Positive Endorphinbilanz ohne Kohlenhydrate?!

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen" wurde erstellt von Dexter Morgan, 18. Juli 2009.

  1. fussel

    fussel Guest

    Ich finde eben Seiferts Modell NICHT kompliziert.
    Und allemal besser als irgendwelchen Kram zu schlucken.

    Reicht das?
    Wieviel Wissen hast DU?
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Dexter Morgan

    Dexter Morgan Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Bremen

    Liebe Fussel,

    ganz Unrecht hat TheNew ja nicht gerade. Es geht mir auch nicht darum dich anzugreifen, aber es geht hier weniger darum, was er weiss, sondern was du nicht weisst. Wenn du etwas verdammst ohne es dir vorher angesehen und geprüft zu haben, kann es sein, dass in deinem Leben viele schöne Sachen an dir vorbei laufen. Deine Sichtweise wirkt außerdem doch sehr dogmatisch. Nach dem Motto "Es gibt nur einen wahren Glauben". Im übrigen bin ich eigentlich auf deiner Seite. Auch ich esse Low Carb, ernähre mich nur von frischen und gesunden Lebensmitteln und mache Sport. Jeder hat allerdings eine Vorgeschichte in der vielleicht nicht alles so perfekt war.
    Meisst ist der Körper und der Stoffwechsel am Anfang der Ernährungsumstellung so durcheinander, dass sich auch erstmal Dinge verschlechtern können. Dann helfen kurzfristig gesehen die besten Lebensmittel nichts und der Körper braucht erstmal eine kleine Hilfe bis er wieder selber klar kommt. Nicht alles was künstlich ist, ist schlecht. So wie auch nicht alles Natürliche immer gut ist! Abgesehen davon, dass du deiner eigenen Welt unnötige Grenzen setzt, hilfst du auch keinem mit deinen Aussagen. Und darum sollte es hier eigentlich gehen. Wenn Seiferts Methode für dich so einfach und unkompliziert umzusetzen ist, dann bleib dabei. Nimm aber anderen nicht das Recht einen anderen Weg zu gehen. Ich bitte dich nochmal in diesem Thread nur konstruktive Post zu schreiben. Nicht böse gemeint, aber alles andere ist wenig hilfreich.


    Wünsche noch einen schönen Sonntag>:)


    Dexter Morgan:rolleyes:
     
  4. fussel

    fussel Guest


    Mein Sichtweise ist überhaupt nicht dogmatisch, ich hab nur etwas dagegen, immer gleich ne griffbereite Pille zu nehmen.

    Wenn euch meine Meinung nicht past, lest sie nicht. Die meisten aktiven Mitglieder hier im Forum wissen WIE ich WAS meine.

    Ich mache LC auch nicht erst seit gestern.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Juli 2009
  5. Dexter Morgan

    Dexter Morgan Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Bremen


    Ich habs nun wirklich im Guten versucht und hab dich höflich gebeten diesen Thread mit deinen unkonstruktiven Posts zu verschonen.
    Ich weiss noch nicht mal, warum du hier überhaupt etwas schreibst. Sollte sich dein Ton nicht ändern, werde ich mich eventuell an einen Moderator wenden. Deine Beiträge sind absolut nicht hilfreich, also bleib bitte einfach weg!!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2009
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. fussel

    fussel Guest

    Ich schreibe meine Meinung, das ist ein öffentliches Forum.
     
  8. Dexter Morgan

    Dexter Morgan Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Bremen

    Du verstehst es wohl nicht!?
    Ich hab diesen Thread aufgemacht und deine Meinung interessiert keinen!!!
    Das war hoffentlich deutlich genug für dich. Im übrigen werde ich diesen Kinderkram nicht mehr mit machen. Bleib von diesem Thread fern, oder ich melde dich einem Moderator!!!
     
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. fussel

    fussel Guest



    Das ist NICHT dein alleiniges Forum.

    Dann meld es halt, wenns dir dann besser geht.
     
  11. TheNew

    TheNew Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    37
    was für ein Kindergarten den du hier abziehst...
     
