Keto Kopf Reboot & Survival

Dieses Thema im Forum "Statistik / Tagebücher" wurde erstellt von jum, 31. August 2019.

  1. jum

    jum Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    223
    Geschlecht:
    weiblich
    Diätart:
    zwischen Atkins und LCHF
    In einem schrecklichen Migräneanfall, der immer noch nicht vorbei ist, habe ich trotz der Schmerzen einige Gedanken geschafft. Manchmal muss man unten aufschlagen, um etwas loslassen zu können.
    Es war so schlimm, dass ich nachmittags aus der Wohnung geflohen bin und Radfahren hilft ja manchmal, aber gestern wurde es immer noch schlimmer, die Schmerzen waren so schlimm, dass jede Bodenwelle unerträglich war. Also, diese Schmerzen, meine Lehrmeister?
    Ich musste zugeben: ja, die Nüsse müssen weg, und zwar sofort. Keine Nüsse mehr zum Sattessen und auch nicht eine Handvoll. Atkins erlaubt auch keine Nüsse in Phase 1 und er wird wohl gewusst haben, warum.
    Milchprodukte hatte ich zuvor schon abgeschafft, Kraftakt Nr. 1, dann hatte ich angefangen, die Nüsse zu essen, mehrere Sorten und große Mengen zweimal täglich.
    Wegen einer Histamin-Intoleranz dürfte ich das eigentlich nicht und momentan bin ich noch nicht sicher, ob die Migräne zurückgeht, wenn ich es schaffe, heute auch die Nüsse wegzulassen und morgen auch und übermorgen auch.
    Und jetzt nicht wieder anfangen, Milchprodukte zu essen.

    Vorhin bin ich dann neu einkaufen gegangen und habe KH-armes Gemüse eingekauft, aber auf dem Rückweg fiel mir ein, dass das auch nicht Phase 1-tauglich ist. Blumenkohl, Brokkoli und Kohlrabi habe ich gekauft.
    Vermutlich ist das der nächste Stolperstein und es beeindruckt mich immer wieder, dass ich in ganz schlimmer Migräne tatsächlich nicht gut denken kann. Auch die Angst, nicht satt zu werden und dann neuen Unfug zu machen, hält einen gefangen und beeinträchtigt die Kreativität in der Küchenrevolution.

    Vorhin habe ich dann noch gelesen, dass man in. Phase 1 nur eine halbe kleine Avocado essen soll, d.h. gestern abend habe ich dann schon wieder zu viel Avocado gegessen.

    Trotzdem hier nun mal der Beginn meines Tagebuches. Mit den vielen Erdnüssen fand ich es deplatziert, hier ein Tagebuch zu starten, weil es klar war, dass das nicht richtig ist. Ohne diese schreckliche Migräne, die ich seit 11 Tagen habe, hätte ich nicht geschafft, die Nüsse auch noch wegzulassen.
    Meine KH sind vermutlich wegen Salatmenge und heute mittag zusätzlich Blumenkohl noch zu hoch. Ich denke, dass ich noch nicht unter 20g KH bin. Zuvor hatte ich mit den tonnenweisen Nüssen seltsamerweise trotzdem lila Ketostix.
    Bisher habe ich mich gesträubt, den Salat abzuwiegen. Habe dann eine kleinere Schüssel genommen, die immer randvoll ist (Eisberg und Gurke) und dann habe ich mir mit den Nüssen den Bauch vollgeschlagen, bis ich satt war. Diese Deals finde ich bedenklich. Immer eines - aus Leibeskräften - abschaffen und dann eine Alternative, die auch nicht ok ist. Meine Güte....klingt nach Sucht und Druck.
    Ich habe Sorge, dass es bei mir nicht klappt, dass ich satt werde und nicht mehr so viel Volumen brauche. Manche schreiben ja, dass das dann von selbst kam.

