Glucose zu hoch trotz Ketose?

Dieses Thema im Forum "Alles über die Ketose" wurde erstellt von Greeneyes74, 8. Mai 2019.

  1. Greeneyes74

    Greeneyes74 Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2019
    Beiträge:
    102
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Größe:
    163
    Gewicht:
    105 kg
    Zielgewicht:
    85 Kg
    Diätart:
    ketogen-
    Hallo Ihr lieben,

    ich bin geschockt. Ich war letzte Woche Freitag zur Blutkontrolle und mein Blutzucker ist 101. Also zu Hoch. Cholesterin habe ich 204 also auch zu hoch. Wie kann das sein, wenn man in Ketose ist?


    VG
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    8.605
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    108 kg
    Zielgewicht:
    95 kg
    Diätart:
    real food - keto
    Mal kurz Google bemüht
    Dann ist also alles OK
    Cholesterin alleine sagt gar nichts aus
     
    Linea gefällt das.
  4. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    8.605
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    108 kg
    Zielgewicht:
    95 kg
    Diätart:
    real food - keto

    Wenn man etwas weiter sucht, gelten die oben angegebenen Werte teilweise auch als Prädiabetes bezeichnet. Das ist bei stark übergewichtigen Leuten aber nun auch nicht so selten.
    Durch die Insulinresistenz "sehen" die Zellen kaum Glukose. Als Folge davon produziert der Körper mehr davon (Gluconeogenese). In den sehr frühen Morgenstunden produziert die Leber, angeregt durch Wachstumshormone, verstärkt Glukose. Dieses Phänomen wird auch Dawn-Phänomen genannt.

    Einfach weitermachen, dann wird sich die Insulinresistenz bessern und dann sinkt auch der Nüchtern-Blutzucker
     
  5. Greeneyes74

    Greeneyes74 Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2019
    Beiträge:
    102
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Größe:
    163
    Gewicht:
    105 kg
    Zielgewicht:
    85 Kg
    Diätart:
    ketogen-

    nein, normal müsste er unter 90 liegen. 101 ist zu hoch
    von 80-110 sagt man ist normal.
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Chris05

    Chris05 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2017
    Beiträge:
    1.136
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Name:
    Christina
    Größe:
    1,68
    Gewicht:
    Start 89,0
    Zielgewicht:
    65,0
    Diätart:
    LC
    Wiederspricht sich das nicht?

    Und Keto ist kein Wundermittel, wenn die Werte durch das Übergewicht entstanden sind lösen sie sich nicht in Luft auf sobald man Keto macht.
    Man muss erst mal sein Gewicht reduzieren.
    Hast du vor Keto schon mal deine Werte getestet, wenn ja wann und wie waren sie da?
     
  8. Greeneyes74

    Greeneyes74 Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2019
    Beiträge:
    102
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Größe:
    163
    Gewicht:
    105 kg
    Zielgewicht:
    85 Kg
    Diätart:
    ketogen-
    ja, habe ich. Und sie waren genau so. Ohne Keto

    Dann habe ich eine Zeitlang letztes Jahr Keto gemacht, da war mein Blutzucker auf 84 und mein Cholesterin auf 176. so sollte es auch sein.

    Hier bei der letzten Untersuchung war ich 14 Tage in Keto. Hätte sich am Blutzucker schon was ändern sollen.

    VG
     
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. Greeneyes74

    Greeneyes74 Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2019
    Beiträge:
    102
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Größe:
    163
    Gewicht:
    105 kg
    Zielgewicht:
    85 Kg
    Diätart:
    ketogen-



    Was widerspricht sich da?
    Ich liege am Grenzwert. Der dürfte aber doch nicht so hoch sein. ich bin über 100.Das ist schon Obergrenze.

    VG
     
  11. Chris05

    Chris05 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2017
    Beiträge:
    1.136
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Name:
    Christina
    Größe:
    1,68
    Gewicht:
    Start 89,0
    Zielgewicht:
    65,0
    Diätart:
    LC
    Du schreibst 80-110 ist normal.
    Also ist er normal.
    Du schreibst er müsste unter 90 liegen.
    Also ist er zu hoch.

    Was denn nun?
     