  12. JBC08

    JBC08 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    1.180

    Ob das tatsächlich die Ursache für die hohe Selbstmordrate ist, darf zumindest bezweifelt werden. Es können auch etliche andere Faktoren Grund dafür sein. Z.B. könnte ich jetzt sagen, dass die Selbstmordrate in Norwegen so hoch sei, weil die Norweger weniger gut an Kohlenhydrate angepasst sind...


    Ich hatte meine Schlafstörungen (und noch vieles mehr) bevor ich mit LC anfing, 4 Monate nach Start hatte ich nochmal einen Rückfall bei den Schlafstörungen, der 3 Wochen anhielt. Damals habe ich darauf geachtet bei den Mahlzeiten möglichst wenig Kohlenhydrate zu essen, damit ich mir zwischendurch etwas Schokolade gönnen konnte. Ein Fehler???... Wohl ja...
    Mitlerweile esse ich keine Schokolade mehr, auch sonst so gut wie nie etwas süßes. Der Grund ist, dass ich mich über Monate weiter informiert habe. Ich bin zu der Ansicht gekommen, dass eine kohlenhydratarme Ernährung, bei der man auf eine ausreichende Vitaminzufuhr in der Nahrung (Tabletten zur Nahrungsergänzung nehme ich auch keine mehr) achtet, die optimale Variante ist.

    Ich denke nicht, dass es nötig ist Tabletten einzunehmen, unsere Vorfahren hatten ja auch keine. Und wer weiß, ob es nicht doch gesundheitliche Risiken gibt.

    Aber jedem das Seine, ich finde es trotzdem gut, dass du dir die Mühe machst deine Meinung vorzustellen ;)
     
  13. Kran01

    Kran01 Guest

    @DexterMorgan

    Also Deine Beiträge lesen sich, wie die Packungsbeilagen von Arzneien. Machst Du hier Werbung oder Reklame für irgendwas?

    Die Verbissenheit Deiner letzten Beiträge ist schon verwunderlich. Du hast Deine Meinung mitgeteilt, i.O. Aber jetzt fängt es an, wie Werbung auszusehen.
     
  14. Dexter Morgan

    Dexter Morgan Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Bremen
    Das mit der Packungbeilage nehme ich mal als Kompliment.
    Werbung mache ich natürlich keine. Es geht ja auch um kein Produkt.
    Ich bin Student und habe gerade Semesterferien. An dem Artikel habe ich schon ne Weile gearbeitet und mir die Mühe gemacht um Leuten hier zu helfen. Habe im Forum viele Beiträge von Leuten gelesen, die mit Low Carb aufhören mussten, weil sie Depressionen bekommen hatten. Wenn man sich schon die Mühe mit diesem Thread macht, nur damit ein User der sich überhaupt nicht damit auskennt alles niedermacht, dann kann einen das schon ganz schön ärgern. "Fussel" geht es es scheinbar auch nicht darum was neues zu lernen oder zumindest anderen die Wahl zu lassen, sondern einfach nur zu provozieren und zu nerven. Wahrscheinlich betreibt sie Seiferts Reizmodell leider etwas zu extrem auf Kosten Anderer.:cool:
     
  15. fussel

    fussel Guest

    Was ich treibe und was nicht, davon hast DU keine Ahnung. Ganz einfach deshalb, weil du es nicht weisst.

    Oder willst du mir was unterstellen?
     
  16. Dexter Morgan

    Dexter Morgan Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Bremen
    "Ich denke nicht, dass es nötig ist Tabletten einzunehmen, unsere Vorfahren hatten ja auch keine. Und wer weiß, ob es nicht doch gesundheitliche Risiken gibt.