    In meiner Vorstellung habe ich ja schon erzählt, dass ich noch Schwierigkeiten mit Fleisch / Zubereitung, Auswahl, Einkaufen habe. Auf mit der Menge oder was ich überhaupt vertrage. Davon schreibe ich später noch. Vielleicht muss erst einmal diese Migräne vorbeigehen und dann bin ich wieder ein Mensch.
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. blaumeise50

    blaumeise50 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2015
    Beiträge:
    5.431
    Medien:
    1
    Ort:
    Tirol
    Als Leid geplagte wünsche ich die in erster Linie Gute und rasche Besserung .
    Und herzlich Willkommen . wenn du unsicher bist kannst dich bei FDDB anmelden dort wird automatisch ausgerechnet wieviel Fett KH und Protein was hat .
    Das sieht dann so aus

    15:17 100 g Salatgurke, frisch 51 KJ 12 kcal 0,2 g 2,2 g (0,2 BE) 0,6 g
    15:17 200 g Eisbergsalat, frisch 110 KJ 26 kcal 0,4 g 3,1 g (0,3 BE) 2 g
    161 KJ 38 kcal 0,6 g 5,3 g (0,4 BE) 2,6 g

    Liebe Grüße Renate
     
  4. jum

    jum Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    223
    Geschlecht:
    weiblich
    Diätart:
    zwischen Atkins und LCHF

    Morgens Cola light und Kaffee schwarz

    Essen heute mittag:

    3 hartgekochte Eier, 1 TL Pesto
    Salat (Eisberg, 1/2 Gurke, 1 EL Olivenöl)
    Blumenkohl, ca. 20g Butter
    1 Geflügelwiener

    Die Mengen von Salat und Blumenkohl weiß ich nicht. Bisher fand ich es so stressig, das Essen abzuwiegen oder habe mich gesträubt, ich komme mir dann so krank vor. Weiß nicht, wie ich das erklären soll.
    Außerdem bin ich nicht sicher, ob ich Pesto und Wiener vertrage. Kann sein, dass das auch nicht geht. Migräne scheint zurückzukommen. Aber wenn es insgesamt so schlecht ist, kann man manchmal die Ursache nicht sehen.

    Ich habe seit Tagen starke Wassereinlagerungen, weiß nicht, woher das kommt. Ob man es auf die schwüle Hitze schieben kann? Oder irgend etwas Unverträgliches (Wiener, Pesto, Süßstoffe in Cola Light)? Oder Ketose?
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. August 2019
  5. SonjaLena

    SonjaLena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    4.276
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Lena
    Größe:
    165
    Gewicht:
    auf Talfahrt
    Zielgewicht:
    62
    Diätart:
    ketOMAD

    Hmm, ich erinnere nicht, dass Blumenkohl off topic wäre in Phase 1. Kommt auf das jeweilige Atkins-Buch an. Aber sicher ist, dass Cola light und Süßstoffe Probleme machen können. Musst du ausprobieren ob du auf Cola Zero genauso reagierst wie auf Cola light. Sind verschiedene Süßstoffmischungen...

    Ansonsten findest du hier im Club-Bereich auch mal das schicke Thema Geflügel-Ei-Mayo-Woche, auch mit Rezepten und Erfahrungen. Für einen sauberen Einstieg finde ich das wirklich brauchbar, vielleicht gibts dann weniger Migräne. Auch mehr Salz kann helfen, da geht bei mir dann das Wasser aus den Füßen wieder raus und das Kopfweh lässt schlagartig nach. Zuwenig Salz im Gewebe kann auch zu Ödemen führen. Und in Ketose hat man generell weniger Wasser in den Geweben, da die KHs Wasser binden und wenn sie abgebaut werden, dann ist eben weniger da. Aber Salz ist essentiell.

    Leider hab ich in meinem Leben insgesamt viel zu wenig Salz zu mir genommen aufgrund der allgem. Empfehlungen. Höchstens mal im Waschwasser oder mti etwas Gemüse. Wenns hochkam 250g/Jahr. Seit ich mehr verwende ist vieles besser geworden, aber es hat mich echt Überwindung gekostet diese Gewohnheit zu ändern weil ja jetzt alles anders schmeckt als immer nur ungesalzen. In Ketose definitiv wichtig.
     
