Erfahrung 1 Jahr Atkins (negativ)

Dieses Thema im Forum "Atkins-Diät-Gruppe" wurde erstellt von Sia91, 7. Januar 2014.

  1. Sia91

    Sia91 Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2013
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Hessen
    Hey ich möchte hier auch mal meine Erfahrungen zu Atkins klar und verständlch hinterlassen, weil ich mitlerweile einen besseren Weg für mich entdeckt habe- denn mitlerweile ernähre ich mich streng vegan!

    Auf meine negativen Erfahrungen mit der Atkinsdiät möchte ich speziell eingehen, denn diese sind wirklich gravierend!
    1. meine Regel blieb für 8 Monate aus!
    2. ich habe eine Allergie gegen Kartoffelstärke entwickelt und vertrage dazu kein Gluten mehr
    3. mein Körper hat das System einfach nicht umsetzten können: "kcal reiches Essen verdauen, darin Arbeit reinstecken und wieder abgeben" stattdessen war ich müde, unkonzentriert, hatte öfter Migräneanfälle und Sport fiel mir schwer
    ...achja gefrohren hab ich in dieser Zeit auch öfter als es aktuell der Fall ist


    Aber auch einen positiven Nebeneffekt habe ich zu vermerken:
    ich habe in dieser Zeit meinen Körper und seine Bedürfnisse kennengelernt

    Fazit: Ich machte Atkins um Körperfett zu verbrennen- dies geht allerdings nur mit körperlicher Betätigung!-und genau darin war ich gehemmt- was mich sehr demotiviert und niedergeschlagen einstimmte.- denn Sport und Bewegung machen mir im Normalfall Spaß!

    Für mich ist es relativ egal ob ich nun kartoffeln oder glutenhaltige Nahrungsmittel verzehren kann- finde die eh nich sonderlich spannend!- aber man sollte sich im klaren sein, dass solch extreme Veränderungen in der Nahrungsaufnahme zu extremen Auswirkungen im Körper führen kann!

    Ergo: es kein weiteres "Atkins" mehr geben...-wenn ich in zukunft flüssigkeit loswerden will (die 3kg die in den ersten Tagen gehen und wiederkommen sobald man einen Apfel isst)- für einen bestimmten Anlass wie Hochzeit etc., werde ich eine Eiweißdiät aller Kirsch machen- aber ich werde nie wieder tierische Produkte zu mir nehmen!

    Kleine Zusatzinfo: ich habe mich von Anfang an im Forum aufgehalten und viel über Atkins gelesen- außerdem hatte ich immer ein Buch zum Nachschlagen und habe alle Phasen disziplinert durchgeführt (Phase 1 4wochen)- also Quält euch nicht nach dem Atkinsprinzip, es ist nich für jeden das Passende
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. wassermelone

    wassermelone Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2009
    Beiträge:
    299
    Ort:
    Wien
    AW: Erfahrung 1 Jahr Atkins (negativ)

    liebe sia,
    schade, daß du so negative erfahrungen gemacht hast.

    wenn du als veganer glücklicher bist, gut für dich.
    (und ist ja auch global gesehen sehr vorteilhaft)

    nur- wenn du oft gefroren hast, könnte es sein, daß du nicht alles für deinen körper optimal gemacht hast. frieren heißt, der stoffwechsel sackt ab. vielleicht hast du zuwenig gegessen, vor allem zu wenig fett. den fehler machen viele...

    und wieso hast du eine allergie auf kartoffelstärke entwickelt? du solltest ja bei atkins gar keine zu dir nehmen :confused:

    und ich kann mit atkins auch fett verbrennen ohne sportliche betätigung. es geht nur langsamer.

    du bist übrigends ja eh schon sehr schlank, wenn ich dein gewicht/größe anschaue.
    da ist auch klar, daß du keinen rasanten gewichtsverlust hast, wie auch?

    vielleicht ist vegan für dich die bessere ernährung.

    nur gibt es eben auch viele menschen, die durch low carb regelrecht gerettet werden, von übergewicht, beginnendem diabetes und vieles mehr.
    deshalb denke daran, für DICH hat es nicht funktioniert. vielleicht ist es für jemand anderen aber das perfekte. man sollte niemanden diesen weg verbauen, indem man es ihm schlechtredet.