    Aber jedem das Seine, ich finde es trotzdem gut, dass du dir die Mühe machst deine Meinung vorzustellen ;)[/quote]"


    Das ist ja endlich mal wieder ein positiver Beitrag zu disskutieren. Deinen oberen Satz finde ich sehr gut. Eigentlich hast du damit vollkommen recht.
    Unsere Vorfahren sind sehr gut ohne Nahrungsergänzungsmittel ausgekommen. Mein Vater sagt das auch immer. Unsere Vorfahren (Steinzeit) hatten aber auch keinen Alkohol, Zigaretten, Lebensmittelzusatzstoffe, Umweltbelastung und last but not least Unmengen von Süßigkeiten und Fast Food!
    Leider habe ich in meiner wilderen Jugend praktisch nur von Fast Food und Süßigkeiten gelebt. Außerdem stark geraucht und viel Alkohol getrunken. Ich weiss bis heute nicht, wie mein Körper das ausgehalten hat?! Der Mensch ist halt schon ein kleines Wunder. Vor Jahren hab ich mich dann um 180 Grad gedreht. Aber die Spuren zeigen sich immer noch. Unter anderem in Schlafstörungen. Da die Ursachen oft verschieden sind und jeder Mensch anders ist, ist es auch unmöglich eine Universallösung anzubieten. Ich bin der Meinung, dass Nahrungsergänzungsmittel nur einen Mangel ausgleichen sollten um vorübergehende Probleme zu lösen. Es gibt aber auch natürliche Mittel erster Wahl, wie z. B Vitamin C aus Acerolakirschen-Extrakt, die man auch regelmäßig nehmen kann.
    Um noch mal kurz auf die Schlafstörungen zurück zu kommen. Mir hat es, seit ich das 5-HTP abgesetzt habe sehr geholfen, alle meine Kohlenhydrate abends in Form von Gemüse mit fettarmem Fleisch zu essen. Da die Kohlenhydrate indirekt die Serotoninproduktion anregen und als Nebenprodukt dann das Schlafhormon Melatonin entsteht. Aber das muss jeder mal selbst ausprobieren. Ich denke du wirst mir zustimmen, wenn ich sage wie wichtig gesunder Schlaf für die Psyche ist. Es ist ein ähnlicher Kreislauf wie mit Rückenschmerzen. Durch die Schmerzen verkrampfen sich die Muskeln, das führt zu noch mehr Schmerzen und der Teufelskreis ist komplett. Es ist wichtig diesen Teufelskreis zu durchbrechen und dem Körper zu helfen. Ich betone noch mal, dass es mir nur darum geht Menschen zu helfen, die ähnliche Probleme haben, wie ich sie hatte. Jeder mit Schlafstörungen, Depressionen oder ähnlichem kann sich gerne zur Diskussion melden!


    Alles Gute

    Dexter Morgan>:)
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juli 2009
  17. Linola

    Linola Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2009
    Beiträge:
    334
    schuldigung daß ich als leier reinrede. erfahrungen habe auch sehr wenig ! dieße thema hat mich gefangen, weil wirklich vor paar tagen war ich auf dem boden. und einzige der mein problem angenommen hat war die nette "Fussel"
    in dem gebe ich recht , daß unsere vorfaren ( steinzeit ) hatten keinen apotehke ! und gerade auf dießen prinzip beruht sich daß atkins diät.

    aber muß mann auch nicht so weit zürich gehen, weil unsere uhrgroßmuttern noch auch anders ernärht haben als heute . z.b. schweineschmalz gebraten , weißMehl vervendet, und normale zucker. troztdem waren sie nicht dick. könnte man dazu noch hinzufügen , dass sie auch schwerer körpeliche belastungen waren sie ausgesetzt, und daß sociale stuktur war auch viel stärker damals. / großfamilien /

    heute durch indrustrie sind wir bequem geworden, und auf uns allein gestellt. von einerseite essen wir mehr aus frust , aber der indrustie hat auch gutes ausgedacht daß wir höhher konsumiren . es sind in der nahrungs mittel süchtig machende stofe drin . schon inder babynahrung vanile extrakten drine zum angewöhnen.

    wir haben angefangen nachzudenken was wir essen , und so ist ein neue industriezweig enstanden die "diäten und nahrungsergänzende zuzatz vitamine "