    Linea und blaumeise50 gefällt das.
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. jum

    jum Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    223
    Geschlecht:
    weiblich
    Diätart:
    zwischen Atkins und LCHF
    Vielen Dank für das Willkommen und für Eure Tipps!
    Gestern habe ich gleich mal Hühnersuppe gemacht aus Hähnchenunterschenkeln und habe viel von der Brühe dazu gegessen/getrunken. Ich wusste aber nicht, wie ich die Fleischmenge berechnen müsste - wenn auf der Packung 500g steht und ich aber die Haut und die Knochen nicht mit esse, da finde ich bei fddb nichts. Müsste ich die Knochen dann abwiegen?? Ich habe das Fleisch von allen 4 (Unter-)-Schenkeln gegessen.
    Also das könnte ich öfter essen, ich mag es gerne und offenbar ist das endlich auch mal eine Brühe, die ich vertrage. Danach habe ich lange gesucht. Es war danach aber schwierig, keine Nüsse zu essen.
    Laut Empfehlung GEM-Woche hätte ich unbedingt noch Mayo dazu essen müssen! Insgesamt klingt die Geflügel-Ei-Mayo-Woche für mich wie eine ketogene Alternative zur Kartoffel-Reis-Diät :p - also den Zähler auf Null setzen, auch bezüglich Unverträglichkeiten. Klar, die Mayo ist ein Risikofaktor, aber mit der Thomy Tuben-Mayo bin ich zwei Jahre lang ganz gut gefahren. hatte sie allerdings immer mit Joghurt gemischt, ich mag die Kombination mit dem sauren Joghurt sehr gerne. Muss mal ausprobieren, ob meine Geschmacksnerven schon soweit entwöhnt sind, dass die Mayo auch pur geht. Ich mochte sie bisher pur nicht.

    Aber GAR kein Salat, also keine Ballaststoffe - schläft einem da nicht total der Darm ein? Das fände ich sehr unangenehm.
    Die Erdnüsse, Pistazien und Kürbiskerne habe ich in einen Karton verpackt und oben auf den Schrank gestellt.
    An die Paranüsse habe ich nachts gedacht und merke, dass ich sie noch nicht ganz verbannt habe, auch weil die Nährwerte eigentlich super sind: 2,7 KH/100g. Ich weiß nicht. Wenn ich ein paar Tage ohne Migräne hatte, probiere ich sie nochmal separat aus, weil es doch sehr praktisch wäre. Leider habe ich über Nacht wieder Migräne gekriegt, die versuche ich jetzt mit Cola light zu verjagen.
    Den gestern gekauften Blumenkohl und Brokkoli werde ich noch essen, glaube ich. Vielleicht mittags, weil ich dann die KH besser noch verbrennen kann.
     
  8. Dany2712

    Dany2712 Rockerin Moderator

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    9.790
    Medien:
    44
    Alben:
    3
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Größe:
    162 cm
    Gewicht:
    bei Start 2010: 70kg
    Zielgewicht:
    60kg
    Diätart:
    LowCarb
    Ist deine Histamin - Intoleranz nachgewiesen oder vermutest du es nur?

    Wenn du Histaminintolerant bist, darfst du keine Avocado und Oliven, auch Olivenöl, essen.
    Und Nüsse sind ein völliges No-Go.
     
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. jum

    jum Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    223
    Geschlecht:
    weiblich
    Diätart:
    zwischen Atkins und LCHF


    ich habe keine "amtliche" Diagnose dafür.
     
  11. Dany2712

    Dany2712 Rockerin Moderator

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    9.790
    Medien:
    44
    Alben:
    3
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Größe:
    162 cm
    Gewicht:
    bei Start 2010: 70kg
    Zielgewicht:
    60kg
    Diätart:
    LowCarb
    Wie kommst du dann zu der Annahme, dass es Histaminintoleranz ist?
     
