Keto Kopf Reboot & Survival

Dieses Thema im Forum "Statistik / Tagebücher" wurde erstellt von jum, 31. August 2019.

  1. jum

    jum Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    223
    Geschlecht:
    weiblich
    Diätart:
    zwischen Atkins und LCHF
    Danke, dass Du mir schreibst.
    Candida-Diät mache ich ja schon. Fungizide auch immer wieder, aber es reicht noch nicht bzw. hält nicht - und ich kriege immer Migräne von den Fungiziden.

    Ich habe das Problem, dass ich bisher von Caprylsäure auch Migräne kriege und sie deshalb wieder absetzen musste. Kokosöl so ähnlich, ich habe jetzt ein neues, das ich noch nicht versucht habe - eine HP hat es mir geschenkt. Lauricidin hat mir noch jemand empfohlen, das geht ja auch in die Richtung wie Caprylsäure. Ich weiß nicht, warum ich von Caprylsäure Migräne kriege. Irgendwie muss ich ja einigermaßen noch meinen Alltag schaffen. Aber ich würde echt gern den Einstieg finden.

    Ja, ich hoffe auch, dass die Unverträglichkeiten nachlassen, wenn es dem darm besser geht - also wenn es gelingt, Pilze und dysbiose zu beseitigen/umzulenken.

    Sagen wir es so: ich habe den Eindruck, DASS Eier mir Probleme machen. Hab schon immer wieder überlegt, sie entsprechend dem AIP/Autoimmunprotokoll auch noch wegzulassen. Wenn ich mich mit Eiern satt esse, wird mir speiübel danach und ich kriege einen dicken spastischen Bauch. Von Fleisch passiert das nicht, auch wenn ich viel davon esse.
    wie meinst Du das - was lässt sich da leicht einfangen?

    das entspricht ja letztlich auch dem AIP, auch wenn Du einiges zusätzlich schon wieder verträgst.

    Es war ein großer Kraftakt, die Milchprodukte wegzulassen.
    Getreide und Hülsenfrüchte esse ich sowieso nicht.
    Nüsse sind wieder gestoppt, ich könnte aber noch rückfällig werden, wenn ich mal in Eile bin und nicht satt geworden bin - da muss ich aufpassen.
    Nachtschattengewächse habe ich in den letzten Monaten nicht gegessen, eine Bekannte riet mir neulich, ich solle meinen Salat um Paprika und Radieschen/Tomaten bereichern, um etwas Abwechslung zu haben und besser satt zu werden - ich habe es aber noch nicht umgesetzt, aus den besagten Gründen.

    Da Mayo ja auch Ei hat, habe ich jetzt schonmal 2 Tage lang geübt, sie wegzulassen. Ging ganz gut. Mittags bei den Hühnerflügeln war genügend Fett dabei, aber abends habe ich sehr viel Hühnerfleisch gebraucht, um satt zu werden und bin doch nicht richtig satt. Naja, macht nichts, es geht nicht alles auf einmal.
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. SonjaLena

    SonjaLena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    4.276
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Lena
    Größe:
    165
    Gewicht:
    auf Talfahrt
    Zielgewicht:
    62
    Diätart:
    ketOMAD
    Du hast vorgestern Tomate gegessen, ist auch ein Nachtschatten und Kartoffel auch.
     
    Sorah und PerditaX gefällt das.
  4. SonjaLena

    SonjaLena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    4.276
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Lena
    Größe:
    165
    Gewicht:
    auf Talfahrt
    Zielgewicht:
    62
    Diätart:
    ketOMAD

    Vor einigen Jahren hab ich angefangen meinen Leaky Gut zu heilen mit grünen Smoothies usw. Hat funktioniert. Da hab ich auch angefangen zu saften und dabei den mir völlig unverträglichen Stangensellerie anzueignen. Inzwischen vertrage ich den mehr als bestens und es hat sich herausgestellt, dass genau das, Selleriesaft, 0,5l auf nüchternen Magen!!!, dem Körper hilft, all das los zu werden und das Mikrobiom neu aufzubauen. Das wusste ich vorher nicht, hab aber ohne zu wissen darauf hin gearbeitet.

