HMB

Dieses Thema im Forum "Ernährungs Glossar" wurde erstellt von Infoman, 21. Februar 2005.

  1. Infoman

    Infoman Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    167
    Kategorie: H
    Type: Ernährung - Allgemein

    Article Name: HMB
    Autor: Infoman
    Description: HMB

    Article text: HMB ist die Abkürzung für ß-Hydroxy-ßMethylbutyrat.

    HMB ist ein Abkömmling der verzweigtkettigen Aminosäure Leucin beziehungsweise seines Stoffwechselderivats KIC.
    Man findet es in pflanzlicher und in tierischer Nahrung. Normalerweise wird es auch im menschlichen Körper gebildet. Abhängig von der Ernährungsform liegt die menschliche Eigenproduktion bei 1-3 Gramm täglich.

    HMB erhöht die Fähigkeit des Organismus unter hohem Streß, wie z.B. intensiven Trainings den Proteinabbau der Muskelzelle zu minimieren. Eine Minimierung des Proteinabbaues führt zu einer besseren und schnelleren
    Zunahme an Muskelmasse und Kraft. 3 g pro Tag haben sich nach neuesten Studien als vorteilhaft erwiesen.

    HMB kommt in Lebensmitteln wie Alfalfa, Grapefruits und Catfish vor. Es wird im menschlichen Körper als Derivat der Aminosäure Leucin gebildet. HMB wird in Kapselform oder auch als Pulverform angeboten.

    HMB war in den letzten Jahren Forschungsgegenstand ausgiebiger medizinischer Untersuchungen.
    In einer wissenschaftlichen Untersuchung hatten Bodybuilder nach dreiwöchiger Einnahme von HMB dreimal soviel Muskeln und Kraft aufgebaut wie Athleten einer Vergleichsgruppe, die dasselbe Sport- und Ernährungsprogramm befolgten, aber kein HMB eingenommen hatten. In einer weiteren Studie wurde bei Bodybuildern die 3g HMB pro Tag einnahmen, im Vergleich zu einer Kotnrollgruppe ebenfalls bedeutend mehr Kraft und ein erheblicher Muskelzuwachs festgestellt.
    Ausserdem hatte sich bei den HMB-Verwendern der Körpferfettanteil deutlich verringert.
    Diese beiden Studien bestätigen die Erkenntnisse frühere Forschungsarbeiten an Tieren, in denen durch die Gabe von HMB Muskelzuwächse von durchschnittlich 20 bis 30 Prozent gemessen wurden.
    Die Wirkung von HMB beruht wahrscheinlich auf einer Vermeidung trainingsinzuierter Muskelschäden (in Form kleinster Muskelfaserrisse) und auf einer Minimierung der Proteolye, das heisst dem Muskelproteinabbau
    nach starker körperlicher Belastung (antikatabole Wirkung).
    Dosierung: 3g HMB pro Tag.

    >>Read Full Article: HMB