    SonjaLena gefällt das.
  12. jum

    jum Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    223
    Geschlecht:
    weiblich
    Diätart:
    zwischen Atkins und LCHF
    Hm. Vielleicht weil ich oft auf histaminreiche Lebensmittel reagiert habe. Aber Du hast recht, man muss immer neu beobachten und es in Frage stellen.
     
  13. Dany2712

    Dany2712 Rockerin Moderator

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    9.790
    Medien:
    44
    Alben:
    3
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Größe:
    162 cm
    Gewicht:
    bei Start 2010: 70kg
    Zielgewicht:
    60kg
    Diätart:
    LowCarb
    Linea und SonjaLena gefällt das.
  14. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    3.868
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    61,3
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Es kann gut sein, das deine Migräne mit von Lebensmitteln ausgelöst iwrd, ich hab da auch so ein paar Kandidaten, die ich nur schief ansehen muss, damit der Kopf wieder schmerzt, da hilft nur weg lassen.

    Radfahren bei Migräne? Wenns mich so richtig erwischt kann ich kein Licht, keine großen Geräusche und schon garkeine Bewegung ertragen, ich verzieh mich dann mit einem Eisbeutel (ein tiefgekühlter Kopf tut weniger weh habe ich festgestellt) und Migänetabletten ins Bett und mache alles dunkel.
     
    blaumeise50 und SonjaLena gefällt das.
  15. jum

    jum Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    223
    Geschlecht:
    weiblich
    Diätart:
    zwischen Atkins und LCHF
    Ja. Danke, das ist lieb, dass Du mir das schreibst. Ich werde sie finden (müssen).


    das muss ich jetzt auch machen. es geht gar nichts mehr.
     
  16. jum

    jum Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    223
    Geschlecht:
    weiblich
    Diätart:
    zwischen Atkins und LCHF
    Bin sicherlich aus der Ketose geflogen, seit ich die Mengen an Nüssen weglasse. Ich habe nicht mehr getestet.
    Momentan achte ich trotzdem darauf, die KH niedrig zu halten, das Verhältnis von EW zu F ist aber nicht ketogen. Muss erstmal irgendwie schaffen, diese Migräne zu überstehen, weil es mir dann leicht / schnell / plötzlich übel ist. Butter oder Anbraten etc. undenkbar und eklig. Gestern hatte ich überlegt, Hühnerflügel im Ofen zu machen und es dann doch nicht geschafft oder mich nicht getraut.
    Mittagessen heute: 4 hart(!)gekochte Eier, Mayo, Salat (Gurke, Eisberg, Zucchini)
    Die Salatmenge würde Atkins aber nicht gefallen, es ist eindeutig mehr als "1 Tasse locker gepackt".
    Keine Nüsse gegessen.
    Cola light danach.
     
    Karamella gefällt das.
  17. jum

    jum Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    223
    Geschlecht:
    weiblich
    Diätart:
    zwischen Atkins und LCHF
    Essen heute mittag:
    4 hartgekochte Eier (Gr. M) mit ca. 1 EL Mayo
    Salat (Eisberg, Gurke, Zucchini, Salz. 1 EL Olivenöl)
    dann war ich nicht satt und habe noch 100g Paranüsse gegessen.

    Ich weiß nicht, ob ich von den 4 Eiern satt sein "müsste" - wenn ich gewusst hätte, dass sie mir nicht reichen, hätte ich evtl. mehr Eier gekocht. Habe an Tigas 11 Eier gedacht, er hatte glaub ich 6 gefrühstückt und den Rest mit zur Arbeit genommen.
    ich frühstücke nicht, esse erst mittags. Bei mir gibt es morgens zuerst Cola zero mit Schilddrüsentabletten, etwas später schwarzen Kaffee.