    Deine Migräne könnte eine Herxheimer-Reaktion sein, die kommt auch ohne Fieber subfebril aus. Meine erste Reaktion vor dem Fieber ist auch tagelange schlimme Kopfschmerzen. Das weist darauf hin, dass eine Heilreaktion im Gange ist und Toxine freigesetzt wurden. Das heißt, man müsste erst mal einen Weg finden, die Toxine zu binden, damit sie im Enddarm nicht rückresorbiert werden.

    Kannst ja mal googeln "Selleriesaft".
     
    PerditaX gefällt das.
  5. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    15.967
    Medien:
    126
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Norden
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    76
    Diätart:
    SlowFood

    für alle, die auch googeln müssen :)
    https://de.wikipedia.org/wiki/Leaky-Gut-Syndrom
     
    SonjaLena gefällt das.
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. SonjaLena

    SonjaLena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    4.276
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Lena
    Größe:
    165
    Gewicht:
    auf Talfahrt
    Zielgewicht:
    62
    Diätart:
    ketOMAD
    PerditaX gefällt das.
  8. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    29.404
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Hast du jetzt seit 10 Jahren deinen Darm nicht heilen können?
     
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. jum

    jum Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    223
    Geschlecht:
    weiblich
    Diätart:
    zwischen Atkins und LCHF


    Nein, ich habe keine Tomaten und keine Paprika gegessen. Ich hatte Dir bloß erzählt, dass eine Bekannte mir das vorgeschlagen hatte und dass ich es aber bisher nicht gemacht hatte - WEIL es eben Nachtschattengewächse sind.
    Meine Lieblings-Vorgehensweise wäre, erst einmal eine - wenn auch winzige, eintönige/einseitige - "sichere", also einigermaßen verträgliche Ernährung zu haben/zu finden und die dann, falls es möglich ist/wird, weiter auszubauen. Also es wäre ja Blödsinn, jetzt Tomaten zu essen.

    sehr spannend. ich habe neulich schon sehr elektrisiert :cool: darüber gelesen und auch überlegt, ob ich das mal ausprobieren soll. Smoothies (die ja immer mit irgend einem Obst sind) würde ich nicht trinken, wegen der KH, aber Stangensellerie fände ich vertretbar.

    Ja, ich hatte das auch überlegt. Könnte sein. Bei der ersten Runde Antimykotika (Fluconzol) hatte ich drei Tage entsetzliche Migräne, eine Freundin sagte mir das Gleiche wie Du und daraufhin habe ich irgendwie die Kraft gefunden, das durchzuhalten und dann wurde es besser, ich hatte dann eine Weile fast keine Migräne mehr. Bisher ließ sich das nicht nochmal reproduzieren, vielleicht sinkt meine Kraft, das auszuhalten, ich weiß es nicht.

    Du meinst, Selleriesaft könnte ein Probiotikum ersetzen?? Das wäre ja gigantisch.
    ich werde mehr lesen darüber. Am liebsten würde ich sofort anfangen.
    Danke für Deine Ideen und Deine Mühe, mir das zu schreiben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. September 2019
    SonjaLena und Sorah gefällt das.
  11. jum

    jum Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    223
    Geschlecht:
    weiblich
    Diätart:
    zwischen Atkins und LCHF
    Ich habe noch nicht geschafft, das alles zu lesen, werde ich aber nach und nach tun.
    Vorgehensweise brutalster Art wähl man ja aus, wenn es einem echt dreckig geht.
    Dito. Darf brutal sein.
     
  12. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    3.868
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    61,3
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Was meist du eigentlich mit Probitika? Die probiotisch beworbenen Lebensmittel, die es im Supermarkt gibt sind eher Geldverschwendung. Actimel und wie sie alle heißen
     
  13. lilly249

    lilly249 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2018
    Beiträge:
    1.264
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    174
    Diätart:
    Keto
    Also gerade was so Verdauung angeht habe ich festgestellt, dass für mich die Kombination aus Mutaflor für die Darmflora (nehme ich seit über 4 Jahren durchgängig), Verdauungsenzyme (GN Laboratories) und 20g MCT-Öl am Besten funktioniert, da ich ja auch Verdauungsprobleme aufgrund der chronischen Darmerkrankung habe.