    übrigens ergendwo habe daß auch gelesen , dass diese viele vitaminpräperate nützen garnicht weil daß körper nicht ververten kann .

    bei der diät produkten sind leider viel zu viel stärke drine , was noch mehr dick macht. und ergendwie so sind wir zum atkins gelang.

    nacht dem bericht was ich gesehen habe :

    egal wie verucht ist der atkins , wissentschaftliche studien können nicht beweisen daß es schädlich is. mit atkins, haben sie mehr abgenomen , als mit andere diäten. gesundheitlich , blutwerte und sonstwas waren viel besser mit atkins. die test personen haben deutlich mehr gegessen mit atkins, und sehr rasche abnahme war das erfolg.

    von eine seite erscheint mir auch die these , /weil der menchlihe evolition seit dem steinzeit nicht weiter envickelt hatte / daß wir des vileicht besser ververten können .

    obwolh wann ich stark nachdenke : damals müßten sie mehr obst und nüsse und körner gegessen haben als frisches fleiss. auch wenn sie es getrocknet haben. fisch war auch nur für dijenige die nahe dem fluss gelebt haben.
    bin sogar sicher daß sie verschiedene krankheiten mit kräuter, wurzeln , und baumrinde geheilt haben

    so erscheint mir die medikament zugabe sogar sinnvoll. @ Dexter Morgen


    wie ich es erwähnt habe, for einigen tagen ging mir sehr schlecht. so und abends 7 waren die kopfschmerzen deutlich stärker geworden so stark dass ich nicht mehr richtig gesehen habe. mein augenlider sehr schwer geworden , was mit müdigkeit associirt habe . dem brechreiz habe garnicht erwäht. mein muskeln taten fürchtelich weh. nach paar abenden, ist mein mann stuzzig geworden warum ich nach dem abendbrot immer verschwinde, und er hat in mein augen gesehen. daß war volle blut. er hat angst gekriegt und geraten sofort mit der diät aufzuhören.

    aber wie so klein bin , auch so stur !!!! und den rat von dem nette Fussel angenohmen.

    ich habe mein KH erhöht , und endlich mehr wasser nehme ich zu mir 3 liter ( voher 2.5 l ) und zum meine leidtragen , auch mit der gymnastik aufgehört. seitdem geht es mir besser. obwohl ich weiter hin kopfscherzen habe , was hier indem forum die Ketose zugesprochen wird. schlafen kann ich immer noch nicht richtig , ich denke des liegt an meine schwachen blase , und so wache jede stunde auf .

    kann es sein daß gerade dieße weniger schlaf hindert mich bei abnehmen. wie ich gehört habe fettverbrenung passiert in dem schlaf.

    troztdem weis ich es nicht was in mein körper passiert . ob ich wirklich fett verbrene ? der wage und bandmass zeigt eher zuhname als abnahme. nur mit trick und list kann ich mein gewicht reduzieren , so daß ich unter mein grundumzatz esse. aber für mein auffassung baue ich so nur muskeln ab !

    der Ketose zeigt es nicht wirklich fett verbrennung an . wissenschaftlich bewiesen Ketose hat man auch bei anderen diäten , nur 1 grat weniger als wie bei atkins .

    deswegen bin geneigt dazu " Dexter Morgan " dein methode in dem erwägung zu ziehen .

    weil mir (persönlich ) tätsächlich die diät nicht so gut bekommt. obwoh dießes wort " Antidepressiva " nicht gehäuer ist. depressiv fühle ich mich nicht ! mein laune ist sogar ausgespochen gut , nur der angst liegt in mein nacken , daß etwas bei mir durch daß diät schief läuft. und fühle ich dem körperlichen schmerz .

    und gestresst bin ich nur durch kalorien und Kh , rechnen :rotfl:

    aber kanns auch sein , daß ich nur nicht zu geben will , daß ich mich für dem falsche diät entschieden hab !