    Erfolg heute: weiterhin keine Milch, keine Erdnüsse/Pistazien etc. also die ganzen KH-reicheren Nüsse habe ich mir abgewöhnt. Von den Paranüssen habe ich noch so viele Päckchen, aber das soll kein Vorwand/Entschuldigung sein.
    Heute früh bin ich zum ersten Mal seit Wochen nicht mit Höllenmigräne aufgewacht.

    Gestern abend hatte ich die Hühnerbeinsuppe mit selbst gemachter Brühe gekocht, vielleicht ist das auch ein wichtiger Faktor - ich habe immer wieder den Verdacht, dass ich auf die Fertigpulverbrühen irgendwie reagiere, evtl die Gewürze da drin oder was auch immer. jedenfalls hatte ich JEDES MAL Migräne nach jeder Fertigbrühe, es gab keine einzige Ausnahme.

    Ich hatte folgendes dafür eingekauft:
    1 großer Bund Petersilie und 1 Bund Schalotten vom Türkenladen
    1 Knolle Sellerie und 2 Möhren
    Das habe ich dann geputzt / grob zerkleinert, auf 5 Gefriertüten verteilt und eingefroren.

    Mal sehen, wie es heute weitergeht. Ob ich BITTE eine Pause habe von der Migräne. das ist so anstrengend und laugt einen total aus.
    Das mit den Paranüssen war natürlich nicht optimal. Aber ich teste nachher mal, ob die Ketostix wieder was anzeigen.
     
    SonjaLena gefällt das.
  18. jum

    jum Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    223
    Geschlecht:
    weiblich
    Diätart:
    zwischen Atkins und LCHF
    Nachmittags war ich 3 Std. Radfahren, um die Glykogenspeicher zu leeren, so gut ich konnte. Als ich zurückkam, gleich getestet: Ketostix lila. Also dann ist es wenigstens nicht grob falsch, was ich mache.
    Abends Hühner(Beine)suppe mit viel Fleisch drin, Mayo dazu und Salat.
    Mir ist aufgefallen, dass ich, seit ich meine selbstgemachte Suppenwürze verwende, nicht mehr alle Türen beim Kochen hermetisch abriegeln muss. Sehr interessant. Vorher hat es mich total kirre gemacht, wenn der Geruch noch in der Wohnung hing.
    Mal sehen, wie das wird, wenn es draußen kälter wird und man nicht mehr alles offen haben kann.
    Ich würde ja auch gerne mal ausprobieren, diese ganz lange gekochten Brühen zuzubereiten (oder vor allem zu essen! :) ) , aber das Problem mit den Kochgerüchen hat mich bisher abgeschreckt. Ich kann es z.B. nicht gut haben, wenn vom Anbraten der Geruch lange noch in der Küche hängt.
    Vielleicht lerne ich das noch oder es verändert sich...
    oder vielleicht finde ich andere Zubereitungen.
    Ich würde gern mal Schenkel oder Flügel im Ofen machen.
     
  19. jum

    jum Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    223
    Geschlecht:
    weiblich
    Diätart:
    zwischen Atkins und LCHF
    was ist es bei Dir?
     
  20. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    3.868
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    61,3
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Oh ich vertrage vieles nicht. Ganz schlimm sind einige Biersorten, da bekomme ich noch während des Trinken Migräne.
    Fertigprodukte vor allem Tütenzeugs geht nicht, die meisten Lebensmittel, die bestimmte Konservierungsstoffe enthalten, Wein geht auch nicht wirklich, da bekomme ich die Quittung am nächsten Tag und Glutamat ist auch nicht drin. Hefeextrakt in kleinen mengen geht aber.
    Also kein Fertigfutter für mich :) Diesen Industrie Mist kenne ich von zuhause aber auch nicht, da wurde immer selber gekocht.
     