    Du sagst ja du würdest keine Caprylsäure vertragen. Bei mir kommt es immer auf die Kombination an. Wenn ich gleich danach noch etwas festes Esse dann vertrage ich sie. Ansonsten habe ich halt sehr starkes Sodbrennen. Außerdem ist es wichtig sich langsam ranzutasten, da es sonst zu unerwünschten Nebenwirkungen kommt. Ich persönlich habe in 5g-Schritten begonnen.
     
    blaumeise50 gefällt das.
  14. jum

    jum Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    223
    Geschlecht:
    weiblich
    Diätart:
    zwischen Atkins und LCHF
    Nein, ich meine sowas wie Kapseln mit den "erwünschten", guten Darmbakterien, die sich da bitteschön eigentlich gefälligst häuslich niederlassen sollen. Es gibt ja tausende Millionen verschiedene solcher Präparate.

    Das ist interessant. Danke für Deinen Hinweis. Vielleicht habe ich einfach zu schnell die normale Dosis genommen. In welcher Form nimmst Du die Caprylsäure? Ich hatte Kapseln mit 600mg drin und habe die dann eben zum Essen eingenommen, am Ende des Essens, in der Hoffnung, sie dann reinmogeln zu können. Dann wurde mir sehr heiß und dann kam Migräne.
     
  15. SonjaLena

    SonjaLena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    4.276
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Lena
    Größe:
    165
    Gewicht:
    auf Talfahrt
    Zielgewicht:
    62
    Diätart:
    ketOMAD
    Also heiß wird mir auch von MCT, Butter, Kokosöl zB im Kaffee. Macht ja nix, geht auch wieder weg, ist doch ne gute Sache. Liegt wohl daran, dass dann sofort die Leber anspringt und schonmal Ketone rausschmeißt um Platz zu machen. Bei Candida erst recht. Denn Candida und Ketose gehen ja nun mal dauerhaft nicht zusammen.

    Dein Körper scheint mir sehr intelligent zu sein, nur du kannst seine Sigrale nicht richtig deuten, du denkst immer nur es wäre was Schlechtes.
     
  16. lilly249

    lilly249 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2018
    Beiträge:
    1.264
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    174
    Diätart:
    Keto
    Ich mache mir einfach MCT-Öl an meinen Joghurt/Creme Fraîche und meine Leinsamen. Manchmal mache ich auch etwas MCT-Öl an meine guacamole.
     
    SonjaLena gefällt das.
  17. jum

    jum Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    223
    Geschlecht:
    weiblich
    Diätart:
    zwischen Atkins und LCHF
    Ah zum Glück. Da bin ich ja froh! ;)

    Verstanden. Das leuchtet mir ein.
    ok, also das klingt für mich sehr vernünftig und nicht so abgehoben. ich hatte bisher diesen Hype von mir gewiesen....

    Das ist tatsächlich für mich ein wichtiger Punkt, auch weil ich keine Spülmaschine habe und schon bei der Reinigung meiner Heißluftfritteuse an meine Grenzen stoße - wenn es zu umständlich ist, wird es unrealistisch, auch wenn es gut schmeckt etc.

    Die Variante im Blender kommt für mich nicht in Frage - auch weil ich keinen Blender habe. Dann würde ich eher eine Presse/Entsafter kaufen.

    Ich habe geschaut wegen der niedrigsten Umdrehungszahl und dann den gefunden, den ich Dir "gezeigt" habe, der ist auch BPA-frei. Weiß aber noch nicht, ob ich es wirklich mache, es hängt doch immer viel Geld dran. Bei uns auf dem Markt gibt es ein "Saftlädele", da würde ich sicherlich nicht morgens nüchtern hingehen, um Selleriesaft zu trinken, aber EINMAL, um es auszuprobieren, das wäre was. Falls es den da gibt, das werde ich heute oder morgen mal herausfinden.