  12. Greeneyes74

    Greeneyes74 Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2019
    Beiträge:
    102
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Größe:
    163
    Gewicht:
    105 kg
    Zielgewicht:
    85 Kg
    Diätart:
    ketogen-
    Wenn ein Blutzucker nüchtern Wert über 100 ist, dann ist er zwar noch normal aber liegt an der Obergrenze.
    Es gibt Ober und Untergrenzen in einer Messung. Und das ist Obergrenze. Das düfte meiner Meinung nicht über 100 liegen im Ketogenen zustand.
     
  13. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    8.605
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    108 kg
    Zielgewicht:
    95 kg
    Diätart:
    real food - keto
    Nach 14 Tagen sollte man einfach mal gar nichts erwarten
     
    Liliane gefällt das.
  14. Greeneyes74

    Greeneyes74 Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2019
    Beiträge:
    102
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Größe:
    163
    Gewicht:
    105 kg
    Zielgewicht:
    85 Kg
    Diätart:
    ketogen-
    Ich habe damals nach 10 tagen eine Blutkontrolle machen lassen und da war mein Insulin auf -3. Also scheint ja irgendwie was nicht okay zu sein.
     
  15. Laxx

    Laxx Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    1.466
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Stress, schlechter Schlaf, Essenszeiten usw können auch einen Einfluss auf den BZ haben.
     
  16. Greeneyes74

    Greeneyes74 Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2019
    Beiträge:
    102
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Größe:
    163
    Gewicht:
    105 kg
    Zielgewicht:
    85 Kg
    Diätart:
    ketogen-
    Laxx, es ist alles okay. kein Stress, schlafe immer gut. die Zeiten haben sich nicht geändert.

    ich habe sorge das ich ein ganz anderes Problem habe.
     
  17. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    3.600
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    61,5
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Ja, ungeduld,

    es wird ja nicht um sonnst geraten, die Blutwerte erst nach einer kompletten Umstellung (also nach 3 Monaten!) machen zu lassen, weil sich der Körper vorher noch umstellt und die Werte in der Umstellung nie gut sind.

    Viel EW am Abend vorher kann sich auch auf den BZ in der Nacht auswirken.

    Nur weil beim letzten Mal nach 10 Tagen die Werte schon besser waren heißt das nicht, dass das nun wieder so seien muss. Du bist ja kein Roboter
     
    Karamella, lilly249 und Liliane gefällt das.
  18. Greeneyes74

    Greeneyes74 Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2019
    Beiträge:
    102
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Größe:
    163
    Gewicht:
    105 kg
    Zielgewicht:
    85 Kg
    Diätart:
    ketogen-
    Also ich habe meine Werte vor mir liegen. der referenzwert ist liegt da bei 100. Ich bin 101. Was bin ich also dann??
    .
    .
    .

    Richtung Diabetes. :(
     
  19. Greeneyes74

    Greeneyes74 Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2019
    Beiträge:
    102
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Größe:
    163
    Gewicht:
    105 kg
    Zielgewicht:
    85 Kg
    Diätart:
    ketogen-
    Linea, wenn ich keine Khs esse, dürfte mein BLS auch kaum ansteigen richtig? Tut er aber doch. :(
     
  20. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    3.600
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    61,5
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Du kannst auch Glucose durch Eeiweiss erzeugen, was dein körper am Anfang der Umstellung bevorzugt macht, bei sport sowieso und bei zu hohem Konsum auch. Das wiederum wirkt sich auf dem Blutzucker aus.
    Das ist völlig normal und vom EW konsum abhängig, mit krank hat das nichts zu tun.

    Was glaubst du wieso so viele trotz Ketose auf ihren Eiweisskonsum achten?
     
    Karamella und Sorah gefällt das.
  21. Laxx

    Laxx Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    1.466
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Wieviel hast du denn gewogen, letztes Jahr bei niedrigerem Blutzucker?

    Der Körper kann aus Fett und Eiweiß selber Glukose herstellen. Normalerweise bremst bei KH-Aufnahme die Insulinausschüttung die körpereigene Glukoseproduktion. Wenn du aber z.B. eine erhöhte Insulinresistenz hast, dann wirkt Insulin nicht mehr richtig und bremst auch nicht mehr richtig die eigene Glukoseproduktion.
    Aus diesem Grund nehmen Diabetiker auch oft trotz "keto" noch Metformin, weil das eben auch die Glukoseproduktion bremst.