    blaumeise50 gefällt das.
  21. jum

    jum Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    223
    Geschlecht:
    weiblich
    Diätart:
    zwischen Atkins und LCHF
    Gut, dass Du das alles herausgefunden hast. Manchmal ist es viel wert, auf etwas (bewusst) zu verzichten, wenn dadurch so ein großes Stück Lebensqualität mehr bei rausspringt. Mit Migräne (zB infolge von Unverträglichem) geht ja jegliche Lebensqualität flöten, da wird man schnell sehr bescheiden, finde ich - und weiß es zu schätzen, was man verträgt.
    Also ich finde, Du hast Dir doch schon vieles angeeignet, was Du inzwischen für Dich selbst zubereiten kannst. Ich freue mich immer, wenn Du davon schreibst. Auch weil es oft so ganz einfach ist, vielleicht ist da sogar manches dabei, was ich auch vertragen könnte.
    Vielen Dank, dass Du davon erzählst! :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. September 2019
    Linea gefällt das.
  22. jum

    jum Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    223
    Geschlecht:
    weiblich
    Diätart:
    zwischen Atkins und LCHF
    Heute wieder Migräne, es hat mittags angefangen und wurde dann ganz langsam immer schlimmer.
    Keine Nüsse heute, darüber bin ich froh.
    Mittags Eier mit Mayo und Salat,
    abends Schenkel als Hühnersuppe gekocht, mit Mayo und Salat.
    Es gibt immer dasselbe, zur Zeit, ich merke, dass mir dieses Suppendings über wird und möchte mal die Hühnchenversion im Ofen ausprobieren.
    Mittags bei den Eiern hatte ich ausprobiert, ob es (gegen diese Nuss-Sucht) hilft, mehr als 4 kleine zu essen. Naja. keine Nüsse, aber dann war es trotzdem nicht gut, also ich brauche noch mehr Alternativen.

    Wie ist das mit Schwein - also Bacon und Speck ist ja Schwein - ich versuche Keto/Atkins auch gegen Entzündungen, und allgemein soll man ja bei Entzündungen kein Schwein essen. Eier ja eigentlich auch nicht, aber ich esse ja massenhaft Eier. jeden Tag mehrere zur Zeit, mindestens drei.
    jemand hatte hier aber geschrieben, dass mit Atkins die Entzündungen weggegangen sind und das hörte sich nicht nach Geflügel pur an.
    Migräne ist ja ein Entzündungsvorgang ahn den Gefäßen, und außerdem habe ich eine Nervenentzündung im Plexus, die sich sehr schwer behandeln lässt - die chemischen Medikamente lehne ich ab, weil sie - wenn man Erfahrungsberichte liest - meist nicht wirken und zusätzlich erhebliche Nebenwirkungen haben. Wenn Ketose insgesamt das Entzündungslevel senkt oder sogar beruhigt, finde ich das einen Versuch wert. Wäre es denkbar, dass Eigelb, Bacon und Speck in Ketose dann trotzdem nicht entzündungsfördernd wirken?
     
  23. Dany2712

    Dany2712 Rockerin Moderator

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    9.790
    Medien:
    44
    Alben:
    3
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Größe:
    162 cm
    Gewicht:
    bei Start 2010: 70kg
    Zielgewicht:
    60kg
    Diätart:
    LowCarb
    Soweit ich mich erinnere, hast du auch Histaminintoleranz?
    Dann ist Bacon und Speck tabu.
    Es geht nur gekochter Schinken.
    Es gehen generell nur frische Sachen.
     
    Linea und Sorah gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
14 Tage Keto, nach wie vor Müde und Kopfschmerzen Bin neu hier und habe schon Fragen 3. September 2018
Fragen zur Ketose und Kopfschmerzen Bin neu hier und habe schon Fragen 2. Juni 2016
4 Wochen in Ketose: leichte Dauer-Kopfschmerzen Alles über die Ketose 19. April 2016
Kopfweh und keine Ketose Erfahrungen 16. Juni 2010
4. Tag: Keine Ketose, Kopfschmerzen, Verstopfung, 1kg zugenommen Bin neu hier und habe schon Fragen 25. Februar 2007