    Vielen lieben Dank für diese kompakte Anleitung, da hast Du mir wirklich sehr geholfen. Gestern abend habe ich auch im netz noch einiges recherchiert, bin noch unsicher, ob es immer unbedingt Bio sein muss, weil man den gar nicht immer kriegt (wenn dieser Hype besteht, ist oft alles leergekauft, denke ich) - aber es klang so, als ob der konventionelle Sellerie sehr hoch belastet sein kann mit Spritzmitteln etc., wie machst Du das? kaufst Du nur Bio oder egal oder wie siehst Du das? man soll ihn dann mit Bio Spülmittel waschen, wenn er nicht bio ist und da muss ich schon wieder aufpassen, also was schaffe ich frierend und müde morgens an neuer Routine, bevor ich zur Arbeit los muss....?
    Mal sehen.

    Was denkst Du, kann man zB nach einem Mal sagen, ob man damit zurechtkommt oder braucht es länger?

    Da ich sowieso (suboptimales) IF mache, käme mir der Sellerie Saft sehr entgegen, momentan trinke ich nach dem Aufstehen Green Cola mit Schilddrüsentabletten und etwas später schwarzen Kaffee.
    Meine Hoffnung wäre, dass ich die Cola gegen den Selleriesaft tauschen könnte.

    Eine Person hatte total aufgeregt in den YouTube Kommentaren geschrieben, man dürfe das doch nicht bei Histaminintoleranz, aber dafür habe ich keine Begründung gefunden und mir ist das nicht bekannt.
     
  18. jum

    jum Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    223
    Geschlecht:
    weiblich
    Diätart:
    zwischen Atkins und LCHF
    Das Heißwerden fand ich nicht schlimm. Im Winter wäre das ja sogar sehr praktisch.
    Die Migräne finde ich aber schon schlimm, die möchte ich nicht jeden Tag provozieren.
     
  19. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    15.967
    Medien:
    126
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Norden
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    76
    Diätart:
    SlowFood
    Viele Teile solcher Gerätschaften dürfen gar nicht in die Spülmaschine, daher ist die leichte Reinigung für jeden wichtig.
     
    Dany2712 gefällt das.
  20. SonjaLena

    SonjaLena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    4.276
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Lena
    Größe:
    165
    Gewicht:
    auf Talfahrt
    Zielgewicht:
    62
    Diätart:
    ketOMAD
    Bioware ist oft kleiner, mehr Blätter, trockener weil älter und viel teurer, was bedeutet, der Saft ist weniger und bitterer. Deshalb bin ich auf lidl umgestiegen. Da muss ich aber morgens früh hin, damit ich noch was Vernünftiges bekomme, denn der Hype ist da. Vor ein paar Monaten noch reichte denen eine Kiste für 3-4 Tage, jetzt reichen 3-4 Kisten für einen Tag. Meist kauf ich dann 2-3 Stück, die schwersten, ich wiege sie durch - dann hab ich für die nächsten 2 Tage - oder so.

    Ich nehm den Strunk auseinander lege ihn in der Spüle in Wasser, wasche einen nach dem anderen ab, schnippele ihn, tus in die Schüssel. Wenn fast fertig, befülle ich den Safti und starte, während ich den Rest in der Spüle abarbeite. Dann kann ich hinterher die Geräteteile gleich in den Wasser anlanden ... Nachhaltigkeit und so.

    Wenn das was als Abfall rauskommt noch feucht ist, kannst du versuchen, es ein zweites Mal durchzujagen. Oder wie ich dann in den Blender mit Wasser und später nochmal durchpürieren und abpressen, ist nochmal sehr ergiebig. Was dann übrigbleibt hat keine Farbe mehr.

    Jein. Du weißt dann nur, ob du es runterbekommst und ob es drin bleibt. Mich hat das erste Mal nicht überzeugt. Das zweite und dritte Mal auch nicht. Aber nach ner Woche hat mir was gefehlt, das hat mich überzeugt. Denn mein Körper hat mir Lieder von Selleriesaft gesungen. Und dass er das haben will.

    Tatsächlich ist das Gefühl der Hydration/Befeuchtung in meinem Körper mit einem halben Lieter Selleriesaft viel besser als mit 5 Liter feinstem Quellwasser. Das hat mich überzeugt.