    ich hoffe, du wirst ein offener, toleranter veganer :lol:

    wünsche dir jedenfalls alles gute!
    lg wassermelone
     
  4. Dany2712

    Dany2712 Rockerin Moderator

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    10.282
    Medien:
    46
    Alben:
    4
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Größe:
    162 cm
    Gewicht:
    bei Start 2010: 70kg
    Zielgewicht:
    60kg
    Diätart:
    LowCarb

    AW: Erfahrung 1 Jahr Atkins (negativ)

    Das mit den Kartoffeln und Gluten würde mich auch interessieren. :kratz:

    Natürlich ist Atkins nicht der Weisheit letzter Schluss und es passt auch nicht auf jeden.
    Wurde auch noch nie behauptet.

    Schön, dass Du einen Weg gefunden hast der zu Dir passt und Du Dich dabei wohl fühlst. Was ja auch das Wichtigste ist.

    Es wäre sehr schön, wenn Du uns über Deine Erfolge und Befindlichkeiten auf dem Laufenden halten würdest. >:)
     
  5. Coffeetogo

    Coffeetogo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    7.330
    Medien:
    6
    Ort:
    München

    AW: Erfahrung 1 Jahr Atkins (negativ)

    Es ist aber auch nicht für jeden eine Qual ;)
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. gurke

    gurke Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2012
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Oberfranken
    AW: Erfahrung 1 Jahr Atkins (negativ)

    Eben!

    Außerdem ist jeder Mensch anders. Es gibt viele Menschen, die mit Low Fat gut abnehmen, u.a. gute Freunde von mir. Bei mir hilft es nicht. Mir tun viele KH einfach nicht sehr gut. Ich liebe diese Ernährung. >:)
     
  8. ashandra

    ashandra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2008
    Beiträge:
    1.987
    Ort:
    Nordfriislon
    Diätart:
    LCHF
    AW: Erfahrung 1 Jahr Atkins (negativ)

    Für mich war es ein Segen ;) Ich habe in drei Monaten 20 Kilo abgenommen und halte es jetzt ohne Probleme. Und mir geht`s super.

    Jedes Tierchen ist eben anders.
     
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. Rainbowlady

    Rainbowlady Neuling

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    12
    Ort:
    8700


    AW: Erfahrung 1 Jahr Atkins (negativ)

    Da ich beabsichtige in Kürze mit dem Atkins Programm zu starten, um dauerhaft an Gewicht zu verlieren, würde mich natürlich interessieren wie es aufgrund der Ernährungsform dazu kommen konnte das Du eine Glutenunverträglichkeit entwickelt hast? Außerdem hast Du geschrieben das Du Dich jetzt streng vegan ernährst. Konntest Du damit bisweilen schon Erfolge erzielen und fühlst Du Dich mit der veganen Ernährung wohler?
     
  11. Sia91

    Sia91 Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2013
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Hessen
    AW: Erfahrung 1 Jahr Atkins (negativ)

    Wie ich befürchtet habe, haben einige diesen Beitrag etwas zu kritisch gesehen. ich rate keinem von irgentwas ab- kann jeder machen was er will...wollte nur eben auch mal auf diese seite hinweisen.. klar weiß ich dass jeder körper anders die stoffe aufnimmt, umsetzt und eben individuell ist- hat ja jeder seine vorgeschichte geschrieben und hatte andere "startwerte".

    ich schätze, dass mein körper eben durch den Verzicht so sensibel darauf reagiert hat. Er brauchte wahrscheinlich das komplette Jahr kein Enzym zur Verwertung von Gluten/Kartoffelstärke, sodass er einfach die Produktion abgestellt hat oder so xD

    zur Fettzufuhr und frieren: ich hatte das ideale verhältniss Fett/Eiweiß (und KH aus Gemüse)- wies im buch steht ...und mehr fett...-weilw ir alle wissen 1-1,5g eiweiß/Tag sind empfohlen und weniger als nach atkins genormt.

    Vegane Kost ist super für mich- sin jetzt 2kg runter un bin happy...-frieren muss ich auch nichmehr..gehe aktuell 1/woche laufen un wenn ich ein wichtiges ereigniss habe, zu dem ich noch schlanker sein will-kann ich mit "all you can tofu" (sojamilch etc) die typischen 2-3kg startgewichtsverlust von atkins erzielen ...
     