    Probier es mal mit regelmäßigem anstrengendem Krafttraining, als Versuch deinen Blutzucker in die Muskelzellen wegzuschieben und noch ein paar kg abzunehmen und dann schau nochmal.
    Krafttraining macht die Muskeln insulinsensitiv, wodurch sie mehr Glukose aufnehmen können und als eine Art Senke wirken und ebenso kann man die Glukose dort ordentlich verbrauchen.

    Das sind nur Spekulationen, es kann wie gesagt einiges an Gründen für höhere BZ Werte geben.


    Wenn du deine Cholesterinwerte senken willst hilft es abzunehmen (wodurch es zu einer weiteren aber vorübergehenden Erhöhung kommen kann) und vorallem weniger gesättigte Fettsäuren zu essen, dh weniger tierische Fette, dafür mehr Olivenöl. Sozusagen sowas wie statt Ei Bacon Pfanne, lieber Hähnchenbrustfilet mit in ordentlich Olivenöl angebratenen Zucchinis oder so.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Mai 2019
  22. Greeneyes74

    Greeneyes74 Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2019
    Beiträge:
    102
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Größe:
    163
    Gewicht:
    105 kg
    Zielgewicht:
    85 Kg
    Diätart:
    ketogen-
    Hallo Laxx,

    Krafttraining ist nichts für mich. Habe die Zeit auch dafür nicht. ich gehe jeden Morgen 20 Min also 35 min am Tag.
    Wie soll ich denn abnehmen mit einer Insolinresestenz wenn der gestört ist, habe ich wohl ein Problem oder?
     
  23. alishan

    alishan Neuling

    Registriert seit:
    24. Januar 2019
    Beiträge:
    24
    Größe:
    188
    Gewicht:
    84
    Zielgewicht:
    80
    Diätart:
    Keto
    tiga hat es schon erklärt; ich kann nur meine erfahrungen hinzufügen: vor keto war ich sowieso im diabetischen bereich. also langzeit A1c und nüchternmessungen, mit dem dawn-phänomen morgens frustrierend hoch.

    mit keto ist mein langzeit A1c im gesunden bereich; aber meine zuckerwerte bleiben mehrheitlich über 100. die werte sinken durch erschöpfenden sport kurzzeitig (rekord: 67), kommen aber bald wieder zurück. wenn ich 24h nicht esse, kann ich 90-100 erhoffen.

    100-120 regt keinen arzt auf, aber das ist genaugenommen falsch. das system ist nicht mehr normal. ebenso kann man sehen, daß leute wie wir länger brauchen, um eine zuckermenge wieder loszuwerden. im durchschnitt hat man mit keto nun wenigstens keine so hohen durchschnittswerte, daß ärzte es diabetes nennen. aber man ist keineswegs "geheilt"; man ißt nur wenig zucker, daher passiert nicht viel.

    ich bin seit jänner in keto und habe immer noch dieselben eher hohen zuckerwerte, dafür wenig ausreißer nach oben, je nachdem, was ich esse. einmal ins restaurant, und ich habe hohe werte (heute leider wieder).

    gesunde leute, die ich kenne und die normal alles essen, haben nüchternwerte von 71-85. ob man wieder dorthinkommen kann, weiß ich nicht. vielleicht ist 100 für unsereins bereits sehr gut. man darf nicht vergessen, wenn ein komplexes hormonelles regelsystem sich über 20.-30 jahre einpendelt, geht es nicht mit ein paar monaten anderer ernährung wieder in einen anderen zustand über.

    ich fand die erklärungen in dem buch von jason fung sehr verständlich. da geht es um keto und intermittent fasting als methode, das system wieder runterzuregeln. denn mit hungern geht es nicht, und mit weiteressen auch nicht. man kann nur zucker weglassen, und nur einmal am tag essen. lange zeit. das ist das einzige, was das system langfristig positiv beeinflussen kann.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Ketose und Glucosestoffwechsel im Wechsel, Erfahrungen? Bin neu hier und habe schon Fragen 13. Januar 2017
Reissirup, pure Glucose und andere Süßungsmittel ohne Fructose Lebensmittel 24. Oktober 2016
Kann der Körper aus Fett Glucose "herstellen"? Alles über die Ketose 4. November 2015
We Really Can Make Glucose From Fatty Acids Wissenschaft 21. Juli 2012
Glucose Ernährungs Glossar 28. März 2005