    L.G.
    Linola
     
  18. einstein

    einstein Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    121
    Hallo Dexter Morgan,
    bevor ich dir eine Frage stelle, kurz zu meiner Person:

    Ich bin 49 Jahre alt, seit mindestens 30 Jahren depressiv und habe die letzten 7 Jahre mehr oder weniger LC gelebt. Für mich kann ich keinen Zusammenhang zwischen Ernährung und Depression feststellen. Andere haben berichtet, dass sich unter LC ihre Depressionen gebessert haben.

    Wenn jemand seine Diät abbricht, dann kann das eine Menge von Gründen haben, die meist ebenso auf LC zutreffen, z.B.:
    - Alle Nahrungsmittel, die man sich verbietet, werden plötzlich besonders interessant
    - Feste und Feiern begünstigen den inneren Schweinehund
    - Es gibt einen sekundären Krankheitsgewinn, d.h. jemand will bewusst schlank sein, sein Unterbewusstsein sieht aber Vorteile im Dicksein

    Siggis Endobil-These ist leider völlig pseudowissenschaftlich und überhaupt nicht hilfreich. Ich kenne niemanden, der danach lebt bzw. davon auch nur irgendwie profitiert hätte. Wie ich bereits oben geschrieben habe, muss man überhaupt nicht auf so etwas zurückgreifen, um zu erklären, warum jemand eine Diät abbricht. Diäten werden nun mal sehr häufig abgebrochen. Das gilt für LC genauso wie für LF! Bei LF könnte man z.B. über ein erhöhtes Depressionsrisiko aufgrund einer Unterversorgung mit essenziellen Fettsäuren (Omega-3) diskutieren.

    Jetzt zu meiner Frage:

    Du schreibst, dass die meisten Ketarier auf lange Sicht einen Serotoninmangel haben. Woher weißt du das? Gibt es Studien dazu? Oder ist das schlichtweg eine Behauptung von Siggi?

    Ein Serotoninmangel ist übrigens nicht unbedingt der Auslöser einer Depression sondern eher ein Symptom der Depression. Dabei wird der Serotoninmangel oft durch das Stresshormon Cortisol verursacht, welches seinerseits wieder ein sehr potenter Dickmacher ist. Wenn man sich auf einzelne Moleküle konzentriert, kommt man immer zu etwas zu simplen Lösungen, die die Komplexizität unserer Körperchemie sträflich vernachlässigen.

    Dexter Morgan, ich finde, du hättest deinen durchaus interessanten Beitrag wesentlich mehr als deine persönliche Erfahrung herausstellen sollen, und weniger als Heilsweg für alle. Dann wärst du sicher nicht so missionarisch rüber gekommen und weniger angegriffen worden.

    @all
    Ich verstehe diese unkritische "Pillendiskussion" hier nicht. Für mich macht es sehr wohl einen Unterschied, ob ich eine körpereigene Substanz in Pillenform zu mir nehme, oder ob ich eine synthetische Chemikalie aus dem Pharmalabor schlucke.

    Liebe Grüße
    Albert
     
  19. einstein

    einstein Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    121
    Hier gab es übrigens schon mal eine Umfrage zum Thema "LC und Depressionen". Die Ergebnisse sprechen für sich:

    https://www.ketoforum.de/umfragen/24846-lc-und-depressionen.html?highlight=depression

    Liebe Grüße
    Albert
     
  20. fussel

    fussel Guest

    Ich klau mal von guter:
    http://home.arcor.de/die.solinger/aspartam.html
    Koennte EINE Erklaerung sein, denn bei LC steigt meist der Verbrauch von Suessstoffen, auch Aspartam, wenn man nicht speziell drauf achtet...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. April 2015
  21. Dexter Morgan