    Deswegen fahre ich jetzt auch los, und kaufe welchen bevor ich meine Arbeit mache. Es gibt ihn dann aber erst am Nachmittag, weil ich heut vorher keine Zeit habe.
     
  21. SonjaLena

    SonjaLena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    4.276
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Lena
    Größe:
    165
    Gewicht:
    auf Talfahrt
    Zielgewicht:
    62
    Diätart:
    ketOMAD
    Nehme ich direkt wenn ich aufstehe sitzend noch am Bett mit einem Schluck Wasser. Novothyral.
     
  22. jum

    jum Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    223
    Geschlecht:
    weiblich
    Diätart:
    zwischen Atkins und LCHF
    Danke. Das hat mir geholfen, eine Entscheidung zu treffen. Also dass es nicht gleich "lecker" sein muss, sondern etwas schwer gehen kann.
    Vielleicht hilft es ja bei mir auch was.

    Gestern habe ich eine Saftpresse bestellt. Hoffentlich kommt sie bald. Es wird Zeit, dass ich von der Cola wegkomme. Die zuckerfreie Green Cola vertrage ich auch nicht, habe es heute früh eindeutig festgestellt. Oh Mann, wie macht man sich fertig.
    Vielleicht geht es mir deshalb seit Tagen so schlecht. Ich hatte gedacht, ohne Aspartam und ohne Citronensäure ist schon besser, aber ich darf das Zeug echt nicht mehr trinken.
     
    SonjaLena gefällt das.
  23. jum

    jum Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    223
    Geschlecht:
    weiblich
    Diätart:
    zwischen Atkins und LCHF
    Gestern abend plötzlich dem Hunger auf "mehr Fett" nachgegeben. An Tiga gedacht. Mayo wieder aus dem Kühlschrank geholt.
    heute mittag wieder. Offenbar brauche ich doch wieder mehr Fett, es nützt nichts, die Mayo einfach nur wegzulassen. Butter habe ich auch wieder gekauft.
    In den letzten Tagen hatte es immer nur Hühnersuppe (viel Schenkelfleisch) mit Salat gegeben oder Chicken Wings mit Salat, da hatte ich dann ausprobiert, das heruntergetropfte Fett noch mit zu essen (reinzutunken), aber davon wird mir übel. Vielleicht ist es verbrannt/oxidiert.
    Von den Mengen Hühnchenfleisch wird also die Mayo nicht ersetzt. ich habe sogar ausprobiert, mehr von dem Huhn zu essen, aber es wird dann immer schräger.
    Heute mittag dann evtl. wieder falsch, also etwas verbrannte Checken Wings mit Mayo, und mir ist wieder übel, aber mir wird warm. In den letzten Tagen hatte ich erbärmlich gefroren. kann auch zusätzlich durch die unverträgliche Cola kommen, mit der ich meinen Tag begonnen habe. Kreislaufprobleme, Histamin-Zombie-Zustand vom feinsten. Das muss aufhören. Das ist ja unerträglich.

    Vielleicht "musste" es erst so schlimm werden, damit ich es verstehe und erkenne. Wenn die Reaktionen sich aufschaukeln, werden sie abrupter und stärker, unmittelbarer.

    Hoffentlich klappt das irgendwie mit dem Selleriesaft. Ich hoffe es so sehr.
    Wenn dadurch so vieles geheilt werden kann.....dann vielleicht auch mein Darm? --> Unverträglichkeiten?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
14 Tage Keto, nach wie vor Müde und Kopfschmerzen Bin neu hier und habe schon Fragen 3. September 2018
Fragen zur Ketose und Kopfschmerzen Bin neu hier und habe schon Fragen 2. Juni 2016
4 Wochen in Ketose: leichte Dauer-Kopfschmerzen Alles über die Ketose 19. April 2016
Kopfweh und keine Ketose Erfahrungen 16. Juni 2010
4. Tag: Keine Ketose, Kopfschmerzen, Verstopfung, 1kg zugenommen Bin neu hier und habe schon Fragen 25. Februar 2007