oder auch 2x täglich aber durchaus, denn wenn ich nur 1-2x am Tag esse, sind die Portionen ja logischerweise schon recht groß (insofern die Mahlzeit nicht nur aus Nüssen und Majo besteht :))..."sticht" da der positive Effekt des Fastens, den Effekt des kleineren Magens oder kommt es da - wie so oft - auf den Einzelfall an *g*? Hat da jemand Erfahrungswerte?
     
  20. Ellina

    Ellina Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2018
    Beiträge:
    279
    Geschlecht:
    weiblich
    Also ich glaube, das mit dem Magen weiten ein eher geringer Effekt ist.
    Ich kann von mir zumindest berichten, dass mich die eine Mahlzeit bei Omad schneller satt gemacht hat als eine von zwei Mahlzeiten am Tag.
    Ich konnte dann infolgedessen bei der einen Mahlzeit auch nicht mehr essen als sonst bei einer von zweien.
    Vielleicht wirkt die lange Fastenzeit ja auch wieder magenverkleinernd?:wondering:
    Edit: das mit dem magenverkleinernd hast du ja eh geschrieben wenn ich es recht verstanden habe...Also ja, bei mir sticht das den vergrößerten Effekt deutlich.
     
  21. ketorianer

    ketorianer Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2014
    Beiträge:
    89
    Magengröße ist nur ein Sättigungsindikator, es gibt da ja durchaus noch mehr.

    100% erforscht ist das aber nicht.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Ketose trotz sündigem Wochenende? Bin neu hier und habe schon Fragen 26. Juni 2017
müde und schlapp nach 5 Wochen trotz Ketone im Urin / Blut Alles über die Ketose 30. September 2016
4 Wochen in Ketose: leichte Dauer-Kopfschmerzen Alles über die Ketose 19. April 2016
Ich bin seit 3 Wochen in Ketose und nehme nicht ab - was läuft falsch? Alles über die Ketose 17. Mai 2015
5 Wochen ketogene Diät Erfahrungen 22. April 2014