    Dexter Morgan Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Bremen
    Hallo Linola,

    schön das du dich hier meldest. Ich muss sagen, dass deine Probleme ja nicht gerade klein sind. Du hast deine Probleme zwar gut beschrieben, aber diese können natürlich mehrere Ursachen haben. Trotzdem werde ich versuchen dir zu helfen. Ich werde versuchen deine Aussagen und Fragen in der Reihenfolge zu beantworten!
    Erstmal solltest du wissen, das Dr. Atkins in seinen Büchern ganz klar Nahrungsergänzungsmittel, wie Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemte und vieles mehr empfohlen hat. Allerdings bin ich auch kein Arzt und möchte dir daher nicht zu einer bestimmten Therapie raten. Es stimmt schon, dass in verschiedenen Studien die Schädlichkeit der Atkinsdiät nicht bewiesen werden konnte. Trotzdem muss man sagen, dass gerade Phase 1 sehr radikal ist. Das ist auch ein Grund, warum er Vitamine und andere Sachen empfohlen hat. Die Menschen in der Steinzeit haben bestimmt nicht nur Fleisch gegessen. Dr. Kwasniewski sagt ja auch, dass man ca. 100g Kohlenhydrate pro Tag essen soll. Diese 100g braucht dein Gehirn um ausreichend mit Energie versorgt zu sein. Das habe ich auch von anderen Quellen gelesen. Die Erhöhung der Kohlenhydrate und der Menge an Wasser war auf jeden Fall schon mal richtig. Deine Muskelschmerzen hören sich für mich so an, als wenn dein Körper versucht Muskelprotein zu verzuckern um genug Zucker fürs Gehirn zu haben. Das würde auch deine Kopfschmerzen und Schlafstörungen erklären. Dr. Kwasniewski hält die Ketose übrigens nicht für so gut und natürlich, da es die Organe belastet. Eine Sache sollte dir aber auf jeden Fall klar sein. Wenn du dich schlecht fühlst, ist das nicht Sinn der Sache. Ich würde an deiner Stelle sofort damit aufhören, denn du schadest dir damit nur. Und wenn es dir besonders ums abnehmen geht, kann ich dir nur bestätigen, dass deine Schlafstörungen die Fettverbrennung reduzieren. Es macht also keinen Sinn, damit weiter zu machen. Wenn du außerdem unter deinem Grundumsatz isst, dann signalisierst du deinem Körper eine "Hungersnot" und er verbrennt weniger Kalorien. Der einzige Weg um dauerhaft abzunehmen ist mehr zu verbrauchen als du mit der Nahrung aufnimmst. Das schaffst du aber nur durch Sport und gesunden Schlaf. Und ohne guten Schlaf wirst du wohl auch kaum die Kraft haben Sport zu machen. Bitte mach dir eine Sache klar: Kohlenhydrate sind nicht "böse", ganz im Gegenteil!!!
    Eine Menge von ca. 100g Kohlenhydrate in Form von frischem Gemüse und Obst ist jetzt wahrscheinlich genau das Richtige für dich. Außerdem liefern Obst und Gemüse nicht nur Kohlenhydrate, sondern auch wichtige Mineralstoffe. Deine Probleme könnten nämlich zum Teil ein Mineralstoffmangel sein. Meine abschließende Empfehlung wäre erstmal einen Art Ladetag zu machen, wie es ihn bei der Anabolen Diät gibt. Aber bitte nicht zu extrem. Kauf dir einfach im Supermarkt verschiedene Sorten Obst, wie reife Bananen, Äpfel, Trauben, Erdbeeren und Himbeeren. Dazu noch ein paar Karotten und Paprika. Das Obst bitte nur pur und auf leeren magen essen, also ohne Sahne odr nach einer Mahlzeit , da Obst schnell verdaulich ist und sonst anfängt zu gären. Das Gemüse kannst du dir am besten abends mit etwas Butter auf kleiner Flamme dünsten. Auf diese Weise kriegst du eine schöne Ladung Betacarotine, die jetzt sehr wichtig für dein angeschlagenes Imunsystem sind. Dazu kannst du noch ganz gut ein Stück mageres Huhn oder Putenschnitzelessen. Wahrscheinlich wird es dir nach dieser Methode in kurzer Zeit wieder besser gehen. Ich hoffe wirklich, dass ich dir helfen konnte und wünsche dir gute Besserung.