  12. Michael Regensburg

    Michael Regensburg Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2014
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Regensburg
    AW: Erfahrung 1 Jahr Atkins (negativ)

    Hallo Sia,

    bei deinem Gewicht wundert es mich, dass du mit Atkins überhaupt abgenommen hast.
    Eigentlich hättest du zunehmen sollen. Laut deinem BMI (auch wenn ich davon eigentlich nichts halte) bist du ja eigentlich unterernährt.

    Dr Lutz hat zB mit LC untergewichtige wieder "aufgebaut".
    Hast du mal "Leben ohne Brot" gelesen?


    Das mit der Kartoffelstärke ist etwas komisch und auch sehr schade, wenn Atkins das begünstigt haben sollte. :(
     
  13. Sia91

    Sia91 Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2013
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Hessen
    AW: Erfahrung 1 Jahr Atkins (negativ)

    mein bmi ist mit 61kg bei 19,5- normal ist 19-25 --erzähl keine märchen!
     
  14. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    16.193
    Medien:
    126
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Norden
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    76
    Diätart:
    SlowFood
    AW: Erfahrung 1 Jahr Atkins (negativ)

    61 kg wären 19 ist normal, 58 kg wären 18,5 das wäre schon Untergewicht
     
  15. Michael Regensburg

    Michael Regensburg Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2014
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Regensburg
    AW: Erfahrung 1 Jahr Atkins (negativ)

    Hallo Sia,

    das mag wohl sein, dennoch sollte eine ketogene/LC Ernährung zu einer Normalisierung der Körpermasse führen.
    Dein Körper und die Biochemie kennt weder den BMI noch die dazu definierten Grenzwerte.
    Bei deinem Größen-Gewichtsverhältnis wäre aber eigentlich zu erwarten, dass das Gewicht etwas noch oben geht, nicht nach unten. Diskussionen über Nachkommastellen erübrigen sich da. Auch mit einem BMI von 20 wäre eine Zunahme oder zumindest ein Gleichbleiben des Gewichts zu erwarten. Deshalb meine Verwunderung, dass du überhaupt abgenommen hast...
    Vielleicht hattest du trotzdem ein Kaloriendefizit? ;)

    Gruß
    der Märchenonkel ;)
     
  16. christinepastora

    christinepastora Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2012
    Beiträge:
    253
    Ort:
    Andalusien
    AW: Erfahrung 1 Jahr Atkins (negativ)

    ich bin froh auch mal von anderen nicht nur ideale erfolge zu lesen. dachte schon ich bin da unnormal...
    ich selbst habe zwar mit atkins mehr abgenommen und schneller als je zuvor, allerdings hat mich das fettige essen auch ein magengeschwuerr gekostet (wodurch ich aber noch schneller abgenommen habe :) ) und nach einem jahr atkins habe ich durch eine viel zu hohe eiweisszufuhr nierensteine bekommen und schlimme nierenkoliken. nun habe ich durch zu spaete entdeckung dieser steine auch noch einen nierenschaden und das mit 30 jahren.

    auch ich rate niemandem prinzipiell von dieser ernaehrung ab. nur ist es bei mir nun auch so das ich von der ernaehrung nicht mehr weg komme und nicht mehr ueber 30 gr. KH kommen kann ohne zuzunehmen. dazu mache ich 3 mal die woche spinning, einmal ausdauersport und reite regelmaessig.

    nur wenn jemand extremes uebergewicht hat finde ich nach wie vor atkins fuer eine tolle loesung, denn eine qual ist die ernaehrung nun wirklich nicht.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Erfahrungen nach 5 Jahren Atkins Erfahrungen 25. Januar 2015
Neuer Benutzer mit 1 Jahr Atkins-Erfahrung: UHU Vorstellen 12. Februar 2013
CBD Öl - Wirkungsweise und Erfahrungen Nahrungsergänzungen & Supplemente 12. März 2020
Erfahrungen mit den Blutfettwerten nach längerer Keto-Ernährung Alles über die Ketose 1. März 2019
Erfahrungen mit Nutri Align Multivit Nahrungsergänzungen & Supplemente 4. Februar 2019