    Dexter Morgan>:)
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juli 2009
  22. Dexter Morgan

    Dexter Morgan Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Bremen

    Das ist auch meine Meinung. Und mit den Omega 3 Fettsäuren hast du absolut recht. Die nehme ich jeden Tag in Form von Leinöl mit natürlichem Vitamin E.


    Nein, von Siggi ist das nicht. Ich habe das aus verschieden Quellen mal gelesen, die in diese Richtung gehen. Außerdem aus eigenen Erfahrungen, sowie Beobachtungen. Die drogenähnlich Wirkung von Weissmehl und Zucker in Verbindung mit Milchprodukten, oder anderen Proteinen ist schon verblüffend. Viele Menschen sind vorher noch traurig und nach dem Essen dieser Nahrung zum Teil regelrecht euphorisch und ausgelassen.


    Auch damit hast du vollkommen recht. Wahrscheinlich kennst du dich bedingt durch dein Krankheit sogar besser mit dem Thema Depression aus, als ich. Wie stark ist es denn bei dir und nimmst du Antidepressiva?


    Na ja, dazu kann ich nur sagen, dass ich eine Studie von einem Arzt gelesen habe, der Tests mit Depressiven durchgeführt hat. Vielleicht finde ich die noch mal. Dieser Arzt hatte sehr große Erfolge mit L-Tyrosin und 5-HTP. Der Körper kann die Aminosäure L-Tyrosin auch aus L-Phenyalanin synthetisieren. Was bei manchen Menschen nicht so gut funktionieren soll. L-Tyrosin wird zur Produktion von Dopamin und Noradrenalin gebraucht. Nur mit der Gabe von Tyrosin und 5-HTP zeigten sich signifikante Verbesserungen bei schweren Depressionen. Es handelt sich im übrigen im weitesten Sinne um "natürliche" Stoffe. Viel wichtiger aber um natürliche Stoffe, die Sinn machen. Ein Fliegenpilz ist auch natürlich, trotzdem würde ich ihn nicht essen. Deswegen verstehe ich auch die Aufregung um vermeintlich synthetische Stoffe nicht so ganz. Hoffentlich habe ich deine Fragen halbwegs beantwortet. Solltest du keine Antidepressiva nehmen, könnte dich auch noch interessieren, das sich in anderen Studien die Wirkung von 5-HTP den Antidepressiva als gleichwertig oder überlegen gezeigt hat. Und das bei kaum Nebenwirkungen. Es gibt auch einige Apotheken die 5-HTP in pharmazeutischer Qualität verkaufen. Übrigens wird 5-HTP als Nahrungsergänzungsmittel aus den Samen der afrikanischen Pflanze Griffonia simplicifolia gewonnen. Und außerdem vom Körper unter normalen Umständen selbst hergestellt. Noch natürlicher gehts wohl kaum. Im übrigen hast du vielleicht recht, was meinen Artikel betrifft. Ich wollte eigentlich nur meine Erfahrungen und Gedankengänge zum Wohl des Forums aufschreiben!


    Alles Gute


    Dexter Morgan:rolleyes:


    See the sunside of life
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juli 2009
  23. Dexter Morgan

    Dexter Morgan Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Bremen
    Danke für den Link. Das spricht ja wirklich für sich. Allerdings ist das natürlich keine wirkliche Studie, aber trotzdem sehr interessant. Das sich der Stoffwechsel durch LC beruhigt und sich wieder normalisiert ist klar. Aber auf dem Weg dahin hat natürlich jeder Mensch unterschiedliche Erfahrungen. Im übrigen war ich in meiner depressiven Phase ja kaum in der Lage aufzustehen. Könnte mir denken, dass einige einfach zu depressiv zum surfen waren!!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juli 2009
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Das Leben ist schön - nur Positives! Statistik / Tagebücher 31. August 2012
Positive Nebenwirkungen Erfahrungen 30. Januar 2008
Ein bißchen Sorgen trotz aller positiven Effekte Erfahrungen 12. August 2006
Auch was positives und mal wieder Lebenszeichen von mir :) Erfahrungen 9. April 2006
Ich muß hier mal was positives ablassen :o) Erfahrungen 16. September 2005